Regina Wall Sommersprossen zum Dessert

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommersprossen zum Dessert“ von Regina Wall

Ein romantisches Himmelbett für zwei Fremde … ZU geheimnisvoll, ZU männlich und ZU sexy – so wirkt Nikolas Wulff bei ihrer ersten Begegnung auf Yvonne. Ganz klar: Kein Mann für sie! Denn eigentlich hat sie sich von ihrer Schwester nur zu diesem sorglosen Kurzurlaub mit deren sympathischen Freunden überreden lassen, um ihre geplatzte Verlobung zu vergessen. Dumm nur, dass sie mit diesem Prachtexemplar von Mann wegen einer Fehlbuchung für fünf Nächte ein Zimmer in einem romantischen Landhotel teilen muss. Und während die ausgelassenen Freunde noch die sorglose Studentenzeit mit alten Geschichten wiederaufleben lassen, bringt Nikolas als personifizierte Versuchung neben ihr im Bett – unabsichtlich – Yvonnes Blut zum Brodeln. Doch trotz der verwirrenden erotisch-knisternden Spannung zwischen den beiden weiß Yvonne nur eins mit Sicherheit: Sie wird nie, nie, nie etwas mit einem Frauenhelden wie Nikolas anfangen! Aber wie jeder weiß, sollte man niemals nie sagen, denn das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen und hat so manch eine Überraschung in petto! Eine zauberhafte Liebeskomödie mit herzerwärmender Story, witzigen Dialogen und einer gehörigen Portion Sexappeal.

"Sommersprossen zum Dessert" beinhaltet eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einen verzaubert! :)

— SweetSmile
SweetSmile

Humorvoll, prickelnd und voller Gefühle :)

— Klene123
Klene123

Ein tolles Buch

— Leseratte-Mel
Leseratte-Mel

Ein sehr schöner Sommerroman mit viel Romantik, knisternden Szenen und einigen Turbulenzen. Nikolas und Yvonne fand ich sehr toll!

— Kuhni77
Kuhni77

Ein unterhaltsamer, gefühlvoller Liebesroman mit tollen Charakteren, einem interessanten Umfeld, aber mit einem Spannungstief in der Mitte.

— laraundluca
laraundluca

Wunderschöner Liebesroman mit sympathischen Charakteren!

— Averyx
Averyx

Eine herrlich, leichte und doch spritzige , tiefgründige Komödie. Absolut meine Leseempfehlung. Habe mich in diese Story verliebt.

— pallas
pallas

Spritzig, lustig, jung.

— papaschluff
papaschluff
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Sommersprossen zum Dessert" von Regina Wall

    Sommersprossen zum Dessert
    Regina24

    Regina24

    Ich lade euch sehr herzlich zu meiner dritten Leserunde mit meiner kürzlich erschienenen Liebeskomödie „Sommersprossen zum Dessert“ ein, die in Heidelberg spielt. Angesprochen dürfen sich alle (ab 18 Jahren) fühlen, die gerne sommerliche Liebesromane mit warmherzigen Charakteren, einer herzerwärmenden Story, schlagfertigen Dialogen und einer gehörigen Portion Sexappeal lesen. :-)_________________________________________________________ Und darum geht es diesmal in meinem Roman: Ein romantisches Himmelbett für zwei Fremde … Zu geheimnisvoll, zu männlich und zu sexy – so wirkt Nikolas Wulff bei ihrer ersten Begegnung auf Yvonne. Ganz klar: Kein Mann für sie! Denn eigentlich hat sie sich von ihrer Schwester nur zu diesem sorglosen Kurzurlaub mit deren sympathischen Freunden überreden lassen, um ihre geplatzte Verlobung zu vergessen. Dumm nur, dass sie mit diesem Prachtexemplar von Mann wegen einer Fehlbuchung für fünf Nächte ein Zimmer in einem romantischen Landhotel teilen muss. Und während die ausgelassenen Freunde noch die sorglose Studentenzeit mit alten Geschichten wiederaufleben lassen, bringt Nikolas als personifizierte Versuchung neben ihr im Bett – unabsichtlich – Yvonnes Blut zum Brodeln. Doch trotz der verwirrenden erotisch-knisternden Spannung zwischen den beiden weiß Yvonne nur eins mit Sicherheit: Sie wird nie, nie, nie etwas mit einem Frauenhelden wie Nikolas anfangen! Aber wie jeder weiß, sollte man niemals nie sagen, denn das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen und hat so manch eine Überraschung in petto! _________________________________________________________ Ich würde mich wieder sehr über interessierte Leser(innen) freuen, die in den nächsten drei bis vier Wochen viel Zeit zum Lesen und Lust auf einen anregenden Austausch bei dieser Leserunde haben. :-) Natürlich werde ich während der ganzen Zeit auf Fragen und Kommentare zeitnah reagieren. Für die Leserunde stelle ich deshalb 10 E-Books (ePub, mobi oder pdf) zur Verfügung. WICHTIG: Schreibt mir bitte, welche Version ihr für euren EB-Reader braucht. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und die anschließende Leserunde! Herzliche GrüßeEure Regina Wall

    Mehr
    • 367
  • Die Liebe kommt immer dann, wenn man am wenigsten mir ihr rechnet!

    Sommersprossen zum Dessert
    SweetSmile

    SweetSmile

    18. January 2017 um 14:31

    Zum Inhalt: Ein romantisches Himmelbett für zwei Fremde … Zu geheimnisvoll, zu männlich und zu sexy – so wirkt Nikolas Wulff bei ihrer ersten Begegnung auf Yvonne. Ganz klar: Kein Mann für sie! Denn eigentlich hat sie sich von ihrer Schwester nur zu diesem sorglosen Kurzurlaub mit deren sympathischen Freunden überreden lassen, um ihre geplatzte Verlobung zu vergessen. Dumm nur, dass sie mit diesem Prachtexemplar von Mann wegen einer Fehlbuchung für fünf Nächte ein Zimmer in einem romantischen Landhotel teilen muss. Und während die ausgelassenen Freunde noch die sorglose Studentenzeit mit alten Geschichten wiederaufleben lassen, bringt Nikolas als personifizierte Versuchung neben ihr im Bett – unabsichtlich – Yvonnes Blut zum Brodeln. Doch trotz der verwirrenden erotisch-knisternden Spannung zwischen den beiden weiß Yvonne nur eins mit Sicherheit: Sie wird nie, nie, nie etwas mit einem Frauenhelden wie Nikolas anfangen! Aber wie jeder weiß, sollte man niemals nie sagen, denn das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen und hat so manch eine Überraschung in petto!   persönliche Wertung:  Vor einiger Zeit habe ich das dritte Buch der lieben Autorin Regina Wall gelesen. Ich habe mich riesig darüber gefreut, da mich ihre ersten beiden Werke "Elementarteilchen küssen besser" und "Auf die Plätze, Kuss - und Tor!" schon wirklich gut unterhalten haben. Natürlich hat mich auch ihr neuester Roman nicht enttäuscht. Er ist wirklich toll - genau das Richtige für alle Romantiker! :) Yvonne ist eine liebenswerte junge Frau, die in ihrem Leben leider einmal zu oft von einem Mann verletzt wurde und so beschloss einfach keinen mehr an sich ran zu lassen. Immerhin kann sie so zumindest nicht mehr verletzt werden. (Wie gut ich diese Einstellung doch verstehen kann...) Allerdings gehen solche Pläne bekanntlich nicht wirklich lange gut. Auch Yvonne steht bald vor der Entscheidung: Herz oder Kopf!  In der Geschichte trifft sie sich mit ihrer Schwester und deren Clique auf einen Wochenendausflug. Nono, Yvonnes Schwester, sowie die ganze Clique sind wirklich toll! Eine Runde, in der man sich gleich super wohl fühlt. Einfach Menschen, die man gern haben muss. Besonders angetan war natürlich auch ich von Nicolas, so ein toller Mann könnte mir auch mal über den Weg laufen... Die Beschreibung seiner Ausstrahlung ist einfach der Wahnsinn. Ich liebe das Gefühl sich in einen Mann zu vergucken, der eigentlich nur eine Romanfigur ist.  Der Schlagabtausch zwischen Yvonne und Nicolas brachte mich des Öfteren zum Schmunzeln. Reginas Schreibstil ist sehr emotional, man fühlt richtig mit den Protagonisten mit. Egal ob Freude, Wut, Trauer oder die Schmetterlinge im Bauch - man ist mittendrin statt nur dabei! ;)   Fazit:  "Sommersprossen zum Dessert" beinhaltet eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einen verzaubert! :)

    Mehr
  • Der perfekte Liebesroman für den Sommer!

    Sommersprossen zum Dessert
    Kuhni77

    Kuhni77

    07. August 2016 um 22:09

    Inhalt: Yvonne wurde vor 2 Jahren von ihrem Freund sitzen gelassen, obwohl die Verlobung schon geplant war. Ein Schock für Yvonne, den sie auch nach dieser langen Zeit nicht vergessen kann. Sie kapselt sich immer mehr ab und zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück. Ihre Schwester, die Yvonne über alles liebt, kann es einfach nicht mehr sehen, wie sehr ihre Schwester leider. Immer wieder lädt Noreen ihre Schwester ein, doch einmal mit ihren alten Studentenfreunden in den Kurzurlaub zu fahren. Yvonne reist mit und erhofft sich, das sie wirklich einmal abschalten und ihren Ex endlich vergessen kann. Im Hotel aber dann der nächste Schock! Es gab wohl eine Fehlbuchung und das Hotel ist bis auf das letzte Zimmer ausgebucht. Nun soll Yvonne mit Nikolas, dem sie noch nie begegnet ist, die nächsten 5 Nächte ein romantisches Zimmer, mit Himmelbett, teilen. Für Yvonne steht sofort fest: Nikolas Wulff ist kein Mann für sie - ZU geheimnisvoll, ZU männlich und ZU sexy –. Nikolas bringt Yvonne schon ziemlich schnell aus der Fassung und ihr Blut zum Brodeln. Aber niemals würde sie etwas mit diesem Frauenheld anfangen. Oder doch? MEINUNG: Dieses Buch ist für mich ein perfektes Sommerbuch. Der tolle Schreibstil, die knisternden Momente und auch die witzigen Stellen sind wirklich gelungen. Es wird einfach nicht langweilig und man fliegt nur so durch die Seiten. Regina Wall hat mich mitgerissen. Ich habe mit Yvonne und Nikolas die knisternde Stimmung gespürt,Yvonnes Unsicherheit und auch die traurigen Stellen haben mich mitleiden lassen. Es war schön zu lesen, wie Yvonne endlich wieder aus ihrem Schneckenhaus gekrochen ist und wieder mit Spaß am Leben teilgenommen hat. Ja und Nikolas! Den muss man einfach gern haben. Alleine wie Nikolas seine perfekte Schokolade beschreibt, werde ich wohl nie wieder vergessen. Bei jeder Schokolade werde ich, mit einem Lächeln, an ihn denken. ;-) FAZIT: In diesem Roman wird wirklich alles geboten – romantische Annäherungen, Erotik und Witz wechseln sich ab. Aber auch Enttäuschung, Traurigkeit und Wut ist in dieser Liebesgeschichte zu finden. Ein Roman der verzaubert, mitreißt und die Zeit vergessen lässt. Für mich war es der erste Roman von Regina Wall, aber definitiv nicht der letzte. Absolut verdiente 5 Sterne +!!!!

    Mehr
    • 2
  • Romantik mit viel Wortwitz

    Sommersprossen zum Dessert
    Klene123

    Klene123

    01. August 2016 um 15:52

    Ich hab mich gefreut auch die dritte Leserunde mit einem Roman von Regina Wall zu begleiten. Denn ich wusste vorher schon: hier ist der Lesefluss super und der Schreibstil einfach toll, sodass allem gut zu folgen ist. Auf die neuen Figuren war ich total gespannt und auch hier bin ich positiv überrascht worden, denn zwischen den beiden Hauptfiguren geht es ganz schön heiß her :) Die Neckereien die sie austauschen und auch die witzigen Dialoge machten die Lektüre einfach passend für heiße Nachmittage zum Faulenzen am See oder im Garten. Aber auch die ernsten Gespräche nahm man beiden Figuren ab. Dabei kommt nicht nur genügend Raum für die Liebe bzw. das Verliebt-Sein vor, sondern auch feste Familienbeziehungen und wie das Leben so ist, wenn nicht alles immer ganz rund läuft. Ich hab die Lektüre wirklich sehr genossen bis auf ca. 15 Seiten wo sich die Geschichte für mich etwas zog, aber mich nicht so aus dem Konzept gebracht hat, dass ich nicht mehr weiterlesen wollte. Denn das Ende wollte ich wirklich unbedingt wissen. Bis dahin sind mir die Beiden schon sehr ans Herz gewachsen. Fazit: Eine tolle Lektüre für alle, die Romantik, sehr unterhaltsame Dialoge aber auch diese Spannung zwischen Hauptfiguren lieben. Denn diese Spannung kitzelt einen selbst immer weiter beim Lesen :)

    Mehr
  • EIn Buch für lange Sommertage

    Sommersprossen zum Dessert
    Leseratte-Mel

    Leseratte-Mel

    31. July 2016 um 14:47

    Inhalt Yvonne ist nicht gerade glücklich als sie von ihrer Schwester zum alljährlich stattfinden WG-Wochenende eingeladen wird. Das Chaos scheint perfekt, als sie sich im romantischen Hotel ein Zimmer mit dem gutaussehenden Nikolas teilen muss. Yvonne hat eigentlich mit dem Thema Männer abgeschlossen und schwört sich, sich nicht von ihrem Bettgefährten beeindrucken zu lassen. Doch wird ihr das wirklich gelingen? Meine Meinung Cover Das Cover ist sehr einfach in rosa gehalten und hat ein paar verspielte Schnörkel. Passend zum Titel ist darauf natürlich auch ein leckeres Dessert zu sehen. Mich hat das Cover sofort angesprochen und mich neugierig gemacht. Buch allgemein Zu erst dachte ich Yvonne passt sogar nicht in die Gruppe, die sich auf ein schönes WG-Wochenende eingestellt haben. Doch mit der Zeit und vor allem mit der Hilfe von Nikolas, wird Yvonne immer entspannter und es fällt mir leichter Sie zu verstehen. Die bunte Gruppe ist sehr lustig und es macht Spaß sie zu den verschiedenen Zielen ihres Kurzurlaubes zu begleiten. Die Autorin baut super die langsam aufkommende romantische Spannung zwischen Yvonne und Nikolas auf. Als es dann zur großen Katastrophe kommt, bricht nicht nur für Yvonne eine Welt zusammen – auch ich bin schockiert. Nach dem Urlaub habe ich Angst, das die arme Yvonne sich nicht mehr von dem Schock erholt und nicht nur einmal möchte ich sie ganz fest drücken und ihr sagen, dass alles irgendwann wieder gut wird. Um so tolle finde ich das dieses Buch aus 2 Sichtweisen geschrieben ist und man so zwischendurch sieht wie auch Nikolas und später auch Yvonnes Schwester unter der neuen Situation leidet. Ich konnte mich so in die wichtigsten Personen super einfühlen und hoffte auf ein Happy End. Ob es dazu gekommen, ist möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Was das Buch besonders macht Diese Buch hatte für mich so viele Facetten, manchmal wäre ich am liebsten ins Buch gekabelt und hätte die Personen zu rede gestellt. Ich konnte Tränen Vergießen – sowohl aus Wut und Trauer, aber sehr oft, vor Lachen. Kaufempfehlung Auf jeden Fall, eine super Lektüre, nicht nur für den Urlaub

    Mehr
  • Ein schöner Liebesroman

    Sommersprossen zum Dessert
    zyrima

    zyrima

    31. July 2016 um 12:39

    Inhalt:Yvonne trauert immer noch der Beziehung mit ihrem Exfreund nach der sie vor zwei Jahren wegen einer anderen verlassen hat. Von ihrer Schwester Noreen hat sie sich zu einem Kurzurlaub mit deren Studienfreunden nebst Partnern überreden lassen. Bei ihrer Ankunft in dem Romantikhotel stellt sich dann heraus das Yvonne ihr Zimmer, dank einer Fehlbuchung.  mit Nicklas, einem sehr attraktiven Junggesellen teilen soll.Beim Betreten des Zimmers und dem Anblick des romantischen Himmelbetts kommen Yvonne jedoch Zweifel ob es so eine gute Idee war das Bett mit einem fremden, attraktiven Mann zu teilen.Meine Meinung:Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin,  da macht das lesen so richtig Spass. Zwei Fremde in einem Zimmer,da ist eine gewisse Spannung ja schon vorprogrammiert, von prickelnder Erotik, humorvollen Dialogen bis zu ernsthaften Gesprächen. Sehr gut hat mir gefallen das es ,obwohl einige Szenen sehr erotisch sind, nie irgendwie schmudlig wirkte, dank der wunderbaren Wortwahl von Regina Wall. Die Geschichte spielt in Heidelberg und ich muss zugeben das mich das lesen sehr neugierig auf diese Stadt gemacht hat, die Beschreibungen der Landschaft und der Sehenswürdigkeiten waren einfach zu schön.Fazit:Sommersprossen zum Dessert ist eines der schönsten Bücher die ich je gelesen habe. ich kann es nur jedem empfehlen der gerne Liebesromane liest.

    Mehr
  • Ein sommerlich, spritziger Roman

    Sommersprossen zum Dessert
    pallas

    pallas

    17. July 2016 um 13:08

    Yvonne möchte mit ihrer Schwester Noreen und ihren Freunden einen erholsamen Kurzurlaub verbringen. Seit sie ihr langjähriger Freund verließ, kapselte sie sich ein und möchte in dieser freien Zeit endlich wieder einmal durchatmen. So stimmt sie dem Plan also zu. Allerdings beginnt die Urlaubszeit gleich mit einem heftigen Problem vor Ort: Aufgrund einer Fehlbuchung durch das Hotel muss sie ihre Nächte mit dem ihr völlig fremden Nkolas, allerdings einem äußerst attraktiven Mann, in einem Zimmer verbringen! In Yvonne wallen nun lange vergessene, eigentlich nie gekannte Gefühle auf. Mit von der Partie ihres Kurzurlaubs sind Bekannte aus der Studienzeit samt Freunde und Ehefrauen. Eine turbulente Zeit beginnt.Der herrlich humorvolle Roman der Autorin Regina Wall überzeugt von der ersten Seite an über die erfrischenden und witzigen Dialoge. Die lockere Atmosphäre, die sich über die Dialoge im Buch entfaltet wird durch die hervorragend eingesetzten, authentisch modellierten Charaktere aufs Beste unterstrichen. Eine gehörige Prise "Sexappeal" gibt der Geschichte eine knisternde Würze und verwandelt die Story in einen Pageturner im wahrsten Sinne des Wortes.Der Autorin gelang es, ihrem Leser das Gefühl zu erwecken mit Freunden im turbulent-unterhaltsamen Geschehen "dabei" zu sein, so wunderbar offen und ehrlich sind diese dargestellt. Die schönen, gefühlvollen und detaillierten Beschreibungen der Ausflüge lassen das Geschehen derart realistisch im Kopfkino erscheinen, dass man tatsächlich meint man hätte die Exkursionen selbst mitgemacht und die Landschaften genossen. Zwischen Yvonne und Nikolas knistert es im Verlauf der Story immer heftiger und so kann man es fast kaum aushalten, ob und wann die Beiden endlich zueinander finden. Dabei gelingt es der Autorin die Spannung immer weiter zu steigern und das emotionale hin und her Wogen in einem erstklassigen Lesevergnügen sehr lange aufrecht zu erhalten.Der Roman ist dank des flüssigen Stils sehr leicht zu lesen und garantiert die mühelose Lektüre. Durch ihre schriftstellerischen Fähigkeiten verlor ich mich immer mehr in diesem schönen Roman und konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Selten bin ich von einem Roman so bezaubert und in den Bann genommen worden. Ich finde "Sommersprossen zum Dessert" ist eine herzerwärmende Story, alles andere als oberflächlich, sondern in vielen emotionalen Aspekten tiefgründig, spritzig und sehr gefühlvoll. Regina Wall setzt über ihre Erzählkunst im Leser von der ersten Seite an ein Gefühlsfeuerwerk in Gang, das zum Weiterlesen anfeuert.Ich habe mich sehr gefreut erneut einen Roman dieser in meinen Augen äußerst talentierten Autorin lesen zu dürfen und freue mich schon jetzt auf ihr nächstes Werk.Diesen Roman kann ich jedem empfehlen, der gute Lektüre mit einem erstklassigen Mix aus Esprit, Charme und dem besonderen Witz mag.

    Mehr
    • 2
  • Sommersprossen zum Dessert

    Sommersprossen zum Dessert
    laraundluca

    laraundluca

    15. July 2016 um 08:03

    Inhalt: Ein romantisches Himmelbett für zwei Fremde … ZU geheimnisvoll, ZU männlich und ZU sexy – so wirkt Nikolas Wulff bei ihrer ersten Begegnung auf Yvonne. Ganz klar: Kein Mann für sie! Denn eigentlich hat sie sich von ihrer Schwester nur zu diesem sorglosen Kurzurlaub mit deren sympathischen Freunden überreden lassen, um ihre geplatzte Verlobung zu vergessen. Dumm nur, dass sie mit diesem Prachtexemplar von Mann wegen einer Fehlbuchung für fünf Nächte ein Zimmer in einem romantischen Landhotel teilen muss. Und während die ausgelassenen Freunde noch die sorglose Studentenzeit mit alten Geschichten wiederaufleben lassen, bringt Nikolas als personifizierte Versuchung neben ihr im Bett – unabsichtlich – Yvonnes Blut zum Brodeln. Doch trotz der verwirrenden erotisch-knisternden Spannung zwischen den beiden weiß Yvonne nur eins mit Sicherheit: Sie wird nie, nie, nie etwas mit einem Frauenhelden wie Nikolas anfangen! Aber wie jeder weiß, sollte man niemals nie sagen, denn das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen und hat so manch eine Überraschung in petto! Meine Meinung: Der Einstieg war etwas holprig, aber nach dem ersten Kapitel hat sich das gelegt. Der spritzige, lebendige, lockere und detailreiche Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, hat mich gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen.  Die unterschiedlichen Perspektiven haben mir sehr gut gefallen, so konnte man sich sowohl in Yvonne als auch in Nikolas sehr gut hineinversetzen. Die Charaktere sind sehr lebendig, lebensnah und liebevoll gezeichnet. Ich konnte mir alle gut vorstellen. Yvonne war zu Beginn sehr zugeknöpft, spießig, eingefahren und hat sich vor dem Leben komplett verschlossen. Während dieses Kurzurlaubes ist sie richtig aufgeblüht, wirkte nicht mehr ganz so steif und starr. Sie hielt noch sehr an der Vergangenheit fest und trauerte einer Beziehung hinterher, die schon seit 2 Jahren beendet war. Dies konnte ich nicht ganz verstehen und nachvollziehen. Nikolas mochte ich von Anfang an sehr. Er ist ein toller, humorvoller und anständiger Kerl, der die Situation nicht ausgenutzt hat, trotz...aber das verrate ich nicht. Nikolas tat mir richtig leid, er hatte eine schwere Kindheit. Aber es war toll zu sehen, dass er diese Erfahrungen in etwas Positives umwandeln konnte. Die langsame, aber stetige Annäherung, das Knistern, die Spannung zwischen Yvonne und Nikolas war richtig greifbar, deutlich zu spüren. Durch diesen sehr lebendigen, bildgewaltigen und emotionsgeladenen Schreibstil konnte ich als Leser richtiggehend mit allen Sinnen miterleben und fühlen. wenn ich alleine an die Beschreibung des Genusses einer Tasse Schokolade denke. Das war wirklich wahnsinnig sinnlich. Ich hatte das Gefühl, dass ich es selbst spüren kann, die Tasse selbst in Händen halte und davon koste... Die Handlung hatte in der ersten Hälfte des Buches etwas sehr frisches, spritziges, humorvolle Dialoge, knisternde Spannung. In der zweiten Hälfte schlug die Stimmung komplett um. Die Handlung machte eine enorme Wendung, die ich allerdings schon befürchtet hatte. Von himmelhochjauchzend zu zu Tode betrübt. Yvonne ist wieder in ihre Lethargie zurückgefallen, ihre Gedanken drehen sich nur noch im Kreis. Ähnlich ist es bei Nikolas. Teilweise fand ich diese Szenen allerdings zu lang, zu langatmig und zu oft wiederholt. Das lockere und leichte in der ersten Hälfte hat mir besser gefallen. Was allerdings nicht heißen soll, dass mir die letzte Hälfte nicht gefallen hat, auf keinen Fall. Sonst hätte ich es nicht auf einmal gelesen. Es gab auch immer wieder schöne oder heitere Szenen. Das Ende war wieder wundervoll romantisch und einfach nur schön. Die Autorin Regina Wall hat eine gefühlvolle, charmante Liebesgeschichte mit ein paar erotischen Szenen, voller Wirrungen und Hindernissen geschrieben, die mich mit ihrem fesselnden, spritzigen Schreibstil sofort in den Bann gezogen hat. Die Spannung konnte in der Mitte allerdings nicht ganz gehalten werden. Dennoch hat er mich gut unterhalten und mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Natürlich war die Handlung teilweise absehbar, aber das hat mich nicht weiter gestört, denn es ist genau das, was einen schönen Liebesroman ausmacht. Und dazu gehört für mich ein Happy End. Fazit: Ein unterhaltsamer, gefühlvoller Liebesroman mit wundervollen Charakteren und einem interessanten Umfeld. Trotz einem Spannungstief in der Mitte des Romans kann ich eine Leseempfehlung aussprechen.  

    Mehr
  • "Entscheidungen aus Liebe getroffen sind nicht immer rational und vernünftig."

    Sommersprossen zum Dessert
    Averyx

    Averyx

    10. July 2016 um 18:42

    „Kennst Du das Gefühl, wenn man sich endlich nach jahrelanger Suche zum ersten Mal in Geist und Seele vollständig fühlt? Wenn das eigene Herz im Gleichklang mit einem anderen schlägt und man sich wünscht, es würde so bleiben?“ Worum geht es? Yvonne ist nichtmehr sie selber. Nach der enttäuschenden Absage ihrer Verlobung grenzt sie sich ab, findet nichtmehr zu sich selbst zurück. Zu tief sitzt der Schmerz. Als Yvonne jedoch dem Wunsch ihrer Schwester Noreen nachgibt und auf einen gemeinsamen Kurzurlaub mit ihr und Noreens alten Studentenfreunden geht begegnet sie Nikolas Wulff. Gutaussehend, charmant, umwerfend. Ein Traum von Mann. Durch eine Fehlbuchung muss Yvonne dann auch noch fünf Tage mit besagtem Traummann auf einem Zimmer verbringen, in einem Bett schlafen. Die sichere Distanz bröckelt immer weiter, denn keiner von beiden kann sich der Anziehungskraft entziehen. Ihre ach so guten Vorsätze, nichts mit einem Weiberheld wie ihm anzufangen kann sie nicht lange beibehalten.Wird sie sich mit Nikolas ins Verderben stürzen oder ist er ihre Rettung aus der Einsamkeit? Generelle Fakten: - Der Roman spielt im malerischen Heidelberg, das von der Autorin Regina Wall des Öfteren schön beschrieben wird.- Die Charaktere sind ungefähr 30-40 Jahre alt.- Es handelt sich um eine Liebeskomödie.- Der Roman ist aus der Er/Sie-Erzählperspektive geschrieben. Was mir gefiel: - Der Humor: Die Autorin Regina Wall hat ein unglaubliches Talent Dialogen und Charakteren Humor zu verleihen und die Gespräche somit locker wirken zu lassen. Man sympathisiert mit der humoristischen Art und hat sehr oft ein Lächeln auf den Lippen und an einigen Stellen lacht man auch mal herzlich! - Die Charaktere: Auch wenn ich persönlich noch ein paar Probleme mit Yvonne als Protagonistin hatte, merkt man, dass die Autorin sich sehr viele Gedanken über das Charakterdesign gemacht hat. Nikolas ist wirklich ein Traummann, wie er im Buche steht und verzaubert auch die Herzen der Leser. Yvonne hat ihre eigene Art und ungewöhnliche Interessen. Es gab keinen Charakter, den ich auf die Dauer nicht leiden konnte.- Die Wiedergabe der Emotionen: Wie es sich für einen guten Romantikroman gehört werden die Gefühle sehr gut dargestellt und eine gewaltige Empathie für die Protagonisten hergestellt. Hierbei ist wichtig, dass Regina Wall nicht nur die Verliebtheit auf ihre eigene, schöne Weise dargestellt hat, sondern auch herzzerbrechende Worte für das Gefühl der Trauer und der Einsamkeit gefunden hat. Was mir nicht gefallen hat: - Die Umschreibungen: Auch wenn viele der detaillierten Umgebungsbeschreibungen und Szeneriebeschreibungen wunderschön ausgedrückt waren, kam es teilweise vor das sie zu ausschweifend für meinen Geschmack waren. Das hat der ganzen Geschichte aber keinen großen Abbruch getan! Fazit:  Ich durfte im Rahmen einer Leserunde diesen Roman lesen und war hellauf begeistert. Witzig, schön und extrem sympathisch! Wer nach einer leichten Sommerlektüre sucht hat mit Sommersprossen zum Dessert den richtigen Roman gefunden. Er lässt sich leicht und locker lesen und durch den unheimlichen Sympathiefaktor garantiere ich auf jede Menge Emotionen! Weitere Romane der Autorin sind auf meiner Wish-List gelandet und werden bald in Angriff genommen. 

    Mehr
  • Spritzig, prickelnde Geschicht um Liebe, Vertrauen und Freundschaft

    Sommersprossen zum Dessert
    papaschluff

    papaschluff

    07. July 2016 um 16:28

    Zum Inhalt: Ein romantisches Himmelbett für zwei Fremde … ZU geheimnisvoll, ZU männlich und ZU sexy – so wirkt Nikolas Wulff bei ihrer ersten Begegnung auf Yvonne. Ganz klar: Kein Mann für sie! Denn eigentlich hat sie sich von ihrer Schwester nur zu diesem sorglosen Kurzurlaub mit deren sympathischen Freunden überreden lassen, um ihre geplatzte Verlobung zu vergessen. Dumm nur, dass sie mit diesem Prachtexemplar von Mann wegen einer Fehlbuchung für fünf Nächte ein Zimmer in einem romantischen Landhotel teilen muss. Und während die ausgelassenen Freunde noch die sorglose Studentenzeit mit alten Geschichten wiederaufleben lassen, bringt Nikolas als personifizierte Versuchung neben ihr im Bett – unabsichtlich – Yvonnes Blut zum Brodeln. Doch trotz der verwirrenden erotisch-knisternden Spannung zwischen den beiden weiß Yvonne nur eins mit Sicherheit: Sie wird nie, nie, nie etwas mit einem Frauenhelden wie Nikolas anfangen! Aber wie jeder weiß, sollte man niemals nie sagen, denn das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen und hat so manch eine Überraschung in petto!  Meine Meinung: Es geht um einen Kurzurlaub, in dem sich Yvonne und Nikolas unverhofft ein Zimmer teilen  müssen. Dass dies nicht ohne Spannungen ablaufen wird, kann man erahnen. Im Verlauf der Geschichte lernt man die unterschiedlichen Protagonisten sehr gut kennen. Regina Wall beschreibt jeden einzelnen so gut, dass man sie nicht durcheinander bringt und sie zeigt sie mit kleinen Fehlern, die sie wirklich zu liebenswerten Persönlichkeiten machen. Egal ob das die Hauptfiguren Nicholas und Yvonne sind oder die anderen. Zum Beispiel Hannes, ist ein lustiger, völlig durchgeknallter Chaot. Noreen  ist Yvonnes Schwester, ein total verrücktes Mädel, mit einem Herzen aus Gold, um nur einige zu nennen. Die Geschichte spielt in und um Heidelberg und Regina hat die Sehenswürdigkeiten dazu sehr gut recherchiert, vielen Informationen einfließen lassen und das sehr gekonnt, ohne wie ein Reiseführer zu klingen.  Das hat mir sehr gut gefallen. Trotz einiger ernster Passagen überzeugt das Buch mit sehr viel Humor, gerade Nicholas und Yvonnes Dialoge sind so frisch geschrieben, dass man herzhaft lachen kann. An anderen Stellen durchlebt man Yvonnes Wut und Trauer leidenschaftlich mit. Die Beziehung, die sich zwischen Yvonne und Nicholas entwickelt, ist sehr prickelnd beschrieben und etwas knisternde Erotik darf da nicht fehlen. Diesen Part hat Regina Wall sehr gefühlvoll erzählt. Es ist eine gelungene Mischung aus allen erdenklichen Emotionen. Ich fand das großartig! Regina Wall schreibt sehr flüssig, mit Spaß und viel Humor, man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Ich hatte am Anfang ein kleines Startproblem mit Yvonne, was sich aber schon nach kurzer Zeit gelegt hat. Ich mochte Reginas Schreibstil sehr und hatte sehr unterhaltsame, spannende, prickelnde und fesselnde Lesestunden. Ich habe jeden Moment sehr genossen. Dankeschön dafür.

    Mehr
    • 2