Regine Kölpin

 4,5 Sterne bei 252 Bewertungen
Autorin von Oma zeigt Flagge, Straßenschatten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Regine Kölpin (©Claudia Toman/Traumstoff)

Lebenslauf von Regine Kölpin

Regine Kölpin, geb. 1964 in Oberhausen (NRW), lebt seit ihrer Kindheit in Friesland an der Nordsee. Ihre Romane spielen überwiegend an der Küste. Sie hat zusätzlich zu ihren Romanen zahlreiche Kurztexte publiziert und ist auch als Herausgeberin und Leiterin von Schreibworkshops tätig. Regine Kölpin wurde mehrfach ausgezeichnet, (u.a. Stipendium Tatort Töwerland/ Titel: Starke Frau Frieslands). Mit ihrem Mann Frank Kölpin konzipiert sie Musik-und Bühnenprojekte und schreibt die entsprechenden Textbücher und Songtexte. Mehr unter www.regine-koelpin.de Mitglied im Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), Mitglied bei Delia, Homer und bei den Mörderischen Schwestern sowie im Friedrich-Bödcecker Kreis.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Möwenschiss-Mord (ISBN: 9783426522974)

Der Möwenschiss-Mord

 (3)
Neu erschienen am 01.04.2021 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Ino Tjarks & Co ermitteln".
Cover des Buches Der Nordseehof – Als wir den Himmel erobern konnten (ISBN: 9783492316002)

Der Nordseehof – Als wir den Himmel erobern konnten

 (8)
Neu erschienen am 01.03.2021 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Regine Kölpin

Cover des Buches Oma zeigt Flagge (ISBN: 9783426516829)

Oma zeigt Flagge

 (24)
Erschienen am 03.08.2015
Cover des Buches Das Signum der Täufer (ISBN: 9783954411573)

Das Signum der Täufer

 (15)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Der Nordseehof – Als wir träumen durften (ISBN: 9783492315982)

Der Nordseehof – Als wir träumen durften

 (14)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Straßenschatten (ISBN: 9783954412365)

Straßenschatten

 (15)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Die Lebenspflückerin (ISBN: 9783942446396)

Die Lebenspflückerin

 (13)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Oma kriegt die Kurve (ISBN: 9783426523995)

Oma kriegt die Kurve

 (13)
Erschienen am 03.02.2020
Cover des Buches Ins Watt gebissen (ISBN: 9783426522967)

Ins Watt gebissen

 (13)
Erschienen am 03.06.2019
Cover des Buches aufgebockt und abgemurkst (ISBN: 9783942446426)

aufgebockt und abgemurkst

 (12)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Regine Kölpin

Neu
Cover des Buches Der Nordseehof – Als wir den Himmel erobern konnten (ISBN: 9783492316002)S

Rezension zu "Der Nordseehof – Als wir den Himmel erobern konnten" von Regine Kölpin

toller Abschluss
sun_flowervor 5 Tagen

Seit dem Tod ihres Mannes führt Johanna den Nordseehof alleine. Rolf, ihre große Liebe, hilft ihr dabei, allerdings steht sich Johanne selbst im Weg, ihre Liebe zu Rolf und Addas Vater, endlich offen zuzugeben, da sie meint, dies nicht verdient zu haben.


Adda zieht nach ihrer Trennung mit ihrer Tochter Feemke zurück auf den Nordseehof. Feemke führt sich dort, zieht allerdings später doch zu ihrem Vater nach Bremen, um festzustellen, dass der Nordseehof ihre Heimat ist und sie nicht wegmöchte...


Ein schöner Abschluss der Reihe um die Frauen vom Nordseehof - schade, dass es kein weiteres Wiedersehen mit den dreien gibt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Möwenschiss-Mord (ISBN: 9783426522974)tigerbeas avatar

Rezension zu "Der Möwenschiss-Mord" von Regine Kölpin

Der perfekte Küstenkrimi
tigerbeavor 6 Tagen

Kommissar a. D. Traugott Fürchtenicht will seinen Ruhestand auf dem Campingplatz "Möwenschiss" genießen. Doch von Ruhe keine Spur. Seine Platznachbarin Else von Walde flirtet sehr zum Missfallen ihres Mannes Falko heftig mit ihm. Zwischen den Männern kommt es im Watt zu einem heftigen Streit, den die übrigen Camper nicht übersehen können. Tags darauf wird Falko tot aufgefunden, erschlagen mit einer Markisenkurbel. Dumm, daß dies die Kurbel von Fürchtenicht war. Der Verdacht fällt sofort auf ihn. Doch war er es wirklich oder wurde ihm die Kurbel gestohlen, so wie er es sagt? Ino, Gerda und Theda setzen alles daran, um seine Unschuld zu beweisen. Dafür werden sie sogar zu Campern.

Der Küstenkrimi "Der Möwenschiss-Mord" hält das, was Titel und Cover versprechen. Regine Kölpin hat es wieder einmal geschafft und mich perfekt unterhalten. Sie hat einen Regionalkrimi geschaffen, der humorvoll und spannend ist. Ino, Gerda und Theda sorgen hier durch ihre Art für einige Lachtränen. Gerdas Ideen sind einfach herrlich. Die Vorstellung, wie sie auf dem Autodach zeltet, läßt mich gar nicht mehr los. Aber auch Theda sorgt in ihrer Bäckerei für sehr viel Humor mit der alten Griese und Ino mit seiner eigenbrötlerischen Art ist auf dem Campingplatz wirklich gut aufgehoben... Dieses Trio ist einfach unschlagbar und absolut sympathisch. Bei all den humorvollen Szenen herrscht jedoch auch Spannung. Es gibt sehr viele Verdächtige und man kann richtig gut mitraten, wer der Mörder war. Letztlich erfährt man es erst zum Schluß und tappt, so wie die Kripo, immer hinter dem Trio her und wundert sich über die zum Teil doch sehr einfallsreichen Ermittlungsmethoden. Regine Kölpin beherrscht es, ihren Büchern Lokalkolorit zu geben. Sie beschreibt die Küste rund um Horumersiel und Schillig so detailgenau, daß ein genaues Bild vor Augen entsteht. Da ich beide Orte sogar selbst kenne, war es wie ein Rückblick auf einen Urlaub. Oder besser gesagt: Ich war wieder in Urlaub und spürte den Sand, hörte die Wellen und Möwen, hatte den Geruch des Salzwassers in der Nase. 

Mich hat dieser Krimi wieder komplett überzeugt und ich hoffe sehr, daß es nach "Ins Watt gebissen" und "Der Möwenschiss-Mord" noch viele weitere Fälle für dieses bezaubernde Trio gibt!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ins Watt gebissen (ISBN: 9783426522967)BillDoors avatar

Rezension zu "Ins Watt gebissen" von Regine Kölpin

Belanglos ...
BillDoorvor 14 Tagen

Der Klappentext und ein Blick ins erste Kapitel erwecken den Eindruck, dass es sich hier um eine unterhaltsame Kriminalgeschichte, erzählt aus der schrulligen Perspektive eines grummeligen alten Friesen handelt.

Das trifft leider nicht so wirklich zu - dieser Charme verfliegt nach den ersten Seiten sehr schnell.

"Ins Watt gebissen" ein ziemlich austauschbarer 0815 Krimi, der sich weder durch einen besonderen Humor noch durch eine spannende Handlung auszeichnet. Der Erzähl-Stil ist unheimlich gewöhnlich, interessante Dialoge oder originelle Beschreibungen sucht man vergebens. Den Mangel an Atmosphäre versucht die Autorin stattdessen mit einer Überdosis an Lokalkolorit wettzumachen.

Es gibt eine beinahe überschäumend Anzahl an Protagonisten, aber keine/r davon verfügt über eine lustige oder überzeugende Persönlichkeit. Jede Folge der Rosenheim-Cops hat eine intetessantere Besetzung. Weder die Ermittlungen der Polizei, noch die der alten Dorfbewohner nimmt wirklich Schwung auf. 

Die wenigen "spannenden" Momente sind unglaublich über-konstruiert, entweder weil die Personen ohne wirklich nachvollziehbaren Grund nicht mit der Polizei sprechen, begriffsstutziger sind als selbige erlaubt oder trotz großartiger Ermittler-Ambitionen in der entscheidenden Situation die naheliegendsten Tricks verschnarchen.

Selbst für einen Cozy Crime plätschert dieser Krimi einfach viel zu lahm vor sich hin. Schade, der Ansatz wäre eigentlich echt gut.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Friesland, Mitte des 16. Jahrhunderts: Noch schwelen die letzten Scheiterhaufen, aber der Wahnsinn der Hexenverbrennungen, der auch die Hebamme Hiske Aalken fast das Leben gekostet hätte, ebbt langsam ab. Doch das Land kommt nicht zur Ruhe. Vor dem Hintergrund der Spannungen, die die voranschreitende Reformation auslöst, geschehen mysteriöse Morde.

Hiske und ihr Ehemann, der Medicus Jan Valkensteyn reisen in diesen düsteren Zeiten nach Jever, um ihrer Freundin Anneke Hollander beizustehen. Anneke ist Augenzeugin eines der bestialischen Morde und fürchtet um ihr Leben.

Mit ihrem historischen Kriminalroman „Die Rückkehr der Lebenspflückerin“ setzt Regine Kölpin die erfolgreiche Reihe um die Hebamme Hiske Aalken fort. Authentische und schonungslose Einblicke in das schwere und  oft viel zu kurze Leben der Menschen an der Schwelle zwischen Mittelalter und Neuzeit erzeugen einen Sog, dem sich kein Leser entziehen kann. In dieser Epoche, als Bürger, Bauern, Kaufleute und Leibeigene zum Spielball in den Händen konkurrierender Mächte werden, siedelt Regine Kölpin die Jagd nach einem mysteriösen Mörder an. Spannender war das Ende des Mittelalters nie.

89 BeiträgeVerlosung beendet

Verschwindet ein Geburtstag, wenn man fest genug nicht an ihn denkt?

Lest gemeinsam in der Leserunde das neue Buch von Regine Kölpin, "Oma zeigt Flagge" welches in Kürze bei Droemer Knaur erscheint.
Erlebt gemeinsam wie Marie, Oma Jettes Vorhaben gehörig durchkreuzen will.
Bewerbt euch gleich zur Leserunde.

Verschwindet ein Geburtstag, wenn man fest genug nicht an ihn denkt? Oma Jette genießt ihr postfamiliäres Dasein (glaubt sie jedenfalls) und plant, ihren 60. einfach zu ignorieren. Enkelin Marie plant derweil eine Geheimoperation. Was Jettes Jugendliebe Günther plant, als er sich samt Scheidungs-Hamster Emma bei ihr einquartiert, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass Jettes Leben plötzlich gehörig kopfsteht.






Leseprobe

Regine Kölpin, geb.1964 in Oberhausen (NRW), lebt in Friesland. Sie liebt die Nordseeküste, weil sie das raue Klima, die Weite des Meeres und der Landschaft für ihre Inspiration braucht. Regine Kölpin hat viele Preise und Auszeichnungen erhalten. Zuletzt war sie nominiert für den Kärntner Krimipreis 2008 und erhielt im Jahr 2010 das Krimistipendium Tatort Töwerland. 2011 wurde sie zu einer der "Starken Frauen Frieslands" ernannt. Mehr unter: www.regine-koelpin.de


Wir suchen für diesen Roman,10 Leser, die gerne das Buch gemeinsam in einer Leserunde lesen und sich austauschen möchten. Dafür stellt der  Verlag 10 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungsfrage: Schildert und euren Eindruck zur Leseprobe

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Einschätzungen.


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

157 BeiträgeVerlosung beendet
Nele75s avatar
Letzter Beitrag von  Nele75vor 5 Jahren
Hier meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Regine-K%C3%B6lpin/Oma-zeigt-Flagge-1182483923-w/rezension/1200734901/ auch noch auf Amazon, Weltbild, Wasliestdu und auf meinem Blog www.elasbookinette.wordpress.com Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Lesevergnügen!

Liebe Krimifreunde,

liebe Campingfans,


die Sommerferien nahen und so manch einer wird Zelt, Wohnmobil und Wohnwagen dem Hotel oder Balkonien vorziehen.

Wir haben die passende Urlaubslektüre und möchten euch damit beglücken! Nach "aufgebockt und abgemurkst" hat Regine Kölpin erneut zahlreiche Autoren versammlt und nun gibt es in "Chillen, killen, campen" weitere Kurzkrimis rund um das Thema Camping.

Allein mit sich und der Natur hat man beim Camping endlich wieder Zeit für das Wesentliche. Am Kiosk, auf dem Gemeinschaftsklo oder einfach durch die Plane, erfährt man etwas über seine temporäre Nachbarschaft und den Mensch an sich.
Das Gestänge hierfür liefern diese 30 spannenden und lustigen kriminellen Geschichten, und sie zeigen doch etwas, was eigentlich jeder weiß:
Wir sitzen alle in einem (Vor-)Zelt!

„Ein angemessener Vorrat an Büchern gehört zur Grundausstattung eines jeden Campers. Neuer Stoff kommt aus der Eifel“
(radiobonn.de zu "aufgebockt und abgemurkst")


„Super spannend und mit viel Humor wird hier der Campingspaß beäugt und kommentiert. Sowohl für Camping-Fans, als auch für Camping-Muffel!“
(lovelybooks.de, Marisa zu "aufgebockt und abgemurkst")


Zu diesem Buch möchten wir heute eine Leserunde starten, an der die Autorin teilnimmt.

Für die Leserunde verlosen wir 10 Exemplare "Chillen, killen, campen". Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Juni 2015 um Mitternacht.

Schreibt uns, womit bzw. wo ihr euren Urlaub macht. Camper oder Nichtcamper? Das ist hier die Frage!

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

308 BeiträgeVerlosung beendet
Annafriedas avatar
Letzter Beitrag von  Annafriedavor 6 Jahren
Aus persönlichen Gründen konnte ich das Buch jetzt erst zu Ende lesen und hier meine Rezension posten: http://www.lovelybooks.de/autor/Regine-K%C3%B6lpin/Chillen-killen-campen-1155045003-w/rezension/1187267531/ Außerdem bei amazon: https://www.amazon.de/review/R22BON96LTA9R4/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv Lieben Dank, dass ich das Buch lesen konnte. Ich habe es gerne gelesen, die Einzelheiten dazu stehen in der Rezension. Es hat mich gut unterhalten und ich würde natürlich auch eine Fortsetzung mit Freude lesen. Herzliche Grüße an alle Autoren, Ihr habt tolle Arbeit geleistet! Campen ja oder nein, das ist nun die Frage! Vll. bis bald mal, liebe Grüße Marianne

Zusätzliche Informationen

Regine Kölpin wurde am 26. Januar 1964 in Oberhausen (NRW) (Deutschland) geboren.

Regine Kölpin im Netz:

Community-Statistik

in 251 Bibliotheken

auf 76 Wunschzettel

von 85 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks