Regina Meißner Seductio - Von Dunkelheit getragen

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 30 Rezensionen
(23)
(14)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seductio - Von Dunkelheit getragen“ von Regina Meißner

Von Schatten gefangen. In die Dunkelheit getragen. Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt.

Mittelmäßig. Das Buch konnte mich leider nicht beeindrucken, besonders der Anfang war langgezogen und zäh.

— Ewynn

Nach über einem Jahr hab ich endlich Teil 2 gelesen - und bin begeistert! Teil 3 starte ich direkt im Anschluss

— Janinezachariae

Stöbern in Jugendbücher

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Liebesgeschichte hat mir die Geschichte leider etwas verdorben

weinlachgummi

Wolkenschloss

Humorvoller Teenie-Roman mit winterlich-weihnachtlichem Setting. Romantisch und krimihaft spannend!

Smilla507

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Tolle Märchenadaption von "Die Schöne und das Biest"

zessi79

Palast der Finsternis

Spannend und gruselig, nicht nur für Jugendliche

buchernarr

Immer diese Herzscheiße

Schönes Jugendbuch, das ein wichtiges Thema anspricht.

Littlemiss_lissie

Ewig - Wenn Liebe entflammt

In einigen Dingen durchaus vorhersehbar

Sternennebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freund oder Feind?

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    anra1993

    23. June 2017 um 20:18

    Das Cover gleicht vom Bild her dem des ersten. Unterscheidet sich aber in der Farbe. Wie bereits zum ersten Teil geschrieben, hat die Autorin einen lockeren und bildlichen Schreibstil. Ich konnte mir alles gut vorstellen und war in der Geschichte gefangen.Sicherlich erinnert ihr euch an den bösen Cliffhanger im ersten Teil. Nach diesem geht es nahtlos im zweiten Teil weiter und Ivy und Kil landen mitten in Embonis. Weiterhin durfte ich Ivy begleite, die es auch dieses Mal nicht einfach hat und sich noch schlimmeren Gefahren als im ersten Teil stellen muss. Sie muss sich aber auch der Frage stellen, wen sie als Freund und wen sie als Feind anerkennen muss. So auch mit Kil. Freund oder Feind? Verräter oder Beschützer? Das ist die große Frage, die in diesem Teil geklärt werden muss. Lynn wurde bereits im ersten Teil als Charakter eingeführt, Ivy verlor sie aber schnell aus den Augen. Daher überraschte es mich sehr, dass sie dieses Mal eine größere Rolle innen hatte. Ich mag sie von ihrer Art sehr gerne und sie lockerte die Geschichte sehr auf.Es gab einiges an Spannung, jedoch empfand ich sie schwächer als im ersten Teil. Vielleicht lag es daran, dass die Geschichte etwas transparenter war und ich Zusammenhänge schneller erkannt habe. Trotzdem muss ich sagen, dass die Spannung weiterhin auf einem erhöhten Niveau angesiedelt ist, sodass ich auch den zweiten Teil wirklich gerne gelesen habe.Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und die Idee gefällt mir weiterhin gut. Ich bin gespannt, ob Ivy die im Klappentext genannte Katastrophe aufhalten kann oder ob der Untergang bevorstehen wird.

    Mehr
  • Ach, ich bin einfach nur hin und weg von dieser Reihe

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Janinezachariae

    19. June 2017 um 20:53

    Ich möchte eigentlich gar nicht zu viel zum zweiten Teil erzählen – da im Video alles gesagt worden ist – aber ein paar Worte muss ich dann doch da lassen: Der zweite Teil hat mich vollkommen überrascht und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Das mag auch daran liegen, dass ich (leider) sehr lange gewartet habe, ehe ich Teil 2 gelesen habe, doch nun wird der dritte unaufhaltsam folgen. Während ich Killian im ersten Band geliebt habe, muss ich hier allerdings gestehen, dass ich ihn oft einfach nur schlagen wollte – mitten in sein (hübsches) Gesicht, aber Ivory hat es zum Glück übernommen – Danke dafür. Wieso? Nein, dass werde ich nicht verraten. Denn nachdem Ivory Killian im ersten Teil ‘Von Schatten verführt’ vertraut hat, so musste sie hier feststellen, dass er ein zu guter Schauspieler war und sie … Aber es gibt natürlich auch sehr viele tolle Begegnungen – Killians Bruder, zum Beispiel, überraschte Wendungen – ich meine, wirklich überraschend, denn damit hab ich nicht gerechnet und schlagfertige Auseinandersetzungen. Ich bin nun so gespannt auf das dritte und letzte Buch dieser Reihe, dass ich mich nicht länger mit dieser Rezension aufhalten möchte, sondern schnellstmöglich beginnen muss. Ja, muss. Denn es sind so viele Fragen aufgekommen, die beantwortet werden müssen. So vieles, was ich nun aber (hoffentlich) erfahren werde. Wird Ivory das schaffen, wofür sie so hart gekämpft hat? Kann sie das, was ihretwegen angerichtet worden ist, … was nur? Lest diese Serie! Es lohnt sich!!

    Mehr
  • Emotionaler zweiter Band mit kleinen Schwächen!

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Samy86

    30. May 2017 um 13:57

    Inhalt:Ivory ist seinem Albtraum näher als sie sich je erträumen konnte, denn sie befindet sich genau an dem Ort vor dem sie ihr Leben lang geflüchtet ist. Umgeben von Schatten und Dunkelheit soll sie den Bewohnern von Embonis das Tor zur Menschenwelt öffnen und dem Unheil freien Lauf lassen. Durch ihren Kampfgeist konnte sie sich bisweilen gegen die Mächte wehren, doch ein einziger Fehler ebnet den Schatten den Weg und die Katastrophe scheint unabwendbar…Meine Meinung: Nach dem ersten Band war ich total gefesselt in der Lebensgeschichte von Ivory und hab mich riesig darauf gefreut, ihr an den Ort ihrer Ängste und Albträume zu folgen um dort gegen ihren „Erzfeind“ anzutreten. Autorin Regina Meißner schafft einen tollen Übergang von Band 1 zu Band 2 und verschafft dem Leser so einen gelungen Eindruck über die Grausamkeiten und auch „Kämpfe“ denen Ivroy sich nun gegenüber stehen sieht. Auch schafft sie es spielerisch neue und wirklich sehr ausdrucksstarke Charaktere in die Geschichte mit einzubringen und man hat das Gefühl, dass die Kennenlernphase ausbleibt und man sie schon ewig kennt. Dieser Aspekt empfand ich als sehr angenehm.Ivory hat sich in ihrem Charakter und auch ihrem Kampfgeist enorm gesteigert und sie wuchs mir noch mehr ans Herz. Schade war nur, dass dieses Mal etwas an der Spannung vom Vorgängerband gespart wurde. Zwar ist die Handlung an sich sehr interessant und aufschlussreich, dennoch fehlte etwas das prickeln aus dem ersten Band. Auch hab ich mir erhofft, etwas mehr aus dem dunklen Buch zu erfahren und auch darüber was es mit Ivory und ihrem Leben zu tun hat. Trotz allem hoffe ich doch sehr, dass diese Interessante Details noch im Abschlussband an Aufklärung finden werden. Sehr gut empfand ich, dass Kil´s Vergangenheit etwas mehr durchleuchtet wurde und man so mehr über sein Wesen erfahren konnte. Auch wenn noch mehr Fragen aufgekommen sind, die nach Antworten lechzen, so konnte Regina Meißner meine Neugier auf den dritten Band dennoch entfachen und ich werde mich mit angehaltenem Atem und einer Portion an Entdeckergeist in diesen Band stürzen.Fazit:Auch wenn der zweite Band der Seductio-Trilogie aus der Feder von Regina Meißner etwas schwächelte, so konnte mich die Autorin dennoch überzeugen und entfachte eine enorme Neugier auf den Abschlussband. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Seductio - Von Dunkelheit getragen" von Regina Meißner

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    ReginaMeissner

    Hallo ihr Lieben :) Wer hat Lust auf düstere Romantik? Gefährliche Feinde? Dunkle Geheimnisse? Dann könnte euch der 2. Band der Seductio-Trilogie gut gefallen! Ich vergebe 12 Ebooks im Wunschformat - Mobi oder Epub! Beantwortet mir einfach folgende Frage: Welche Farbe hat für dich die Angst? Für alle Interessierten gibt es den Klappentext: Von Schatten gefangen. In die Dunkelheit getragen. Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt. Ich wünsche euch viel Spaß :)

    Mehr
    • 67
  • Leanidas mein neuer Favorit

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Claire20

    19. April 2017 um 11:51

    Das Cover passt gut in die Reihe, da es sich nur in der Farbe und Untertitel verändert hat.Der Schreibstil ist flüssig, aber im Vergleich zum ersten Band ist die Spannung nicht durchgängig vorhanden. Das Ende weist kaum noch welche auf und der vermeitliche Chliffhanger ist super seicht. Gerade da hatte ich mir mehr erhofft. Er passt nicht so recht zum ersten Teil.Der Übergang vom ersten zum zweiten Band ist nahtlos.Ich hatte gedacht, dass die Abschnitte aus dem Dunklen Buch weiter gehen, aber leider war dem nicht so.In diesem Band kommen ein paar neue Randfiguren hinzu - alles Decessaren. Die Decessaren werden in diesem Band auch in einem neuen Licht dargestellt, was an manchen Stellen durchaus logisch ist, aber dennoch für mich manchmal etwas zu seicht war.Ivory stürzt in ein Gefühlschaos.Dieser Band kann für mich hauptschälich nur in der neuen Figur von Leanidas punkten. Er ist super, geheimnisvoll und gefällt mir nun mehr wie Kil, sein jüngerer Bruder. Von Leanidas möchte ich noch mehr erfahren.Kil verstehe ich nicht mehr so ganz und möchte ich auch nicht. In seine Kindheit gab es einen kleinen Einblick.Viele Fragen, die aus dem ersten Band aufgeworfen wurden und neue die in diesem Teil aufkommen werden nur dürftig bis kaum beantwortet. - Ich hoffe auf den dritten Teil.Eine schwächere Fortsetzung wie erwartet, aber dennoch mit schönen und gelungen Stellen. Insgesamt 3(-4) Sterne.Ich möchte wissen, wie diese Geschichte zu Ende geht, daher werde ich den nächsten Band lesen. Wie wird sich die Beziehung von Ivy zu Kil und Leanidsas entwickeln? Was wird aus dem Tor und den Decessaren?Diesen Teil kann ich für Fans der Serie empfehlen, die unbedingt wissen wollen, wie es weiter geht.

    Mehr
    • 3
  • War leider nicht meins...

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    MalaikaSanddoller

    26. March 2017 um 17:21

    Ivy wird in Embonis gefangen und gezwungen, das Tor zur Menschenwelt zu öffnen. Von Schuldgefühlen geplagt entkommt sie den “Schatten”, aber ihre Welt ist schon von Schattenwesen überflutet.Am Anfang hat mich das Buch wirklich gefesselt - es ist so bildhaft beschrieben, dass man das Gefühl hat, neben Ivory durch die Geschichte zu gehen.Ivy ist eine komplizierte Protagonistin, einen Teil ihrer Vergangenheit bekommt man im Laufe des Buches mit. Sie war aber für meinem Geschmack etwas zu kindlich/impulsiv. Ich hatte manchmal einfach keine Ahnung, wieso sie auf eine bestimmte Art handelt. Auch weiss sie, glaub ich, nicht wirklich, für was sie steht. Sie schwankt die ganze Zeit zwischen Mitgefühl und Hass für die Schatten. Das ist am Anfang interessant, aber nach eine Zeit klingt das auch ab. Vielleicht liegt es daran, dass ich das erste Buch nicht gelesen habe. Aber irgendwie konnte ich mich nicht in ihre Gefühlswelt versetzen.Der Schreibstil ist einfach, wodurch das Buch flüssig zu lesen ist.  Aber ein etwas komplizierterer Schreibstil hätte dem Buch nicht geschadet.Obwohl ich ganz gut durchgekommen bin, ohne den ersten Teil zu lesen, würde ich es anderen nicht weiterempfehlen. Man kriegt zwar ein paar Bruchstücke des vorherigen Bandes und dadurch auch Ivy’s Vergangenheit mit, aber nicht genug, um sich wirklich ein gutes Bild zu schaffen.Das Buch hat viel Potential, man taucht in eine interessante Welt ab und erlebt die Abenteuer hautnah mit, nur leider konnte mich die Protagonistin und der Schreibstil nicht wirklich überzeugen…

    Mehr
  • Seductio - Große Emotionen, jedoch wenig Handfestes

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    BlackBlueGunner

    01. March 2017 um 15:12

    SPOILER! Seductio - Von Dunkelheit getragen ist der zweite Teil der Seductio-Triologie und schließt direkt an den ersten Teil an. Hauptperson ist die junge Frau Ivory Laurentis, die zunächst in das geheimnisvolle Land Embonis verschleppt worden ist und dort das Tor ür die Schatten öffnet. Die eine Katastrophe, die sie ständig verhindern wollte, passiert und seitdem flüchtet Ivory stets auf neue, geplagt von Verrat, Schock und gewaltigen Emotionen. Sie verliert sehr viel und wird völlig misstrauisch. Ihre Beziehungen sind gebrochen und wackelig.  Die Emotionen, die Ivory durchmacht, sind sehr gut dargestellt, man kann ihren Schock und die Angst förmlich spüren, auch ihre Hilflosigkeit. Allerdings verliert sich der Text teils auch selbst in seinen Darstellungen, und wird dadurch manchmal ein bisschen zäh und langatmig. Auch mit dem Wissen um die Schatten und Embonis geizt das Buch, man bekommt nur kleine Bruchstücke mit. Generell. Es werden sehr viele Fragen aufgeworfen, mögliche Geheimnisse erwähnt, aber nichts davon wird konkret behandelt. Doch besonders gut gefallen hat mir die Person des Lenidas und zudem Lynn. Vor allem Lynn hat eine treibende Kraft, die Ivory sicher noch brauchen wird. Im dritten Teil darf man nun gespannt sein, wie all die Geheimnisse aufgelöst werden. Aber etwas, was mir unangenehm aufgefallen ist, und das geht bei keinem Buch: Rechtschreibfehler. Fehlende Satzzeichen. Vergessene Wörter oder falsche Satzgebilde. Ein No Go. Deswegen nur drei Sterne.

    Mehr
  • Emotional sehr mitreißend

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Artemis_25

    23. February 2017 um 14:57

    Der erste Teil von Seductio hat mir schon gut gefallen. Der zweite hat nochmal eine Schippe draufgelegt. Ich habe das Buch quasi eingeatmet, so gebannt war ich von Ivys Erlebnissen. Die Gefühlsebene ist bei diesem Teil ganz besonders hervorgestochen. Ich bin richtiggehend beeindruckt wie echt sie rübergebracht werden. Als eher reservierter Mensch bin ich eigentlich nicht so nah am Wasser gebaut. Die Autorin hat es aber geschafft, dass auch bei mir ein paar Tränchen geflossen sind. Das passiert mir nur sehr selten und sagt so einiges über das Buch aus. Inhaltlich geht es in diesem Band eher nicht soo viel voran. Für mich fühlte es sich deshalb so an als sollte er einfach eine Überbrückung zwischen Teil 1 und 3 darstellen. Ich empfand das jetzt nicht als schlimm. Meiner Meinung geht das Buch auf andere Weise in die Tiefe. Es geht viel um die Überwindung von Vorurteilen, dem Erkennen, dass nicht alles so schwarz und weiß ist wie man denkt oder gern denken möchte. Wie geht man mit Verrat von jemandem um, den man für die große Liebe gehalten hat? Wie lernt man (wieder) zu vertrauen? Die Geschichte regt also sehr zum Nachdenken an. Interaktionen zwischen Kil und Ivy gibt es, entgegen meinen Erwartungen, erstaunlich wenig. Aber wenn es dazu kommt, sind sie dafür umso intensiver. Ich bin gespannt wie sich die Dinge zwischen ihnen im letzten Band entwickeln werden. Kils Bruder Lenidas und auch Lynn treten stattdessen mehr in den Vordergrund, was mir ziemlich gut gefallen hat. Sie halten definitiv einiges an positiven Überraschungen bereit, weshalb ich mich schon freue, wenn ich noch mehr von ihnen zu lesen bekomme. Das Ende setzt den Startschuss für den letzten Teil. Ich möchte dadurch zumindest sofort weiterlesen. Zum Schluss hin hätte man allerdings ein bisschen schneller auf den Punkt kommen können. Da wurde etwas zu viel herumgedruckst und um den heißen Brei herumgeredet, auch wenn es zur Situation gepasst hat. Das ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt. Seductio 2 breitet insgesamt auf den dritten Teil vor, ohne allzu viel Neues beizusteuern. Mich hat das nicht weiter gestört, weil ich umso mehr emotional mitgerissen worden bin. Auch regt dieser Band sehr zum Nachdenken an. Ich werde den letzten Teil der Trilogie auf jeden Fall lesen und kann diesen gern weiterempfehlen an solche Leute, die beim Lesen die ganze Palette an Emotionen miterleben möchten.

    Mehr
  • Ivory ist zurück - genau wie die Schatten..

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Phoenicrux

    05. December 2016 um 11:37

    Cover:Ich mag die Farbe des Covers und wie schön es ist. Wie das Kleid über den unteren Rand fließt und der Himmel etwas düsterer ist, gibt dem Gesamtbild gleich eine bedrückendere Stimmung.Zum Buch:Ich konnte auch hier immer den roten Faden der sich schon durch Band 1 gezogen hat erkennen und war dank des tollen Schreibstils der Autorin schnell in die Seiten des Buchs und Ivorys Leben versunken.Protagonisten:Mir hat sich ziemlich schnell die Frage gestellt wem Ivory wohl noch trauen kann. Kil legt eine andere Seite an den Tag, die man so von ihm nicht erwartet hätte und immer wieder fragt man sich ob man etwas übersehen hat, da es so unerwartet kam. Lynn ist toll, durch ihre Hartnäckigkeit zeigt sich das sie jemand ist auf den man sich verlassen kann. Man kann die meisten Charaktere nicht nur in Gut und Böse einteilen, da die Grenzen verschwimmen und man sie alle ja doch irgendwie leiden kann.Meine Meinung:Ivory hat wirklich viel erlebt, ich war hin- und hergerissen vor Fassungslosigkeit und Überraschung. Immer wieder habe ich mich erwischt das ich genauso wie Ivory Hoffnung hatte, das dass alles nur ein Missverständnis sei. Es wurde nicht langatmig oder langweilig, da immer wieder etwas passierte, das man so nicht erwartet hatte. Meine Neugierde ist mehr als geweckt und ich denke uns erwarten noch spannende Momente mit Ivory, Kil, Lynn und Lenidas.

    Mehr
    • 2
  • Verhaltene Schatten

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Mondspektrum

    28. July 2016 um 20:28

    Inhalt: Das wogegen Ivory sich zeit ihres Lebens gewehrt hat, ist eingetroffen: Die Schatten haben sie nach Embonis gelockt, sie als Schlüsselträgerin dazu gezwungen, das Tor zu der Menschenwelt für sie zu öffnen. Alles gerät außer Kontrolle, als die Decessaren sich nun frei bewegen können. Meine Meinung: Ich hatte mich soooo auf diese Fortsetzung gefreut und dann …Plötzlich kam es mir vor, als hätte nicht Regina Meissner, sondern jemand anderer das Buch fortgeführt. Die gesamte Geschichte kippt, verliert sich in Banalitäten, die unnötig in die Länge gezogen werden. Die noch in Band 1 stark gezeichnete Persönlichkeit von Ivory verblasst zusehends und wird alsbald selbst zu einem unscheinbaren Schatten, von dem allerdings keinerlei Gefahr ausgeht. Selbst ihre neu gewonnene Freundin Lynn ist charismatischer. Gerade von diesem Teil – von Dunkelheit getragen – hatte ich mir Hochspannung ausgerechnet. Das Thema bot so viel Potenzial, das Aufeinandertreffen der beiden Brüder Kil und Lenidas die perfekte Bühne aber … alles verpufft in endlosen Dialogen, die die Spannung kappen. Auch der Schreibstil hat gelitten. Schade. Ich hoffe, dass Teil 3 wieder mehr zu bieten hat.

    Mehr
    • 3
  • Im Reich der Schatten - sehr schöne Fortsetzung

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    thora01

    23. July 2016 um 19:41

    Inhalt/Klappentext: Von Schatten gefangen. In die Dunkelheit getragen. Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt. "Seductio - Von Dunkelheit getragen" ist der zweite Teil der Seductio-Trilogie. (Quelle: Lovelybooks.de) Meine Meinung: Sehr schöne Fortsetzung. Dieser Teil ist etwas ruhiger. Er erzählt von den Abenteuern von Ivory in Embonis. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen. Die Geschichte schließt sich nahtlos an den 1. Teil an. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Sie sind sehr detailiert und mit ganz feinen Differenzen zum 1 Band versehen. Ganz besonders Kil. Er verhält sich gegenüber dem ersten Band sehr eigentümlich. Ich bin mir nicht sicher welcher Kil der wahre ist. Die Verlauf der Geschichte ist eher etwas ruhig gehalten. Der Hauptteil dieses Bandes beschäftigt sich mit der Welt Embonis und deren Bewohner. Gegen Schluss wird es wieder sehr spannend und actionreich. Die Autorin hat in die Story wieder einen sehr schönen Chliffhänger eingebaut. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung um zu erfahren wie es mit den Embonianern und den Menschen weitergeht.

    Mehr
    • 2
  • Wenn das Schicksal Dich bis ans Äußerste treibt und dann vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Gwynny

    27. April 2016 um 13:28

    FAKTENDas Buch „Seductio: Von Dunkelheit getragen“ von Regina Meißner ist der zweite Band dieser Fantasy-Reihe. Er ist erstmals am 12.11.2015 erschienen und wurde von der Autorin selbst verlegt. Er ist als Print und eBook erhältlich.INHALTDa sitzt sie nun, als Gefangene der Schatten in den Kerkern von Embonis. Es gibt weder eine Fluchtmöglichkeit, noch eine Perspektive oder gar Hoffnung für Ivory. Verraten von dem ersten, dem sie wirklich vertraut hat. Wie konnte Kil ihr das antun? Was erwartet sie nun? Es kommt wie es muss, das Tor wird geöffnet und sie bleibt zurück. Kann das scheinbare Morden nicht aufhalten und trägt die Last der Schuld auf ihren Schultern. Als sie jedoch einem der Schatten das Leben rettet, scheint sich das Blatt zu wenden. Kann sie entfliehen und ihre Tante warnen? Schafft sie es aufzuhalten, was der Menschheit droht? Doch ein herber Schicksalsschlag nimmt ihr den Wind aus den Segeln, lässt sie straucheln. Und plötzlich scheint es, als ob einzig die Zusammenarbeit mit Kil eine Aussicht auf Hoffnung gibt – eine Hoffnung die geringer nicht sein könnte. Kann den Schatten, den Decessaren Einhalt geboten werden?SCHREIBSTIL/ FORMEs zeigt sich in diesem zweiten Band eine schöne Steigerung. Die Hauptprotagonistin wächst. Auch wenn sie weiterhin in einer schier aussichtslosen Lage ist. Sie ist nicht mehr ganz so düster, wie ich es ja bei Band 1 bemängelt hatte. Regina Meißner konnte mich hier mit einer Wendung überraschen, die mich ein paar Mal hat schlucken lassen. Die Geschichte wurde dadurch vorangebracht und die Handlung interessanter. So hat sie auch hier eine ausgewogene Spannungskurve integriert und den Leser in Atem gehalten. Die ruhigeren Passagen waren wichtig für Ivory’s Entwicklung, haben also in keiner Weise gestört. Ganz toll fand ich die kurzen gedanklichen Rückblenden bei Ive. Sie haben den Leser erinnert und die Situation dadurch durchsichtiger gemacht. Auch gekonnt fand ich die Perspektivenwechsel, die ab und zu dabei waren. Und dadurch, dass Ivory die Story praktisch selbst erzählt, kommt man ihr viel näher. Es macht sie authentisch und bringt den Leser emotional in das Geschehen.CHARAKTEREIvory (Ive)Wie bereits erwähnt durchläuft sie eine Entwicklung. Lernt zu vertrauen und nicht nur alleine zu handeln. Es fällt ihr noch sichtlich schwer, aber das macht es lebensecht.LynnSo ein taffes Mädel, alle Achtung! Eine solche Freundin wünscht sich eigentlich jeder, oder? Und das, obwohl sie und Ive sich erst so kurz kennen. Aber manchmal passt es einfach. :)LenidasIch hatte mit meiner Einschätzung aus Band 1 recht. Ich mochte ihn gleich. Er ist ein guter Ausgleich zu Kil. Ich frage mich, wohin seine Reise in dieser Geschichte noch gehen wird.KilEs fällt mir schwer meine Gefühle bei ihm einzufangen. Ich sollte ihn vielleicht nicht mögen, tue es aber trotzdem. Und ich wünsche mir eigentlich auch, dass er und Ive sich wieder zusammenraufen. Aber ich glaube fast nicht dran. Wir werden sehen ;)MEIN FAZITRegina Meißner hat gezeigt, dass sie es noch besser kann, als bei Band 1. Und ich hoffe so sehr, dass es einen dritten Band geben wird. Ich verzweifele sonst, so mittendrin kann das Ganze unmöglich zu Ende sein! Und doch bin ich der Meinung, da ist noch Luft nach oben. Mein Gefühl sagt mir, die Autorin kann sich noch einmal steigern. :) In jedem Fall bekommt der Fantasy-Liebhaber hier alles geboten. Spannung, Herzschmerz, Gefahr, Liebe und einen tollen Rahmen für die Story. Eine Lese-Empfehlung ab ca. 16 Jahren, nach oben keine Altersgrenze ;)MEINE BEWERTUNGHier gibt es 4 von 5 Sternchen.©Teja Ciolczyk, 27.04.2016Mehr rund ums Buch findet Ihr auf meinem Blog Gwynny's Lesezauber

    Mehr
  • Leider schwächelt die Fortsetzung, was ich persönlich sehr schade finde.

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Yoyomaus

    Ivory kann es nicht glauben. Gerade, als sie sich endlich sicher gefühlt hat, wird sie von dem Mann, den sie über alles auf der Welt liebt, hintergangen. Denn Kil ist nicht der, für den sie ihn gehalten hat und anstatt sie zu beschützen, so, wie er es versprochen hat, hat er sie geradewegs dahin geführt, wo sie nie und nimmer sein wollte. Nach einer Wanderung findet sich Ivory in der Welt der Wesen wieder, vor denen sie ihr Leben lang geflohen ist und sie muss schmerzlich erkennen, dass Kil eines dieser Wesen ist - wenn auch anders. Nach ihrer Ankunft in Embonis wird Ivory in den Kerker geworfen und muss ständig um ihr Leben fürchten, bis sie schließlich krank und fast vergewaltigt dem König der Descendaren gebracht wird, welcher kein Geringerer ist, als Kils Vater. Nach einem Kuss öffnet sich das Tor zur Menschenwelt und die Descendaren können ihre Jagd auf die Menschen beginnen. Für Ivory scheint alles verloren, doch da bekommt sie unerwartete Hilfe. Und obwohl Kil ihr so übel mitgespielt hat, kann sie ihn einfach nicht vergessen. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass ich von der Fortsetzung etwas enttäuscht bin. Die Geschichte hatte wirklich Potential, doch irgendwie ist die Stimmung zwischen den Bänden arg gekippt. Für mich waren diese Descendaren immer böse Wesen, ohne Skrupel. Deswegen habe ich mir immer vorgestellt, wenn sie denn einmal frei kommen oder Ivory in ihrer Welt landet, bricht die Hölle los. Stattdessen diskutiert Ivory mit ihren Wächtern im Kerker, anstatt sich mächtig vor ihnen zu fürchten. Dabei sind die Gespräche teilweise an den Haaren herbei gezogen und man kommt oft aus dem Lesefluss heraus, was ich wirklich sehr schade finde. Hinzu kommt auch noch, dass die Wesen, als sie in der Menschenwelt sind, irgendwie gar nicht den Schaden anrichten, den ich erwartet hätte. So wie sich das im ersten Band immer gelesen hat, hätten sie eine Schneise der Verwüstung schlagen müssen. Sie hätten alles töten müssen, was ihnen vor die Füße kommt, doch als Ivory endlich die Flucht in die Menschenwelt gelingt, merkt man fast gar nichts davon. Was mir auch komisch erschien war ihre Flucht. Im ersten Band hieß es, dass die Decendaren abgrundtief böse sind. Fast schon primitiven Hunger nach Seelen verspüren. Man hätte doch meinen können, dass sie während ihrer Zeit in Embonis der begehrenswerte Snack schlechthin gewesen wäre. Doch bis auf den einen Wächter schien sich niemand für sie zu interessieren. Ganz im Gegenteil, plötzlich gibt es Descendaren, die scheinbar doch ganz nett sind und sogar fast Mitleid mit ihr haben, das beißt sich. Schade fand ich auch die Szene, als einer der Wächter sich über sie hermachen möchte und Kil gerade so eine Vergewaltigung verhindern kann. Sie sind böse, ja. Aber irgendwie hat es die Geschichte kaputt gemacht. Das fand ich unnötig. Was mir auch unschlüssig war, war die Tatsache, dass sie Hilfe von Kils Bruder bekommt - der ja eigentlich auch abgrundtief böse sein müsste, aber doch ein ganz weiches Herz hat und schließlich die Tatsache, dass Kil schon etwas in die Richtung geplant hat. Und plötzlich will er ihr auch wieder helfen. Oh man, warum hat er sie denn erst dahin gebracht, wenn er nun alles wieder rückgängig machen möchte? Das ist doch wohl nicht wahr..., hätte er sie gleich in der Menschenwelt gelassen, wäre es doch gut gewesen. Dieses Hin und Her ist nicht schön. Ich an Ivorys Stelle würde Kil mehr als seine Hammelbeinchen lang ziehen und vor allem wäre der Typ mit seiner Sippschaft und seiner Art für mich sowas von gestorben. Leider war dieser Band nicht so mein Ding. Ich hoffe, dass der letzte Band dieser Trilogie besser wird, denn die Idee ist wirklich gut. Ich wünsche mir für den dritten Teil auch, dass die Schreibweise wieder flüssiger wird. Während das erste Buch nur so dahin geflutscht ist, musste ich hier öfter Pause machen und noch einmal lesen, was ich schade fand. Leider kann ich keine wirkliche Leseempfehlung für diesen Band aussprechen, was mir auch ein bisschen ein schlechtes Gewissen macht, weil die Autorin wirklich eine ganz Liebe ist, aber leider empfinde ich die Story so. Wer sich trotzdem für diese Geschichte interessiert, sollte viel Geduld mitbringen und über die eine oder andere Gefühlsregung hinwegsehen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Seductio: Von Dunkelheit getragen" von Regina Meißner

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    ReginaMeissner

    Ihr Lieben :) Ich gebe 10 von euch die Möglichkeit, den zweiten Teil meines Fantasyromans Seductio - Von Dunkelheit getragen zu lesen. Die Gewinne werden als Ebook im Wunschformat verschickt. Hier ist der Klappentext für euch: Von Schatten gefangen. In die Dunkelheit getragen. Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefürchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfüllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt. Wenn ihr mitmachen wollt, beantwortet folgende Frage: Was verbindest du mit der Dunkelheit? Bewerben könnt ihr euch bis zum 7.2.2015, danach startet zeitnah die Leserunde und ich werde euch die Ebooks verschicken. Wenn ihr an der Leserunde teilnehmt, verpflichtet ihr euch zum Verfassen einer Rezension. Ich wünsche euch allen viel Glück :) LG Regina

    Mehr
    • 137
  • Aah wann kommt der 3. Band raus!!

    Seductio - Von Dunkelheit getragen

    Cha_

    Wie beim 1. Band war der Schreibstil toll und flüssig. Das Cover ist wieder wunderschön auch wenn es das Gleiche in einer anderen Farbe ist.  Zum Anfang war es etwas schwer für mich wieder rein zukommen, (Achtung Spoiler!) da es nach Embonis ging, wo es wie im Mittelalter war und man sich erstmal darauf einlassen muss. Nach dem man aber wieder in der Story war, konnte man das Buch gar nicht mehr weglegen. Die ganze Atmosphäre im Buch war irgendwie dunkel und angespannt. Hatte dadurch aber die Spannung erhöht.  Die Wendungen im Buch waren super und auch die Traurigen Szenen haben einen schon dazu gebracht, dass man Tränen in den Augen hatte. Wieder einmal ein großer Dank an Regina Meißner für dieses tolle Buch.Jetzt muss ich nur leider auf den 3. Band warten =( ich hoffe aber nicht zulange.   

    Mehr
    • 3

    Cha_

    17. April 2016 um 12:12
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks