Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Diamantkäfig

von Regina Meißner 
4,6 Sterne bei17 Bewertungen
Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Diamantkäfig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (16):
Fuchsiahs avatar

Spannend, düster und mit einem Hauch Liebe

Kritisch (1):
Caramellis avatar

nach der Hälfte abgebrochen... war gar nicht mein Fall, obwohl ich die Vorgängerbände mochte. Erzählstil und Figuren langweilig und flach

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Diamantkäfig"

Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania … das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und – bergen Diamanten wirklich falsches Leben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783906829982
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Sternensand Verlag
Erscheinungsdatum:24.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    A
    Alex_Grubervor 7 Tagen
    Ein Anflug von Rapunzel und ein schöner Ausflug in die Märchenwelt

    Mit "Diamantkäfig" hab ich den dritten Teil von "Fluch der sechs Prinzessinnen" von Regina Meissner gelesen. Sehnsüchtig habe ich darauf gewartet und wurde nicht enttäuscht!

    In diesem Teil ist Valyra die Hauptfigur. Sie wurde durch den Fluch ihrer Stiefmutter Rania in einem Turm eingesperrt. Dieser Turm hat keine Tür und es gibt kein Entkommen. Jeden Tag kommt Rania und erteilt ihr einen Auftrag. Valyra muss für sie die Zutaten für einen Zaubertrank besorgen. Dafür lässt Rania sie aus dem Fenster schweben und holt sie auch wieder so zurück.
    Valyra hat schon oft versucht aus dem Wald, in dem der Turm steht zu fliehen, doch es gibt eine undurchdringliche Grenze. Keine Chance zu entkommen.
    Doch auf einem ihrer Wege, um eine Zutat zu besorgen, begegnet sie Jorin. Er ist Stallbursche am Hof ihres Vaters und es ist ihm gelungen, Rania zu verfolgen und hinter ihr durch ein Portal zu schlüpfen, eh sich dieses wieder geschlossen hat. Er und Valyras Schwester Arabella hatten sich ineinander verliebt und er will sie auf jeden Fall finden.
    Valyra findet Arabella im Keller des Turms. Auf einmal ist sie dort in einem Käfig eingesperrt. Doch Arabella ist nicht sie selbst. Sie steht unter dem Bann von Rania.
    Können sie zu dritt einen Weg finden, den Turm und den Wald zu verlassen?

    Ich war wieder einmal total gefesselt von dieser Märchenwelt. Es erinnert ja so ein bisschen an Rapunzel mit diesem Turm.
    Auch das Cover sieht märchenhaft aus mit dem Käfig und den Diamanten. Die Farben finde ich sehr schön.
    Regina Meissner hat einen tollen Schreibstil, der einen von der ersten Seite an in diese Märchenwelt entführt und man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.
    Ich warte ungeduldig auf den vierten und letzten Teil. 🙂

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    jesslie261s avatar
    jesslie261vor 14 Tagen
    was für ein gelungener dritter Teil

    Inhalt:
    Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania ... das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
    Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und - bergen Diamanten wirklich falsches Leben?

    Cover:
    Das Cover des Buches ist einfach nur unglaublich schön. Von Buch zu Buch werden sie immer schöner und passen einfach perfekt zum Titel und zu der Geschichte des Buches. Es ist ein absolutes Must have für Coverliebhaber, aber auch der Inhalt überzeugt auf ganzer Linie.

    Meine Meinung:
    Nachdem ich am Ende von Band zwei völlig zerstört und fassunglos war ( Ja ich hab die Autorin für das Ende vom zweiten Band verflucht ) , war ich umso gespannter was sie sich nun für die jüngste der sechs Schwestern ausgedacht hat. Ich hatte ja schon ein wenig Angst um sie.  Darum musste ich es sofort lesen, als es dann endlich bei mir ankam.

    Ich war sofort in der Geschichte gefangen und wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Ich mochte Valyra total gern. Wie sie ihr Schicksal, so jungw ie sie ist , meistert, ist einfach unglaublich. Ihre Entwicklung zur jungen starken Frau war förmlich spürbar . Das hat mir unglaublich gut gefallen. Aber auch die Geschichte der anderen Hauptperson ( deren Namen ich aus spoilertechnischen Gründen nicht nennen kann) hat mir sehr gut gefallen, wenn ich zum Ende hin auch etwas verwirrt war.

    Diamantkäfig ist als dritter Teil einer vierteiligen Reihe erschienen und war wie auch schon seine beiden Vorgänger unglaublich spannend und lässt auf ein fulminates Finale hoffen, worauf ich schon unglaublich gepsannt bin.  Aber auf der anderen Seite stimmt es mich auch traurig, dass diese großartige Reihe dann vorbei ist, denn egal wen der Schwestern man auf ihrer Reise begleitet hat , jede von ihnen schließt man in sein Herz. Ich hoffe sehr man erfährt noch mehr von der Mutter der Mädchen , denn da scheint es auch noch einiges interessantes Wissenswertes zu geben. Und was geschieht mit Rania? Viele viele Fragen , die sich hoffentlich am Ende alle aufklären.

    Fazit: Ein absolut gelungener dritter Teil! Ich liebe den unglaublich tollen Schreibstil der Autorin und freue mich schon jetzt auf das Finale!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor 16 Tagen
    Bisher der beste Teil der Reihe!

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil von Regina ist einfach wundervoll. Die Autorin schreibt so unheimlich flüssig, fesselnd und locker, dass ich stets die Zeit vergessen habe wenn ich mich ihrem Buch hingegeben habe. Immer wieder schaffte es Regina, mich in ihrem Talent zu schreibtn zu fesseln, so auch hier in diesem Band der Reihe. Ihr Stil ist einfach wundervoll und gefällt mir einfach ausgesprochen gut, was ich sehr begrüßte. Ihre lockere Art empfängt mich, hüllt mich ein und entlässt mich erst wieder aus seinen Fängen, wenn ich das Buch weggelegt hab. Ich bin einfach hin und weg vom Schreibstil der Autorin.

    Die Protagonistin, Prinzessin Valyra, war eine Hauptfigur, die mir auf Anhieb sympathisch war. Sie wirkte weder verstellt noch in irgendeiner Art und Weise arrogant oder sonstiges, ganz im Gegenteil, sie wirkte bodenständig und einfach richtig toll. Ihre Stiefmutter Rania mochte ich hingegen weniger, da sie die Böse war und sie quälte die super authentische Protagonistin ständig. Gezeichnet waren aber alle Figuren einfach sehr gut und dies merkte man einfach bei allem was die Figuren betraf. Auch merkte ich, dass Regina sich bei den Figuren nicht leicht getan hat und trotzdem schaffte sie es, sie authentisch, sympathisch und gut gezeichnet rüber kommen zu lassen.

    Regina Story war einfach unglaublich fesselnd und faszinierend für mich. Die Autorin schaffte es, eine Story zu schreiben, die mich nur nicht fesselte und eingenommen hat, nein, sie schaffte es auch, dass die Geschichte in diesem Buch lebendig wirkte! Regina Meißner erschaffte hier auch eine Story die nicht nur die eben genannten Punkte enthalten hat sondern noch viel mehr, sie berührte mich auf eine gewisse Art und Weise und das war einfach richtig toll. Auch die Storyline war spitzenklasse und hat mir einfach sehr gut gefallen und lies mich auch nicht los nach beenden des Buches.

    Die Handlung in Diamantkäfig war einfach von der ersten Seite an einnehmend und präsent, was mich sehr glücklich gemacht hat. Auch war die Handlung nie langweilig oder gar träge, nein, die Autorin sorgte mit unvorhersehbaren Handlungssträngen stets dafür, dass es mir nie langweilig wird. Auch war die Handlung permanent spannend, so, dass ich gar nicht mal an das Wort Langeweile gedacht habe und ich konnte dann auch das Buch nicht aus der Hand legen, denn ich war so gefangen in der Handlung und dessen Verlauf, dass ich total geflasht war. Auch der Handlungsstrang war permanent mit einem roten Faden ausgestattet, was ich sehr geliebt habe.

    Mein Fazit:

    Abschließend muss ich sagen, dass für mich Diamantkäfig bisher der beste Teil der Reihe ist. Für mich ist dieser dritte Band ein richtiger Pageturner, mit dem mir nie langweilig wurde und der mich permanent eingenommen hat. Vom Schreibstil bis zum grandiosen und atemberaubendem Setting war einfach alles rund um gelungen und ich kann euch eins versichern: Ihr werdet diesen Teil der Reihe genau so lieben! Volle Punktzahl für diesen Band und eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fuchsiahs avatar
    Fuchsiahvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend, düster und mit einem Hauch Liebe
    Der bisher beste Teil

    Wer kennt sie nicht, Rapunzel gefangen in einem Turm? Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich wirklich gespannt darauf. Die ersten beiden Bände konnten mich überzeugen, mir hat aber immer noch das letzte Tüpfelchen auf dem i gefehlt. Ob es hier anders werden sollte?
    Der Fluch, den die sechs Prinzessinnen traf, hat die jüngste, Valyra am bisher schlimmsten getroffen. Sie wurde, wie eben Rapunzel, in einen Turm eingesperrt, zu dem nur die Fluchsprecherin, Rania, selbst Zugang hat.
    Sie soll für Rania die Zutaten für einen Zaubertrank besorgen, wobei sie sich selber nicht nur in Lebensgefahr begibt, sondern auch Dinge tun muss, die für Gänsehaut-Momente sorgen. Gelingt es nicht, wird Valyra bestraft.

    Faszinierend, wie es der Autorin noch ein Mal gelungen ist, den dritten Teil düsterer, bedrohlicher und irgendwie auch machtvoller zu schreiben, als die Bände bisher. Überhaupt hatte ich das Gefühl, dass der Protagonistin einiges an Vielfalt geschenkt wurde, was ich in den vorherigen Bänden vermisst hatte. Es wirkte nicht mehr so oberflächlich und märchenhaft, sondern irgendwie erwachsener und düsterer. Man lernt hier das erste Mal so wirklich die böse Seite Ranias kennen, in der zuvor oftmals nur geredet wurde und deren Beschreibungen in der vorherigen Bänden für meinen Geschmack zu "lasch" waren. Sagen wir es so. In den vorherigen Bänden wirkte das "Böse" eher sehr märchenhaft, ja, fast doch irgendwie gut gemeint. Haben die Prinzessinnen zuvor aus diesem Fluch zum Ende hin etwas Positives gezogen, entwickelt sich das Ganze hier in die absolut andere Richtung. Der Weg scheint aussichtslos, die Hoffnung verloren. Doch manchmal muss ein Mensch viel ertragen, um die das Leben zu tragen, denn nichts passiert ohne Grund.
    Auch das wurde hier in diesem Buch unfassbar gut verkörpert.

    Das Böse, Rania, zeigt hier endlich endlich ein Mal sein wahres Gesicht und damit spitzt sich die Geschichte zu. Gespickt mit wirklichen Page Turnern  und einem Schreibstil, der mich gefesselt hat, kann ich nur sagen, dass dies für mich das bisher gelungenste Buch der Reihe ist. Ich konnte spüren, wie sich die Hoffnungslosigkeit breit machte, die Angst, die Hoffnung, aber auch das Gefühl, dass dies noch nicht das Ende ist.

    Gerade die Entwicklung der Geschichte fand ich gelungen, da man trotz den Hauptstanges immer wieder Rückgriffe auf die anderen Prinzessinnen hat (hier empfiehlt es sich dann doch, die anderen Bände vorab zu lesen) und so die gesamte Geschichte im Verlauf erlebt. Genau das ist es, was der Geschichte ihren ganz eigenen Charme verleiht. Da nun auch Rania selber eine wichtigere Rolle zukommt, ist es die Mischung aus allem, die mich wohl so begeistert zurückgelassen hat. Hier laufen endlich ein Mal einige der Fäden zusammen, was ich gerade im zweiten Teil ein wenig vermisst hatte. Es wirkte, als kämpfte jede für sich und nun nimmt das Ganze ungeahnte Wege an.

    Dieses Mal stand auch nicht so sehr die Liebe im Vordergrund, was es für meinen Geschmack tiefgreifender machte. Es wirklich nicht mehr so romantisch, sondern wirklich brutal und düster. Eine Story, die die vorherigen Geschichten wunderbar abrundet. Hat man diese Zuspitzung gerade in den anderen Bänden sehr gut gemerkt, ist das hier nun das Tüpfelchen auf dem i.

    Zusammenfassend: Eine Märchenadaption von Rapunzel, die erwachsen, düster und vor allem eines ist, fesselnd. Ich habe lange nach dem Tüpfelchen auf dem i gesucht und es nun endlich erhalten. Das Böse bekommt nun eine Rolle, die ihr angemessen scheint. Denn gerade dadurch erhält das Buch eine tolle Message, verbreitet Liebe und vor allem Hoffnung und Mut. Ich bin mit einem warmen Gefühl im Bauch aus diesem Buch aufgetaucht und hatte trotz des Endes das Gefühl: Egal, was das Leben bereit hält, es gibt überall Hoffnung. Man muss nur den Mut haben, diese auch zu finden. Für mich das bisher beste Buch aus dieser Reihe. Ich bin gespannt, ob das noch getoppt werden kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor 22 Tagen
    spannend und emotional, Teil 3 kann überzeugen

    Kurzbeschreibung
    Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania … das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
    Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und – bergen Diamanten wirklich falsches Leben?
    (Quelle: Sternensand Verlag)

    Meine Meinung
    Bereits die ersten beiden Bände der „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ von Regina Meißner haben mich wirklich begeistert. Nun ist Band 3 „Diamantkäfig“ erschienen und ich hatte die Möglichkeit auch diesen Teil zu lesen.
    Das Cover ist dieses Mal in grün gehalten und sprach mich sofort an. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich mich auch ziemlich flott ans Lesen gemacht.

    Die handelnden Charaktere gefielen mir wirklich gut. Die Autorin hat sie vorstellbar und wirklich gut ausgearbeitet, man kann als Leser so manche Eigenarten erkennen, die jedem von ihnen das gewisse Etwas verleihen.
    Band 3 ist ja die Geschichte von Valyra. Sie ist die jüngste der Prinzessinnen und steht im Mittelpunkt. Ich gestehe, ganz am Anfang war ich nicht so überzeugt von ihr, doch es dauerte wirklich nicht lange und schon hatte sie mich auf ihre Seite gezogen. Valyra ist eine starke junge Frau, wobei Mädchen trifft es hier wohl eher, allerdings sie zweifelt doch immer wieder an sich. Mir gefiel das sie mutig ist, das sie Gefahren nicht aus dem Weg geht und wirklich nicht aufgibt.
    Auch Rania ist wieder dabei. Sie nimmt hier eine doch sehr wichtige Rolle ein. Als Leser lernt man sie hier richtig gut kennen, allerdings was hier zu Tage befördert wird ist nicht unbedingt schön. Sie ist doch ziemlich grausam, wobei es noch immer ein Rätsel ist warum.

    Doch nicht nur die genannten Charaktere haben es mir angetan, auch all die anderen Nebenfiguren sind toll. Jeder von ihnen bringt so ganz eigene Singe mit, die Mischung ist hier richtig gut gelungen.

    Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll. Ich bin flüssig und vollkommen leicht durch die Seiten dieser Geschichte hier gekommen und konnte ohne Probleme dem Geschehen folgen.
    Die Handlung selbst ist absolut faszinierend und hat mich von Anfang richtig gepackt. Es ist der dritte Teil der Reihe und man sollte die beiden Vorgänger schon auch gelesen haben, denn dann werden alle Zusammenhänge auch wirklich klar.
    Den Leser erwartet hier eine wirklich spannende Geschichte. Es gibt einige Geheimnisse, die gelüftet werden müssen und auch die Emotionen kommen gut zum Tragen. Die Autorin hat es hier wirklich geschafft mich immer wieder aufs Neue zu überraschen. Somit wurde ich auch immer wieder weiter vorangetrieben und wollte wissen was weiter passiert und wie es letztlich dann auch ausgeht.

    Das Ende hat mich echt überrascht. Es ist nicht vorhersehbar, was mir richtig gut gefiel. In meinen Augen passt es einfach und treibt die Vorfreude auf den finalen Teil dieser Reihe sehr voran. Ich bin bereits jetzt schon gespannt wie es wohl ausgehen wird.

    Fazit
    Kurz gesagt ist „Der Fluch der sechs Prinzessinnen: Diamantkäfig“ von Regina Meißner ein verdammt gut gelungener dritter Band der Reihe.
    Interessante, sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger Stil, der mich immer weiter ins Geschehen gezogen hat und eine Handlung, die ich persönlich als spannend, mystisch und auch richtig emotional empfunden habe, haben mir wunderbar unterhalten und machen Lust auf das Finale.
    Absolut empfehlenswert!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    azmin2012s avatar
    azmin2012vor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Spannendes Märchen, mit düsteren Elementen und unerwarteten Wendungen.
    Düstere Story im Märchenstil

    Ich konnte mich völlig unvoreingenommen an die Geschichte setzen, da ich den ersten Band der Reihe zwar besitze, aber noch nicht gelesen hatte, und somit nicht wusste was mich erwartet.

    Nun, ich denke es ist aussagekräftig genug wenn ich euch mitteile dass der erste Band soeben auf meinen „In nächster Zeit zu lesen“-Stapel gewandert ist.
    Sehr schön hierbei ist dass das Buch unabhängig von den Vorgängern gut verständlich lesbar ist.

    Dieses Buch ist eine Märchen-Adaption von Rapunzel,  und ebenso wie das Vorbild gibt es hier eine in einem Turm gefangene Prinzessin und eine böse Hexe.
    Hier hören die Gemeinsamkeiten aber fast schon auf, stattdessen erwartet den Leser eine fantasievolle, spannende und auch ziemlich düstere Geschichte, in der die Heldin, Prinzessin Valyra, alles Menschenmögliche versucht um den ihr auferlegten Fluch und das erhaltene Rätsel zu lösen.

    Ihr Abenteuer, welches als unschuldiges Mädchen beginnt, lässt sie wachsen und zu einer klugen und vorsichtigen jungen Frau heranwachsen. Die Geschichte ist faszinierend, die Autorin schafft es mit einigen unvorhersehbaren Wendungen den Leser völlig zu überraschen.

    Die Autorin hat keine Probleme ihre Protagonisten buchstäblich durch die Hölle gehen zu lassen, und spielt hervorragend mit deren Emotionen. Wie nah Liebe und Schmerz, Freude und Leid beieinander liegen, vermittelt Sie in einem angenehm fesselnden Schreibstil, rätselhaft und packend.

    Eine Wendung hat es mir besonders angetan. Völlig überrumpelt von dem Gelesenen, habe ich diese Entwicklung richtig gefeiert, auch wenn sie nichts fürs Herz ist.
    Deshalb war ich wohl auch ein bisschen enttäuscht vom Ende des Buches, hier hätte ich mir erhofft dass die Autorin vielleicht noch einen draufsetzt, was sie zwar getan hat aber in die andere Richtung.

    Ich mag die Geschichte, ich mag die Protagonisten und bin besonders neugierig auf den finalen Band.
    Wer Lust auf ein etwas anderes Märchen hat, ist hiermit gut bedient.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JKBlooms avatar
    JKBloomvor einem Monat
    Kurzmeinung: Band 4 kann kommen! <3
    Ich liebe düstere Märchen <3

     

    Eckdaten:

     

    Titel: Diamantkäfig

    Untertitel: Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 3)

    Seiten: ca. 400

    Genre: Märchen

     

    Klappentext:

     

    Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania … das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird. Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und – bergen Diamanten wirklich falsches Leben?

     

    Cover:

    Ich liebe einfach Alex‘ Cover <3 Sie sind der Wahnsinn! Diamantkäfig ist ihm einfach unglaublich gut gelungen.

     

    Inhalt:

    In diesem Teil der „Fluch der sechs Prinzessinnen“-Reihe geht es um die jüngste Schwester Valyra, die im Turm der bösen Hexe Rania gefangen gehalten wird. Diese quält die Prinzessin jeden Tag mit schmerzhaften Erinnerungen an ihr Leben in ihrem Schloss. Valyra muss unglaublich schwierige Aufgaben lösen, Entscheidungen treffen, bei denen sie nicht weiß, welche die richtige ist. Allerdings verbirgt Rania etwas – ein Vorhaben, welches Valyra um jeden Preis erforschen muss, noch bevor Rania dieses in die Tat umsetzen kann.

     

    Charaktere:

    Valyra: Sie ist ein absolut taffes Mädchen, beweist jedes Mal ihren Mut, ihre Stärke und dass sie langsam aber sicher erwachsener zu werden scheint, als man denkt. Ranias grauenvolle Aufgaben zwingen Valyra dazu Entscheidungen zu treffen, für die einfach bereit sein muss. Diese Prinzessin war mir (um ganz ehrlich zu sein) am sympathischsten von allen. Ich mochte Estelle, auch Tatjana, aber Valyra ganz besonders.

    Jorin: Ich mochte ihn total. Okay, einmal musste ich voll grinsen wegen der „schiefen Zähne“ (haha, Regina, ich werde es niemals wieder vergessen), aber trotz allem war er mir auch sehr sympathisch. Er beweist Stärke und kämpft für eine ganz besondere Liebe <3

    Person, dessen Namen nicht genannt werden darf, wegen Spoilergefahr: Am Anfang war sie mir etwas zu kurios. Ich nenn sie mal in meiner Rezension Person X. Zuerst war X am Anfang nicht zu durchschauen, welche Absichten sie hegt, was wirklich mit ihr passiert war und was sie vor allen Dingen wirklich wollte. Leider wurde sie mir unsympathischer, aufgrund der vielen „Vorkommnisse“, bei denen man nicht wusste, kann man ihr trauen oder nicht.

    Rania: Was soll ich zu dieser miesen Hexe (Oh, ich hasse sie ja so sehr) auch schon viel sagen. Ich warte bereits schon auf den Moment, in dem dieses Biest endlich stirbt! Ich mag sie nicht! Ich glaube, niemand mag die! Also warte ich schon sehnsüchtig auf Band 4 <3

     

    FAZIT:

    Ein ganz toller 3. Teil. Spannend, unerwartet und mit einer besonderen Portion Action <3 Ich kann’s kaum erwarten den finalen Band zu lesen und endlich zu wissen, wie die Geschichte der sechs Prinzessinnen endet <3 Diamantkäfig ist absolut lesenswert!

     

    Liebe Grüße

    Sturmblüten & Regentänze

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alexandra_G_s avatar
    Alexandra_G_vor einem Monat
    Kurzmeinung: Einfach nur großartig!!
    Eine großartige Geschichte!


    Diamantkäfig
    Autorin: Regina Meißner
    Seitenzahl: 400
    Reihe: Der Fluch der sechs Prinzessinnen
    Verlag: Sternensand Verlag
    Erschienen: August 2018
    Genre: Fantasy


    Klappentext:

    Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania ... das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
    Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und - bergen Diamanten wirklich falsches Leben?


    Meine Meinung:

    Endlich geht es weiter mit dem "Fluch der sechs Prinzessinnen". Bereits in zwei anderen Büchern hat uns die Autorin in magische Welten versetzt, in denen es galt, dass eine junge Prinzessin den ihr auferlegten Fluch zu brechen vermag. Auch diesmal gibt es einige Rätsel zu lösen, denn der "Diamankäfig" birgt ebensoviele Geheimnisse wie die vorhergehenden Abenteuer.

    Eines muss man ja direkt zu Beginn sagen: das Cover ist doch ein absoluter Traum, oder nicht? Ich finde, von den nun 3 erschienenen Büchern ist es definitiv das Schönste und es ist ein absoluter Hingucker im Regal. Die traumhafte Gestaltung macht schon vorab jede Menge Lust aufs Lesen und vermittelt einen perfekten ersten Eindruck.
    Doch was erwartet den Leser diesmal? "Diamantkäfig" beinhaltet die Geschichte von Valyra, der jüngsten der sechs Prinzessinnen. Passend zur für die Märchenadaption gewählten Grundlage von Rapunzel ist sie in einem Turm gefangen. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, muss sie sich Tag für Tag mit der bösen Hexe Rania herumärgern, damit diese die Zutaten für ihren Zaubertrank zusammenbekommt. Auch Valyra hat nichts weiter an ihrer Seite als eine Brosche ihrer Mutter und einem ominösen Rätsel. Doch was hat es damit auf sich?

    Auch diesmal ist es der Autorin gelungen, eine wunderbare und faszinierende Geschichte zu schaffen. Die junge Valyra war immer schon das Nesthäkchen der Familie und bei dem, was sie aktuell durchmachen muss, erkennt man deutlich, dass sie daran wächst. Egal wie schlimm es manchmal sein mag oder wie grausam Rania auch zu ihr ist: in ihr wohnt eine Stärke, die sie eigentlich selbst noch gar nicht so recht erkennt. Sie reift zu einer Erwachsenen heran und beweist, dass man sie nicht unterschätzen sollte. Und wenn man die Aufgaben betrachtet, die Rania ihr aufträgt, kann man sie einfach nur bewundern.
    Sie hat es verdient, dass alles wieder in Ordnung kommt und sie wieder ein ganz normales Leben führen kann, zusammen mit ihren Schwestern.
    Ich könnte jetzt gut und gerne auch noch auf die Charaktere eingehen, die im Verlauf des Buches eine große Rolle spielen, wie zB ihre unerwartete Begegnung im Wald. Doch das werde ich jetzt einfach mal sein lassen, denn das würde euch schon viel zu viel verraten ;)

    Nur so viel: es wird definitiv spannend! Ich finde es auch nicht schlecht, dass man diesmal noch ein bisschen mehr von Rania erfährt und dass sie mehr zum Einsatz kommt. Sie ist ja schließlich die Ursache für die ganze Situation. Und sie ist und bleibt das scheckliche Monster in dieser Geschichte, das steht außer Frage.
    Den Weg, den die Autorin hier gegangen ist, hat mir sehr gut gefallen. Ich war absolut überrascht, positiv natürlich, denn mit dieser Entwicklung hätte ich so niemals gerechnet. Auch das Rätsel, das in diesem Teil der Reihe im Mittelpunkt steht, hat mich wieder bis zum Schluss auf Trab gehalten. Man denkt immer, selbst als Leser kann das doch gar nicht so schwer sein, da dahinterzukommen. Und doch wird man immer wieder eines Besseren belehrt. Der große Höhepunkt hat mich dann sehr geschockt und ich war emotional sehr berührt. Doch was da genau passiert, verrate ich natürlich nicht ;)
    Alles in allem kann ich sagen, dass "Diamantkäfig" wieder hält, was es verspricht. Es ist spannend, geheimnisvoll, abenteuerlich, mystisch und auch emotional. Es geht um Stärke und Selbstvertrauen, den Glauben und die Hoffnung und Gefühle, seien sie standesgemäß oder nicht. Man kann und will es gar nicht beiseite legen. Meiner Ansicht nach ist es bisher auch das düsterste Buch der Reihe, doch das passt natürlich genau ins Bild im Bezug auf Rania, dass es mitunter immer dunklere Wolken am Horizont gibt.
    Ich bin auf alle Fälle wieder zu 100%  überzeugt und kann es kaum abwarten, bis es weitergeht. Ganz klar ein tolles Gesamtpaket mit Suchtfaktor!!

    Fazit:
    ★★★★★
    Ach es war einfach wieder so schön, in diese magische Welt abzutauchen. Auch mit der Geschichte um Valyra geht ein tolles Buch zuende und ich denke, die Vorfreude auf das noch Kommende ist ungebrochen. Ich vergebe volle 5 Sternchen für "Diamantkäfig" und eine absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sunny87s avatar
    Sunny87vor einem Monat
    Die Geschichte von Valyra

    Mit dem Cover hat die Autorin alles richtig gemacht. Es passt perfekt zu den vorherigen Bänden und beinhaltet Details, welche im Buch eine zentrale Rolle spielen. 

    "Diamantkäfig" erzählt die Geschichte der jüngsten Prinzessin, Valyra. Gefangen in einem Turm erlebt sie ihre persönliche Hölle an der Seite ihrer Stiefmutter Rania. Es gibt kein Entkommen, keine Hoffnung auf Rettung. 

    Valyra ist sechzehn Jahre alt und somit die jüngste der Prinzessinnen. Zu Beginn hatte ich meine Schwierigkeiten mit ihrem Charakter. Doch das legte sich relativ schnell. Valyra ist stark, auch wenn sie oft an sich zweifelt. Sie ist mutig und stellt sich vielen Gefahren. Dabei gibt sie niemals auf und sucht immer weiter nach einem Weg aus diesem schrecklichen Gefängnis.

    Rania spielt in diesem Teil eine tragende Rolle, was mir sehr gut gefallen hat. Endlich rückt sie in den Mittelpunkt und man lernt ihre grausame Art kennen. Doch ihre Vergangenheit bleibt weiterhin ein Rätsel, welches hoffentlich im finalen Band aufgedeckt wird. 

    Es gab eine Wendung im Buch, welche mich geschockt hat. Es war eine mutige Entscheidung der Autorin, diesen Sprung zu wagen. Doch leider blieb sie sich in ihrer Entscheidung nicht treu, was ich sehr schade fand. Auch wenn es zu Beginn ein Schock war, fand ich es spannend und hatte mich schon mit dem Gedanken angefreundet. 

    Im Gegenzug zu den vorherigen Bänden gibt es hier keine direkte Liebesgeschichte. Aber ich denke, dass auch Valyra noch ihr Glück finden wird.

    Das Ende lässt den Leser mit voller Vorfreude auf den finalen Band zurück. Ich bin gespannt wie die Geschichte um die sechs Prinzessinnen ausgehen wird. Kann Rania aufgehalten werden, bevor die Welt komplett in der Dunkelheit untergeht? Ich hoffe sehr, dass ich noch ein bisschen mehr über Rania erfahren werde, ihre Beweggründe und ob sie schon immer auf der bösen Seite stand. Fragen über Fragen, hoffentlich gibt es schon bald die Antworten darauf.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    thora01s avatar
    thora01vor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr spannend und düster
    Sehr spannende und düstere Rapunzel-Adaption

    Inhalt/Klappentext:
    Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania … das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
    Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und – bergen Diamanten wirklich falsches Leben?
    (Quelle: Sternensand Verlag)

    Meine Meinung:
    Sehr spannendes teilweise ein wenig gruseliger 3. Band der Reihe „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“. Die Geschichte konnte mich sofort in ihren Bann ziehen. Der Schreibstil und die Art und Weise wie die Autorin das bekannte Märchen „Rapunzel“ in ihr Werk einfließen ließ gefallt mir sehr gut. Die Geschichte ist sehr spannend und hält mehrere Überraschungen für dGen Leser bereit. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben ihre ganz besonderen Eigenheiten. Ganz besonders gefällt mir der Zusammenhalt zwischen den Protagonisten. Sehr spannend ist das direkte Auftreten der Stiefmutter der Prinzessinnen. Die Aufgaben der Prinzessin Valyra, welche sie im Auftrag ihrer Stiefmutter Rania erledigen muss, sind sehr interessant und spannend beschrieben. Ich mag es sehr wie die Geschichte auf einem sehr hohen Spannungslevel spielt und sich actionreiche Szenen mit ein wenig ruhigeren abwechseln. Der Schluss hat es wirklich in sich. Er ist sehr überraschend und ich musste einfach mit den Protagonisten mitfiebern.

    Mein Fazit:
    Wundervolle Märchenadaption zu Rapunzel. Sie ist sehr spannend und erwachsen. Für mich wurde die Geschichte zu einem Schlafräuber, da ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte bevor ich nicht wusste ob die Protagonisten ihre Aufgaben lösen konnten. Ich bin schon sehr gespannt wer im nächsten Band die Hauptprota ist und welches Märchen behandelt wird.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks