Neuer Beitrag

ReginaToedter

vor 2 Jahren

Zum Wohl!


Das Bierchen während der Weihnachtsfeier, ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und das obligatorische Glas Sekt beim Anstoßen auf´s neue Jahr. Alkoholtrinken gehört vor allem jetzt in den Dezemberwochen einfach dazu - manchmal jedoch öfter, als einem lieb ist. 

Deswegen zählt hierzulande zu den beliebtesten Vorsätzen, neben mehr Sport machen, weniger Stress haben und mehr Zeit mit Freunden & Familie verbringen, auch WENIGER ALKOHOL TRINKEN! 

Das in der Leserrunde vorgestellte Buch ist jedoch kein Alkohol-Verdammungs-Buch! Trink - und lasse es Dir schmecken. Wenn Du aber das Gefühl hast, in letzter Zeit war es doch ein wenig viel, dann bist Du hier genau richtig. Gemeinsam starten wir - passend zum Jahreswechsel -  eine Art "Trink-Fastenzeit": dabei gehen wir hier Tipp für Tipp aus dem ALKOHOL-KILLER durch und probieren aus, wie es sich anfühlt, einfach mal eine Zeit "ohne" oder mit "ganz wenig" auszukommen. 

Alkoholfrei ins Neue Jahr - hast Du Lust mitzumachen, dann freue ich mich auf Dich und Deine nüchternen Erfahrungen. 

Es werden 10 Bücher (Freiexemplare) verlost. 

Start (Trinkfastenzeit & Leserrunde): 2. Januar 2016
Dauer: 4-5 Wochen 

Weitere Informationen zu diesem Thema unter http://www.focus.de/gesundheit/experten/regina_toedter/

Lieben Gruß bis dahin
Regina Tödter

Autor: Regina Tödter
Buch: Die 50 besten Alkohol-Killer

le_papillon_curieux

vor 2 Jahren

Juhu, ich freue mich dass ich mitlesen und itmachen darf! Na dann mal "PROST"

ReginaToedter

vor 2 Jahren

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!
Na, habt ihr eine feuchtfröhliche Silvesterparty hinter euch? Ich hoffe ihr seid super ins neue Jahr gerutscht, ohne allzu verkatert zu sein. Jetzt ist es an der Zeit, eine kleine Trinkfastenzeit einzulegen. Habt ihr Lust?

Das Buch wird direkt vom Verlag versendet. Daher bitte ich euch noch um einwenig Geduld. Bis dahin habe ich schon einmal ein paar Oberthemen überlegt, um die es in dieser Leserunde hauptsächlich gehen soll (siehe oben).

Wir wollen es zumindest mal eine Zeit OHNE probieren. Ich habe diesen Entschluss damals auf dem Christkindlmarkt bei meinem dritten Glas Glühwein gefällt. Aus einer geplanten Woche sind es mittlerweile 3 Jahre geworden. Aber soweit muss keiner gehen. Die Erfahrung ist es auf jedenfall Wert, einfach mal eine Zeit OHNE oder eben nur mit wenig auszuprobieren. Wie geht es uns dabei? Wie reagiert unser Umfeld? Welche Alternativen haben wir?

Gerne würde ich mich mit euch an den Themen im Buch entlanghangeln und zum Beispiel über "Alkohol im Alltag", "Alkohol und Gesundheit", "Alkoholfreie Getränke" und "Gewohnheiteiten" nachdenken und diskutieren.

Um beispielsweise Thema 6 vorwegzunehmen (und gerade aktuell): Wer kennt die besten Kater-Killer?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf unsere gemeinsame Leserunde.

Eure Reggy

Beiträge danach
37 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

engineerwife

vor 2 Jahren

Thema 5: Mixen wir uns unseren alkoholfreien Drink (Tipp 38-47)

Grundsätzlich bin ich nicht so der Cocktailfan, weder mit oder ohne Alkohol aber Fruchtsaftschorle z. B. finde ich lecker ... und mit Traubensaft sieht es ja nun auch fast aus wie mein geliebter Wein ;)

engineerwife

vor 2 Jahren

Thema 6: Die besten Kater-Killer (Tipps 48-50)

Einen echten Kater hatte ich schon lange nicht mehr ... GsD ... aber deine Tipps sind klasse. Natürlich viel frische Luft, obwohl man sich gerade an solchen Tagen so schwer damit tut .... *seufz*

engineerwife

vor 2 Jahren

Thema 6: Die besten Kater-Killer (Tipps 48-50)

Liebe Regina ... an dieser Stelle möchte ich mich herzlich bedanken, dass du mir diesen kleinen Ratgeber an die Hand gegeben hast. Auch ich möchte gerne ein paar Pfündchen leichter werden und weiß, dass Alkohol dafür ein absolutes No-Go ist. Ich werde deine vielen Ratschläge im Hinterkopf halten und drücke mir einfach mal selbst die Daumen, dass ich sie verinnerlichen kann.
Vielleicht sehen wir uns mal wieder zu einem anderen deiner spannenden Themen ... mach weiter so :)

ReginaToedter

vor 2 Jahren

Thema 6: Die besten Kater-Killer (Tipps 48-50)

engineerwife schreibt:
Liebe Engineerwife, vielen Dank für die netten Worte!!! Ich freue mich, dass Du ein paar gute Impulse daraus entnehmen konntest und danke Dir sehr für Deine Teilnahme an der Leserunde. Alles Gute und ganz liebe Grüße Reggy

Liebe Engineerwife,

vielen Dank für die netten Worte UND Deine zahlreichen Beiträge, die ich mit großem Interesse gelesen habe !!! Ich freue mich, dass Du ein paar gute Impulse daraus entnehmen konntest und ich danke Dir sehr für Deine Teilnahme an der Leserunde.

Alles Gute und ganz liebe Grüße
Reggy

Kattel82

vor 2 Jahren

Nun will ich mich auch noch mal zu Wort melden.

Das Buch hatte ich selbst ratzi fatzi durchgelesen. Was den Nachteil hat, das ich gar nicht zu jedem Abschnitt explizit etwas sagen kann, aber sie waren alle wirklich sehr gut verständlich, aber auch anschaulich geschreiben ohne den erhobenen Zeigefinger in Form eines Oberlehrers.
Ich selbst bin ja seit Silvester mal wieder trocken, aber erstaunlicher Weise stellt sich selbiges mittlerweile auch bei meinem Partner ein. Ja da ist es nicht ganz so einfach und ja ich nerve da schon des öfteren. Aber die Einsicht war immer wieder da und das erstaunlich ist, es sind genau die im Buch beschriebenen Tatsachen, wie Müdigkeit, Fitness, Schlafprobleme, die dann weniger auftreten. Ich muss dazu sagen, dass der Job schon mächtig Raubbau betreibt (Schicht, Pflege, unregelmäßige Pausen, Überstunden, unregelmäßig Essen).

Daher hatte ich schon angefangen regelmäßig einige Passagen zu vorzulesen. Und endlich war es nicht immer die Leier, die von mir kam, sondern von wissenschaftlicher Seite. Ich denke das war nochmal richtig gut.

Alles im allen ein für mich wunderbar gelungenes Buch. Könnte noch eines für die Raucher gebrauchen... Nein ich selbst tue es nicht, aber die Gerüche nerven schon und langsam gehen mir die Ideen aus. Und da dieses Buch ein kleines Wunder vollbracht hat, hoffe ich auf Nachschub an anderer Stelle.

ReginaToedter

vor 2 Jahren

@Kattel82

Hallo Kattel82,


hey super. So langsam "trudeln" jetzt auch die anderen LeserInnen hier ein :-)
Freut mich, dass Du hierher gefunden und bereits fleißig im Buch geschmökert hast! Ich war so gerührt von Deinem Feedback, dass ich Deine Anregungen gleich mal auch weiter an meinen Verlag gegeben habe,... Ich danke Dir für Deine Bemühungen und die ehrlichen Einblicke in Deinen Alltag.

Das finde ich auch gerade so besonders an der KILLER-Reihe, dass wesentliche Themen schnell & kompakt dargeboten werden, die man mal eben, nebenher und schnell durcharbeiten kann. Gerade in Zeiten von "Zeitnot" und "Alltagserschöpfung" hat man in der Tat nicht mehr viel Kraft, & Muße zum lesen. Da ist manchmal das kleine Feine das Richtige :-)

Ich hoffe natürlich, dass Dich der Stress im Job gesundheitlich nicht all´zu sehr bestimmt. Aber mit der Reduzierung/ dem Verzicht glaube ich, bist Du auf einem guten Weg!

Liebe Grüße und
gerne kannst Du jederzeit schreiben, wenn Du eine Frage oder einfach nur einen Beitrag hast. Ich freue mich von Dir zu hören.

ReginaToedter

vor 2 Jahren

Hallo meine lieben Trinkfasten-Freunde,

wir stecken gerade seit nun einigen Tagen in der (christlichen) Fastenzeit. Beinahe 70 % der Befragten verzichten - SPIEGEL-Magazin zufolge - in diesen Tagen hauptsächlich auf Alkohol. Andere üben sich im Verzicht z.B. auf Rauchen, Süßes naschen, Fleisch essen oder Auto fahren ...

Wir müssen uns nicht an die offiziell festgelegten Fastentage halten. Einige hier in der Leserunde haben ja bereits seit Beginn des Jahres (oder sogar noch etwas früher, seit Weihnachten) mit einer Alkohol-Pause begonnen. Vielen Dank für eure bisherigen Beiträge und Erfahrungsberichte zu diesem Thema! Meine persönliche Fastenzeit hält nun seit mehr als 3 Jahren an :-) Viel zu schön sind die positiven Erfahrungen, die ich gerne mit euch in dem Booklet teilen wollte! Ich bin in der Zwischenzeit zum Beispiel

• zur genüsslichen Teetrinkerin geworden
• habe Sauna (also "Sinnesrausch") für mich entdeckt
• finde in sportlichen Herausforderungen meinen Kick und
• gewinne tatsächlich mehr Zeit & Erholung an Wochenenden und Feiertagen


Fasten können wir jederzeit und überall. Aber warum überhaupt fasten? Das muss nicht automatisch religiös motiviert sein:
Die meisten nehmen sich vor allem endlich die Zeit, die sie sonst im Alltag nie finden:
• für neue Erfahrungen
• mehr Besinnung
• Beobachtung
• aber auch, um Ballast abzuwerfen
• den eigenen Konsum zu überdenken
• und etwa schlechte Gewohnheiten endlich loszuwerden.

Wie fühlt es sich eine Zeit lang OHNE an? Für diese Antwort brauchen wir vor allem Zeit und einen bewussten Umgang damit. Was verändert sich, wie geht es mir dabei? Manche von euch haben es hier bereits angedeutet: die Sinne sind geschärft, die Fitness verbessert sich und man fühlt sich einfach rund um wohl in seiner Haut.

Fasten ist eine tolle "Experimentier-Phase". Und wenn ihr es bis hierhin noch nicht selbst ausprobiert habt, ist jetzt die beste Zeit dafür, oder? Ich hoffe die ALKOHOL-Killer in diesem Booklet konnten euch mindestens 50 gute Gründe & Ideen für Alternativen liefern.

Habt ihr noch Anregungen, Kritik oder Fragen - könnt ihr es gern jederzeit hier oder bei mir per Email loswerden.

Und natürlich freue ich mich über eine Rezension, wie ihr dieses Booklet findet und bewertet!

Ich wünsche euch eine gute Trinkfastenzeit
eure Reggy Tödter

Neuer Beitrag