Regina Mengel

 4.5 Sterne bei 203 Bewertungen
Regina Mengel

Lebenslauf von Regina Mengel

Regina Mengel erblickte 1966 pausbackig und fröhlich das Licht der Welt. Nach einer stinknormalen Kindheit im regenreichen Wuppertal zog sie aus das Glück zu finden. Über diverse Stationen im Bergischen Land landete sie schließlich in Köln. Zum Glück sind die Kölner Fremden gegenüber aufgeschlossen. Allerdings verschwieg Regina Mengel ihre berufliche Vergangenheit in Düsseldorf und ihre jahrelangen Karnevalserfahrungen in der von Kölnern so geliebten Landeshauptstadt. So erschwindelte sie sich schließlich ein Dauervisum und nun bekommen die Kölner sie nicht wieder los. Jahrelang verdiente Regina Mengel ihr tägliches Brot als Wortjongleurin im Vertrieb. Doch Geschichten begleiteten schon immer ihr Leben und sie träumte davon, sich diesem Hobby einmal gänzlich zu widmen. Endlich im Jahr 2010 konnte sie sich diesen Traum verwirklichen. Damit Regina Mengel das Schreiben im stillen Kämmerlein nicht gar zu einsam wurde, suchte sie sich einen Ausgleich, bei dem es ordentlich menscheln sollte. Eine ehrenamtliche Tätigkeit musste her. Seitdem gibt sie jugendlichen Flüchtlingen, die ohne Erziehungsberechtigte nach Deutschland gekommen sind, Nachhilfe in der Deutschen Sprache und hat natürlich auch ein offenes Ohr für deren Sorgen. Darüber hinaus wirkt sie sporadisch beim Ulla-Hahn-Haus in Monheim mit. Alle bereits erschienenen Bücher finden sich bei Lovelybooks. Weitere Informationen, Leseproben sowie Spannendes über ihre laufenden Projekte gibt es zu entdecken auf ihrer Homepage unter: www.wortentbrannt.jimdo.com oder bei facebook unter: www.facebook.de/Regina.Mengel.Autorin

Alle Bücher von Regina Mengel

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Regina Mengel

Neu
Twin_Tinas avatar

Rezension zu "Ein Huhn, eine Leiche und die Sache mit der Liebe" von Regina Mengel

Sammelband, den ich unterhaltsam fand.
Twin_Tinavor 3 Monaten

Schlecht finde ich das Cover des Sammelbandes zwar nicht, aber 100 %ig überzeugt es mich nicht. Die Cover von den jeweiligen Einzelbänden gefallen mir besser, denn diese passen wirklich gut zum jeweiligen Buch. Die Inhaltsangaben find ich aber wirklich interessant.

Wie schon erwähnt, handelt es sich hier um einen Sammelband, der die Bücher "Hochzeit mit Huhn...." und "Ein Pastor zum verlieben" beinhaltet. Beide haben mir eigentlich gut gefallen.

Im ersten Teil "Hochzeit mit Huhn" sind Lisa und Simon, sowie teilweise auch David die Hauptprotagonisten und Saskia spielte da noch einen Nebencharakter. Lisa fand ich eigentlich größtenteils echt sympathisch und auch Simon konnte mich überzeugen. David hat mir nicht so gefallen, was aber an seiner Art lag.

Im Teil "Ein Pastor zum verlieben" waren dann Saskia und Jan die Hauptpersonen. Saskia hat zwar schon eine etwas laute Art an sich und fällt daher auch öfter mal auf, aber irgendwie fand ich es daher eben teilweise auch ein wenig witzig...Genervt war ich eigentlich nie von ihr, obwohl man das bei ihrer Art vielleicht sein könnte. Jan wirkte erst ein wenig merkwürdig, das änderte sich aber und mir hat echt ausgesprochen gut gefallen, zumal er dann manchmal ein wenig schlagfertiger wurde.

Die Handlungen haben mir bei beiden Teilen des Sammelbandes durchaus gut gefallen. Ich kann jetzt gar nicht genau sagen, welcher Band mir nur besser gefallen hat, Es war unterhaltsam und ab und zu kam Spannung auf. Es gab nur wenige Strecken, wo es sich ein wenig in die Länge gezogen hat. Beide Enden haben mich ebenfalls überzeugen können.

Den Schreibstil empfand ich als flüssig und angenehm und habe daher nichts dran auszusetzen.

Ich habe mich daher dafür entschieden 4 Sterne zu vergeben (eigentlich eine Wertung von 4,5 Sternen).

Kommentieren0
13
Teilen
junias avatar

Rezension zu "Ein Huhn, eine Leiche und die Sache mit der Liebe" von Regina Mengel

leichte Sommerlektüre im Doppelpack
juniavor 6 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Leserunde wurde ich auf das Buch bzw. die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Regina Mengel gelesen.

Wie finde ich Cover und Titel?
Das Cover finde ich im Gegensatz zu den Einzelromanen nicht so aufsehenerregend, es ist einfach nur bunt und hat eine große Schrift. Der Titel bereitet aber ein wenig auf die Story vor.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren etwas vorhersehbar. Ich würde das Buch als ChickLit mit ein wenig Krimi und einigen Leichen (im zweiten Teil) einordnen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um eine Reihe, ich denke aber, dass beide Teile unabhängig voneinander gelesen werden können. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen, ChickLit eben. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt (unter anderem Ich-Perspektive der jeweiligen Protagonistin), so bekommt man viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein.

Wer spielt mit?
Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Im ersten Teil der Reihe war ich von Protagonistin Lisa genervt, im zweiten Teil war es mit ihrer besten Freundin Saskia fast noch schlimmer. Beide waren mir die ganze Zeit über tendenziell unsympathisch und sie nervten mich äußerst brutal mit ihrer teilweise unfassbaren Dämlichkeit, ich bin einfach nicht warm geworden. Ich denke aber, diese Charaktere sollen polarisieren, man mag sie oder man mag sie nicht. Ich stehe nun mal auf der Seite, die die Augen rollt, aber auch das ist eine Leistung der Autorin, solche Emotionen zu erzeugen.

Wie steht es mit der Fehlerquote?
In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört sowas leider immer beim Lesen.

Mein Fazit?
Das Buch hat mir gefallen, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen und kann als leichte Sommerlektüre guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

Kommentieren0
1
Teilen
junias avatar

Rezension zu "Ein Pastor zum Verlieben" von Regina Mengel

leichte Sommerlektüre
juniavor 6 Monaten

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Leserunde wurde ich auf das Buch bzw. die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Regina Mengel gelesen.

Wie finde ich Cover und Titel?
Das Cover finde ich ganz witzig, eindeutig ein Frauenroman. Der Titel bereitet auch gleich ein wenig auf die Story vor.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren etwas vorhersehbar. Ich würde das Buch als ChickLit mit ein wenig Krimi und einigen Leichen einordnen.

Wie ist es geschrieben?
Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe und hatte keine Probleme, wieder in die Geschichte einzutauchen. Ich denke aber, dass beide Teile unabhängig voneinander gelesen werden können. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen, ChickLit eben. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt (Ich-Perspektive Protagonistin Saskia und Mörder in wahnhaften Selbstgesprächen), so bekommt man viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein.

Wer spielt mit?
Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Im ersten Teil der Reihe war ich ja schon von Lisa genervt, hier ist es mit Saskia fast noch schlimmer. Auch sie war mir das ganze Buch über tendenziell unsympathisch und sie nervte mich äußerst brutal mit ihrer unfassbaren Dämlichkeit, ich bin einfach nicht warm geworden. Ich denke aber, dieser Charakter soll polarisieren, man mag sie oder man mag sie nicht. Ich stehe nun mal auf der Seite, die die Augen rollt, aber auch das ist eine Leistung der Autorin, solche Emotionen zu erzeugen.

Wie steht es mit der Fehlerquote?
In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört sowas leider immer beim Lesen.

Mein Fazit?
Das Buch hat mir gefallen, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen und kann als leichte Sommerlektüre guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
regina_mengels avatar
Hallo liebe Lovelybookerinnen, 

ich schreibe hier gleich mal nur die Mädels an, weil sich meiner Erfahrung nach Männer nicht so sehr für romantische Komödien interessieren. Aber natürlich freue ich mich auch über männliche Mitleser. Also, wenn ihr euch berufen fühlt, zaudert nicht und bewerbt euch gern. 

Worum geht es?
Bei "Ein Huhn, eine Leiche und die Sache mit der Liebe" handelt es sich um einen Sammelband von zwei lose zusammenhängenden Romanen, die ein paar Gemeinsamkeiten haben. Zum Beispiel werdet ihr nicht nur die eine oder andere Figur und die Location wiedererkennen, sondern ihr werde auch feststellen, dass es sich nicht nur um eine Liebesgeschichte handelt, sondern dass beide Bücher auch einen etwa gleich großen Spannungsteil haben. Love & Crime für alle, die es lustig, romantisch und spannend mögen. 

Achtung!
Für beide Bücher, die in diesem Sammelband ihren Platz gefunden haben, hab es vor einiger Zeit bereits eine jeweils eigene Leserunde und beide Bücher sind schon ein paar Tage auf dem Markt. Wenn ihr also "Hochzeit mit Huhn" oder "Ein Pastor zum Verlieben" bereits kennt, ist diese Runde vielleicht nicht für euch geeignet, es sei denn, ihr habt Lust die Bücher noch einmal im Rahmen der Runde zu lesen. Dann freue ich mich sehr über eure Bewerbung. 

Wie viele Bücher gibt es und welcher Art sind sie?
Ich verlose zunächst 10 E-Books. Sollte sich aber eine spannende, größere Gruppe hier zusammenfinden, dann gebe ich gern auch mehr E-Books aus. Bitte lasst mich gleich bei eurer Bewerbung bitten, in welchem Format (mobi, epub) ihr das Buch benötigt, falls ihr ausgelost werdet. 

Eure kleine Aufgabe zur Bewerbung!
Bitte beantwortet mir, wenn ihr euch um ein Exemplar des Buches bewerben möchtet, doch die nachstehende Frage:

Dass ihr romantische Komödien mögt, erkenne ich an eurer Bewerbung für diese Leserunde. Aber sicher lest ihr noch andere Bücher. Habt ihr ein Lieblingsgenre und wenn ja, welches? Gibt es ein Superlieblingsimmerwiederlesebuch, dass ihr in eurem Bücherschrank nicht missen möchtet? Welches ist das? 

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich auf eine spannende, lustige und romantische Leserunde mit euch. 

Herzlichst, Regina Mengel

------------------------------------------------------------------------------------------------

Und das sind die Bücher, um die es hier geht:

Hochzeit mit Huhn

Was haben ein Huhn, eine beinahe geplatzte Hochzeit, Flitterwochen in Venedig, ein Eichhörnchen und eine Fischfabrik gemeinsam? Eine ganze Menge - zumindest in Lisas Leben. Man sollte meinen, das Leben einer Hofbesitzerin mit ein bisschen Biogemüse, Antje, dem Samstagshuhn und einer sehr lauten besten Freundin wäre einfach und unkompliziert. Weit gefehlt.

Als Simon ohne ein Wort das Weite sucht, dreht sich Lisas Leben schlagartig auf Links. Alles deutet darauf hin, dass Simon aus Eifersucht abgehauen ist, Eifersucht auf Antje, das neun Jahre alte Hofhuhn. Lisa kann es kaum fassen. Prompt fällt sie mit Schwung in ein tiefes Liebeskummerloch. Endloses Heulen, ungewaschene Haare, Zombieschlurfen – das volle Programm. Zum Glück endet selbst die schlimmste Trauerphase irgendwann. Lisa begegnet David, einem echten Traummann. Vielleicht ist er ein bisschen zu nachgiebig. Vielleicht hat er auch eine winzige Spur Torschlusspanik. Warum sonst sollte er Lisa schon kurz nach dem Kennenlernen einen Heiratsantrag machen? Trotz eines nagenden Bauchgefühls nimmt Lisa den Heiratsantrag an, und schon sechs Wochen später findet die Trauung statt, besser gesagt das, was als seriöse Trauung geplant war.

»Verehrte Hochzeitsgemeinde«, begann Plochner zu salbadern. Weiter kam er nicht. Ein ohrenbetäubendes Gackern brach mitten in seine Eröffnungsworte. Ich zuckte zusammen. Verdammt! Ich kannte dieses Geräusch. Solch einen Lärm brachte nur Antje zustande. Antje, auch genannt das Samstagshuhn. Blitzschnell wandte ich mich um und ließ den Blick durch den Raum schweifen. Irgendwo hier in dieser Kirche musste sich Antje befinden. Doch wie war das aufmüpfige Vieh hierher gekommen? Der Hof und damit auch der Hühnerstall lagen locker zehn Kilometer entfernt. Irgendjemand musste das Huhn mitgebracht haben, es sei denn, Antje wäre per Anhalter gefahren. Aber dieser Gedanke kam selbst mir reichlich abwegig vor.
  »Scheiße!«, erklang Saskias Stimme. Ich folgte ihrem Blick und erstarrte. Simon! Ich musste mich irren, das durfte nicht wahr sein. Doch! Da saß Simon. Er schien sich nicht verändert zu haben. Was aber hatte er hier verloren?


Wer nun denkt, nach dieser kuriosen Hochzeit, kehrt in Lisas Leben Ruhe ein, der täuscht sich. Denn Lisa hat ein Talent dazu, mit beiden Händen ins Klo zu greifen. Ob da Sardinen drin schwimmen? Wer weiß, in diesem Buch ist alles möglich.

--------------------------------------------------------------------------

Ein Pastor zum Verlieben

Saskia ist sich sicher, ein Pfaffe kommt ihr nicht ins Haus, so einer würde auch gar nicht zu ihr passen. Schließlich ist sie laut, selbstbewusst und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Obendrein fährt sie nur auf Bad Boys ab, auf Männer, die nach Gefahr riechen, nach Unangepasstheit und Risikobereitschaft.

Ist es da verwunderlich, dass das Häufchen Elend in Pastorenkluft, das Saskia auf dem Friedhof kennenlernt, so gar nicht in ihr Beuteschema passt? Allerdings hat Saskia, bei all ihren Fehlern, auch eine Menge guter Seiten, eine davon ist ihre Hilfsbereitschaft. Klar, dass sie da Jan, dem jungen Aushilfspastor, sofort ganz uneigennützig ihre Unterstützung anbietet. Okay … Ganz so uneigennützig ist Saskia nicht - hat der Pastor auf dem Friedhof doch eine Leiche gefunden, die da nicht hingehört. Saskias Neugier ist geweckt - vor allem, als noch mehr Leichen auftauchen.

»Er so: Leiche auf dem Friedhof. Ich so: Juhu ich komme. Und dann habe ich Pastorenretterin gespielt.«
  »Das kleine Pastörchen gefällt dir wohl?« Lisa grinste.
  »Er ist nicht klein, nur ein bisschen schüchtern.«
  »Für mich klang er nach deiner Geschichte aber eher verängstigt und weltfremd.«
  »So schlimm ist es nun auch nicht. Er kann sogar ziemlich schlagfertig sein.«
  »Aha. Alles klar.« Lisa pfiff eine kleine Melodie, dann sang sie: » Saskia ist verli-iebt.«
  Verdammt, ich war nicht verliebt. Was sollte ich denn mit einem Pfaffen? Ich stand auf Typen, die einen Hauch von Gefahr ausstrahlten. Davon war Jan so weit entfernt wie ein Gottesdienst von einer Teufelsanbetung. Er war süß … okay … und duftete gut. Er war auch auf seine spezielle Weise interessant - zumindest immer dann, wenn er seine schlagfertigen Momente hatte. Aber ein Pastor? Ein Pastor kommt mir nichts in Haus.


Als Jan auf die Schnelle eine Bleibe braucht, schlägt Saskia in einem unüberlegten Moment vor, ihn in ihrem Gästezimmer unterzubringen. Nie hätte sie damit gerechnet, dass Jan wirklich bei ihr einzieht. Läuft da was, zwischen den beiden? Doch dafür hat Saskia zunächst keine Zeit, denn da sind die Mordfälle, die sie unbedingt aufklären will, - ohne die Polizei, das versteht sich von selbst – zumal sich ausgerechnet ihr Exfreund als der zuständige Kommissar entpuppt.
regina_mengels avatar
Letzter Beitrag von  regina_mengelvor 6 Monaten
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Kennst du das Gefühl, nicht allein zu sein?

Die erfolgreiche Saga um Hope und die Welt der Windsbräute erstmalig in einem Band. So rätselhaft wie eine Gewitterwolke, so rasant wie ein Orkan und so unberechenbar wie der verdammte Ostwind.
Bist du bereit für unvergesslichen Lesespaß ? Dann bewerbe dich direkt zur gemeinsamen Leserunde mit Regina Mengel!

»Er hob die Hand dem Himmel entgegen. Der Wind erfasste ihre Asche und trug sie davon. Mit ihrer Asche verschwand ein Stück seines Herzens. Hoch in den Lüften warteten sie bereits und hießen sie willkommen in ihrer Mitte, neugeboren, um fortan auf den Winden zu reiten. Sie wiesen sie an, stets die Regeln zu befolgen. Doch was sind Regeln, wenn ein wildes Herz seinen eigenen Weg sucht?«

Kennst du das Gefühl, nicht allein zu sein? Manchmal, wenn der Mond durch dein Fenster scheint und du die Nacht in unruhigem Schlaf verbringst? Spürst du sie, wie sie neben dir liegt und sich an dich kuschelt? Und wenn du am Morgen erwachst, ist sie fort, doch etwas von ihr ist geblieben. Eine Windsbraut hat neben dir gelegen. Eine wie Hope, die Nacht für Nacht neben einem Menschen schlafen muss, um die Sehnsucht zurückzudrängen, die jeden Tag aufs Neue in ihr wächst. Eine Windsbraut, die tagsüber auf den Rücken der wildesten Winde die Erde umfliegt.


Leseprobe via Blick ins Buch

Die Autorin Regina Mengel erblickte 1966 in Wuppertal das Licht der Welt, zog aus das Glück zu finden und landete in Köln. Dort verdiente sie lange Zeit ihr täglich Brot als Wortjongleurin im Vertrieb. Geschichten begleiteten ihr Leben, doch erst im Jahr 2010 machte sie ernst, sie nahm teil an einem Schreibkurs bei Rainer Wekwerth. Ehrenamtlich gibt sie Flüchtlingskindern Nachhilfe in der Deutschen Sprache und wirkt beim Ulla-Hahn-Haus in Monheim mit. Einige ihrer Texte hat sie in Anthologien, Literaturzeitschriften oder Hörbuch veröffentlicht. Wer mehr über Regina Mengel wissen möchte, ist herzlich auf ihre Homepage eingeladen.

www.wortentbrannt.jimdo.com


Wir suchen nun 10 Leser, die gerne in spannenden Jugendbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.
Das Buch liegt Digital vor

Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns euren Eindruck zur Leseprobe

Unter allen Gewinnern der Leserunde, die das Buch innerhalb von 3-4 Wochen nach Erhalt rezensieren, verlosen wir insgesamt 3 Bücher von "Am dreizehnten Tag" in Print

*** Wichtig ***


Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
regina_mengels avatar
Letzter Beitrag von  regina_mengelvor einem Jahr
Hihi. Na, dann guten Pupsduft ;-).
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Windsbraut - Rihalimons Geheimnis

Der 2. Band der "Windsbraut-Trilogie" von Regina Mengel ist soeben erschienen. Willst auch Du das Geheimnis um die verschwundenen Windsbräute lösen?
Dann bewerbe Dich direkt zur Leserunde & tausche dich mit gleichgesinnten Lesern aus!


*** digitale Leserunde ***

Band 2 ist auch ohne Kenntnis zum ersten Band  gut zu lesen

Hope hat Nicolas schweren Herzens verlassen, um im Schloss ihrer Schwester herauszufinden, was mit ihr los ist.

Doch auf Rihalimon herrscht Unruhe: Immer mehr Windsbräute sind geschwunden, und nun hat Heliana, die Älteste, es den restlichen Schwestern vorerst verboten, das Wolkenschloss zu verlassen. Aber nicht jede Braut ist mit dieser Entwicklung einverstanden.

Als Hope in das Schloss eingelassen wird, weiß sie von all dem nichts. Vielmehr wähnt sie sich am Ziel. Endlich wird sie mit Hilfe der Ältesten die Geheimnisse ihrer Windsbrautexistenz entschlüsseln und herausfinden, wie sie Nicolas vor den Gefahren des Hoffnungsparfums schützen kann. Doch statt der erhofften Antworten, ergeben sich nur ständig neue Fragen. Was ist mit den Menschen, die auf Rihalimon leben? Welche geheimen Pläne verfolgt Helianas Widersacherin? Und auf welcher Seite steht ihre Freundin Peace? Ehe Hope sich’s versieht, findet sie sich mitten in einer unheilvollen Intrige unter Rihalimons Windsbräuten wieder.


Leseprobe
Band 1: Windsbraut

Regina Mengel erblickte 1966 in Wuppertal das Licht der Welt, zog aus das Glück zu finden und landete in Köln. Dort verdiente sie lange Zeit ihr täglich Brot als Wortjongleurin im Vertrieb. Geschichten begleiteten ihr Leben, doch erst im Jahr 2010 machte sie ernst, sie nahm teil an einem Schreibkurs bei Rainer Wekwerth. Ehrenamtlich gibt sie Flüchtlingskindern Nachhilfe in der Deutschen Sprache und wirkt beim Ulla-Hahn-Haus in Monheim mit. Einige ihrer Texte hat sie in Anthologien, Literaturzeitschriften oder Hörbuch veröffentlicht. Wer mehr über Regina Mengel wissen möchte, ist herzlich auf ihre Homepage eingeladen.

Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Fantasy-Romanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 20  digitale Bücher im mobi oder ePub Format.

Regina Mengel wird die Leserunde begleiten

Bewerbungsfrage: Was genau gefällt Dir besonders an der Leseprobe. Schreibe in 2-3 Sätzen & gebe direkt das gewünschte Format mit an!

Eine kurze Info, ob Band 1 bekannt ist wäre super. Im Gewinnfall können wir uns so darauf einstellen und ggfl. eine Zusammenfassung vom ersten Band mit einfügen.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Regina Mengel wurde am 18. September 1966 in Wuppertal (Deutschland) geboren.

Regina Mengel im Netz:

Community-Statistik

in 211 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks