Regine Wroblewski

 4.9 Sterne bei 32 Bewertungen
Autorenbild von Regine Wroblewski (©Lena Poppe, 23738 Damlos)

Lebenslauf von Regine Wroblewski

Theater und Literatur: Regine Wroblewski wurde 1966 in Preetz geboren und besuchte dort bis zu ihrer Realschulreife das Friedrich-Schiller-Gymnasium. Obwohl sie schon als Jugendliche ihre Liebe zum Schreiben entdeckte, absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Assistentin und gründete im Jahr 1987 eine Familie. 

Neben der Familienarbeit verschrieb sie sich dem Erhalt der Niederdeutschen Sprache und wurde im Bereich 'Amateurtheater' als Autorin und Schauspielerin aktiv. Seitdem schrieb sie zahlreiche Theaterstücke.

Ihre Arbeit als Drehbuchautorin inspirierten sie schließlich zu ihrem Debütroman „Der tröstende Duft von Rosinenschnecken“.  

Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in Oldenburg.

Alle Bücher von Regine Wroblewski

Cover des Buches Der tröstende Duft von Rosinenschnecken (ISBN: 9783347036437)

Der tröstende Duft von Rosinenschnecken

 (32)
Erschienen am 27.03.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Regine Wroblewski

Neu

Rezension zu "Der tröstende Duft von Rosinenschnecken" von Regine Wroblewski

Authentisch und emotional
Lesezeichen16vor 2 Tagen

Inhaltsangabe:

Die 36jährige Anne Hartmann ist Single, als sie beim Einkaufen auf den 13 Jahre älteren Dirk Jakobsen trifft. Hals über Kopf verlieben sie sich ineinander und nach einiger Zeit beschließen beide, die Zukunft gemeinsam zu verplanen. Die Zweisamkeit währt nur kurz. Seine hochschwangere Tochter Miriam und sein introvertierter Sohn Florian ziehen bei ihnen ein. Und als ob dies nicht schon genug wäre, zieht auch noch Dirks demenzerkrankte Mutter Helga ein. Ob Anne all dem gewachsen ist? Schließlich wollen Dirk und sie bald heiraten, aber da schlägt das nächste Schicksal zu. Wie wird Anne mit all den neuen Herausforderungen fertig? Wird aus der Zweckgemeinschaft eine Familie?

 

Der tröstende Duft von Rosinenschnecken ist ein Roman von Regine Wroblewski. Ich muss gestehen, dass weder Cover noch Buchtitel gerade ein Eyecatcher sind. Vielleicht oder gerade deshalb, weil ich mir unter diesem Titel keine Geschichte vorstellen konnte, musste ich den Klapptext lesen und dieser hat sehr schnell meine Neugierde geweckt. 

 

Der Schreibstil ist leicht, aber so ausdrucksstark, emotional und bildhaft. Sofort tauchte ich in Annes Geschichte ein und ab. Es war nicht nur ein lesen, sondern ich schaute Anne über die Schulter und begleitete sie auf ihren nicht gerade leichten Weg. Anne hat sofort in meinem Herzen einen Platz erobern können, aber nicht nur sie. Alle anderen Charaktere wurden sehr authentisch, glaubhaft und lebendig dargestellt, so als ob man sie direkt aus dem Leben gegriffen hätte. Für mich ist es einfacher, wenn ich mich mit den Personen identifizieren und so in ihr Handeln hineinversetzen darf. Was hier mehr als nur gelungen ist. In diesem Roman erzählt Regine Wroblewski die Geschichte von Anne, die sehr spät ihre große Liebe trifft. Dirk und sie schmieden große Zukunftspläne, aber wie das Leben nun mal spielt: es kommt anders als man denkt.  Dirks Mutter Helga erkrankt an Demenz. Sie und seine beiden Kinder ziehen kurzerhand bei ihnen ein. Das Zusammenleben mit den beiden Kindern und der kranken Mutter gestalten sich schwieriger als vorhergesehen. Anne wäre nicht Anne würde sie sich den Problemen nicht stellen und so übernimmt sie kurzerhand die Verantwortung. Zudem hat sie ja noch Dirk an ihrer Seite. Doch der nächste Schicksalsschlag lässt nicht lange auf sich warten. Dirks plötzlicher Tod wirft das komplette Familienleben aus der Bahn. Jetzt heißt es ein Leben ohne Dirk, mit seinen Kindern und Helgas Krankheit aufzubauen. Als wäre dies nicht schon genug, hält das Leben von Anne auch noch eine Überraschung für sie parat. 

Im ersten Moment klingt alles so negativ: Tod, Abschied nehmen, Trauer und Krankheit! Und mal Hand auf Herz: wer liest schon gerne Bücher über solche Themen? In erster Linie möchte man unterhalten werden und die Alltagssorgen über Bord werfen. Dies bestätige ich nur allzu gern, aber dieser Roman hat mich eines Besseren belehrt. Regine Wroblewski hat sich all diesen Themen angenommen und daraus Annes Geschichte kreiert. Sie erzählt von Annes aktuelle Lebenssituation, die durch zahlreiche Rückblicke bereichert wird. In diesen Rückblicken lernen wir ein junges Paar kennen, die verliebt ihre gemeinsame Zukunft planen.  Ich empfand dieses Zusammenspiel zwischen Gegenwart und Vergangenheit nahezu perfekt. Annes momentane Gefühlswelt wird brillant eingefangen und wieder gespiegelt. Authentisch und emotional schildert die Autorin die Gefühlswelt von Anne und lässt den Leser daran teilhaben. Ich spürte die Wut, dass man Anne den Mann ihrer Träume weggenommen hat, die Angst jetzt das Leben allein meistern zu müssen und die Verzweiflung, dies nicht zu schaffen. Aber nicht nur Anne spielt eine große Rolle, sondern auch Helga, deren Demenz unaufhörlich fortschreitet. Anschaulich wird der Krankheitsverlauf mit all seinen Facetten aufgezeichnet. Hinzu kommen noch die beiden Kinder von Dirk, deren Verlust von ihrem Vater enorm ist, aber die Trauer eine andere Sprache spricht. Von jetzt auf gleich beginnt auch für die beiden ein komplett neues Leben, in dem sie erwachsener werden sollen. Wo vielleicht der Vater noch Hilfestellung geben könnte, müssen sie jetzt eigene Entscheidungen treffen. Gerade für die junge Mutter Miriam ist die Lage besonders schlimm. Ohne Hektik hat Regine Wroblewski es geschafft, Anne an ihrer neuen Lebenssituation wachsen zu lassen.  Zu gerne würde ich wissen wollen, wie es mit Anne und Co weitergehen wird. Vielleicht kommt noch ein Fortsetzungsroman.

 

Der tröstende Duft von Rosinenschnecken ist das beste Buch, dass ich in diesem Halbjahr 2020 gelesen habe. Danke an die Autorin, dass ich Anne auf ihrem Weg in den neuen Alltag begleiten durfte.

5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der tröstende Duft von Rosinenschnecken" von Regine Wroblewski

Wir halten zusammen
jackdeckvor 20 Tagen

Anne und Dirk …ein Traumpaar? Zumindest funkt es zwischen den beiden heftig, als sie sich kennenlernen und schnell finden sie zueinander. Es könnte alles so wundervoll sein, wenn nicht das Schicksal grausam zuschlägt, unerwartet stirbt Dirk, kurz vor der geplanten Hochzeit mit Anne. Und für Anne bricht ihre Welt von einem Tag auf den anderen zusammen. Dirk hinterlässt eine demente Mutter, die vor kurzen erst zu den beiden zog. Des Weiteren lebt Dirks Tochter mit ihrem Enkel und Dirks Sohn, voll pubertär bei ihnen.

Die tiefe Lücke die Dirk hinterlässt ist schier nicht zu füllen und die absolut furchtbare, dunkle Trauer zieht durchs ganze Haus.

Was ist Familie? Diese Frage stelle ich mir immer wieder beim Lesen, ist es nur die „echte“ Familie oder gibt es eine Verbindung die tiefer ist auch zwischen anderen.

Anne und die anderen funktionieren anfangs anscheinend und jeder ist in seiner Trauer und deren Bewältigung  scheinbar anfangs allein. Kennens sie sich doch auch noch nicht zu gut. Aus der anfänglichen Notgemeinschaft, wächst nach und nach eine Familie. Besonders emotional waren für mich die Beschreibungen der dementen Mutter und ihrer Entwicklung, die die furchtbare Krankheit mit ihr macht. Eine Leben ist immer eine Herausforderung, dies wird in dieser Geschichte klar. ich kann dieses emphatische und tiefsinnige Buch jederzeit mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der tröstende Duft von Rosinenschnecken" von Regine Wroblewski

schön traurig
415416vor einem Monat

Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Der Anfang war sehr stürmisch und das Kennenlernen sowieso. Patchwork Familie, Probleme, Kinder. Alles drin. Bis dann plötzlich der Tod eines geliebten Menschen kommt. Plötzlich mußt Du tapfer sein, dich um alles und jenen kümmern und Du selbst bleibst dabei auf der Strecke. Die Autorin hat hier zu, Beispiel sehr authentisch den Zusammenbruch im Hausflur geschildert.  Leider hat mich das Buch nicht so ergriffen wie ich gehofft habe und ich habe leider keine einzige Träne beim Lesen verdrückt.

Das Rezept der Rosinenschnecken werde ich auf jeden Fall testen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der tröstende Duft von Rosinenschnecken

Was ich mir wünsche? Interessierte Leserinnen, regen Austausch, engagierte Diskussionen und Rezensionen ohne Samthandschuhe.

Was ihr von mir erwarten könnt? 15 Frei - Exemplare (Paperback) meines Romans, eifrige Beantwortung eurer Fragen und eine  emotionale, humorvolle Leserunde.

Lasst uns gemeinsam in eine spannende, mitreißende Familiengeschichte eintauchen, die keine Frau kalt lassen wird.

Liebe Lesefreundinnen,

"Der tröstende Duft von Rosinenschnecken" ist in Schleswig-Holstein angesiedelt, im 'Land zwischen den Meeren'. Ost- und Nordseeliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Dennoch spielt diese Regionalität nicht wirklich eine große Rolle. Die Geschichte könnte sich genau so  in jedem anderen Land und in jedem anderen Bundesland abspielen. Überall wird es Frauen geben, die sich in kleinen oder großen Teilen meines Romans wiederfinden. Es ist ein Buch für Mütter und Schwiegermütter, Töchter und Stieftöchter, beste Freundinnen und innig Liebende. Es ist ein Buch für fröhliche, verzagte, mutige, verzweifelte, schwache und starke FRAUEN.

Ist es ein Buch für euch??

Dann würde mich sehr über eine rege Beteiligung freuen. :) Sobald die Verlosung beendet ist, sende ich den Gewinnern die Bücher zu, und es gann losgehen. Natürlich sind auch Leserinnen, die das Buch bereits kennen, herzlich in unserer Leserunde willkommen!! 

Bin schon sehr gespannt :)


Online-Lesung habe ich beigefügt, und hier kommt ihr zum Verlag.Mein Buch bestellen

583 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Regine Wroblewski im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Regine Wroblewski?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks