Regina Schleheck Adventsgeschichte von A bis Z

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adventsgeschichte von A bis Z“ von Regina Schleheck

„Den Job machst du jedenfalls schlecht!“, wirft der dreizehnjährige Julius seinem Jungel vor, als er siebzehn Tage nach dem schweren Unfall die Faxen dicke hat. In der Tat. Jungel ist Julius’ Schutzengel. Er hat nicht aufgepasst, und nun steht sein Schützling vor diesem großen Tor, und es ist nicht klar, wie es weitergeht. Zum Zeitvertreib reden, blödeln, streiten und philosophieren die beiden über Belangloses und Tiefschürfendes: Zu jedem Buchstaben des Alphabets kann Julius sich ein Thema aussuchen. 24 Tage dauert es, bis er endlich weiß, wo es lang geht.

Stöbern in Jugendbücher

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Spannend, sinnlich, überraschend ... Eines meiner besten Bücher 2017 ... Noch besser als Teil 1...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Adventsgeschichte von A bis Z" von Regina Schleheck

    Adventsgeschichte von A bis Z

    I_love_books

    25. November 2012 um 18:26

    Wenn man an Schutzengel glaubt, so hofft man doch, dass der seinen Einsatz nicht verpasst, wenn es mal brenzlig wird. Doch als Julius mit seinem Freund hinter einem Igel hinterher hascht, gelangt er auf die Straße und wird angefahren. Sein Schutzengel hat wohl seinen Einsatz verpasst... Es ist eigentlich noch nicht Julius Zeit zu gehen und daher soll er am Himmelstor noch 24 Tage warten, bis eine Entscheidung gefällt wird, wie es mit ihm weitergeht. Jeden Tag schaut sein Schutzengel bei ihm nach dem Rechten und damit es nicht zu langweilig wird, haben sie sich ein Spiel ausgedacht: Julius darf sich bei jedem Besuch seines Schutzengels - welchen er Jungel nennt - ein Gesprächsthema nach den Buchstaben des Alphabets raussuchen. Da sie nur 24 Tage Zeit haben, darf er zwei Buchstaben auslassen, wozu ihm nichts besonderes einfällt. Während sein Körper im Krankenhaus ums Überleben kämpft, fängt Julius Seele an über Gott und die Welt nachzudenken. Gemeinsam mit Jungel diskutiert er philosophische und interessante Dinge: Von C wie Chaos, F wie fickerig, D wie Dunkelheit, L wie Liebe, V wie Vermissen, W wie Weihnachten und Z wie Zukunft - nichts ist Tabu oder peinlich. Eins wird klar: Jeder hat seine Zukunft in der Hand. So auch Julius. Er muss rausfinden, was ihn davon abhält, wieder aufzuwachen und zurück ins Leben sowie zurück zu seinen Eltern zu gehen. Mein Fazit Dies ist keine gewöhnliche Adventsgeschichte mit Rentieren, leuchtenden Nasen, kauzigen Wichteln und einem brummigen Weihnachtsmann. Es ist viel mehr ein Hörspiel für über Zehnjährige und Erwachsene, welches einem zum Nachdenken anregt. Über Wichtigkeiten und Nichtigkeiten, sein oder nicht sein. Das klingt für den ersten Moment recht hochtrabend, aber keine Angst: Regina Schleheck hat eine wunderbare Art, die Dinge kindgerecht und einfühlsam zu erzählen. Es wird gereimt, gerappt, gelacht und viel nachgedacht. Wer etwas besonderes in der Weihnachtszeit verschenken möchte, der sollte die ungewöhnliche Adventsgeschichte von Frau Schleheck wagen. Es ist ein perfekter Anstoß, um mit den eigenen Kindern über solch wichtige Dinge zu sprechen.

    Mehr
  • Rezension zu "Adventsgeschichte von A bis Z" von Regina Schleheck

    Adventsgeschichte von A bis Z

    Asmodi

    27. November 2011 um 22:46

    Es beginnt mit einem Verkehrsunfall. Ein 13-jähriger Junge wird von einem Auto angefahren und liegt seitdem im Koma. Während die Eltern am Krankenbett ihres Sohnes hoffen und bangen, lernt der Schwerverletzte einiges – fürs Leben ... über sich selbst ... von einem ungewöhnlichen Lehrer. Die Grenzzone zwischen Leben und Tod, der geheimnisvolle Übergangsbereich vom Dies- ins Jenseits ist also eine Schule?? Nein, keine Angst, so schlimm ist es nicht. Der Ohnmachtsstandort zwischen Baum und Borke ist vielmehr ein Stätte der Besinnung. Im Leben/Tod-Schwebezustand erhält das Unfallopfer Gelegenheit zur Reflexion über sich selbst, Gott und die Welt. Und der vorwitzige Lauser nutzt sie weidlich aus. Wann kriegt man schon mal die Chance, mit seinem Schutzengel zu plauschen? Erst recht, wenn man dem höheren Wesen mal ordentlich den Marsch blasen will wegen mangelnder Sorgfalt im Job. Zum Zeitvertreib wird das große Ganze von A bis Z durchdacht. Chaos, Dunkelheit, Jesus, Liebe, Tod und Weihnachten sind nur einige der Themen. Dröge geht es bei den Zwiegesprächen nicht zu. Man zofft sich, blödelt, rappt, reimt, fabuliert und bleibt dabei eigentlich nie belanglos. Im Gegenteil! Lernen kann eben doch Spaß machen! An dieser Stelle sei den Sprechern Tim Schneider als verunglückter Lorbass und "Engel" Juliane Ahlemeier ein großes Lob gezollt. Die Erkenntnis am Ende: Vieles, vielleicht gar alles ist relativ. Bedeutung entsteht, wenn etwas ins Verhältnis zu etwas anderem gesetzt wird. Kann man etwas vermissen, was man nie gekannt hat? Vorsicht mit einer zu schnellen Antwort. Spannend ist das ungewöhnliche Lehrstück von Regina Schleheck ehrlich gesagt nicht. Aber höchst interessant! Dass eine Weihnachtsgeschichte, bei der die Hauptfigur einen Reifeprozess durchmacht, nicht mit Tod, Enttäuschung und Trauer endet, sollte klar sein. Und dass der altkluge Racker schlauer als vorher wieder aufwachen wird, überrascht auch nicht. Aber dafür bietet das Werk massenhaft Aha-Effekte. Zahlreiche Mysterien werden aufgedröselt, etliche Bildungslücken geschlossen. Wer etwa schon immer mal die Frage beantwortet haben wollte, woher der Begriff "Brett vorm Kopf" stammt, ist hier goldrichtig.

    Mehr
  • Rezension zu "Adventsgeschichte von A bis Z" von Regina Schleheck

    Adventsgeschichte von A bis Z

    Claudias-Buecherregal

    03. August 2011 um 15:24

    Julius' Schutzengel hat nicht aufgepasst und deshalb befindet sich der dreizehnjährige Junge nun vor dem Himmelstor. Die nächsten 24 Tage sollen darüber entscheiden, was mit ihm passieren wird. Während dieser Zeit treffen Julius und sein Schutzengel täglich aufeinander und unterhalten sich jeweils über ein Thema. Zu jedem Buchstaben des Alphabets kann Julius sich ein Thema aussuchen, über das sie dann reden, blödeln, streiten oder philosophieren. Am Anfang ist es mir echt schwer gefallen, dieses Hörbuch auf mich wirken zu lassen. Es erschien mir irgendwie "merkwürdig" und ich hatte nicht mit so einem anspruchsvollen Inhalt gerechnet. Die Unterhaltungen zwischen Julian (gesprochen von Tim Schneider) und seinem Schutzengel (gesprochen von Juliane Ahlemeier) gehen nämlich meistens über Belangloses hinaus und widmen sich ernsten und anspruchsvollen Themen wie Chaos, Dunkelheit, Jesus, Liebe, Tod, Vermissen und Weihnachten. Dabei wird zum Teil gereimt, gerappt oder mit Lauten gespielt. Die Inhalte werden also auf verschiedenste Weisen präsentiert und von dezenten Geräuschen oder zarten Musikstücken untermalt. Fazit: Interessantes Hörspiel, dass zum Nachdenken anregt. Audio CD: 2 Seiten (77 Minuten) Verlag: Drachenmond Verlag; Auflage: 1., Auflage (7. November 2009) Sprache: Deutsch ISBN-10: 393198947X ISBN-13: 978-3931989477 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks