Regina Mars Zu ihm: Gay Romance

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zu ihm: Gay Romance“ von Regina Mars

»Was willst du denn in Karlsruhe?«, fragte sie. »Victor ist in Karlsruhe.« »Ja, und?« Noel muss Victor sehen. Sofort. Victor, seinen größten Rivalen im Fußballteam und bei den Frauen. Victor, den arroganten Eisklotz. Da ist eine Sache, die Noel nicht ungeklärt lassen darf, egal, was sich ihm in den Weg stellt. Leider ist das eine ganze Menge. Unterwegs zu seinem Konkurrenten scheint sich die halbe Welt gegen Noel zu verschwören ... aber ist Victor wirklich sein Konkurrent? Oder verbergen sie durch ihre Feindseligkeit Gefühle, die sich keiner von beiden eingestehen will? Dies ist ein Kurzroman, ein Road Movie und eine kleine, aber feine Liebesgeschichte

Eine sehr gelungenes, romantisches und kurzweiliges Roadmovie, das einen immer wieder zum schnunzeln bringt.

— RicardoEff
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantisches und unterhaltsames Roadmovie

    Zu ihm: Gay Romance

    RicardoEff

    28. May 2017 um 12:14

    Noel ist everybodys Darling und kann es daher einfach nicht fassen, dass ausgerechnet der Neue im Fußballteam ihn einfach ignoriert. Victor, den er, um ihn zu ärgern, nur Vicky nennt, ist in seinen Augen ein absolut arroganter Idiot. Beide liefern sich ein regelrechtes Duell als Beste Spieler des Teams und um den begehrten Platz im Sommertrainingscamp, für besonders begabte Spieler, in Karlsruhe. Genau dahin möchte Noel fahren, um seinem Intimfeind mal so richtig die Meinung zu geigen, oder sowas in der Richtung jedenfalls. Er bekniet daher seine beste Freundin Sarah ihn die kurze Strecke dorthin zu bringen. Doch so schnell wie gedacht geht es nicht. Vielmehr wird der vermeintlich kurze Trip zu einer mehrtägigen Odyssee durch halb Süddeutschland. Ein Unglückliches Ereignis jagt das nächste, insbesondere wenn beide mit den Unbillen des Bahnfahrens in Deutschland konfrontiert werden und dann nach Mitternacht in einem Bahnhof mitten in der Prärie stranden. Da es nun mal viel länger als geplant dauert, nutzen beide die Gelegenheit mal in Ruhe miteinander zu reden und die Erlebnisse der jüngsten Zeit zu reflektieren. Dabei wird Noel so einiges klar ...Noel ist ein selbstbewusster und in sich ruhender junger Mann, den eigentlich nichts aus der Fassung bringen kann. Daher trägt er es relativ gelassen, dass sich auf der Fahrt nach Karlsruhe scheinbar alles gegen ihn verschworen hat. Dennoch ist er immer mehr verwirrt je länger der Trip dauert, je besser er seine Gefühle ergründet. Victor ist ein Scheidungskind und trägt noch immer am Sorgerechtszwist seiner Eltern. Mehr als er sich selbst eingesteht. Er hat es gelernt nach außen eine coole Fassade zu zeigen, während in seinem Innern ein etwas unsicherer, aber einfühlsamer Charakter schlummert. Victor ist sich klar, dass er schwul ist, aber niemand soll das merken, schon gar nicht Noel. Auch Sarah verändert sich auf dieser Reise. Allerdings geht diese Wandlung vom rosaroten Girlie zum Naturmenschen etwas zu schnell, um glaubwürdig zu sein. Aber Sarah ist schon ziemlich sympathisch beschrieben und sie scheint am Ende der Geschichte auch glücklich zu sein. Die Reise von Noel und Sarah zu Victor ist schön zu lesen und in dem von Regina Mars gewohnt flüssigen und frischen Stil sowie mit flotten Dialogen, unerwarteten Wendungen und einigen Szenen zum Schmunzeln, geschrieben. Da es ein eher kurzer Roman ist, sind die Hauptfiguren nicht so detailliert herausgearbeitet. Trotzdem ist es ein sehr unterhaltsames Roadmovie, die sehr humorvoll und interessant eine Reise zu sich selbst skizziert. Denn Noel braucht diesen Trip, um sich und seine Gefühle für Victor vor Augen zu führen und sich dessen gewahr zu werden. Am Ende wäre es jedoch schön gewesen noch mehr darüber zu lesen, wie Freunde und beider Familien mit deren unerwartetem Outing umgehen. Die Liebesgeschichte ist stimmig,gefühlvoll und romantisch. Für meinen Geschmack wäre aber noch ein wenig mehr Gay Romance für die Story gut gewesen. Insgesamt eine sehr gelungene und kurzweilige Geschichte die auch ein Happy End hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks