Heiße Küsse eisgekühlt

von Regina Wall 
4,8 Sterne bei12 Bewertungen
Heiße Küsse eisgekühlt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

robbertas avatar

idyllisch, romantisch und witzig

Ellysetta_Rains avatar

Ich habe die Lesestunden sehr genossen und kann dieses Highlight uneingeschränkt allen Liebesroman-Fans wärmstens ans Herz legen.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heiße Küsse eisgekühlt"

Wenn das Herz etwas anderes will als der Verstand … Eine charmante Beziehungskomödie voller Wortwitz, Sinnlichkeit und Herzenswärme. Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner. Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und – wie Nina Engelhardt erstaunt feststellen muss – kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer. Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler – und damit ein hirnloses Anabolikamonster – in ihr Leben zu lassen. Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber – und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter – oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova? Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941101265
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:379 Seiten
Verlag:Michael J. Franklin
Erscheinungsdatum:15.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    robbertas avatar
    robbertavor einem Monat
    Kurzmeinung: idyllisch, romantisch und witzig
    ein toller Sommerroman

    Heiße Küsse eisgekühlt Regina Wall

    Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner. Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und– wie Nina Engelhardt erstaunt feststellen muss– kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer. Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler– und damit ein hirnloses Anabolikamonster– in ihr Leben zu lassen. Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber– und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter– oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova? Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt…


    Meine Meinung      zu Heiße Küsse eisgekühlt Regina Wall

    Nina soll bei der musikalischen Woche derJugendfreizeit im Sommer als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, doch sie hat Zweifel. Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens, beging aber einen schändlichen Verrat. Kai Messner ortsbekannter Eishockeyspieler ist der Leiter der Musikfreizeit für Jugendliche im Waldheim.

    Eine wunderbare Jugendfreizeit im Waldheim mit viel Spaß, Aktion und Romantik. Die Emotionen koch hoch.

    Der Frauenschwarm entpuppt sich als kompetenter Übungsleiter. Kann Nina mit Kais Berühmtheit umgehen ?

    Als Leser fühlt man sich, als wäre man direkt dabei und springt mit in den See ;-)

    Idyllisch, romantisch und spaßig einfach ein toller Sommerroman im Sommercamp.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SimoneDs avatar
    SimoneDvor 2 Monaten
    Eine alte liebe blüht wieder auf


    Das ist der zweite Teil der Pittbull Reihe . Und ich finde hier man muss nicht den ersten Teil lesen , man kann es unabhängig von einander lesen.
    Wenn man jedoch Teil eins bereits kennt freut man sich auf den ein oder anderen Charakter
    Die protas der Geschichte hier sind Nina und Kai . Bei Nina war ich mir anfangs unsicher ob ich sie jetzt mag oder nicht da sie anfangs sehr anstrengt für mich rüber kam. Aber im Verlauf der Geschichte wird einem schnell klar war Wiso weshalb.
    Die Geschichte rund ums Camp fand ich sehr schön. Hier könnte man das annähern der zwei merken. Kai wiederum konnte seine Gefühle nicht wirklich einortnen. Hier hat man teilweise zwei Gesichter von Kai gesehen den selbstbewußten frauenverschlinger Eishockey spielenden Kai Messner und dann den unsicheren Kai
    Die Erotik in dieser Geschichte wird nicht in die Länge gezogen oder kurz geschrieben . Sondern wird einfühlsam und sehr schön geschrieben.
    Das Cover ist sehr schön und passt gut zur geschichte. Eine schöne gelungene Fortsetzung auf jedenfall 5 Sterne verdient

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Giovannis avatar
    Giovannivor 2 Monaten
    Alte Liebe neu entdeckt- Eine wunderbare Geschichte über Missverständnisse, Liebe und Kameradschaft

    Heiße Küsse eisgekühlt

    Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner. Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und – wie Nina Engelhardt erstaunt feststellen muss – kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer.
    Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler – und damit ein hirnloses Anabolikamonster – in ihr Leben zu lassen.
    Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber – und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter – oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova?
    Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt …

     

    Das Cover

    Mir gefällt das in Rot gehaltene Cover gut. Es zeigt eine Frau mit langen Haaren, die einen Mann umarmt. Klaviernoten umgeben das völlig in sich versunkene Paar und der Regenschirm aus Klaviertasten steht für mich sinnbildlich für die Musik, die eine große Rolle für beide Protagnisten spielt.

    Schreibstil:


    Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Perspektive von Nina und Kai geschrieben. Der Perspektivwechsel macht das Lesen abwechslungsreich und bringt einem die Protagonisten nahe. Die Gedanken und Gefühle konnte ich unmittelbar nachempfinden und verstehen.Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die Seiten fliegen dahin.

     

    Meinung:

     

    Nina und Kai sind kurz im ersten Band der Reihe aufgetreten.  Hier konnte man die Abneigung der Beiden genau spüren, wusste aber nicht genau, auf welche Gegebenheit dies zurückzuführen war. Es gibt auch ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren, was natürlich sehr schön ist. Der Bogen zur ersten Geschichte von Ben und Fiona ist geschickt eingeflochten.

    In diesem Band erfährt der Leser nun, wie es zu den Missverständnissen kommen konnte und was die beiden zu dem gemacht hat, was sie nun sind.

    Das Thema Eishockey spielt diesmal nur am Rande eine Rolle. Man vermisst es aber auch nicht, da sich die ganzen Geschichte nun hauptsächlich um den Eishockeyspieler Kai und Nina dreht.

     

    Kai und Nina nähern sich auf der Musikfreizeit langsam an und entwickeln Gefühle füreinander, die vor allem Kai nicht immer genau einsortieren kann.

    Die Autorin zeigt hier spielerisch, wie schwierig es ist, sich von einer einmal erhaltenen Rolle bzw. Verhaltensweisen, lösen zu können.

    Der Gegensatz des selbstbewussten und frauenverschlingenden Eishockeyspielers Kai und der Unsicherheit gegenüber seinen eigenen Empfindungen machte mir Kai sehr sympathisch.

     

    Sowohl die sehr emotionalen Szenen zwischen Kai und Nina als auch der immer wiederkehrende interessante und witzige Schlagabtausch zwischen den Beiden, lassen die Handlung lebendig werden.

    An vielen Stellen schlich sich unweigerlich ein Grinsen in mein Gesicht oder ich habe kurz auflachen müssen.

    Die Erotik kommt auch nicht zu kurz, dies aber nicht platt sondern einfühlsam und mitnehmend. Nicht zu viel - genau richtig, um die Anziehung zwischen Nina und Kai noch einmal nachvollziehen zu können.

     

    Immer wieder ereignen sich Momente, mit denen der Leser nicht gerechnet hätte. Dies macht das Lesen unwahrscheinlich spannend und abwechslungsreich. Die Geschichte wird auch dadurch noch interessanter, dass andere Personen kurzzeitig eine wichtige Rolle spielen und den Leser etwas zum Nachdenken bringen. So z.b.  eine Szene im Eishockeystadion, in der Nina neben Mischa, einem Freund von Kai Platz nimmt. Der Leser stellt sich hier unwillkürlich die Frage: " Wer kommt denn jetzt Grinsen nicht verkneifen als ich mir Mischas Gesicht vorgestellt habe. Super, wie er das Gesagte dann auch noch seinen Mannschaftskollegen in der Kabine mitgeteilt hat.

    Der Leser fiebert unwillkürlich mit und teilweise wünscht man sich selbst Teil der Handlung zu sein.

    Der tolle Charakter, die Leichtigkeit und die Kameradschaft in dem Feriencamp konnte ich sehr gut nachempfinden. Manchmal hätte ich mich gern dorthin gewünscht. Auch die kleinen Kabbeleien und Streiche haben mich an frühere Feriencamps von mir erinnert und haben mich schmunzeln lassen.

     

    Dies ist mit eins der Hauptargumente für die Bücher von Regina Wall. Sie schafft es auf eine erstaunlich leise Art, den Leser zu fesseln, mit den Protagonisten  zu empfinden  und den Leser auf geheimnisvolle Weise an eigene Erlebnisse zu erinnern.

    Fazit:

    Beim Lesen der Romane von Regina Wall schlüpft man für eine kurze Zeit in eine  spannende und hoch emotionale Welt, die es einem möglich macht, vom Alltag zu entspannen und ein wenig zu träumen. Vielen Dank dafür. Dank der doch recht großen Eishockeyteams hoffe ich auf noch einige Fortsetzungen mit anderen Spielern im Mittelpunkt

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe die Lesestunden sehr genossen und kann dieses Highlight uneingeschränkt allen Liebesroman-Fans wärmstens ans Herz legen.
    Gefühl- und humorvolle Lesestunden sind garantiert

    Cover:
    Das Cover gefällt mir sehr und die Musiknoten sowie die Klaviertasten im Regenschirm passen sehr gut zu den beiden Musikliebhabern Nina und Kai.

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner. Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und– wie Nina Engelhardt erstaunt feststellen muss – kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer. Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler – und damit ein hirnloses Anabolikamonster – in ihr Leben zu lassen. Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber – und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter – oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova? Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt…

    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Nina und Kai geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Beide Charaktere hat man bereits im ersten Band der Reihe etwas kennen lernen können und es gibt auch ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren, was natürlich sehr schön ist. Da aber vor allem Nina und Kai im Vordergrund der Geschichte stehen, sollte es keine Probleme geben auch mit diesem Teil der Reihe zu starten. Und es lohnt sich, versprochen!
    Im letzten Teil hat man erlebt, dass sich Nina und Kai nicht ausstehen können und in diesem Band erfährt man endlich, was dahinter steckt. Zum Glück können sie das Missverständnis bald aus der Welt schaffen, so dass sie und die Jugendlichen eine unvergessliche Freizeit erleben.
    Die langsame Annäherung und das (erneute) Kennenlernen von Nina und Kai sowie ihre Dialoge haben mir sehr gefallen, ebenso wie der liebevolle Kleinkrieg zwischen ihnen. Auch die Zeit in der Freizeit mit den Jugendlichen war einfach nur wunderschön, vor allem Annika und Lasse und ihr junges Glück haben es mir sehr angetan.
    Ich liebe die authentischen und sympathischen Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen, die sich im Laufe des Buches realistisch weiterentwickeln. Auch die Gefühle werden sehr gut dargestellt und beschrieben, so dass man nicht anders kann als sich auf diese emotionale Achterbahn zu begeben. Der Schlagabtausch und wie sich Nina und Kai gegenseitig immer wieder ärgern und gegenseitig auf die Palme bringen war einfach nur genial. Der Humor ist einfach nur großartig und hat meine Lachmuskeln sehr gut trainiert.
    Eishockey hat in diesem Buch keine große Rolle gespielt, da sich Kai und seine Kollegen in der Sommerpause befinden. Am Ende gibt es eine Spiel-Szene, welche sehr gut beschrieben wurde, ohne Laien mit Infos zu erschlagen und die Stimmung der Fans in der Halle war wieder mit den Händen zu greifen.
    Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung für alle die romantische Liebesgeschichten mit authentischen Charakteren, Humor und realistischer Weiterentwicklung der Personen lieben. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und kann dieses Highlight uneingeschränkt allen Liebesroman-Fans wärmstens ans Herz legen. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher aus der Feder dieser großartigen Autorin.

    Fazit:
    Die Bücher der Autorin bieten alles, was das Leserherz glücklich macht: Authentische und sympathische Charaktere, die sich realistisch weiterentwickeln, Romantik, viel Gefühl und eine gute Prise Humor. Wer romantische und humorvolle Bücher wie z.B. von Susan Elizabeth Philipps oder Petra Hülsmann liest, wird hier großartige Lesestunden erleben und eine neue Lieblingsautorin für sich entdecken dürfen. 

    Kommentare: 1
    44
    Teilen
    Nancymauss avatar
    Nancymausvor 3 Monaten
    Eishockeyspieler im Sommer incl. Liebe?

    Was macht ein Eishockeyspieler in der Sommerpause? Er liebt Musik und macht ein musikalisches Camp für Kinder wie jedes Jahr. Nur dieses Jahr hat er Probleme, eine musikalische Begleitperson zufinden. Kurzerhand springt Nina ein, die aber eigentlich nicht will. Sie hasst Eishockeyspieler, insbesondere Kai. Denn die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit. Werden Sie zusammenarbeiten oder sich normal verhalten können oder wird es wohl explodieren.

    Bei diesem Buch handelt es sich um Teil der Pitbulls Reihe von Regina Wall. Im Prinzip kann man diesen Teil auch ohne den ersten Lesen. Aber um noch besser in die Geschichte zukommen, sollte man doch lieber den ersten lesen. Denn einige Personen tauchen am Rande der Geschichte auch wieder auf.

    Die Geschichte über Kai und Nina erzählt ein Leben was nicht perfekt. Nina hat viel erlebt und nie Glück mit Männern ebenso passieren Unfälle. Kai hat sich als Frauenschwarm entwickelt. Das Buch ist sehr nah am echten Leben, man kann emotional lächelnd und auch heulend alles miterleben. In ihrem Buch zeigt sie auch, dass man nicht immer nur nach Aussehen eines Menschen gehen soll, sondern hinter die Fassade gucken. Auf den ersten Blick sieht man nicht immer gleich wie ein Mensch tickt. Regina Wall versetzt ihre Leser, wie auch im ersten Teil, in eine vollkommen tolle Geschichte. Der Schreibstil ist einfach und auch flüssig.

    Leser, die nichts vom Eishockey verstehen, denen mit es im Buch erklärt. Also wer lust auf eine super tolle Liebesgeschichte hat, sollte sich dieses Buch unbedingt zur Hand nehmen. Ich kann es einfach nur empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne und herzerwärmende Liebesgeschichte mit viel Zündstoff, amüsanten Wortgefechten und tiefe Einblicke in das Seelenleben <3
    Herz über Kopf mit Hummeln im Herzen und Schmetterlingen im Bauch

    Heiße Küsse eisgekühlt - Autorin Regina Wall, erschienen 15. Februar 2018 Verlag: Michael J. Franklin, als Taschenbuch und eBook

    Wenn das Herz etwas anderes will als der Verstand … Eine charmante Beziehungskomödie voller Wortwitz, Sinnlichkeit und Herzenswärme.

    Heiße Küsse eisgekühlt ist der Band 2 der Serie „Die Pitbulls – heiß auf Eis!“ Zur Erinnerung Teil 1 heißt „Auf die Plätze, Kuss – und Tor!“ Beide Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, jedoch kommen bekannte Gesichter in beiden vor.

    Zum Inhalt: Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner (33). Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und – wie Nina Engelhardt (33) erstaunt feststellen muss – kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer. Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler – und damit ein hirnloses Anabolikamonster – in ihr Leben zu lassen. Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber – und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter – oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova? Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt …

    „Wenn du den einen gefunden hast, der dein Herz schneller schlagen lässt, der deine Sätze beendet und dich auch ohne Worte versteht, der dir in die Augen blickt und dir das Gefühl gibt, er könne bis auf den Boden deiner Seele schauen, dann wirst du vollstes Vertrauen in diesen mann haben und nicht seine Worte oder Taten hinterfragen.“

    Regina Wall hat es wieder geschafft, die sportliche Begeisterung zum Eishockey in einer gefühlvollen sowie tiefgründigen mit grandiosen Wortwitz und so vielen amüsanten und dennoch ernsten Momenten zu spicken. Der Sport rückt zwar diesmal etwas in den Hintergrund, bekommt aber ohne Frage auch wieder seine Augenblicke des Glanzes.
    Die Charaktere haben sich einfach echt, sympathisch, liebevoll und authentisch angefühlt. Auch die Nebencharaktere haben sich wieder wunderbar in das Geschehen hineingefügt. Ganz deutlich dazu ein Hoch auf Steffen, mit seinen unersättlichen Ideen, den männlichen Eifer herauszukitzeln und Mischa mit seiner unergründlichen Art die richtige Portion Humor noch zu setzen. Auch sehr schön ein wenig mehr über die weitere Beziehung von Ben und Fiona zu erfahren und was die kleine Emmi so macht.

    Bereits im Vorgängerband habe ich mich gefragt, was hinter der Geschichte und der Abneigung von Nina und Kai steckt und habe mehr hinter den beiden Fassaden vermutet und war so neugierig auf ihre Geschichte. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Von der ersten bis zur letzten Zeile ist dieser Roman ein wahrer Lesegenuss für mich gewesen.
    Der Prolog war bereits der erste Überraschungsmoment und hat wunderbar in die Handlung eingeführt, die dann zwei Jahre später erst so richtig ins rollen kommt. Nina und Kai kennen sich eigentlich seit ihrem 19. Lebensjahr, doch unglückliche Begebenheiten haben sie voneinander getrennt. Seitdem hatte Nina einen Hass auf Kai, auf Eishockey und auf Männer nach seinem Style.
    Doch nichtsdestotrotz kommt es dazu, dass beide eine Woche lang ein Musikcamp für musikbegeisterte Jugendliche in den Sommerferien veranstalten, sich zusammenraufen müssen und die Zeit auch mal wieder genießen sollen. Schnell klären sie die Fronten, um sich nicht Gegenseitig die Augen auszukratzen, dennoch entsteht ein herrliches Katz- und Mausspiel zwischen den beiden, mit jeder Menge Spaß, Ernsthaftigkeit und knisternden Momenten. Doch kann etwas tiefes, ehrliches und vor allem von Dauer zwischen den beiden entstehen?

    Nina ist gnadenlos ehrlich, schamlos offen, witzig, frech und schlagfertig. Doch bei den tieferen Blick in ihre Gefühle verschließt sie sich doch, mit der Angst wieder verletzt werden zu können oder nicht dem Idealbild einer Frau unter der Vorstellung eines Mannes gerecht zu werden. Ich habe sie von Beginn an in mein Herz geschlossen und mag sehr solche Art von Menschen, deren Zunge manchmal schneller als der Kopf ist, aber die sich nicht verstecken müssen und mit Charme und Köpfchen jederzeit weiterkommen.

    Kai ist der absolute wahr gewordene Traum einer Frau. Er sieht gut aus, hat eine wohldefinierte und sportliche Figur, ist von Beruf Lehrer, mag Kinder, engagiert sich in Sozialen Projekten, ein absoluter Familienmensch, betreibt einen atemberaubenden Sport, hat etwas im Köpfchen, ist gefühlvoll, hilfsbereit und weiß wann er einfach mal ein richtiger Kerl sein muss. Dennoch hat der Casanova des Ortes leichtes Spiel bei der Frauenwelt und einen ebensolchen Ruf, wobei in Kai viel mehr steckt und sich diese Fassade über Jahre aufgebaut hat und nun so leicht nicht mehr abschütteln lässt. Ich ahnte bereits beim ersten kennenlernen von Kai, dass mehr hinter seine Fassade steckt und er definitiv seine Komfortzone verlassen muss und um die Damen seines Herzen wirklich kämpfen muss, denn nicht alles wird ihm auf dem goldenen Teller serviert. Es war wahrlich Zeit für Kai sein wahres und warmherziges Ich herauszulassen.

    Beide wünschen sich eine Partnerschaft mit Aufregung, Leidenschaft, fliegende Herzen und Fetzen und tiefe Liebe. Doch jeder muss von sich aus über seinen eigenen Schatten springen und zu seinen Gefühlen stehen sowie Gerüchte einfach mal stehen lassen zu können.

    „Doch er liebte ihre Warmherzigkeit, ihre absolute Aufrichtigkeit und diese Unschuld, die zwischen ihrer rotzfrechen Göre hindurchschimmerte.“

    Der Schreibstil ist einfach wunderbar angenehm, voller Charme, Wortwitz, irrsinnig guten Dialogen und kecken Sprüchen und auf der anderen Seite sehr sehr gefühlvoll, voller Emotionen und mit der genau richtigen Portion voller prickelnden und vor allem sinnlicher Erotik. So liest man liest sich locker, leicht und schmunzelnd von einem zum nächsten Kapitel, die durch gleichbleibende Leselängen führen. Die Handlung wird gewohnt wird aus beiden Perspektiven von Nina und Kai wiedergegeben.

    Mein Fazit: Eines meiner absoluten Lesehighlights in 2018, welches ich sehr genossen habe und rundherum bestens unterhalten wurde. Bei so einem herzerwärmenden Liebesroman kann man herrlich den kopf ausschalten und alles um sich herum vergessen.

    Kommentare: 1
    35
    Teilen
    Sternchen_liests avatar
    Sternchen_liestvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine alte vergessene Liebe neu entdeckt - unbedingt lesen!!!
    Eine alte vergessene Liebe neu entdeckt - unbedingt lesen!!!

    Cover:
    Das Cover ist, wie auch beim ersten Teil der Serie, recht schlicht gehalten.
    Das strahlende Rot fällt einem sofort ins Auge und ist auf der Auslage im Laden nicht zu übersehen.
    Man sieht ein Paar unter einem Schirm stehen und es regnet. Wenn man genau hinsieht sind es keine normalen Tropfen sonder ganz viele kleine Noten. Natürlich hat sich auch das ein oder andere Herz dazwsichen geschlichen.
    Mir gefällt das Cover in seiner Schlichtheit. Es passt zum Buch und zu Geschichte der beiden Hauptcharaktere.

    Was ich zum Buch zu sagen habe:
    In der Liebesgeschichte "Heiße Küsse eisgekühlt" von Regiina Wall begleitet man Nina und Kai auf der Suche nach der Liebe des Lebens.

    Die beiden kennen sich bereits seit der Schulzeit. Damals waren sie zusammmen und hatten eine gute Zeit zusammen. Bis ein Vorfall alles ändert und die beiden unschön auseinander gehen.
    Nina versucht seitdem Kai aus dem Weg zu gehen, das gelingt auch ganz gut, doch einer Tages soll sie bei einer Jugenfreizeit für eine erkrankte Betreuerin einspringen und trifft ausgerechnet da auf Kai.
    Kai ist ein typischer Frauenheld. Groß gewachsen, Sportler, gebräunt, strahlend grüne Augen, ein bezauberndes Lächeln - schlicht ein Traummann. Und die Frauen reißen sich um ihn ... nicht umsonst hat er den Ruf des Casanova und wird diesem auch gerecht.
    Er hatte den Vorfall mit Nina gut verdrängt, bis zur besagten Jugendfreizeit. 
    Auf einmal sehen sich die beiden mit völlig anderen Augen und müssen sich eingestehen, dass sie mehr verbindet.

    Auch in diesem Teil der Serie "Die Pitbulls - heiß auf Eis" bleibt Regina Wall ihrem tollen Schreibstil treu. Sie schreib so leicht und locker, dass es eine wahre Freude ist durch die Kapitel zu fliegen und der Story seine volle Aufmerksamkeit zu schenken.  Die Charaktere werden sehr gut und bis ins Detail beschrieben. So kann man och mehr mit ihnen  mitfühlen und in ihre Gedankenwelt eintauchen.

    Da es sich bei "Heiße Küsse eisgekühlt" um den zweiten Teil dieser Reihe handelt tauchen natürlich einige Personen, die man im ersten Teil "Auf die Plätze, Kuss - und Tor" bereits näher kennengelernt hat, wieder auf und stellen so eine Verbindung der beiden Teile her.
    Auch wenn man den ersten Roman nicht gelesen hat versteht man die Zusammehänge im Zweiten sehr gut. Das finde ich toll - so ist man nicht gezwungen beide Teile zu lesen. Obwohl es sich sehr lohnt.

    Fazit:
    Die Romane von regina wall sind eine wahre Freude für jeden Liebhaber großer Liebesromane. Ihre Bücher haben Humor und eine große Portion Liebe und Sexappeal.
    Ich fühlte mich super unterhalten, gebe dem Roman 5 von 5 Sterne und spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus. (Nicht nur für diesen Teil :) )

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Angy93s avatar
    Angy93vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr knisternde Liebesgeschichte.
    Heiße Küsse eisgekühlt.

    Kai war Ninas Jugendliebe, die nicht gerade gut zuende gegangen ist. Nun soll Nina ausgerechnet als Musikalischer Ersatz an Kais Seite mit auf eine Jugendfreizeit. Seit ihrer Trennung vor 14 Jahren kann Nina Kai und alle anderen Eishockeyspieler nicht mehr ausstehen. Dennoch merkt man deutlich die Spannungen, die zwischen den beiden besteht.

    Die Geschichte ist in einem gut zu lesenden Schreibstil geschrieben. Mir hat die Entwicklungen zwischen Kai und Nina sehr gut gefallen, auch wenn das Ende absehbar ist, gab es auf dem Weg dahin immer wieder nette Überraschungen.
    Dieses Buch hat mir deutlich besser als der erste Band gefallen, auch wenn die beiden Bücher aufgrund der unterschiedlichen Inhalte eigentlich nicht vergleichbar sind. Ich freue mich darauf mehr von den Knopfheimer Eishockeyspieler zu lesen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Klene123s avatar
    Klene123vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Feurig, zum schmunzeln bringende Wortgefechte mit tollen Protagonisten
    Sommer-Gefühle

    Meine Meinung:

    Es handelt sich hier eigentlich um den zweiten Band der Pitbulls-Serie "Heiß auf Eis". Dennoch ist die Geschichte voneinander teilweise abgekoppelt, sodass man es auch gut lesen kann ohne vorher den ersten Band zu lesen. Man freut sich aber über ein Wiedersehen mit schon bekannten Figuren, falls man Band 1 kennt. 

    Kai und Nina, die Protagonisten in der Story, schließt man relativ schnell ins Herz auch wenn Nina zunächst ein bisschen anstrengend wirkt, weil sie sich super viele Gedanken macht. Man lernt aber durch den Verlauf auch warum sie so ist, wie sie ist. Das Ferienlager ist super spannend und auch die Geschichten der jungen Teilnehmer sind super interessant. Aber vor allem wie sich das Bild von Kai während der Jugendfreizeit zusammen setzt, macht das Ende spannend. Schön ist hier der Perspektivwechsel gemacht, denn man bekommt die Situationen auch mal aus Kais Sicht zu sehen und muss hier und da sehr schmunzeln, wie das andere Geschlecht einen vielleicht auch mal sieht :)

    Die Story geht auch nach der Musikfreizeit weiter, wobei sie sich da ein wenig für mich gezogen hat, ich wollte schon wissen, wie es mit Beiden weitergeht, aber irgendwie war man da so in Ninas Gedankenschleifen gefangen, dass ich froh war als es feurig wurde zwischen Beiden ;) Und hier hab ich mich auch mega über die kurzweilige Zeit mit dem Eishockey Spiel gefreut, hiervon hätte es super mega viel mehr sein können, denn das ist spannend und lustig gewesen!


    Fazit: 

    In allem bis auf einige Passagen ein kurweiliges Lesevergnügen, bei dem die Protagonisten herrlich aufeinander abgestimmt sind und sich feurig, zum schmunzeln bringende Wortgefechte liefern. Die Story ist toll und passt super in den Sommer :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anni59s avatar
    Anni59vor 4 Monaten
    Eishockeyspieler mit Hirn und Herz

    Nina ist gefrustet, sie hat viel zu schnell zugestimmt die Vertretung für die Kinderfreizeit zu spielen. Hätte sie gewusst dass der andere Lehrer der dabei ist ausgerechnet Kai ist dann hätte sie garantiert niemals ein Ja in Betracht gezogen. Also heißt es jetzt gute Miene zum bösen Spiel. Nina versucht immer noch zu vergessen dass Kai ihr damals so übel mitgespielt hat. Sie hatte sein erstes Mal mit ihm und einen Tag später wusste es die ganze Schule und alle haben über sie getratscht. Das konnte sie ihm nie verzeihen. Dass er jetzt Eishockeyspieler ist und ihm die Frauen scharenweise hinterherrennen und er auch keine von der Bettkante stößt macht das ganze auch nicht unbedingt besser. Das kann ja eine heitere Woche werden denkt sich Nina. Anfangs ist es kühl und frostig zwischen den beiden bis sie endlich einmal die Differenzen von früher aufarbeiten und die Sache klären können, die ein einziges Missverständnis war. Und schon bald sieht Nina Kai in ganz anderem Licht. Wenn da nicht nur die 1000 Weiber wären die hinter ihm her sind...


    Eine tolle Geschichte, die Story hat mir sehr gut gefallen und wurde auch nicht langweilig. Die Charaktere konnten wieder überzeugen genau wie im ersten Band.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Regina24s avatar

    Hallo zusammen,

    ich möchte euch sehr herzlich zu einer Leserunde mit meiner Liebeskomödie „Heiße Küsse eisgekühlt“ einladen (Band 2 der Serie „Die Pitbulls – heiß auf Eis!“).

    Es handelt sich um eine warmherzige Liebeskomödie mit sympathischen Figuren, schlagfertigen Dialogen und einem Schuss Sexappeal. ;-)

    Ich würde mich wieder sehr über interessierte Leser(innen) freuen, die in den nächsten drei bis vier Wochen viel Zeit zum Lesen haben. Natürlich werde ich während der ganzen Dauer auf Fragen und Kommentare zeitnah reagieren.

    Kleine Anmerkung: Für die Bewerbung ist es nicht Voraussetzung, Auf die Plätze, Kuss – und Tor! (Teil 1 der Serie „Die Pitbulls – heiß auf Eis!“) zu kennen, da die Handlung von Heiße Küsse eisgekühlt in sich geschlossen ist. Ich persönlich finde es aber immer schöner, wenn man weiß, welche Vorgeschichte Nebenfiguren haben (Klappentext / Leseprobe / Romanbeginn), die in Teil 2 am Rande auftauchen. ;-)

    Für die Leserunde stelle ich 15 E-Books (ePub, mobi oder pdf) zur Verfügung.
    WICHTIG: Schreibt mir bitte, welche Version ihr gerne lesen würdet und was euch an meinem Roman interessiert. ;-)

    Über ein Like meiner Instagram- und Facebook-Seite würde ich mich sehr freuen. Wenn ihr mehr über mich und meine Romane erfahren wollt, könnt ihr das auf meiner Autorenseite.


    Klappentext zu „Heiße Küsse eisgekühlt“:

    Wenn das Herz etwas anderes will als der Verstand … Eine charmante Beziehungskomödie voller Wortwitz, Sinnlichkeit und Herzenswärme.

    Das Geschenk Gottes an alle Frauen hat einen Namen: Kai Messner. Ein begnadeter Eishockeyspieler im Winter und – wie Nina Engelhardt erstaunt feststellen muss – kompetenter Übungsleiter einer Musikfreizeit für Jugendliche im Sommer. Nina soll nun während dieser musikalischen Woche als Ersatz für eine kranke Kollegin am Klavier einspringen, hat aber die größten Zweifel. Denn Kai und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit: Er war damals für Nina die Liebe ihres Lebens gewesen, beging aber einen schändlichen Verrat. Daraufhin schwor sie sich, nie wieder einen Eishockeyspieler – und damit ein hirnloses Anabolikamonster – in ihr Leben zu lassen. Die sorglosen Tage im idyllischen Waldheim versprühen allerdings ihren eigenen Zauber – und Nina spürt, wie sie Kais unwiderstehlichem Charme erneut verfällt. Haben ihre tiefen Gefühle für diesen gut aussehenden, charismatischen Mann etwa all die Jahre nur auf Eis gelegen? Ist er vielleicht sogar ihr Seelenverwandter – oder doch nur ein talentierter Freizeit-Casanova? Eins ist für Nina aber ganz sicher: Sie darf ihre brodelnden Hormone nicht von der Leine lassen, denn dieser wunderbare Mann ist verlobt …

    Eine Leseprobe findet ihr auf meiner Autorenseite und den Romanbeginn bei Amazon.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen und die anschließende Leserunde!

    Herzliche Grüße
    Eure Regina

    Etwas Wichtiges zum Schluss:
    Wenn ihr an dieser Leserunde teilnehmt, verpflichtet ihr euch, am Ende eine Rezension über „Heiße Küsse eisgekühlt“ zu schreiben und bei Lovelybooks einzustellen. :-)

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks