Regina Meißner Seductio - Von Schatten verführt

(97)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 8 Leser
  • 69 Rezensionen
(47)
(33)
(13)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Seductio - Von Schatten verführt“ von Regina Meißner

Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil dieser spannenden Reihe

— Kimi234
Kimi234

Eine spannende Geschichte die mich jedoch auf Grund der Protagonisten nicht komplett überzeugen konnte

— RedFairyBooks
RedFairyBooks

Ein gelungener Auftakt, der mich nach einem schweren Einstieg dennoch überzeugen konnte!

— Gwynny
Gwynny

ein unbeschreibliches Debüt einer neuen Fantasy Trilogie, die man gelesen haben sollte <3

— Freija
Freija

Es ist ein spannungsgeladener, gefühlvoller und fantasyreicher Roman der mich verzaubert hat.

— charmingbooks
charmingbooks

Stöbern in Jugendbücher

Lemon Summer

Eine super schöne Liebesgeschichte für den Sommer.

danceprincess

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine schöne Geschichte aus 1001 Nacht

sjule

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine schöne Atmosphäre und sympathische Charaktere! :)

MariesBuecherwelt01

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Die Geschichte ist eine Mischung aus der Serie „Pretty Little Liars“ und einem Fantasy Roman. Mit vielen Intrigen und wenig Romantik.

Rajet

The Hate U Give

Ein grandios geschriebenes Buch mit einer ehrlichen, unfassbar fesselnden Story, die einen auch nach dem Lesen nicht loslässt.

Svenjas_BookChallenges

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Durchhalten wird belohnt!

stellette_reads

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Konnte mich leider nicht fesseln...

    Seductio - Von Schatten verführt
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    06. August 2017 um 11:06

    Cover: Ein traumhaft schönes Cover, wegen dem ich auf das Buch aufmerksam geworden bin. Ich mag die Farbwahl, die kleinen Details, aber auch, dass nur wenige Elemente verarbeitet wurden. Das Symbol in der Mitte, was auf jedem Teil ein anderes ist, rundet alles ab.  Meine Meinung:  Leider muss ich sagen, dass ich anfangs wirklich gespannt war, was sich hinter diesem schicken Buch verbirgt, doch nie richtig reingefunden habe bzw. es sehr langatmig fand. Für mich fehlten ein paar Spannungsbögen und etwas Aufregendes. Ich gestehe, dass ich nur ungefähr die Hälfte gelesen haben, denn es konnte mich nicht fesseln.  Die Idee ist höchstwahrscheintlich toll, die Charaktere fand ich auch nicht platt, jedoch hat es mich nicht mitreißen können.  Es ist genau mein Genre und der Schreibstil ist auch flüssig. Spannung und Aufregung kam bei mir leider nicht auf. Ich weiß aber, dass ganz viele dieses Buch und auch die gesamte Trilogie (auch als Sammelband erhältlich) genial finden und ich kann dadurch nur jedem raten, in die Leseprobe reinzuschnuppern, denn manchmal passen Leser und Buch einfach (noch) nicht zueinander. Andere dafür umso besser. :) Fazit: Ich habe ungefähr nach der Hälfte abgebrochen, empfehle aber die Leseprobe :)

    Mehr
  • Eine Flucht mit dem Feind

    Seductio - Von Schatten verführt
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    31. May 2017 um 20:13

    Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Inhalt: Seit ihrer Kindheit ist Ivory auf der Flucht vor den Schatten, die wollen das Ivory das Tor nach Embonis öffnet, denn sie ist der Schlüssel. Als sie wieder einmal aufgespürt wird, gibt ihr Tante sie in die vertrauensvolle Hände von Kil, den Privatdetektiv. Doch Ivory hat zunächst Probleme Kil zu vertrauen, erst als ein Leben in Gefahr gerät, muss sich Ivory entscheiden ihn zu vertrauen oder nicht. Wie sie ihre Entscheidung bereuen? Fazit: Das Buch ist spannend und flüssig geschrieben und trotzdem kam ich persönlich nicht gut ins Geschehen eintauchen. Ich weiß nicht voran es gelegen hat, aber die ganze Flucht Situation und dieses ständige Vertrauensproblem zwischen den Charakteren hat mich gestört, genau wie das plötzliche Ende mit den Vertrauensvorschuss. Trotzdem werde ich den zweiten Band noch eine Chance geben, immerhin wartet es schon auf meinen Ebook.

    Mehr
  • spannend geschriebene Story, Charakter die authentisch sind und ein Buch, das man bereits nach kurze

    Seductio - Von Schatten verführt
    LillyMilly

    LillyMilly

    27. May 2017 um 09:20

    Seductio: Von Schatten verführt ist der erste Teil der Reihe von Regina Meißner.Dieses Buch ist in meinen Augen etwas besonders, denn es ist keine 0815 Fantasy Liebes etc. Geschichte! Die Protas sind einfach... echt! Ja genau, sie sind nicht glatt und perfekt und das mag ich an diesem Buch besonders!Das Buch musste schrecklicher Weise lange lange in meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) ruhen, was ich zutiefst bereue, denn hätte ich gewusst, wie mich das Buch in seinen Bann zieht und mich verführt, hätte ich es sofort gelesen!Der Charakter Ivory hat mich sofort in ihren Bannd gezogen! Das drum herum und die Dinge die die Protagonisten erlebt, sind wahnsinnig gut geschrieben, das lesen macht spaß, man verliert sich in der Geschichte und merkt gar nicht, wie die Zeit beim lesen vergeht! Sehr gefährlich wenn man abends liest!Das Buch hat mir meinen Schlaf geraubt, mich zum weinen gebracht und mich voll und ganz überzeugt!Die Spannung steigt schnell, man hat kaum Zeit, sich in das Buch rein zu lesen, denn es fesselt einen von Anfang an und man will nicht mehr aufhören. Die Spannung steigt stetig, nimmt nur immer wieder für sehr kurze Zeit ab und dann steigt das rasante Tempo der Ereignisse wieder!FazitEin wahnsinns Cover, eine tolle und spannend geschriebene Story, Charakter die authentisch sind und ein Buch, das man bereits nach kurzer Zeit in sein Herz lässt! <3Haltet durch, liest dieses Buch zu Ende und seit genau so neugierig wie ich auf den 2. Teil!

    Mehr
  • Von Schatten verführt... oder eher nicht?

    Seductio - Von Schatten verführt
    Melli_Burk

    Melli_Burk

    22. May 2017 um 17:54

    - Klappentext / Kurzinfo -Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden.Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.- Worum geht es? -Ivory flieht, seit sie denken kann, gemeinsam mit ihrer Tante Grace vor den geheimnisvollen Schatten, die sie unbedingt in ihre Finger bekommen wollen. Zig Identitäten hat sie schon genutzt, doch jedes mal wurden sie nach kurzer oder längerer Zeit gefunden und mussten erneut fliehen. Jetzt, in Des Moines, soll alles anders werden. Doch Ivory wird auch hier entdeckt und muss fliehen, doch dieses Mal nicht mit ihrer Tante, sondern an der Seite des mysteriösen Kil. Eine gefährliche Reise beginnt und Ivory weiß nicht, wm sie noch trauen kann.- Die Charaktere -Hauptperson der Geschichte ist Ivory, die in den langen Jahren, die sie nun schon auf der Flucht ist, sehr in sich gekehrt wirkt und den Kontakt zu anderen Menschen weitestgehend meidet. Was auch verständlich ist, denn so entgeht sie dem Schmerz des Abschied nehmens. Ihre Gedanken kreisen sehr oft um ihr Schicksal, welches ihr auferlegt wurde und doch steigt man nicht ganz durch, sie lässt keinen wirklich tieferen Nlick zu und vertraut sich auch Kil, den sie im Laufe der Geschichte kennenlernt, nicht wirklich an.Neben den beiden ist da noch Grade, Ivorys Tante, die sich fürsorglich um sie kümmert und ihr auf der Flucht so etwas wie eine Mutter und eine Stütze ist.- Der Schreibstil -Erzählt ist in der Ich-Perspektive und Ivory schildert, was geschieht. Der Einstieg in die Geschichte gelingt gut, alles lässt sich angenehm lesen und man hat gleich ein Bild im Kopf. Alles ist schön beschrieben, man kann sich die Örtlichkeiten gut vorstellen.- Fazit -Ganz warm geworden bin ich mit der Geschichte nicht, zu lange hat es gedauert bis man endlich mal lesen konnte, worum es denn eigentlich genau geht, warum Ivory auf der Flucht ist. Trotz des flüssigen und bildhaften Schreibstils kam ich nicht ganz rein und fand es eben auch etwas langatmig. Das Buch hat auf jeden Fall eine Chance verdient und ich werde die anderen beiden Teile auf jeden Fall auch noch lesen, vielleicht können die mich ja eher überzeugen. Ansonsten ein gelungener Auftakt, eine Story mit Potential (die anfangs etwas langatmig daher kommt) und eigenwilligen, aber im Laufe der Geschichte immer sympathischer werdenden Charakteren. 3,5/5 Sternen. :)

    Mehr
  • Romantisch, fesselnd, spannend ...

    Seductio - Von Schatten verführt
    federdrache

    federdrache

    15. May 2017 um 19:44

    Es ist die fesselnde Geschichte einer jungen Frau, die seit Kindesbeinen an vor ihrem Schicksal flieht. Doch kann man vor seiner Bestimmung wirklich davonlaufen? Direkt zu Anfang muss ich sagen, dass mir diese Rezension mehr als nur schwer fällt. Und dass nicht, weil ich so enttäuscht von dem Buch bin, sondern weil ich schon die komplette Reihe mit Begeisterung durchgelesen habe und nun wieder zu Band 1 zurück muss. Zur eigenen Unterstützung habe ich den Auftakt der Trilogie gestern aus dem Regal geholt und habe ihn in einer Rekordzeit von weniger als 24 Stunden noch einmal durchgelesen um mich wieder ganz in die Geschichte und deren Geschehen einzufinden. Über die Handlung muss ich nicht mehr viel sagen, denn diese lässt sich ganz leicht dem Klapptext entnehmen und deshalb möchte ich mich zu zuallererst den Figuren im Buch zuwenden. Fangen wir gleich mal mit der Wichtigsten aller vorkommenden Personen an – Ivory Laurentis.Ivory ist mit ihren 19 Jahren schon älter als die meisten anderen Mädchen, über die zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung geschrieben wurde. Sie lebt sehr zurückgezogen und durch die jahrelange Flucht ein sehr misstrauischer Einzelgänger. Einzig und allein Grace, lässt sie an sich heran und dennoch ist das junge Mädchen – oder sollten wir sagen, die junge Frau – eine echte Kämpferin, deren einziges Ziel es ist, durchzuhalten. Ich persönlich bewundere genau diese Eigenschaft an ihr sehr, denn unter dem Stress der nervenaufreibenden Flucht und den regelmäßigen Neuanfängen ohne wirkliche Perspektive, wäre ich persönlich schon längst zerbrochen. Grace ist Ivorys Tante und die wichtigste Bezugsperson in ihrem Leben. Diese selber habe ich sofort ins Herz geschlossen, vor allem, weil sie immer daran geglaubt hat, dass ihre Nichte den Kampf gewinnen kann. Sie ist der Gegenpart zu Ivory, die es immer wieder schafft, dem Neustart eine Chance zu geben und ich denke, dass ist genau das, was diese in all den Jahren gut gebrauchen konnte. Gegen Ende des ersten Drittels, kommt der 24 – Jährige Privatermittler Kil hinzu. Dieser wurde von Grace persönlich engagiert um Ivory zu schützen und dass zu Recht. Gerade im letzten Moment, gelingt es ihm das Mädchen aus den Fängen der Schatten zu befreien, deren Ziel es ist, Ivory lebendig in ihr Land Embonis zu bringen, damit diese das Tor zur Menschenwelt öffnen kann.Kil selbst ist ein, sagen wir, sehr sprunghafter Typ. Seine Emotionen wechseln ständig und man weiß nie, wie er im nächsten Moment reagiert. Durch seine geheimnisvolle Art, nichts über sich preiszugeben, wirkt er auf mich wie ein Buch mit sieben Siegeln. Doch auch die anderen Figuren des Buches, wie Ivorys „in Anführungszeichen“ Freundin Lynn, sowie Kils Angestellten, die blinde Caleta und der Koch Ruppert, sind wundervolle Personen, die ich ins Herz geschlossen und habe und von denen ich sehr gerne mehr gelesen hätte.......................................Reginas Schreibstiel ist, wie ich es kenne flüssig und bildhaft beschrieben und der eine kleine Logikfehler, der mir im ersten Drittel des Buches kurz aufgefallen ist, geriet im Verlauf der Handlung wieder sehr schnell in Vergessenheit.Am Anfang erfahren wir sehr viel über Ivory und ihre Kindheit, ihre Flucht und deren Gründe, weshalb sie es tut. Man erfährt viel über Ivorys Gegenspieler, den sogenannten Decessaren – von ihr selbst meist ganz einfach Schatten genannt, deren Fähigkeiten und ihrer Verbindung zu der 19 – Jährigen. Für den ein oder anderen kann es erst einmal langatmig sein, doch es lohnt sich alle mal dran zu bleiben. Denn spätestens ab dem Ende des ersten Drittels fängt es an Spannend zu werden. Man bekommt die Verfolgung hautnah mit und bis es für eine Weile wieder ruhiger wurde, flogen die Seiten nur so an mir vorbei. Es passieren viele unerwartete Wendungen und nicht nur einmal sind mehrere imaginäre Fragezeichen über meinen Kopf erschienen. Zum Gesamtbild kann ich sagen, dass trotz der manchmal sehr ruhigen Phasen, das Buch interessant und fesselnd blieb. Denn waren es nicht die Schatten, die Ivory verfolgten, so konnte man über Kils Verhalten rätseln. Fazit:Endlich Mal ein Buch, deren Hauptprotagonistin, nach Aussage der Autorin selbst, nicht als Sympathieträger konzeptioniert wurde und deren Inhalt keine Vampire aufzuweisen hatten, die mich persönlich allmählich mehr als nur nerven. Seductio – Von Schatten verführt ist ein gelungener Auftakt einer fantastischen Trilogie, den ich schon vor vielen Jahren auf der Online – Plattform BookRix lesen durfte und deren Inhalt mich auf Anhieb fesselte. Er bringt neue Ideen mit sich, beinhaltete keine klischeehafte „graue Maus“ Protagonistin, die sich auf dem ersten Blick unsterblich ins männliche Geschlecht verliebt und vor allem - ich hatte in den meisten Romanen schon so die Schnauze voll davon – bemitleidet sie sich nicht am laufendem Bande selbst und meckert herum wie scheiße ihr Leben doch ist. Regina Meißner – TOP. Weiter so.

    Mehr
  • Was für ein Ende ...

    Seductio - Von Schatten verführt
    Schoki-Shake-Rita

    Schoki-Shake-Rita

    17. April 2017 um 16:57

    Ich muss gestehen, dass ich das Buch fast zu lesen abgebrochen hätte, aber das unerwartete Ende hat es echt in sich. Genau das ist der Grund, weshalb man ein Buch bis zum Schluss lesen sollte, auch wenn man eigentlich nicht so begeistert davon ist. Das Ende zeigt einem ganz oft einen ganz anderen Blickwinkel auf das gesamte bisherige Geschehen. So ging es mir auch hier.Schon von Anfang an kam ich leider nicht gut in die Geschichte rein. Den Schreibstil finde ich ziemlich schwierig zu lesen, obwohl er doch flüssig geschrieben ist. Ich empfinde ihn zu sehr aufgebauscht. Das muss aber nicht jedem so gehen. Es ist nur mein persönliches empfinden. Außerdem hatte ich während des Lesens immer das Gefühl, dass die Handlungen einen in der Geschichte überhaupt nicht weiterbringen. Als würde man immer nur auf der Stelle laufen, obwohl wirklich viel passiert. Erst zum Schluss habe ich begriffen, dass einiges doch einen Sinn und seine Daseinsberechtigung hat, was mir vorher nichtssagend und nervig erschien.Auch wenn ich mich bis zum Schluss mit dem Schreibstil nicht anfreunden konnte, hat mich das Ende der Geschichte so gepackt, dass ich gerne weiterlesen möchte.

    Mehr
  • Tolles Buch, mit fiesem Cliffhanger

    Seductio - Von Schatten verführt
    anra1993

    anra1993

    11. April 2017 um 15:28

    Kennt ihr diese Bücher, bei denen ihr von außen schon wisst, dass sie nur gut sein können? Ich jetzt auch. Mir gefällt das Cover richtig super und ich finde, dass die Farbe so schön harmonisch ist. Zudem hat sie super zu meinem Blog gepasst.Für mich ist es nach Sommer hinter Dornen das zweite Buch welches ich von der Autorin lese. Von Schatten verführt stellt den Auftakt der Trilogie dar. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und bildlichen Schreibstil, der mich dazu eingeladen hat, in die Welt von Ivory einzutauchen. Und das ist wahrlich nicht so eine Welt, wie wir sie kennen, auch wenn es nicht in einer fiktiven Welt spielt.Die Charaktere Ivory und Kil sind sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mich mit ihnen identifizieren. Also viel mehr mit Ivory als mit Kil, da dieser doch anfangs Rätsel aufgibt. Aber gerade das hat die Geschichte so spannend gemacht, denn ich wusste nie, ob Kil nun etwas Böses oder Gutes im Schilde führt. Die Idee der Geschichte hat mir gut gefallen und es hat mich immer wieder gefreut, wenn die Schatten aufgetaucht sind. Nicht, weil sie sympathisch sind, sondern, weil hier der Fantasycharakter so richtig rauskam. Ich hätte mir davon im ersten Teil ein wenig mehr gewünscht. Trotzdem kann ich euch sagen, dass sich die Geschichte nicht gezogen hat, es sondern sehr interessant war sie zu lesen. Allerdings habe ich hier einen kleinen Kritikpunkt: Manchmal fühlte ich mich, als würde sich die Geschichte ein wenig im Kreis drehen und nicht vorangehen. Die Zwiegespaltenheit von Ivory gegenüber Kil hat dazu sehr beigetragen.Aber das aller schlimmste kommt noch: Der verdammt heftige Cliffhanger am Ende. Oh mein Gott. Ich habe schon lange nicht mehr so einen fiesen Cliffhanger gelesen und ich muss unbedingt bald den zweiten Teil weiterlesen, damit ich weiß, wie es mit Ivory und Kil weitergeht.

    Mehr
    • 2
  • Spannung pur mit Wow Effekt!

    Seductio - Von Schatten verführt
    booklover_sunsmiling

    booklover_sunsmiling

    04. April 2017 um 15:57

    Was für ein Roman! Er hat mich gleich von Beginn an in den Bann gezogen.Die Protagonistin Ivory ist seit ihrem 4. Lebensjahr, als ihre Eltern starben, ständig mit ihrer Tante Grace auf der Flucht. Der Roman setzt an, als sie 19 Jahre alt ist und wieder in eine andere Stadt flüchten muss.Von da an überschlagen sich immer mehr die Ereignisse. Der Roman ist sehr spannend geschrieben, mit Fantasy Komponenten, da Ivory kein normaler Mensch ist, sondern über eine Art Gabe verfügt, die sehr rätselhaft ist und nur nach und nach durch viele Puzzleteile aufgedeckt wird.Von der Autorin sehr gut durchdacht.Man gerät in einen Strudel von Geheimnissen und kaum glaubt man, man könne aufatmen, geschieht das Unfassbare!Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er facettenreich und teilweise poetisch ist, einfach wunderschön zu lesen und um sich zwischen den Zeilen zu verlieren.Bin nun natürlich äußerst gespannt auf die Fortsetzung dieser Trilogie.

    Mehr
    • 2
  • Seiner Bestimmung kann man nicht entkommen...

    Seductio - Von Schatten verführt
    Samy86

    Samy86

    31. March 2017 um 08:50

    Inhalt: Ein Leben unter Furcht und stetiger Flucht zu führen, ist die 19-Jährige Ivory von klein auf gewöhnt, denn als Schlüsselträgerin ist sie die Einzige, die den Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft helfen kann und ihnen die Möglichkeit bietet die Schranke zu überwinden, die sie von der menschlichen Welt trennt. Doch dieses Ereignis muss mit aller Kraft vereitelt werden und Ivory bleibt so nur ein Leben versteckt zwischen den Massen. Als sich die Gefahren häufen und eine Flucht sich immer schwieriger gestaltet, taucht der mysteriöse Privatermittler Kil in ihr Leben und bietet ihr Sicherheit und seine Hilfe an. Doch Ivory ist das Zusammenleben mit anderen Menschen und deren Zuneigung ihr gegenüber nicht gewohnt. Zwischen Glück und Gefahr liegen nur wenige Zentimeter und Ivory muss erkennen, dass es sich bei Freund & Feind genauso verhält. Wem kann sie wirklich trauen und wem nicht…? Meine Meinung: Über die Trilogie von Regina Meißner habe ich schon so viel gelesen und somit konnte ich absolut nicht wiederstehen selbst die Erfahrungen an der Seite von Ivory zu sammeln und mich den Gefahren, die sie umgeben auszusetzen. Der Einstieg beginnt schon sehr mysteriös. Man lernt Bruchstückhaft Ivory und ihr Leben kennen, jedoch ihre wahre Bestimmung bleibt lange Zeit ein Geheimnis – Was für mich die Spannung auf ein hohes Niveau anhob. Ivory ist taff, schlagfertig und sehr geheimnisvoll. Auch ihre Ängste und Zweifel kommen sehr gut zur Geltung und machen sie als Protagonistin sehr interessant. Kil ist ein wahres Mysterium, dem ich noch nicht ganz auf die Schliche gekommen bin und so ein Geheimnis darstellt, dem ich in den weiteren Bänden sehr gerne folgen und es erkunden werde. Der Schreibstil ist klasse. Durch seine düstere, junge und flüssige Komponente kann man sich ganz auf ihn einlassen und die Handlung bekommt so etwas anschauliches und bildgewaltiges vermittelt. Die Handlung an sich ist genauso wie seine Protagonistin ein riesiges Rätsel, da sich nicht wirklich einschätzen lässt, welchen Verlauf sie annehmen und wie sie sich weiter entwickeln lässt. Bisher stehen Ivory und ihre Flucht vor den Schatten im Vordergrund. Zwar kommt man immer mehr hinter die Beweggründe, aber dennoch sind noch so viele Fragen offen und das Ende, einfach so gemein gewählt, bildet einen Cut mitten im Geschehen und lässt nur ansatzweise erahnen, wie der zweite Band eventuell weitergehen könnte. Dennoch muss man der Autorin lassen, dass die Neugier enorm hoch ist und ich es kaum erwarten kann mich erneut mit Ivory in den zweiten Band zu stürzen und nach Antworten nach dem „Was, Wer, Warum und Wo?“ zu suchen. Fazit: Ein spannender und sehr geheimnisvoller Reihenauftakt, der mich in vielerlei Hinsicht begeistert hat und meine Neugier auf mehr geweckt hat!

    Mehr
  • Hat immer mehr Fahrt aufgenommen!

    Seductio - Von Schatten verführt
    bandmaedchen

    bandmaedchen

    27. March 2017 um 09:21

    Inhalt;Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.meine Meinung;Nach den ersten Kapiteln, war ich leider ein wenig enttäuscht, es hat irgendwie nicht so wirklich geklappt mit der Spannung, aber ich habe Gott sei Dank weitergelesen! Denn an einer Stelle, wurde ich wirklich überrascht (ich spoilere nicht, keine Angst)!Von da an ging die Handlung auch mehr voran und es hat Spass gemacht weiterzulesen, und das Ende ist einfach grosse Klasse! Ich muss unbedingt sofort weiterlesen!!!Fazit;Öder Anfang, der dann aber durch eine tolle Mitte und einen hammer Schluss abgelöst wird!

    Mehr
  • Von Schatten gejagt

    Seductio - Von Schatten verführt
    EveniaBlackTear

    EveniaBlackTear

    19. March 2017 um 23:09

    Während sich die meisten 19 jährigen mit Colleges und Partys beschäftigen, besteht Ivorys Leben aus ständiger Flucht. Zusammen mit ihrer Tante, bei der sie aufgewachsen ist, verlässt sie jedes Mal, wenn sie einen Schatten entdeckt ihr Zuhause und beginnt ein neues Leben unter einer neuen Identität. So verhält es sich auch zu Beginn des Buches. Der Leser wird sofort in Ivorys kompliziertes Leben hineingeworfen und erlebt hautnah ihre Flucht vor den Schatten mit. Worum es sich bei diesen Schatten handelt und weshalb sie hinter Ivory her sind, bleibt anfangs noch im Unklaren. Dem Leser wird erst langsam und in Bruchstücken Ivorys Vergangenheit und Schicksal offenbart, wodurch die Geschichte stets spannend bleibt.Kommen wir nun zu den Charakteren. Ivory stellt die Protagonistin der Geschichte dar. In ihrem Leben konnte sie kaum soziale Kontakte knüpfen, da sie oft überstürzt umziehen musste und dadurch nie die Chance hatte, jemanden wirklich kennenzulernen und an sich heranzulassen. Zu Beginn wirkt sie wie ein genervter und zickiger Teenager, was besonders im Umgang mit ihrer Tante zu erkennen ist. Daher war er verwunderlich zu erfahren, dass sie bereits 19 Jahre alt ist, da sie eher wie eine 15 oder 16 jährige wirkt. Im weiteren Verlauf der Geschichte lernt man sie allerdings besser kennen und beginnt zu verstehen, weshalb sie sich anderen Menschen gegenüber so feindselig oder unsicher verhält. Neben Ivory spielt Kil eine wichtige Rolle, der von Ivorys Tante beauftragt wurde IVory zu beschützen. Ab dem Moment seines Erscheinens nahm die Geschichte Schwung auf und wurde spannend. Denn Ivory und Kil erleben nicht nur gemeinsam auf ihrer Flucht zahlreiche Abenteuer, sondern auch die Spannung zwischen ihnen ist deutlich spürbar. Genau wie Ivory stellt sich der Leser die Frage, wer sich hinter dem mysteriösen Mann verbirgt und welche Geheimnisse er versteckt.Obwohl mir einige Charaktere positiv aufgefallen sind, muss ich jedoch bemängeln, dass die Figuren in der Geschichte doch ein wenig schablonenhaft dargestellt werden. Wir haben, das hübsche Mädchen, das etwas Besonderes darstellt und daher von jedem gejagt wird. Wir haben Kil, ihrem Beschützer, der Spannung und Romantik in die Geschichte miteinbringt. Wir haben in Grace die besorgte Tante, die alles tut um ihren Schützling in Sicherheit zu wissen. Wenn auch nur für kurze Zeit erscheint in Lynn die aufgeweckte Freundin, welche die Protagonistin aus ihrem Schneckenhaus holt und mit Humor und Zuneigung versehen wird.Positiv aufgefallen ist mir Caleta, die eine Angestellte von Kil darstellt. Sie brachte frischen Wind in die Geschichte und ich hoffe, wir werden in den anderen beiden Teilen noch mehr von ihr zu Gesicht bekommen.Was mir an der Geschichte besonders gefallen hat, ist die Tatsache, dass es niemals langweilig wurde. Nachdem der Start etwas langatmig war, erhält die Geschichte mit Kils Erscheinen neue Spannung und Aufregung. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Ruck ausgelesen. Leider sind in diesem Buch zahlreiche orthographische Fehler zu finden, weshalb ich empfehle das Buch nochmal zu korrigieren, da die Fehler den Lesefluss stören.Zum Schluss des Buches möchte ich nicht zu viel schreiben, da ich nicht spoilern möchte. Seid jedoch gewarnt, es ist ein Cliffhanger. Ich muss gestehen, ich habe mit diesem Ende gerechnet und war trotzdem total aufgewühlt als ich das Buch beendet hatte. Gleichzeitig ist das Ende ein Geniestreich der Autorin. Es ist furchtbar gemein, denn es lässt den Leser in der Schwebe und leitet gleichzeitig einen neuen Spannungsbogen ein, wodurch man sich sofort auf Teil 2 stürzen möchte. Im Schluss geht ein Konzept auf, das zwar versteckt immer wieder angedeutet wird, jedoch trotzdem nicht seine Wirkung verfehlt. Daher kann ich dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen und werde mich nun Teil 2 widmen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Seductio - Von Schatten verführt" von Regina Meißner

    Seductio - Von Schatten verführt
    ReginaMeissner

    ReginaMeissner

    Hallo ihr Lieben :) Ihr mögt es spannend, mystisch und fantasievoll? Begebt euch mit Ivory auf eine gefährliche wie romantische Reise, lernt die Schatten kennen und hütet euch vor Embonis! Ich vergebe 15 Ebooks im Wunschformat - mobi oder epub! Für alle Interessierten ist hier der Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Um mitzumachen, beantwortet mir die Frage: Was ist eure größte Angst?

    Mehr
    • 110
  • Auf nach Alaska!

    Seductio - Von Schatten verführt
    federfantastika

    federfantastika

    11. March 2017 um 20:15

    Von Schatten verführt  ist der erste Band der Seductio-Triologie von Regina Meißner.Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, die Sprache nimmt einen sofort mit auf die Reise. Insgesamt flüssig und angenehm zu lesen. Die CharaktereIvory - sie ist seit ihrem 4. Lebensjahr auf der Flucht vor den Schatten und muss nur noch zwei Jahre durchhalten. Doch die Schatten sind überall und die Gefahr kommt immer näher. Kil - er wird von Ivys Tante als ihr Leibwächter angeheuert. Hinter dem launigen, gutaussehenden Mann steckt eindeutig mehr, doch wird Ivy seine Geheimnisse ergründen können?Die StoryZwei Jahre noch, bis zu ihrem 21. Geburtstag, muss Ivy durchhalten. Die Schatten dürfen sie nicht erwischen! Doch es wird immer schwieriger für sie und ihre Tante, weshalb sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Kil nimmt Ivy mit in sein Domizil, doch selbst dort sind sie vor den Schatten nicht sicher!!Mein FazitVor allem die letzten Kapitel haben mich sehr überzeugt. Ivy ist ein schwieriger Charakter, die mir dennoch sehr ans Herz gewachsen ist und auch Kil finde ich unglaublich spannend! Ich kann das Buch wirklich nur wärmstens weiterempfehlen. Als Zielgruppe würde ich Junge Erwachsene angeben, aber auch ältere Kaliber sollten ihren Spaß mit dieser Geschichte haben =) Sofern ihr gern Fantasy lest - greift zu! Mein HighlightKils Haus in Haines. Ich stelle es mir unglaublich toll vor!

    Mehr
    • 2
  • Ein Leben auf der Flucht

    Seductio - Von Schatten verführt
    lesemaus1981

    lesemaus1981

    08. March 2017 um 20:00

    Inhalt : Die 19 jährige Ivory führt ein Leben, mit dem man nicht tauschen möchte. Seitdem ihre Eltern bei einem tragischen Unfall verstorben sind, lebt sie bei ihrer Tante Grace . Doch dies ist nicht genug, sie muss ein Leben in ständiger Angst leben und immer breit zur Flucht sein. Denn ihr Vater hat ihr ein Erbe hinterlassen auf denen es die Schatten abgesehen haben, bis zu ihren 21 Geburtstag trägt Ive den Schlüssel in sich um das Tor zu Embonis zu öffnen, dass unter allen Umständen geschlossen bleiben muss..... Meinung : Ich hatte das Buch schon länger im Auge und freute mich die Gelegenheit zubekommen es innerhalb einer Leserunde zu lesen. Im großen und ganzen hat mir das Buch ganz gut gefallen. Ivory lässt sich nicht so schnell entmutigen, obwohl das Leben ihr wirklich nicht viele positiven Seiten bietet. Sie ist auch klug genug , sich nicht an einem Ort heimisch einzurichten, weil sie genau weiß, dass es nicht für lange sein wird. Grace hat ihre Rolle meiner Meinung auch gut gemeistert, ihre gemeinsame Zeit hat sie damit zugebracht, Ivory zu lehren jeden und alles zu misstrauen und alles zu hinterfragen. An dieser Erziehung hält Ivory fest, auch als Kil auf dem Plan tritt. Kil war ein sehr interessanter Charakter , er ist so ein kleiner Bad Boy , dessen Stimmungsschwanken sehr stark ausgeprägt sind.  Kil und Ive haben sich nicht nur einmal einen verbalen Schlagabtausch geleistet. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es lies sich flüssig lesen und die Kapitellänge war genau richtig. Zwischen jeden Kapitel gibt einen Auszug aus dem dunklen Buch, dass hat mir sehr geholfen die Schattenwesen besser kennenzulernen und deren Bewegründe besser nachzuvollziehen. Wirklich eine tolle Idee. Im laufe der Geschichte habe ich mich gefragt wie es zu dem Titel kommt, da ich keine Verbindung zur Geschichte finden konnte, doch der erschließt sich ganz am Ende. Das Cover finde ich Mega, es ist mir sofort ins Auge gefallen und hat mein Interesse geweckt.   Fazit : Endet sehr spannend, da möchte man direkt zu Band 2 greifen  :-) ,   

    Mehr
  • Mehr als gelungen ♥...

    Seductio - Von Schatten verführt
    brits

    brits

    06. March 2017 um 21:34

    Inhalt:  *****TEIL EINS DER SEDUCTIO-TRILOGIE***** Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. (Quelle: Amazon) Meine Meinung: Einmal angefangen zu lesen, ist es schwer das Buch wieder an die Seite zu legen. Denn obwohl es "nur" um die Flucht eines jungen Mädchens geht, ist es der Autorin gelungen diese fesselnd zu beschreiben. Geheimnisvolle Charaktere und furchteinflössende Gestalten  bringen Spannung in die Geschichte und lassen den Leser so manches Mal verdutzt zurück. Mir ist es auf jeden Fall so ergangen. Irgendwann war ich soweit, dass ich nicht mehr wusste wem ich vertrauen würde und wem nicht. Was ist wahr und was nicht?  Kannst du zwischen Freund und Feind unterscheiden? Seltsame Augenblicke werden es dir definitiv nicht leicht machen und neue Fragen entstehen. Solltest du aber davon ausgehen, dass diese am Ende des Buches geklärt sind, muss ich dich eines besseren belehren. Da erwartet dich bloß ein gemeiner Cliffhanger, der dich noch neugieriger auf Band 2 macht... Mein Fazit: ich würde das Buch jederzeit weiterempfehlen. Allerdings nur mit Band 2 und 3 in der Nähe ;) ...     

    Mehr
    • 2
  • weitere