Regine C Henschel Gefühlte Lage: sonnig

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefühlte Lage: sonnig“ von Regine C Henschel

Herr Kaloke ist unersetzlich: Er kümmert sich um Mopsi, wenn sein Frauchen Sisi Wall wegen akuter Notfälle aushäusig ist. Und das ist Sisi oft, denn sie hat nicht nur immer wieder Liebeskummer und von ihrem Großvater Antiquitäten nebst Mops geerbt, sondern auch den Mut, eine eigene Galerie in Berlin zu eröffnen. Und deshalb ist eine Menge zu tun. Gott sei Dank wird sie immer wieder unterstützt von ihrer unbekümmerten Freundin Moni aus dem Eso-Shop. Doch dann lernt sie diesen schüchternen Psychologen von gegenüber kennen Ein charmanter Roman über die Liebe und einen eigensinnigen Mops.

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Dieses Buch war einfach so perfekt und Isaac ist so süß!

LisaMarieMrth

Liebe findet uns

Eine angenehm überraschende Liason aus Roadtrip, Lebens- und Liebesgeschichte, die mich trotz einiger Schwächen, gut zu unterhalten wusste.

steffchen3010

Rock my Soul

Besser als der zweite Teil mit vielen Emotionen und einer etwas anderen Geschichte!

pinkflower

The One

Charaktere nicht gut ausgearbeitet und sehr oberflächlich geschrieben.

ClaraEva

Und jetzt lass uns tanzen

Liebe kennt kein Alter! Karine Lambert bezaubert uns mit einem Roman über ein spätes Liebesglück und plädiert für Toleranz.

sunlight

True North - Wo auch immer du bist

Schade, dass keine Rezepte dabei sind, da die Beschreibungen sehr appetitlich waren.

Claire20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gefühlte Lage: sonnig" von Regine C Henschel

    Gefühlte Lage: sonnig
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    22. February 2013 um 20:33

    Was für ein fluffiges Buch! Im Grunde eine normale Girl meets Boy-Geschichte. Sie hat Angst vor einer Beziehung und läuft (auch gedanklich) davon. Immer mit dabei, ihr Mops Conrad. Am Ende... ach nein, kein Spoiler ;) Mops und Berlin in einem Buch - das kann doch gar nicht schlecht werden, so dachte ich. Seit ich auch einen Mops habe, bin ich immer auf der Suche nach neuen "Mopsbüchern" und da ich in Berlin wohne, passte dieses Buch perfekt. Die Geschichte ist simpel, eben wie oben bereits geschrieben. Es passiert auch nicht sehr viel. Die Hauptfigur geht zur Arbeit, baut Regale, räumt den Kleiderschrank auf, eben ganz normale Dinge. Aber dieses Wenige ist einfach toll beschrieben und Regine Henschels Stil ist wunderbar. Die locker-flockigen Sätze machen Spaß und sind trotzdem nicht flach. Mittendrin immer der Mops, das gefällt mir sehr. Hier ein Satz zu Conrad, da der nächste und gerne auch der Standardspruch: "DAS hat er ja noch NIE gemacht". Kenne ich :D "Gefühlte Lage: sonnig" ist einfach charmant, witzig, toll geschrieben - und gerade lang/kurz genug. Nicht so künstich aufgeblasen wie andere Bücher, die auch keine größere Geschichte erzählen, dies aber breiter auswälzen. Hier ist das Timing perfekt! Ich gebe aber zu, die Kombination von Berlin und Mops gibt Extrapunkte! Ich freue mich auf mehr mopsiges von der Autorin.

    Mehr