Regina Meißner Seifenblasen im Orkan

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 21 Rezensionen
(13)
(7)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seifenblasen im Orkan“ von Regina Meißner

Emily lernt Ian übers Internet kennen und fliegt zusammen mit ihrer besten Freundin Amy nach Dover, um ihn dort zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?

Ich habe die Geschichte von Anfang an gefühlt und hatte Bauchkribbeln, Herzklopfen und immer ein Lächeln auf dem Gesicht.

— NickyMohini

Ein wirklich schöner Liebesroman über die erste Liebe und dass sie manchmal auf seltsamen Wegen daherkommt.

— Lila-Buecherwelten

Ein wundervolles Buch mit ganz vielen Gefühlen, die einem zum Schmunzeln und zum Weinen bringt.💞

— gizem0602

Eine wundervolle Geschichte mit zwei tollen Hauptcharakteren. Lesenswert!

— MissyFoo

Liebe, Freundschaft gepaart mit Lügen und Verrat... einfach ein packendes Liebesdrama

— Silvermoonnight

Wundervoll!

— mii94

Stöbern in Jugendbücher

Stormheart - Die Rebellin

Ich hatte mir mehr vom Buch erhofft. Es wurde so gelobt doch ich fand die Geschichte zu seicht, zu wenig Spannung.

Sternchenschnuppe

Nur noch ein einziges Mal

Meine Gefühle fuhren Achterbahn!

Kathleen1974

Myriad High - Was Sophie verschweigt Band 2

Was für ein Ende! Ich brauche jetzt unbedingt sofort Band 3!

Skyline-Of-Books

Wolkenschloss

Mir hat dieses Buch ausserordentlich gut gefallen und auch die Aufmachung ist schon ein Highlight!

Rees

Einzig

Absoluter Pageturner, ich bin total begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Einfach toll und superspannend.

Lagoona

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Weiterhin ein toller Schreibstil, kommt aber ein wenig so vor, als wäre der Teil bloß dazu da, alles in die Länge zu ziehen. Keine Handlung.

Booksloveforeveryone

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • definitiv ein Lese-Highlight 2017, weil mich das Buch nicht nur umgehauen, sondern auch berührt hat

    Seifenblasen im Orkan

    NickyMohini

    11. July 2017 um 08:33

    "Seifenblasen im Orkan" ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, verbotenes Herzklopfen und eine zarte Liebe. Emily hat Ian im Internet kennengelernt und will sich unbedingt mit ihm treffen. Zum Glück hat ihre beste Freundin Amy nichts dagegen, Emily nach Dover zu begleiten, um ihre Internetbekanntschaft zu treffen. Kaum in Dover angekommen wird Emily krank, muss im Bett bleiben und kann sich nicht mit Ian treffen. Daher bittet sie ihre beste Freundin, dies für sie zu übernehmen und ihm alles persönlich zu erklären. Dabei merkt Amy, dass Ian noch nicht bereit für eine Beziehung ist. Er bittet sie um ihre Hilfe, um ein perfektes Date für Emily vorzubereiten. Dabei passiert, womit niemand gerechnet hat: Amy und Ian entwickeln Gefühle füreinander. Gibt es eine Chance für die Beiden, obwohl deren Liebe auf Lügen, Geheimnissen und Verrat aufgebaut ist? Das Cover wirkt verträumt und liebevoll. Es ist in Blautönen gehalten und zeigt ein Mädchen in einem romantischen, atemberaubenden Kleid, welches von sehr real wirkenden Seifenblasen umspielt wird. Amy liebt ihre beste Freundin Emily über alles und sie würde auch alles für sie tun, selbst wenn es sie etwas Überwindung kostet. Sie ist ruhig, eher etwas schüchtern und es fällt ihr nicht leicht, sich anderen gegenüber zu öffnen. Ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren. Ian ist charmant und abenteuerlustig. In Bezug auf das erste Date mit seiner Internetbekanntschaft Emily ist er etwas übereifrig, was ich sehr sympathisch finde. Er macht sie viele Gedanken über das Leben, sein Handeln und was er wirklich will. Dadurch wirkt er im positiven Sinne sehr erwachsen, doch manchmal, wenn seine Gedanken überhandnehmen, dann fühlt er sich hilflos und übermannt. Emily ist sehr selbstbewusst und mutig. Doch wenn sie mit ihrer besten Freundin Amy zusammen ist, zeigt sie ihre sanfte Seite und dass sie auch extrem aufgeregt, hibbelig und unsicher sein kann. Ich finde sie einfach herrlich und sie hat mich immer zum Grinsen gebracht. Ich habe die Geschichte von Anfang an gefühlt und hatte Bauchkribbeln, Herzklopfen und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. "Seifenblasen im Orkan" ist für mich definitiv ein Lese-Highlight 2017, weil mich das Buch nicht nur umgehauen, sondern auch berührt hat. Ich liebe es und könnte die Geschichte um Ian, Amy und Emily immer wieder und wieder lesen.

    Mehr
  • Eine süße Liebesgeschichte

    Seifenblasen im Orkan

    Lila-Buecherwelten

    27. June 2017 um 20:53

    Details: Seitenzahlen: 350 Seiten Verlag: Booklover Verlag Erschienen: 28. Februar 2016 Inhalt: Die unerfahrene Amy fliegt mit ihrer besten Freundin Emily nach Dover, um deren Internetbekanntschaft Ian zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben? Meine Meinung: Ich fand die Idee der Geschichte wirklich schön. Klar, so ganz neu ist sie nicht, aber trotzdem hat mir die Umsetzung gut gefallen. Es wurde schön beschrieben, wie sich langsam die Gefühle zwischen Ian und Amy aufbauen und es war keine Liebe auf den ersten Blick, die meistens ja nicht ganz so glaubwürdig rüberkommt. Die Liebesgeschichte selbst hat mich jetzt nicht zu 100% emotional gepackt, das ist aber auch das Einzige, das ich bemängeln könnte. ;-) Toll fand ich auch die Dates der beiden. Hier waren so viele außergewöhnliche und wunderschöne Dinge dabei, dass ich am liebsten gleich selbst mitgemacht hätte. Es geht bei den Dates nicht nur um Small Talk, sondern auch tiefergehende Themen werden angeschnitten, unter der Oberfläche getaucht und vor allem Amy muss über ihren Schatten springen lernen. Positiv will ich auch die Tagebucheinträge hervorheben, die nochmal eine tiefere Ebene mit in die Geschichte gebracht haben. Sie haben Amys Gefühle auf ehrliche und ungefilterte Art widergespiegelt und dazu beigetragen, dass man sie als Mensch besser kennenlernt und ihre Beweggründe besser versteht. Auch die Auflösung des Ganzen hat mich sehr positiv überrascht, was ich jetzt natürlich nicht ganz so detailliert beschreiben kann, um nicht zu spoilern. ;-) Es kam mir an keiner Stelle gekünstelt vor und es tauchen auch keine nervigen und überzogenen Dramen auf – alles wirkt authentisch und realistisch. Das war wirklich richtig erfrischend. Fazit: Ein wirklich schöner Liebesroman über die erste Liebe und dass sie manchmal auf seltsamen Wegen daherkommt.

    Mehr
  • Ich bin begeistert!

    Seifenblasen im Orkan

    Phoenicrux

    21. June 2017 um 14:47

    Cover:All die Blautöne sind wunderschön und die Schrift ist mir sofort ins Auge gestochen. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man den Oberkörper eines Mädchens in einem eleganten Kleid. Es ist für mich ein richtiger Hingucker.Zum Buch:Zuerst fällt einem die tolle Widmung auf. Mich konnte der Satz sofort begeistern. Nach dem Prolog kamem mir sofort Gedanken wie: "Wow", "philosophisch" und "Bitte mehr davon!". Der Schreibstil lässt einen sich toll in die Geschichte und die Charaktere hineinversetzen.Protagonisten:Wie Amy sich fühlt und alles erlebt, kann ich sehr gut nachvollziehen. Das wird vielen Lesern gleich gehen. Sie ist ein liebes Mädchen, das sehr auf das Wohl ihrer besten Freundin Emily bedacht ist. Es ist toll sie nach und nach besser kennenlernen zu können.Mit Emily tat ich mir etwas schwer. Ihr Verhalten war für mich oft nicht ganz verständlich. Für mich hat sie sich etwas einseitig gezeigt. Ich denke das sie einfach nicht meine Art von Charakter ist.Ian strahlt so viele Dinge aus, die ihn sympathisch machen. Für mich ist er ein Lebemann, denn er weiß wie wichtig es ist manchmal einfach im Moment zu leben und sich frei und unbeschwert zu fühlen.Meine Meinung:Ich kann euch gar nicht wirklich erklären warum das Buch für mich ein Highlight war, aber mein Gefühl sagt es mir einfach. Die Geschichte wirkt nicht wie ein Roman in der die Liebe oberflächlich und schnellebig ist. Sei es die Liebe zwischen zwei Fremden oder zwischen besten Freundinnen, es zeigt keine heile Welt, sondern genau so wie das Leben ist. Unvorhersehbar, kompliziert und darauf aus, das man auch mal etwas riskieren muss. Die Charaktere lernen auf der Reise mehr über sich selbst und wachsen in ihren Entscheidungen. Ich finde die Geschichte sollte man unbedingt gelesen haben, denn sie spricht Emotionen an, die jeder schon auf die ein oder andere Weise hatte und bietet aufregende Erlebnisse.

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte!

    Seifenblasen im Orkan

    gizem0602

    09. June 2017 um 11:15

    Eine Geschichte die mich zum Schmunzeln und fast zum Weinen gebracht hat! Eine wundervolle Geschichte! Ich konnte nicht mehr aufhören weiterzulesen und habe jede Seite verschlungen. Ich hab mich echt in die Geschichte hinein gefühlt und war einfach mittendrin! Man fühlt mit der Hauptprotagonisten mit und teilt ihre Gefühle. Ich weiß nicht, ob ich diese Geschichte je aus meinem Kopf bekomme, aber es hat mich wirklich gefesselt. Es hat mich so gefesselt, dass mir am Ende sogar Tränen in den Augen standen.Amy ist eine herzliche, fürsorgliche aber ein bisschen unsichere Freundin. Emily ist eher die offene, stürmische, die sich mehr in dem Mittelpunkt drängt - Freundin. Sie beide haben eine wahre Freundschaft, die Laufe der Geschichte auf die Probe gestellt wird. Denn Emily und Amy fliegen nach Dover, wo Emily ihren geliebten Internetschwarm - Ian - treffen möchte. Amy ist natürlich eine Begleitperson, die auch für moralische Unterstützung sorgt. Leider verlief das Treffen anders als geplant, denn Emily wird krank und Amy muss zum Date. Aber nur um Ian das Problem beizubringen. Aber im Laufe der Geschichte treffen sich Amy und Ian mehr als nur einmal ... Es passieren so viele Dinge und es endet zum Chaos. Aber ob sich das Caos lohnt? Ob das alles vorhergesehen wurde? Das Ende - Es hat mich echt überrascht! Genau wegen dem Ende musste ich fast weinen, denn es war super! Ich kann das Buch nur empfehlen.❤

    Mehr
    • 2
  • Seifenblasen im Orkan

    Seifenblasen im Orkan

    NicoleP

    14. May 2017 um 19:54

    Amy begleitet ihre beste Freundin Emily nach Dover. Emily möchte dort ihre Internetbekanntschaft Ian zum ersten Mal persönlich treffen. Doch dann erkrankt Emily und kann dadurch nicht zum vereinbarten Treffen gehen. Da sie Ian nicht per SMS absagen möchte, bittet sie Amy zu dem Treffpunkt zu gehen um Ian persönlich zu sagen, dass Emily nicht kommen kann.Als Amy Ian zum ersten Mal sieht, weiß sie sofort, dass er Emily mit seinem Auftreten im Anzug und mit seinem Rosenstrauß vergrault hätte. Emily mag diese Dinge überhaupt nicht, dies sagt Amy auch ganz offen. Daraufhin hat Ian eine Idee. Solange Emily noch krank das Bett hüten muss, könne Amy ihm helfen, herauszufinden, ob seine sonstigen Pläne und Aktionen Emily gefallen würden. Amy lässt sich auf seinen Plan ein, ohne zu ahnen, welche Folgen das haben wird.Der New-Adult-Roman von Regina Meißner nimmt den Leser mit in Amys Gefühlsleben. Die Geschichte ist aus ihrer Sicht in der „Ich-Form“ geschrieben. Ihr langsam aber sicher wachsendes innere Chaos lässt den Leser nicht los. Mehr als einmal möchte man sie einfach in den Arm nehmen und trösten. Diesen Trost findet Amy in ihrem Tagebuch. Ihm kann sie alles anvertrauen, und der Leser erhält Einblick in ihren inneren Konflikt und der Lösungssuche.Ian, der 22.-jährige mit den Moosaugen (das wird meiner Meinung nach im Buch zu oft erwähnt), möchte alles tun, damit er nach Emilys Genesung ihr eine schöne Zeit in Dover bieten kann. In seine Gefühle taucht man nicht ganz so tief ein wie bei Amy, trotzdem kommen sie stark beim Leser an.Der Autorin ist ein wunderschöner Roman gelungen, der für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen empfohlen werden kann. Die einfache und lockere Sprache sowie ein schöner Schreibstil machen diesen Roman aus. Die Geschichte liest sich schnell und flüssig.Dieser Roman hat definitiv eine Leseempfehlung verdient. Regina Meißner ist mit „Seifenblasen im Orkan“ ein gutes Buch gelungen.Mehr Rezensionen unter www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Für zwischendurch ganz gut

    Seifenblasen im Orkan

    MsChili

    09. May 2017 um 22:58

    „Seifenblasen im Orkan“ von Regina Meißner handelt von den besten Freundinnen Emily und Amy. Emily lernt online Ian kennen und will ihn unbedingt persönlich treffen. So fliegt sie mit ihrer besten Freundin nach Dover. Doch dann wird sie krank, bevor sie Ian treffen kann und so soll Amy Ian Bescheid geben, dass sie nicht kommen kann.   Ich war gespannt, wie die Autorin mit dem Thema Internetbekanntschaften usw. umgeht. Mir hat diese Geschichte schon gefallen, aber es hat einfach die Tiefe gefehlt und zwar von Anfang an. Schon gleich zu Beginn lernt man die beiden Freundinnen kennen, aber hauptsächlich nur Amy, Emily bleibt flach und ein wenig nichtssagend. Ich konnte mir sie gar nicht richtig vorstellen und deswegen fand ich auch einige ihrer Reaktionen ein wenig übertrieben und konnte sie nicht nachvollziehen. So liest sich das Buch sehr schnell, wenn auch der Schreibstil nicht 100 % meins war, an manchen Stellen zu ausführlich, doch die Beschreibungen der Orte sind wunderschön. Amy ist ein liebenswerter Charakter, dem ein bisschen das Selbstbewusstsein fehlt. Und dazu Ian, der sich anfangs anders gegeben hat, als er doch eigentlich ist. Letztendlich muss ich aber leider sagen, dass mir das gewisse „Etwas „ gefehlt hat, die Tiefe der Charaktere und der Geschichte. Und das Ende kam mir auch zu abrupt, denn ich hätte gerne noch mehr über die Charaktere und ihre Geschichten erfahren.   Für zwischendurch ist diese Buch ganz gut, aber leider nicht zu anspruchsvoll.

    Mehr
  • Liebe und Freundschaft - zerbrechlich wie Seifenblasen

    Seifenblasen im Orkan

    kohoho

    12. April 2017 um 17:37

    Es ist sicherlich nicht mehr ungewöhnlich, dass man sich über das Internet verliebt. Genau darum geht es in "Seifenblasen im Orkan" von Regina Meißner. Eine wirklich ansprechende Geschichte über zwei Freundinnen, die in eine andere Stadt reisen, um die Internetliebe des einen Mädchen zu treffen. Das alles ganz anders kommt ist absolut und von vornherein klar, aber dennoch ist das Buch sehr mitreißend.Regina Meißner schafft es mit ihren Worten den Leser an die Geschichte zu binden. Ich bin immer froh, wenn ich schnell mit einer Geschichte warm werde und der Schreibstil ist wirklich locker und angenehm.Aber auch die Charaktere sind ansprechend und mitten aus dem Leben gegriffen, was das Lesen unheimlich erleichtert. Amy war mir von Anfang an sympathisch, aber auch Emily und Ian waren auf ihre Art sehr einvernehmend. Die Geschichte selbst hat ich ziemlich mitgerissen und in ein Wechselbad der Gefühle geschmissen, denn das, was mit Amy und Ian passiert, ist auf eine Weise so unschuldig und auch ein wenig qualvoll, dass man gar nicht anders kann, als mitzufiebern, mitzuleiden und zu hoffen, dass alles gut ausgeht.Minimale Kritikpunkte an der Storyline gibt es meiner Empfindung nach, aber die wirken sich überhaupt nicht auf die Gesamtstory aus. "Seifenblasen im Orkan" ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und die erste Liebe.

    Mehr
  • Zauberhafte Liebesgeschichte mit einem traumhaften Buchtitel

    Seifenblasen im Orkan

    Meine_Magische_Buchwelt

    10. April 2017 um 02:36

    Die unerfahrene Amy fliegt mit ihrer besten Freundin Emily nach Dover, um dort deren Internetbekanntschaft Ian zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, stattdessen zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben? Meine Meinung: Schon als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass dieses Buch genau meinen Geschmack treffen wird und bin demnach auch mit großen Erwartungen an das Buch herangegangen. Ich wurde hier absolut nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin ist fließend, fesselnd und sehr gefühlvoll. Regina Meissner versteht sich darin, große Emotionen zu Papier zu bringen. Genauso, wie ich es mir erhofft habe, war da dieses unvorstellbar heftige Knistern zwischen den beiden Hauptprotagonisten, dass man regelrecht spüren konnte. Einfach wunderschön. Es fiel mir unendlich schwer, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen, am Liebsten hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen. Doch muss man so eine wundervolle Geschichte auch einfach Seite um Seite in vollen Zügen genießen. Schon allein der traumhafte Prolog hat mir unheimlich gut gefallen. Die beiden Hauptcharaktere wurden sehr gut und liebevoll herausgearbeitet und besitzen sehr viel Tiefe. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Amy, die man dadurch sehr gut kennenlernt.Amy ist noch ziemlich unerfahren, hatte sie doch noch nie einen Freund und selbst den ersten Kuss hat sie noch nicht erlebt. Obwohl Emily ihre beste Freundin ist und sich ihre Gedanken auch stets um sie drehen, steht sie doch immer in deren Schatten. Sie würde alles für Emilys Glück tun, doch als sie Ian kennenlernt, weiß sie plötzlich nicht mehr, was sie machen soll. Ich mochte Amy auf Anhieb, da sie sehr natürlich ist und ich ihre Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen konnte. Ian konnte ich anfangs noch nicht so recht einschätzen, doch hat sich das nach und nach geändert. Ich hatte ihn schon bald in mein Herz geschlossen. Vor allem gefiel es mir, dass er auch eine ernste Seite besitzt. Er passt so fantastisch zu Amy und die beiden sind wirklich zuckersüß zusammen. Mir hat es auch sehr gefallen, dass man den Zwiespalt ihrer Gefühle richtig gespürt hat. Sie wollten sich nicht verlieben, wussten dass es nicht richtig ist und dennoch ist es passiert. Lediglich den Epilog hätte ich mir etwas länger gewünscht, aber das ist nur ein kleines Detail, dass nicht ins Gewicht fällt. Die Geschichte ist rundum perfekt. Sie ging mir selbst hinterher noch durch den Kopf und hat ein herrlich warmes Glücksgefühl in mir hinterlassen.Fazit:Eine zarte Liebesgeschichte mit ganz viel Gefühl und zum Träumen schön. Ich liebe dieses Buch. Eine klare Leseempfehlung von mir. 

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Seifenblasen im Orkan" von Regina Meißner

    Seifenblasen im Orkan

    ReginaMeissner

    Hallo ihr Lieben!Mein Roman "Seifenblasen im Orkan" ist vor ein paar Tagen ein Jahr alt geworden. Zeit, die Geschichte mal wieder etwas aufleben zu lassen. Dafür vergebe ich 15 Ebooks in den Formaten eurer Wahl, Epub oder Mobi.Hier der Klappentext für euch:Emily lernt Ian übers Internet kennen und fliegt zusammen mit ihrer besten Freundin Amy nach Dover, um ihn dort zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche: Die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?Für die Bewertung beantwortet bitte folgende Frage:Was haltet ihr von Internetbekanntschaften? Habt ihr schon jemand über das Internet kennengelernt?Wenn ihr ein Ebook gewinnt, verpflichtet ihr ech zum zeitnahen Lesen, Diskutieren und Schreiben einer Rezension. Besonders freuen würde ich mich, wenn ihr diese neben Lovelybooks auch auf Amazon veröffentlichen würdet.Ich wünsche euch ganz viel Glück <3.

    Mehr
    • 119
  • Nett & süß für zwischendurch, aber nichts besonderes

    Seifenblasen im Orkan

    cityofbooks

    05. April 2017 um 22:23

    Emily lernt Ian übers Internet kennen und fliegt zusammen mit ihrer besten Freundin Amy nach Dover, um ihn dort zu treffen. Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen. Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist. Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten... Das Thema Internetbekanntschaft hat mich an diesem Buch sehr gereizt und neugierig gemacht, weshalb ich mich sehr gefreut habe das Buch innerhalb einer Leserunde lesen zu dürfen. Leider hat mich das Buch nicht wirklich begeistert, aber es war auch keinesfalls schlecht. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er war flüssig, leicht und sehr ausführlich, weshalb man sich alles bildlich vorstellen und sich sofort in die Geschichte fallen lassen konnte. Erzählt wird die ganze Zeit aus Amys Perspektiv, weshalb man einen sehr guten Einblick in sie bekommen hat. Dieser wird durch ihre Tagebucheinträge noch verstärkt und man konnte ihr Handeln und ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen. Amy hat mir auch von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist ein wenig kaotisch, lustig und es macht einfach Spaß sie auf ihrem kleinen Urlaubstrip zu begleiten. Ian war mir zuerst viel zu unsicher und schnulzig, weshalb es ein wenig gedauert hat, bis ich mich mit ihm anfreunden konnte. Er hat mir aber immer mehr gefallen und letztendlich mochte ich ihn sehr. Emily hat mir die größten Probleme bereitet. Der Fokus liegt nicht wirklich auf ihr, weshalb man sie nur oberflächlich kennenlernt und sie mir viel zu übertrieben und aufgesetzt vorgekommen ist. Handlungstechnisch wird durch den Klappentext eigentlich schon alles vorweggenommen, weshalb es keine Überraschungen gibt, was ziemlich schade war. Es hat sich meiner Meinung nach auch etwas gezogen und man hätte das Buch definitiv kürzen können. Das Grundgerüst der Geschichte war wirklich lustig, auch wenn es ein wenig befremdlich war. Die außergewönlichen "Dates" waren sehr beeindruckend und kreativ und es hat Spaß gemacht Ians Pläne mitzuverfolgen. Insgesamt hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, aber es gab mehrere Schwächen und die Geschichte konnte mich letztendlich nicht wirklich mitreißen. Für zwischendurch ist es eine nette Lektüre, aber man muss das Buch nicht gelesen haben.

    Mehr
  • Schöne Lovestory

    Seifenblasen im Orkan

    spozal89

    05. April 2017 um 18:53

    Amy begleitet ihre beste Freundin Emily in das wunderschöne Dover. Emilys Mission: ihre Internetbekanntschaft Ian daten. Doch dort angekommen wird Emily plötzlich krank. Das Date mit Ian will sie aber nicht absagen, daher soll Amy für sie einspringen und Ian von Emilys Krankheit berichten. Amy ist alles andere als begeistert, tut ihrer Freundin aber den gefallen. Amy und Ian sind sich auf anhieb sympatisch und Ian bittet Amy darum, sich die Dates anzusehen, die er mit Emily geplant hat. Denn schließlich kennt Amy Emily und ihre Vorlieben am besten. Doch diesr freundschaftliche Dienst hält noch einige Überraschungen bereit und endet anders als geplant. "Seifenblasen im Orkan" ist das erste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Es hat mir sehr gut gefallen. Sowohl der Schreibstil, der locker und leicht war, als auch der Aufbau der Geschichte mit den Tagebucheinträgen, haben mich von Beginn an überzeugt. Amy war mir von Anfang an sympatisch und ich hab sie direkt in mein Herz geschlossen. Man merkte wie wichtig ihr die Freundschaft zu Emily ist und wie sie mit dem Verlauf der Geschichte immer wieder mit sich selbst hadert. Das kam sehr echt rüber und sowas mag ich bei Liebesgeschichten immer am meisten. Ian und seine Datingideen war übeigens auch sehr hinreißend. Für mich eine Geschichte, die definitiv fünf Sterne verdient. Ich schätze ich werde demnächst auch noch die anderen Bücher von Regina Meißner lesen.

    Mehr
  • eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch

    Seifenblasen im Orkan

    xxxSunniyxxx

    05. April 2017 um 09:13

    Zum InhaltDie unerfahrene Amy fliegt mit ihrer besten Freundin Emily nach Dover, um deren Internetbekanntschaft Ian zu treffen.Am Morgen der ersten Begegnung erkrankt Emily allerdings und bittet Amy, zu dem Date zu gehen.Diese stellt jedoch schnell fest, dass Ian noch nicht für ihre Freundin bereit ist.Damit Emily das perfekte Rendezvous erleben kann, lässt Amy sich auf den Vorschlag ein, Ian darauf vorzubereiten. Während ihrer gemeinsamen Zeit passiert jedoch das Unvermeidliche:Die beiden entwickeln Gefühle füreinander.Aber kann die Liebe, die aus Lügen, Geheimnissen und Verrat entstand, überhaupt eine Chance haben?Meine MeinungIch habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen. Durch das Cover bin erst auf das Buch aufmerksam geworden. Der Schreibstil ist locker und flüssig man ist schnell in der Geschichte drin. Die Geschichte wird aus Amys Sicht erzählt, so konnte man sich gut in ihre Gefühle hineinversetzen.Man merkt sehr schnell das Amy viel an sich selbst zweifelt und nicht aus sich herauskommt zudem denkt sie es ist ihre Aufgabe im Schatten ihrer besten Freundin Emily zu stehen. Ich hätte sie gern zweitweise geschüttelt den sie hat mehr drauf als das und auch Ian sagt dies zu ihr als sie sich besser kennenlernen.Emily und Amy sind nach Dover/England geflogen um dort ihren gemeinsamen Urlaub zu erleben. Vorwiegend geht es darum das Emily ihre Internet Bekanntschaft Ian kennenlernen will .Doch dann wird sie krank und bittet Amy zu ihren Date mit Ian zu gehen.Dieser plant mehrer Dates für Emily und Amy soll ihm helfen diese zu perfektionieren weil sie am besten weiß was ihre beste Freundin mag oder nicht. Dies geht alles andere als gut wie man sich vorstellen kann und so kommt es wie es kommen muss und beide entwickeln Gefühle füreinander.Was mir wirklich gut gefallen hat ist das man Amy und Ian den Zwiespalt ihrer Gefühle anmerkt. Sie wollen sich nicht verlieben und tun dies trotzdem. Ians Geschichte hat mich auch nicht los gelassen und hat einen kleinen Einblick in sein Leben gezeigt. Emily fand ich dagegen ziemlich schwach dargestellt und hätte mir ein wenig mehr erhofft. Auch die Landschaftsbeschreibung fand ich sehr schön dargestellt und ließ mich Träumen.Alles in allem fand ich es eine schöne emotionale und tiefgründige Geschichte.

    Mehr
  • Zauberhaft, liebenswert - die Liebe

    Seifenblasen im Orkan

    Spleno

    04. April 2017 um 18:06

    Inhalt: Emily hat im Internet einen jungen Mann kennengelernt und irgendwie hat sie sich in ihn verliebt. Sie beschließt mit ihrer Freundin Amy nach Dover zu fliegen, um ihn besser kennenzulernen. Doch kaum dort angekommen, erkrankt Em und liegt mit Fieber im Bett. Em bittet ihre Freundin sich in ihren Auftrag sich mit Ian zu treffen,um ihn zu sagen das sie krank ist. Doch irgendwie kommt es anders... Meinung: Regina Meißner hat mit diesem Buch einen Volltreffer bei mir gelandet. Das Buch war so schnell zu Ende gelesen, einfach nur toll. Das Buch ist mit einem wundervoll, träumerischen Cover ausgestattet. Der Titel trifft voll und ganz zu, genial. Ich fühlte mich sofort mit Amily, Em und Ian verbunden. Ich spürte ein unsichtbares Band zwischen den Protagonisten und mir, was mich an das Buch gebunden hat. Regina Meißners Schreibstil liebe ich. Sie schreibt so wunderschön, zauberhaft. Die Worte sind wie ein kleines Bächlein, das sich stetig zu einem immer werdenden größeren Fluss steigert. Die Autorin kenne ich aus dem Fantasygenre, aber sie hat mit "Seifenblasen im Orkan" bewiesen das sie auch "Frauenromane, bzw. Jugend- All Age" schreiben kann. Die Geschichte ist wundervoll ausgeschmückt und man spürt richtig die Emotionen die es in diesem tollen Buch gibt; Ängste, Liebe, Verzweiflung, Wut, Freude, Lebenslust.... Die Protagonisten sind so toll beschrieben, es fehlte an nichts. Ich fühlte mit allen dreien, auf ihre eigene Weise. Es war wundervoll! Toll fand ich auch die Tagebucheinträge von Amy, diese werdenden das Buch nochmals auf. Rundherum ein traumhaft schönes Buch, das unbedingt gelesen werden muss. Eindeutige *****von*****Sternen

    Mehr
  • Süße Liebesgeschichte für Zwischendurch

    Seifenblasen im Orkan

    verirrtes_irrlicht

    03. April 2017 um 19:47

    Cover und TitelDieses Cover! Einfach wunderschön! Auch den Titel finde ich sehr gelungen.Die HandlungAmy und Emily fliegen nach Dover, weil Emily sich mit ihrer Internetbekanntschaft treffen möchte. Allerdings wird sie krank und Amy geht zu dem Treffen. Da ist Ärger vorprogrammiert!Ich hatte allerdings Probleme, mich in die Hauptpersonen einzufühlen. Vor allem über Emily erfährt man im gesamten Verlauf der Geschichte nicht besonders viel und sie bleibt als Charakter eher blass. Auch Ian hat einige Fragen bei mir aufgeworfen: Woher hat er das ganze Geld? Hat er Semesterferien? Das Verhältnis zu seinem Vater wurde für mich auch nicht recht deutlich; ich hätte mir auch Szenen mit seiner Familie gewünscht, damit er für mich ein etwas tiefgreifenderer Charakter wird. Amys Tagebucheinträge beleuchten das innere Gefühlschaos, was in ihr herrscht und sind auch für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig, was ich toll gestaltet fand.Die Szenen zwischen Ian und Amy sind zuckersüß und man hat Freude, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Der Schreibstil passt sehr gut zum Inhalt des Buches; es lässt sich flüssig lesen und man stolpert nicht. Beim eBook hätte ich mir Kapitelanzeigen gewünscht, aber man kann eben nicht immer alles haben. (; FazitEine zuckersüße Liebesgeschichte für zwischendurch, die ich gern zum Lesen weiterempfehle.

    Mehr
  • Ein Urlaub der alles verändert

    Seifenblasen im Orkan

    Anni59

    02. April 2017 um 17:57

    Emily und Amy können ihre Eltern überzeugen, gemeinsam ein paar Tage Urlaub in Dover machen zu dürfen. Davon, dass Emily dort ihren Traummann trifft, müssen die Eltern ja nichts wissen. Dort angekommen ist Emily am zweiten Tag, an dem sie Ian treffen soll fiebrig und sie hat sich einen ganz fiesen Infekt eingefangen. Schweren Herzens muss sie das Treffen absagen und schickt Amy als Botin zu Ian. Schon als Amy Ian sieht weiß sie, dass er von seinem Erscheinen her nicht Emilys Typ ist. In seinem Anzug und mit den Rosen würde er Emily nicht gefallen, sie hasst Rosen und steht lieber auf den lockeren Kleidungsstil. Als Amy das verlauten lässt, ist Ian schlagartig entmutigt und sehr unsicher. Er bittet Amy, ihm Tipps zu geben damit er Emily beeindrucken kann. Doch das ganze soll unter den beiden bleiben, Emily darf nichts davon erfahren. ...Das Buch ist total super geschrieben, wurde nicht langweilig. Ich habe es gleich in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil ist locker und flüssig, was das Lesen sehr erleichtert. Eine tolle Geschichte, sehr empfehlenswert :)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks