Regina Schleheck

 4.7 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorin von Klappe zu - Balg tot, Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch und weiteren Büchern.
Regina Schleheck

Lebenslauf von Regina Schleheck

In Wuppertal 1959 geboren, aufgewachsen in Köln, hat Regina Schleheck in Aachen Germanistik, Sozialwissenschaften und Sport studiert. Seit 1996 wohnt die fünffache Mutter in Leverkusen und arbeitet als Oberstudienrätin an einem Kölner Berufskolleg. Im Jahr 1999 begann sie zu schreiben – erst Kurzgeschichten, dann Hörspiele, Drehbücher, Theaterstücke und längere Erzählungen. Für ihre Werke erhielt die im Nebenberuf als Referentin in Erwachsenenbildungseinrichtungen tätige Montessori-Diplom-Pädagogin eine Vielzahl von Auszeichnungen und Preisen. Unter anderem ist Regina Schleheck als Stammautorin der Pandaimonion-Reihe bakannt. Darüber hinaus machte die viel gebuchte Lesungsreisende als Scriptschreiberin des ersten Teils der Mark-Brandis-Hörspiele („Bordbuch Delta VII“) von sich reden. Für diese Arbeit wurde sie mit dem Deutschen Phantastikpreis 2008 prämiert. Nachdem sie Beiträge in etlichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht hatte, erschien im November 2009 das erste eigene Buch: eine Sammlung von Kurzgeschichten im Wurdack Verlag unter dem Titel „Klappe zu – Balg tot“. Des Weiteren wurde Ende 2009 ihre „Adventsgeschichte von A bis Z. Hörspiel für Ü-Zehner“ im Drachenmond Verlag herausgebracht.

Alle Bücher von Regina Schleheck

Sortieren:
Buchformat:
Klappe zu - Balg tot

Klappe zu - Balg tot

 (13)
Erschienen am 01.11.2009
Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch

Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch

 (12)
Erschienen am 03.08.2016
Das Ende der Menschheit (Anthologie)

Das Ende der Menschheit (Anthologie)

 (7)
Erschienen am 31.01.2014
Tod in Herford

Tod in Herford

 (7)
Erschienen am 19.09.2018
Wer mordet schon in Köln?

Wer mordet schon in Köln?

 (3)
Erschienen am 06.07.2016
Klappe zu – Balg tot

Klappe zu – Balg tot

 (3)
Erschienen am 14.09.2015
24 kurze Albträume

24 kurze Albträume

 (2)
Erschienen am 02.12.2013

Neue Rezensionen zu Regina Schleheck

Neu
efells avatar

Rezension zu "Tod in Herford" von Regina Schleheck

Linus ermittelt
efellvor 2 Monaten

Ein netter Krimi, der aus der Sicht des Kindergartenkindes Linus und eines obdachlosen Pärchen - "Schneewittchen und Prinz" erzählt wird.
Besonders gut hat mit bei Linus die Vertrautheit mit seinem Freund gefallen, wie sie die verschiedenen Ereignisse, die Linus entdeckt hat, diskutiert haben, sodass den Kindern manches besser klar wurde. Es war schon erstaunlich, zu welchen brenzlichen Situationen Linus gerade rechtzeitig zum Beobachten gekommen ist - ein bisserl übertrieben, aber beim Lesen hat es doch Spaß gemacht und ich musste immer wieder schmunzeln, wie Linus die einzelnen Wörter in seine Sprache übersetzt und gedeutet hat.
Der Background von Linus: getrennt lebende Eltern, die an dem Tod seiner Schwester zerbrochen sind, neue Freundschaft seines Vaters und die Aufgabe des Kindes, die Mutter wieder glücklich zumachen - dies wurde sehr gut geschildert und hat mich eigentlich mehr berührt als der Krimi, der doch etwas konstruiert war.
Jedenfalls hat mir das Buch nette Lesestunden beschert.

Kommentieren0
0
Teilen
H

Rezension zu "Tod in Herford" von Regina Schleheck

Linus ermittelt.
Hawkeye67vor 2 Monaten

Sie kennen Ermittler ? Klar, gewitzte Amateurdetektive, Polizisten, die mehr oder weniger gesetzeskonform arbeiten, coole Typen, nie um eine knallharte Antwort verlegen sind, ruhige Kombinationsgenies, Vergessen Sie alle diese Typen, denn in diesem Buch  ermittelt Linus. Da geht der fast 6 jährige im Park austreten und tritt damit, ungewollt eine Welle los, die es in sich hat.  Mit kindlicher Naivität und Neugierde ermittelt der Knirps in einem Mordfall, der aber nicht nur ein Mord ist, sondern nur ein Mosaikstein im Gewirr von Pädophelie, Mord, Missbrauch. Verschiedene Schicksale kreuzen in diesem Buch ihren Weg, doch ist jedes Schicksal auf eine bestimmte Art miteinander verknüpft. Regina Schleheck gelingt die Gratwanderung, den Blickwinkel eines 6 Jährigen mit der harten Realität, mit Mord und Gewalt, Erpressung, Missbrauch zu kombinieren.  Die Unbekümmertheit von Linus, der sich früh seine Rechte und Freiheiten in der Welt der Erwachsene erkämpft lässt einen oft schmunzeln. Trotzdem steigt der Spannungsbogen stetig an und lässt einen nur schwer los. Nur ein Rätsel bleibt für mich als Rheinländer unbeantwortet: Warum nur Herford ? ;-)  Trotzdem; eine klare Empfehlung von mir.

Kommentieren0
0
Teilen
H

Rezension zu "Mörderisches Leverkusen und Umgebung" von Regina Schleheck

Mörderisches Leverkusen- Eine andere Art "Stadtführer"
Hawkeye67vor 2 Monaten

11 Kurzkrimis aus Leverkusen und Umland, teils Ernst, teils mit schwarzem Humor. Verschiedene Protagonisten, verschiedene Epochen. Mal 19 Jahrhundert, mal die Zeit der NS-Herrschaft, mal die Gegenwart.  Und jede Menge Hintergrundinfos zu den Freizeittipps. Man lernt, dank der von Regina Schleheck sehr liebevoll und genau recherchierten Informationen sehr viel über die Nachbarstadt Kölns. Ein Buch dass mir Leverkusen etwas näher gebracht hat. Nur eins vermisse ich als Ortsfremder: Eine Übersichtskarte der Freizeittipps. Das würde bei der Orientierung und evtl. Planung eines Besuchs in Leverkusen helfen ;-)   Aber das Buch ist sehr empfehlenswert.Eine gute Ergänzung zu "Wer mordet schon in Köln", Auch aus der Feder von Regina Schleheck.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks