Neuer Beitrag

regina_mengel

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lovelybooks Mitglieder,

ich freue mich, euch heute "Am dreizehnten Tag" vorzustellen. Am dreizehnten Tag ist ein Jugend-AllAge-Fantasyroman, der im Print 506 Seiten dick ist.

Ich hoffe, das Cover verrät schon ein bisschen über den Inhalt. Und noch mehr steht natürlich im Klappentext:

Stell dir vor, du bist etwas ganz Besonderes, und niemand hat es dir gesagt!

Seit Susannas dreizehntem Geburtstag überschlagen sich die Ereignisse. Wildfremde Menschen munkeln von einer Bestimmung und streuen Blütenblätter vor Susannas Füße. Ein Päckchen ohne Absender, ein Brief, der in Rätseln spricht, eine geheimnisvolle Flasche und ein Teeladen, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Doch das ist erst der Anfang.

Stell dir vor, das Märchenland aus deinem Buch existiert wahrhaftig, und eine wichtige Aufgabe wartet dort auf dich!

Susanna stößt auf eine magische Welt voller Abenteuer und außergewöhnlicher Wesen. Und dann ist da ja auch noch Patrick, der ihr besser gefällt, als sie es sich zunächst eingestehen möchte.

 

Ihr mögt Geschichten aus 1001er Nacht? Dann begleitet Susanna und Patrick auf ihre Reise in eine orientalische Welt. Wenn ihr wissen möchtet, was andere Leser über das Buch denken, schaut gern mal bei Amazon vorbei. Das Buch ist vorab als Serial erschienen, und da gab es schon die eine andere Rezension.



Was gibt es über mich zu sagen?

Seit gut dreieinhalb Jahren schreibe ich ernsthaft für Leser und nicht mehr nur für die Schublade. Schreiben ist ein Traumjob aber auch ein einsamer Prozess, und nicht alle Menschen in meinem privaten Umfeld möchten sich ständig nur über die Geschichten oder Figuren unterhalten, die sich in meinem Gehirn herumtreiben. Darauf möchte und muss ich Rücksicht nehmen, denn mein Freundeskreis ist mir wichtig.
Es ist für andere selten nachvollziehbar, wie intensiv eine gärende Idee den Kopf eines Autors durcheinander wirbeln kann. Umso wertvoller sind mir jene Menschen geworden, die dieses Durcheinander ebenfalls regelmäßig durchleben und die mir mit Rat und aufmunternden Worten, harter Kritik und mildem Spott zur Seite stehen.

In diesem Jahr sind auch neue Menschen in mein Leben getreten. Ich habe www.qindie.de entdeckt und was als Interesse begann, fand bald Einzug in meinen Tagesablauf. Qindie steht für gute Bücher von unabhängigen Autoren, aber auch für Teamgeist und gegenseitige Förderung. Leider nimmt die intensive Mitarbeit bei Qindie auch einen Teil meiner Schreibzeit in Anspruch, aber da ich mich sofort in das Projekt verliebt habe, nehme ich das gern in Kauf. Ich habe dort wunderbare, selbstlose Menschen kennengelernt.

Der unbestreitbar wichtigste Mensch in meinem Leben, ohne dessen Selbstlosigkeit und Unterstützung ich meinen Traum nicht leben könnte, ist jedoch Martin, der beste Ehemann der Welt. Ob ich jemals vom Schreiben leben kann, steht in den Sternen. Er aber glaubt fest daran, dass er mich jetzt nur genug unterstützen muss, damit ich es bald zur Bestsellerautorin bringen werde. Wenn jemand so fest an mich glaubt, kann es doch eigentlich nicht mehr schief gehen, oder?

Was gibt es zu gewinnen und wie geht das?

Ich stelle 20 E-Books für die Leserunde zur Verfügung. Ihr müsst mir nur sagen, in welchem Format ihr das Buch gerne haben möchtet. Und dann beantwortet mir einfach die nachstehende Frage:

Was zum Teufel ist ein Hurn?

In Kis-Ba-Shahid treffen Susanna und Patrick unter anderem auch auf eine Vielzahl fremder Gebräuche und Tiere, dabei ist auch ein Hurn. Aber was könnte ein Hurn sein? Soviel kann ich verraten, die Begegnung mit dem Hurn wird alles andere als gemütlich. Ich glaube nicht, dass ihr das erleben möchtet. Übrigens, das Hurn taucht in Kapitel 27 und 28 des Buches auf.

Ihr könnt euch bis zum 27. September für die Leserunde bewerben. Danach geht es zeitnah los, sobald alle Leseexemplare verteilt sind. Ich freue mich auf euch und eure Meinung. Stellt mir gern jede Frage, die euch einfällt. Und natürlich macht ihr mich am Ende mit einer Rezension besonders glücklich, egal wie diese ausfällt, obwohl ich mir natürlich wünsche, euch alle zu begeistern. Aber, schaun' wir mal ;-).

Bis dahin wünsche ich euch eine wunderbare Zeit und sende euch herzliche Grüße

Regina Mengel

 

Zum Abschluss noch eine Leseprobe gefällig?

1. Am Tag zuvor

Nur selten verirrte sich ein Fremder in die Ruelle-Gasse am Ende der Rue Münster. Schon gar nicht um diese Tageszeit, zu der die Touristen in den Braustuben der Luxemburger Altstadt saßen. Über der Straße lag Dunkelheit. Gnädig verhüllte sie die Baufälligkeit einiger Gemäuer. ...

... weiterlesen

 

Autor: Regina Mengel
Buch: Am dreizehnten Tag: Gesamtausgabe

AddictedToBooks

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch hat ja wirklich sehr gute Bewertungen. Da möchte ich gerne mitlesen :) Außerdem LIEBE ich Geschichten wie 1001 Nacht und bin sehr gespannt, was Susanna alles erlebt.
Ich denke ein Hurn ist etwas wie ein Werwolf oder ein Hund, der jedoch auch tagsüber auftaucht. Und da die Geschichte etwas mit der arabischen Welt zu tun hat, kann ich mir vorstellen, dass im Hurn ein böser Dschinn lebt.

Wie schon gesagt würde ich das Buch wirklich sehr gerne lesen. Natürlich werde ich nach Beendigung auch eine Rezension auf verschiedenen Plattformen veröffentlichen.

regina_mengel

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@AddictedToBooks

fein, ich freue mich - ich hatte schon Angst, dass sich niemand meldet ;-)

Beiträge danach
293 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AddictedToBooks

vor 4 Jahren

Teil 1: Kapitel 1 - 7
Beitrag einblenden

So liebe Regina,

jetzt bin ich auch endlich da. Es tut mir unendlich leid, dass es so lange gedauert hat. Ich habe immer wieder begonnen und dann wieder abgebrochen - nicht, weil das Buch nicht fesselnd ist, sondern weil es sehr anstrengend und schmerzhaft für die Augen ist, auf einem Smartphone zu lesen. Einen Reader habe ich leider nicht. Aber jetzt habe ich mich einfach gezwungen, auf meinem Handy zu lesen, damit ich nicht in Vergessenheit gerate :)

Also:
Ich bin richtig gut in die Geschichte reingekommmen. Mir gefällt es, dass alles so bildlich beschrieben ist, da brennt sich das Bild gleich immer schön in mein Gedächtnis. Susanna finde ich eine ganz liebe Protagonistin und ich denke, dass ich noch viel Spaß mit ihr haben und viel Spannendes erleben werde.

Ganz toll finde ich auch die Idee zu dieser Geschichte. Sowas - nicht einmal sowas ähnliches - habe ich davor gesehen bzw. gelesen. Also sehr toll, wirklich :)

bs1958

vor 4 Jahren

Teil 1: Kapitel 1 - 7

AddictedToBooks schreibt:
So liebe Regina, jetzt bin ich auch endlich da. Es tut mir unendlich leid, dass es so lange gedauert hat. Ich habe immer wieder begonnen und dann wieder abgebrochen - nicht, weil das Buch nicht fesselnd ist, sondern weil es sehr anstrengend und schmerzhaft für die Augen ist, auf einem Smartphone zu lesen. Einen Reader habe ich leider nicht. Aber jetzt habe ich mich einfach gezwungen, auf meinem Handy zu lesen, damit ich nicht in Vergessenheit gerate :) Also: Ich bin richtig gut in die Geschichte reingekommmen. Mir gefällt es, dass alles so bildlich beschrieben ist, da brennt sich das Bild gleich immer schön in mein Gedächtnis. Susanna finde ich eine ganz liebe Protagonistin und ich denke, dass ich noch viel Spaß mit ihr haben und viel Spannendes erleben werde. Ganz toll finde ich auch die Idee zu dieser Geschichte. Sowas - nicht einmal sowas ähnliches - habe ich davor gesehen bzw. gelesen. Also sehr toll, wirklich :)

Warum holst Du Dir nicht bei Amazon den kostenlosen Kindle für den PC? Auf dem PC liest es sich doch besser als auf dem Handy? Das Handy nehme ich nur wenn ich unterwegs bin. Deine letzte Leseseite ist auf beiden Geräten dieselbe, die synchronisieren sich auf Knopfdruck.

AddictedToBooks

vor 4 Jahren

Teil 1: Kapitel 1 - 7
@bs1958

Die Kindle App für den PC habe ich schon, aber sie bringt mir leider auch nicht sehr viel. Da ich den ganzen Tag am PC arbeiten muss, vermeide ich es gerne, auch noch am PC zu lesen. Da ist mir das Handy lieber, aber es ist doch ziemlich anstrengend. Vielleicht kaufe ich mir demnächst doch noch einen Reader - so dagegen ich auch bin, aber es würde einiges erleichtern.

regina_mengel

vor 4 Jahren

Plauderecke
Beitrag einblenden

serpina schreibt:
Ich habe vorhin an blogger@ eine kurze Mail geschrieben... Ist das schlimm?

ne, das ist doch super.

regina_mengel

vor 4 Jahren

Plauderecke

Huch, hier ist plötzlich wieder richtig Leben in der Bude ;). Serpina, fein, dass du auch ein paar Kommentare geschrieben hast, ich habe sie alle gelesen und mich sehr darüber gefreut.
Addicted to book, ja das kann ich mir gut vorstellen, das Lesen auf dem Rechner ist anstrengend und auf dem Handy sicher auch. Wenn du einen kindle kaufen willst, ich hätte da noch einen 10% Gutschein. Und so weit ich weiß ist das günstigste Gerät jetzt schon für 49,- Euro zu haben. Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk?

Ich freue mich, dass dir der Anfang der Geschichte gefällt und bin gespannt, wie deine weiteren Anmerkungen ausfallen.

Euch allen einen schönen 2. Advent.

AddictedToBooks

vor 4 Jahren

Plauderecke
@regina_mengel

Danke für das Angebot, liebe Regina. Ich bin jedoch kein Kindle-Fan. Ich überlege mir, das PocketBook zuzulegen, aber da fehlen doch noch einige Funktionen, die ich gerne hätte, bevor ich so viel Geld ausgebe. Also wird es wohl noch einige Monate dauern, bis die neuen Funktionen eingebaut sind (angeblich wird momentan daran gearbeitet, habe ich letztens in einem Artikel gelesen).
Also geht es leider an PC und Handy weiter, aber das geht schon :)

Nefertari35

vor 4 Jahren

Fazit und Rezension

Huhu Regina!
Hier ist meine Rezi! Sorry, wirklich großes Sorry, das ich nicht mitkommentiert habe, aber ich habe es zeitlich einfach nicht geschafft.
http://www.lovelybooks.de/autor/Regina-Mengel/Am-dreizehnten-Tag-1058560344-w/rezension/1071173108/
Die Geschichte ist grandios! Vielen Dank das ich dabeisein durfte! :)

Neuer Beitrag