Regina Meißner

 4.2 Sterne bei 498 Bewertungen
Regina Meißner

Lebenslauf von Regina Meißner

Regina Meißner, geboren 1993, schreibt schon sehr lange Geschichten, mit denen sie sich nun an die Öffentlichkeit wagen möchte. Im Genre der (Urban)Fantasy fühlt sie sich zu Hause. Die Jungautorin hat den ersten Talentwettbewerb von Lyx Storyboard gewonnen, bei dem sie sich mit ihrem Debütroman "Ivory - Von Schatten verführt" durchsetzen konnte. Selbiger erschien am 4.9.2014. Neben dem Schreiben, das die Autorin selbst als ihr größtes Hobby ansieht, studiert sie Deutsch und Englisch an der Universität in Gießen. Momentan arbeitet Regina Meißner am zweiten Teil von "Ivory - Von Schatten verführt". Weitere Projekte und Veröffentlichungen sind geplant.

Neue Bücher

Venturia (Band 1): Juwelen und Verfall

 (1)
Erscheint am 14.12.2018 als Taschenbuch bei Sternensand Verlag.

Seductio - Von Schatten verführt

 (107)
Neu erschienen am 04.12.2018 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 1. Band der Reihe "Seductio".

Seductio - Von Dunkelheit getragen

 (48)
Neu erschienen am 04.12.2018 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 2. Band der Reihe "Seductio".

Seductio - Von Monden erwählt

 (45)
Neu erschienen am 04.12.2018 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 3. Band der Reihe "Seductio".

Alle Bücher von Regina Meißner

Sortieren:
Buchformat:
Seductio - Von Schatten verführt

Seductio - Von Schatten verführt

 (107)
Erschienen am 04.12.2018
Seductio - Von Dunkelheit getragen

Seductio - Von Dunkelheit getragen

 (48)
Erschienen am 04.12.2018
Seductio - Von Monden erwählt

Seductio - Von Monden erwählt

 (45)
Erschienen am 04.12.2018
Sommer hinter Dornen

Sommer hinter Dornen

 (46)
Erschienen am 06.06.2016
Maskierte Weihnachten

Maskierte Weihnachten

 (35)
Erschienen am 23.11.2016
Alytenfluch

Alytenfluch

 (31)
Erschienen am 04.12.2014
Nebelfunke

Nebelfunke

 (31)
Erschienen am 18.03.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Regina Meißner

Neu
klaudia96s avatar

Rezension zu "Maskierte Weihnachten" von Regina Meißner

Ein Prinz zu Weihnachten ...
klaudia96vor 14 Stunden

Partys gehören nicht zu Ambers Vorlieben, doch als sie sich am 6. Dezember von ihrer Mitbewohnerin Rachel zu einer Weihnachtsparty überreden lässt, macht sie gute Miene zum bösen Spiel. Bis der Prinz auftaucht, der seiner Prinzessin sucht. Amber kann den maskierten Fremden nach dem Abend voller Tänze, angenehmer Gespräche und zärtlicher Berührungen nicht vergessen. Doch seinen Namen kennt sie nicht. Als jedoch immer wieder Hinweise auftauchen und sie zu Poetry Slams, Schnitzeljagden und langen Spaziergängen im Schnee entführen, kommt Amber dem Prinzen hinter der Maske immer näher …

„Maskierte Weihnachten“ gehört zu den Weihnachtsbüchern, die ich unbedingt dieses Jahr lesen wollte. Mit der Kürze habe ich das auch schnell geschafft und es nicht als Adventskalender eingeteilt, wie man es aber auch halten kann, sondern fast am Stück durchgehalten. Allerdings war ich hier nicht ganz so überzeugt vom Buch wie bei anderen Geschichten der Autorin.

Regina Meißner zeichnet in vielen Kapiteln ein schönes, weihnachtliches Gefühl, vor allem, was die Atmosphäre mit Lichtern, Schnee, Geschenken und der Familie angeht. Allerdings war der Plot des Buchs, nämlich die Suche nach dem maskierten Prinzen, eher vorhersehbar und hat mich wenig bei Laune gehalten. Was diesem Buch an vielen Stellen gefehlt hat, war der Tiefgang, den ich erwartet habe. Etwas, das nachhaltig im Gedächtnis bleibt.

Die Protagonisten empfand ich leider als sehr schwach gezeichnet, jeder hatte nur eine Handvoll Charaktereigenschaften, die eher klischeehafte Bilder als facettenreiche Figuren ermöglicht haben. Amber als Protagonistin war an so vielen Stellen extrem begriffsstutzig, dass ich mich wirklich gefragt habe, ob es noch realistisch ist – nein, ist es nicht. Amber hat zudem einen Makel, der mich besonders unangenehm berührt hat: Ihre Zurückhaltung im Umgang mit Menschen, ihre Liebe zum Lesen und zum daheim bleiben, wurden direkt am Anfang mit der offenen Art ihrer Mitbewohnerin verglichen, was an manchen Stellen für mein Empfinden schon arg im Slutshaming ausartete. Ich kann es wirklich nicht mehr ausstehen, wenn die „grauen Mäuschen“ über die ausgeh- und flirtfreudigen Mädchen erhoben werden – keiner ist besser oder schlechter, nur weil man mehr oder weniger Kontakt zu Menschen pflegt und sich schneller oder langsamer verknallt.

Auch die Liebesgeschichte zwischen dem Prinzen und Amber fand ich ein wenig vorhersehbar. Viele der Aktionen, die der maskierte Fremde für sie veranstaltet hat, waren zwar eine süße Idee, aber manchmal auch leicht stalkerisch angehaucht und ein wenig befremdlich. Außerdem hatte ich nicht so richtig das Gefühl, dabei zu sein und die Emotionen zu spüren, die Amber wohl empfindet, aber auch nicht allzu offen nach außen trägt.

Alles in allem war „Maskierte Weihnachten“ zwar ein netter Roman, aber ich hatte einige Kritikpunkte daran. Ich glaube, dass es auch zu großen Teilen der Kürze geschuldet ist, aber für mich war es zu wenig Substanz und zu wenig Emotionen von der Seite der Charaktere aus. Mich hat es somit nicht überzeugen können, aber für etwas weihnachtliche Stimmung zwischendurch reicht es aus.

Kommentieren0
0
Teilen
Juleeess avatar

Rezension zu "Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Schwanenfeuer" von Regina Meißner

Schwanenfeuer
Juleeesvor 21 Stunden

Was mir an diesem Buch mit am Besten gefallen hat ist das wunderschöne und detailreiche Cover. Auch die drei Zeichnungen im Buch waren sehr süß.


Leider kommt der Inhalt nicht ganz an das tolle Design des Buches heran.
Es handelt sich bei dieser Geschichte um eine Adaption von Schwanensee und das Märchen ist hier auch in seinen Grundzügen zu erkennen.

Eines meiner Probleme waren die beiden Protagonisten.
Sie waren für mich schlichtweg langweilig, da ihnen Ecken und Kanten gefehlt haben.
Auch die Liebesgeschichte zwischen den Beiden konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.
Sie rennen ein paar Tage durch den Wald, führen ein paar Gespräche und zack sind sie verliebt.
Mir ging das irgendwie alles zu schnell und Vieles blieb doch sehr oberflächlich.

Generell ging mir einiges in dieser Geschichte viel zu schnell.
Estelle und Ayden stoßen auf ihrer Reise immer wieder auf Hindernisse, die sie überwinden müssen.
Leider gelingt es ihnen auch immer sofort und die Reise kann weitergehen.
Die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag und sind genauso schnell wieder vorbei wie sie begonnen haben. Dadurch konnte sich bei mir leider keine richtige Spannung aufbauen.

Auch sind mir einige Logikfehler aufgefallen, die mir den Spaß am Lesen auch etwas ruiniert haben. Wie kann es zum Beispiel sein, dass Estelle das Dorf nie entdeckt hat, wenn sie als Schwan unterwegs war?

Eigentlich habe ich nur weitergelesen, weil ich wissen wollte wie das Rätsel aufgelöst wird.
Die Auflösung hat mir auch ganz gut gefallen, auch wenn ich mir an manchen Stellen etwas mehr Informationen gewünscht hätte.
Auch gut gefallen haben mir die Sequenzen in denen Estelle mit ihren Schwestern spricht. 

Die Grundidee hat mir total gut gefallen, aber leider hat es mit der Umsetzung meiner Meinung nach nicht ganz hingehauen.
Die Protagonisten blieben mir zu flach und die Geschichte hätte generell mehr ausgearbeitet werden können.
Da ich jedoch schon gesehen habe, dass es im nächsten Band um Tatjana geht ( für mich die interessanteste der Schwestern), werde ich der Reihe noch eine Chance geben.



Kommentieren0
0
Teilen
Mikaey0s avatar

Rezension zu "Venturia (Band 1): Juwelen und Verfall" von Regina Meißner

Unerwartet, magisch, mitreißend!
Mikaey0vor 2 Tagen

Meinung: Als allererstes lässt sich sagen: Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was mich in dieser Geschichte erwartet. Natürlich hatte ich, wie eigentlich immer, mir einer kleinen Liebesgeschichte gerechnet und wie der Klappentext schon sagt mit Bällen, Prunk und diversen Hochzeitskandidaten. Aber darüber hinaus hatte ich wirklich nicht den geringsten Plan wohin mich die Reise führt. Und das war ein ganz, ganz großer Pluspunkt. Man begleitet als Leser Prinzessin Tiana aus Bel Aniz. Tiana war mir direkt von Anfang an sympathisch, kann sie sich doch mit ihrer Rolle als Prinzessin nicht wirklich abfinden. Sie verteufelt in Gedanken ihre Etikettelehrer, hasst die allgegenwärtige Ahnenkunde und überhaupt: Heiraten will sie schon mal gar nicht. Doch ihren Eltern zuliebe und weil sie es nicht anders kennt, folgt sie den Regeln, Schritt für Schritt, Fuß vor Fuß. Es ist teilweise recht amüsant ihr dabei zuzusehen und vor allem ihren Gedanken zu folgen. Aus unerfindlichen Gründen fühlt sie sich dem Wald verbunden, liebt gute Geschichten und ist generell weltoffener als der Rest des Palastes. Die bereits erwähnte Abenteuerlust, dieser Wunsch nach Freiheit, der in ihr brodelt, verklingt jäh, als ihr offenbart wird, dass es noch weit mehr hinter den Palastmauern gibt, als man ihr bisher vorgestellt hat. Die Autorin schreibt großartig. Da gibt es gar nicht viel zu zu sagen. Handlungen, Gespräche und andere Dinge lässt sie in genau dem richtigen Tempo ablaufen, mit kleinen, unterbewussten Worten und Beschreibungen lässt sie erstaunlich viele Bilder im Kopf entstehen, man fühlt mit der Protagonistin und kann sich super in sie hineinversetzen. Was das angeht ist Venturia fast formvollendet. Ich habe das Lesen regelrecht genossen und wollte eigentlich gar nicht mehr aufhören. Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil eine packende, fesselnde Welt zu erschaffen, bei der man einfach mitfühlen, mitfiebern und miträtseln muss, was denn da jetzt als nächstes kommt. Und hier spreche ich aus Erfahrung, denn Frau Meißner ist eine der wenigen Autoren, bei denen ich nicht weiß: Wird das jetzt ein Happy End oder tritt sie mein Herz wieder mit Füßen? Lässt sie mich vor Freude jauchzen oder vor Wut und Wehmut platzen? Oder kombiniert sie beides? Dadurch, dass man als Leser Tiana so nah steht, erlebt man natürlich auch haargenau, was sie durchmacht. Ihre Verzweiflung, ihre Verwirrung, ihre Angst, ihre Neugier, ihren Mut, ihre Wut, ihren Widerstand. Man will mit ihr aus dem goldenen Käfig Bel Aniz ausbrechen und die grünen, saftigen, dunklen Wälder erkunden. Will mit ihr das Rätsel um Venturien und die verbotene Magie lösen. Will lachen, weinen und kämpfen. „Wut floss durch meine Adern, versetzte mich in einen Ausnahmezustand, in dem ich keine Kontrolle mehr über mich besaß. Die Tränen auf meinen Wangen waren längst versiegt, vertrieben von dem Zorn, der mich überwältigte.“ (Pos. 4052 von 4094) Die Atmosphäre schwankt dauerhaft von gereizt zu angespannt zu mysteriös. Zu Beginn, als der erste Ball abgehalten wurde, war ich noch ganz angetan von dem Reichtum, dem Prinzessinnendasein und den Privilegien. Ich fand Tianas Leben süß und lebenswert. Auch, wenn ich ihre Probleme verstand. Dann kam der große Knall und spannungsmäßig ging es von einem aufregenden Moment zum Nächsten. Von Entführung, zu Flucht, zu Orientierungslosigkeit über Erinnerungen und Magie - Venturia bietet Abwechslung ohne Ende - verbunden mit einem Gefühl von Heimat. Irgendwie war alles an seinem Platz, ohne, dass ich es vorher wusste. Fazit: Venturia ist magisch. Anders kann ich es gar nicht sagen. Eine magische Geschichte voller Höhen und Tiefen, gespickt mit authentischen Charakteren und einer wahnsinnig gelungenen Atmosphäre, die wie eine Decke über all dem liegt. Begleitet Tiana durch einige Tage ihres Lebens und seht mit an, wie ihre Welt zusammenbricht und aus den tausend Scherben etwas Neues entsteht. Dies‘ ist keine typische glitzer-glamour Ballgeschichte, die Liebe nimmt hier kaum Platz ein - hinter Venturia steckt mehr. Mehr Tiefe, mehr Gefangennehmen, mehr Mitreißen als ich erwartet hätte. Es ist der Beginn einer Rebellion. Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SternensandVerlags avatar

Ihr liebt Märchenadaptionen? Mit verwunschenen Prinzessinnen, bösen Hexen, Helden, Flüchen und einem Hauch Romantik? 
Dann ist dieses Buch genau das Richtige für euch. In dieser wunderschönen Märchenadaption zu "Schwanensee" erzählt Regina Meissner die Geschichte von Estelle, die einen Fluch zu besiegen hat. 

Über das Buch: 

- Genre: Märchenadaption
- Seitenzahl: 354


Klappentext: 
Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?


Weitere Informationen: Detailseite
Leseprobe: www.sternensand-verlag.ch/images/Leseproben/Schwanenfeuer_Leseprobe.pdf

Bewerbungen: 

Wenn das Buch euer Interesse geweckt hat, dürft ihr euch sehr gern für eines der 15 E-Book-Exemplare (mobi/epub) bewerben. Bitte bei der Bewerbung angeben, welche Version ihr auf eurem Reader lest.

-> Beantwortet die Frage, was euch an dem Buch reizt und was ihr davon erwartet. Je ausführlicher, desto besser. :-)

Teilnahmebedingungen:

  • Aktive Teilnahme an der Leserunde innerhalb des Zeitraums vom 05.1.-21.1.18.
  • Aktives Posten in den einzelnen Leseabschnitten.
  • Einstellen einer abschliessenden Rezension bei AMAZON und LOVELYBOOKS.
  • ACHTUNG: Abgreifer werden von der Leserunde ausgeschlossen und wir behalten uns vor, das E-Book in diesem Fall in Rechnung zu stellen.

Die Autorin nimmt sich extra Zeit, mit euch über ihr Buch zu diskutieren, wir vertrauen also darauf, dass ihr nicht einfach nur abgreifen möchtet, sondern euch sowohl für die Thematik als auch die Geschichte interessiert.

Wir freuen uns auf eure Bewerbung :-)

WICHTIG: Die Leserunde startet am Freitag, 5.1.18. Nur wer dann direkt loslegen kann, soll sich hier bewerben.
Zur Leserunde
ReginaMeissners avatar
Hallo ihr Lieben!

Mein Roman "Seifenblasen im Orkan" ist vor ein paar Tagen ein Jahr alt geworden. Zeit, die Geschichte mal wieder etwas aufleben zu lassen. Dafür vergebe ich 15 Ebooks in den Formaten eurer Wahl, Epub oder Mobi.

Hier der Klappentext für euch:
Emily lernt Ian übers Internet kennen und fliegt zusammen mit ihrer besten Freundin Amy nach Dover, um ihn dort zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?

Für die Bewertung beantwortet bitte folgende Frage:
Was haltet ihr von Internetbekanntschaften? Habt ihr schon jemand über das Internet kennengelernt?

Wenn ihr ein Ebook gewinnt, verpflichtet ihr ech zum zeitnahen Lesen, Diskutieren und Schreiben einer Rezension. Besonders freuen würde ich mich, wenn ihr diese neben Lovelybooks auch auf Amazon veröffentlichen würdet.

Ich wünsche euch ganz viel Glück <3.


Zur Leserunde
ReginaMeissners avatar
Hallo ihr Lieben :)

Wer hat Lust auf düstere Romantik? Gefährliche Feinde? Dunkle Geheimnisse? Dann könnte euch der 2. Band der Seductio-Trilogie gut gefallen!

Ich vergebe 12 Ebooks im Wunschformat - Mobi oder Epub!

Beantwortet mir einfach folgende Frage:
Welche Farbe hat für dich die Angst?

Für alle Interessierten gibt es den Klappentext:

Von Schatten gefangen.
In die Dunkelheit getragen.
Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt.

Ich wünsche euch viel Spaß :)


Samy86s avatar
Letzter Beitrag von  Samy86vor 2 Jahren
Huhu! Nun habe ich es endlich geschafft mir im ganzen Baustress endlich ein paar Minuten frei zuschaufeln und meine Rezi zu schreiben. Stecke schon mitten im dritten Band und werde auch meine Kommentare noch schreiben. aber hier erst einmal meine Rezi-Links! Liebe Grüße Samy Die Links: auf meinem Blog: http://samysbooks.blogspot.de/2017/05/seductio-2-von-dunkelheit-getragen-von.html auf Facebook: https://www.facebook.com/SamysLesestuebchen/photos/a.306644476152684.1073741829.302961433187655/817014098449050/?type=3&permPage=1 auf Twitter: https://twitter.com/SamysLesestbche/status/869525749388259328 auf Google+: https://plus.google.com/112479823361548577667/posts/bcKAfDXTKzJ auf Goodreads: https://www.goodreads.com/review/show/2014383483 auf Amazon: https://www.amazon.de/review/R25XNH6O3SAHKY/ref=cm_cr_rdp_perm auf Was liest du: https://wasliestdu.de/rezension/emotionaler-zweiter-band-mit-kleinen-schwaechen auf Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Regina-Meißner/Seductio-Von-Dunkelheit-getragen-1204239280-w/rezension/1459921246/ auf Thalia.de ( als Kundin aus Thum ): https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/seductio/regina_meissner/EAN9783738044065/ID44033184.html?jumpId=23597877 auf Weltbild.de ( als Sabrina M.): https://www.weltbild.de/artikel/ebook/seductio-seductio_20984527-1 auf Bücher.de ( als Samy86): http://www.buecher.de/shop/maerchen--sagen/seductio-ebook-epub/meissner-regina/products_products/detail/prod_id/43962394/# auf Mayersche.de ( als Samy86 ): http://www.mayersche.de/Seductio-ebook-Regina-Meissner-mayersche.html
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Regina Meißner wurde am 30. März 1993 in Dillenburg (Deutschland) geboren.

Regina Meißner im Netz:

Community-Statistik

in 607 Bibliotheken

auf 201 Wunschlisten

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks