Reginald Hill Der Schrei des Eisvogels

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(7)
(4)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der Schrei des Eisvogels“ von Reginald Hill

Ein junger Dorfpolizist wird vermisst. Auf der Suche nach ihm begeben sich Detective Chief Inspector Peter Pascoe und sein Vorgesetzter Andy Dalziel in ein verträumtes Dörfchen in Yorkshire. Hier scheint jeder seinen Platz zu haben in der naturgegebenen Ordnung der Dinge. Doch die Idylle trügt. Es gibt sorgsam gehütete Geheimnisse, es gibt Feindschaften, Intrigen und verbotene Liebschaften. Nur in ihrem Hass auf den überkorrekten Constable Bendish, der nie eine Gelegenheit ausgelassen hat, seine Mitbürger zu drangsalieren, sind sich alle einig. Doch geht die Ablehnung so weit, dass man ein Verbrechen befürchten muss?

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schrei des Eisvogels" von Reginald Hill

    Der Schrei des Eisvogels
    Anja_Lev

    Anja_Lev

    12. October 2009 um 09:29

    Ein echter Häkelkrmi, in dem nichts so dramatisch ist wie es zunächst scheint und bei dem man so manches mal schmunzeln muss. Die Unruhe im Dorf Enscombe wird ausgelöst durch das Verschwinden des Dorfpolizisten Harry Bendish. Kaum machen sich Peter Pascoe, Seargant Wield und letztlich auch deren Chef Andy Dalziel auf den Weg ins Dorf und auf die Suche nach ihrem Kollegen stoßen sie auf Eifersucht, Neid, Liebe und Missgunst. Einige Diebstähle und Verdächtigungen später ist nichts wie es scheint und die Bilanz am Ende lautet viel harmloser als sie am Anfang schien. Doch gerade das macht das Buch aus und seine Charaktere so liebenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schrei des Eisvogels" von Reginald Hill

    Der Schrei des Eisvogels
    BertieWooster

    BertieWooster

    12. September 2008 um 17:09

    M.E. bisher der beste Krimi um Dalziel und Pascoe mit einem überraschenden Ende zu einem überraschenden Beginn.

  • Rezension zu "Der Schrei des Eisvogels" von Reginald Hill

    Der Schrei des Eisvogels
    Quincy

    Quincy

    02. June 2008 um 10:49

    Ein "Krimi" der Extraklasse, spannend bis zum Schluss.
    Ein drolliges Ermittlertrio.
    Brilliante Milleustudien. und jede Menge Engländer,
    die (tok, tok, tok) spinnen.
    Ich fand es sehr amüsant.
    Wer viel Blut, Knochen und Sperma braucht, ist allerdings
    bei Karin Slaughter besser bedient.