Reglindis Rohringer

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Das Beste aus meinem Garten, Gartentipps und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Reglindis Rohringer

Das Beste aus meinem Garten

Das Beste aus meinem Garten

 (2)
Erschienen am 08.06.2011
Gartentipps

Gartentipps

 (1)
Erschienen am 08.01.2013
Mein Garten-Eintragbuch

Mein Garten-Eintragbuch

 (1)
Erschienen am 08.01.2013

Neue Rezensionen zu Reglindis Rohringer

Neu
schbechtis avatar

Rezension zu "Das Beste aus meinem Garten" von Reglindis Rohringer

Das Beste aus meinem Garten
schbechtivor 3 Jahren


Die Autorin:
Reglindis Rohringer besuchte eine Grafikschule und Kunstakademie in Italien. Sie lebt heute in Deutschland auf einem ehemaligen Bauernhof, in einem zum Wohnhaus umgebauten Stall, mit alten Möbeln und hat rundherum einen grossen, verwunschenen Garten.

Beschreibung:
Frühling, Sommer, Herbst und Winter dies sind die Themas zu denen saisonale Rezepte beschrieben werden. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet mit viel liebe zum Detail.  Verarbeitet wird alles was im und um den Garten wächst.  Es ist doch wunderschön wenn Früchte und Beeren nicht nur dann gegessen werden können wenn gerade Saison sondern auch im Winter ein feines Kompott zu z.B. einer Vanilleglace genossen werden kann. Ob Marmelade, Likör oder Ketchup in diesem Buch findet man alles. Die Rezepte sind einfach gestaltet und leicht verständlich.

Die Kapitel:
Frühling: Erdbeer-Joghurt-Eis, Löwenzahnlikör, Kräutertee, Kräuterbutter
Sommer: Himbeersirup, Heidelbeerlikör, Gewürzkirschen, Nuss- Essenz
Herbst: Rote-Bete-Salat, Kürbissenf, Birnenmus, Apfellikör
Winter: Orangenmarmelade, Ingwerwürfel, Krokant, Hagebuttensaft

Fazit:
Wie ich bereits oben beschrieben habe (es fällt mir wirklich gerade kein besseren Satz ein) ein Kochbuch das mit seeeehr viel Liebe gestaltet wurde. Es gibt so viel zu entdecken, die vielen kleinen Zeichnungen und Beschreibungen; einfach wunderschön. Auch ohne Fotos ist es fantastisch. Ich freue mich schon die reiche Obsternte anhand dieses Buches zu verarbeiten.

Kommentieren0
0
Teilen
LieLus avatar

Rezension zu "Das Beste aus meinem Garten" von Reglindis Rohringer

Das Beste aus meinem Garten (Reglindis Rohringer)
LieLuvor 3 Jahren

Erschienen: 
Juni 2010
Seitenzahl: 128 
Verlag: Bassermann Verlag
Hardcover: 12,99 € 
ISBN: 978-3-572-08017-5

Die Autorin

Reglindis Rohringer besuchte eine Grafikschule und Kunstakademie in Italien. Sie lebt heute in Deutschland auf einem ehemaligen Bauernhof, in einem zum Wohnhaus umgebauten Stall, mit alten Möbeln und hat rundherum einen großen, verwunschenen Garten.

Das Beste aus meinem Garten

Ein Rezeptbuch, frei nach den vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter gestaltet, welches mit passenden Rezepten zum jeweiligen Anlass aufwartet. Die Autorin präsentiert einen Mix aus köstlichen und verführerischen Rezepten aus dem eigenen Garten. Geeignet zum Einmachen von Früchten aus dem eigenen Anbau, aus Garten, Feld, Wald und Wiese. Die Autorin träumte schon immer vom Leben auf dem Lande und lebt nun in einem ehemaligen Bauernhof, in einem zum Wohnhaus umgebauten Stall. Rundherum gibt es einen großen Garten voller Rosen, Lavendel, Salbei, Löwenzahn und Gänseblümchen.

Marmeladen, Liköre, Säfte, selbst gemacht

Ein wunderschön illustriertes Rezeptbuch der Autorin Reglindis Rohringer, die mit Kräutern und Produkten aus ihrem eigenen Karten einzigartige Produkte herstellt. Vor allem Marmeladen, aber auch Liköre, Säfte und Gelees werden in eigener Herstellung fabriziert und haltbar gemacht. Ins Auge gesprungen ist mir das Rezeptbuch zunächst durch sein bunt gestaltetes Cover. Zudem lädt es mit dem Titel „Das Beste aus meinem Garten“ zum Selbstmachen und zur eigenen Herstellung ein. Die bunte Illustration zieht sich durch das gesamte Rezeptbuch und wartet auf jeder Seite und mit jedem neuen Rezept erneut mit tollen Bildern auf.

Die Rezepte selbst sind immer ähnlich gestaltet. Als Überschrift steht das herzustellende Produkt, wie beispielsweise ein „Löwenzahnlinkör“. Passend dazu ist die Seite wunderschön mit einem Löwenzahn, dessen lateinischem Namen und den Samen des Löwenzahns verziert, welche durch die Seite fliegen. Die Seite ist folgend tabellenartig angerichtet. In der linken „Spalte“ ist die Herstellung erklärt. Meist in 3-4 Schritten und sehr einfach gehalten, sodass auch weniger passionierte Köche das Rezept leicht nachkochen können. Auf der rechten Seite finden sich oberhalb die Zutaten mit Mengenangaben. Darunter sind die Rahmenbedingungen, wie Schwierigkeitsgrad, Reifezeit, Hilfsmittel, Ergiebigkeit und Haltbarkeit angezeigt. Diese einzelnen Kategorien sind noch einmal mit schönen, niedlichen wie ansprechenden Illustrationen gestaltet.

Besonders schön fand ich die einfache Herstellung sowie die persönlich gestalteten Seiten. So gibt es einzelne Rezepte, wie beispielsweise die „Veilchen-Liköre“ oder auch der „Rosensirup“, die „handschriftlich“ illustriert sind, sodass es scheint, als hätte die Autorin es gerade schnell eingetragen. Die Rezepte sind in einer übersichtlichen Menge angegeben und überhäufen den Koch auch nicht. Auf den letzten Seiten gibt es dann noch einmal Tipps, um die Früchte der Natur haltbar zu machen. Eine sinnvolle Ergänzung für jede Hausfrau. Auch die letzten freien Seiten, um selbst Rezepte einzutragen, finde ich angebracht.

Alles in allem wirklich ein tolles Rezeptbuch, welches sich auch gut weiter verschenken lässt. Ich habe schon das ein oder andere Rezept ausprobiert und finde es sehr einfach und ansprechend. Die hergestellten Produkte sind wunderbar geworden.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/12/das-beste-aus-meinem-garten-ein.html

Kommentieren0
1
Teilen
Atis avatar

Rezension zu "Mein Garten-Eintragbuch" von Reglindis Rohringer

Rezension zu "Mein Garten-Eintragbuch" von Reglindis Rohringer
Ativor 6 Jahren

Der Frühling steht an. Wer gerne im Garten arbeitet, dem juckt es jetzt vermutlich genauso stark in den Fingern wie mir. Schließlich kommt mit dem Frühling Farbe in unser Leben. Da ich unabhängig davon aber auch immer auf der Suche nach Mitbringseln bin, bin ich kürzlich über verschiedene Titel aus dem Hause Thorbecke gestolpert, die sich mit diesem Hobby befassen.

Das eine ist ein kleines Büchlein mit dem Titel Garten-Tipps. Auf 64 Seiten erhält man - wie der Titel schon verrät - allerlei Tipps und Informationen rund ums Gärtnern. Sie handeln vom richtigen Gießen ebenso wie von Schädlingen und Fressfeinden (so bezeichne ich Schnecken, weil die sich immer auf mein schönstes Gemüse stürzen). Aber auch Düngung, Fruchtfolge oder Pflanzen, die sich mehr oder weniger mögen, kommen nicht zu kurz. Wer wissen will, wie Kopfsalat als Giftanzeiger funktioniert, erfährt dies etwa auf Seite 52. Und das ist noch lange nicht alles. Je eine bis maximal zwei Seiten befassen sich mit einem Tipp. Einiges war mir davon bekannt, anderes nicht. Das Büchlein geht nicht allzu sehr in die Tiefe, doch das habe ich anhand der Seitenzahl auch gar nicht wirklich erwartet. Ein praktisches Nachschlagewerk ist es jedoch allemal, in dem Garten-Tipps teils mit einer handschriftlichen, teils einer maschinellen Schriftart dargestellt sind. Die verschiedenfarbigen Überschriften heben sich dezent von den übrigen zumeist grün dargestellten Texten ab. Sehr gut gefallen haben mir auch die Aufzählungszeichen in Form von Früchten, Insekten oder Blumen anstelle von sonst eher üblichen Punkten, Strichen oder auch Zahlen.

Wer die darin enthaltenen Ideen umsetzen und eventuelle Erfolge oder Misserfolge festhalten möchte, kann dies im 88 Seiten umfassenden Mein Garten-Eintragbuch tun. Es finden sich auch vereinzelte kleinere Gedichte, Sprichwörter oder Bauernweisheiten darin. Die größtenteils leeren cremefarbenen, griffigen Seiten des Buches laden jedoch dazu ein, sich Notizen zu machen. Diese sind nicht durchnummeriert, allerdings gibt es eine jahreszeitliche Unterteilung. So sind alle Frühlingsseiten grün umrandet, während sich die Umrandung im Sommer auf Rot, im Herbst auf Rot-Braun und im Winter auf Blau ändert. Auch die Illustrationen richten sich nach den Jahreszeiten. Findet man im Frühling beispielsweise unter anderem Gänseblümchen und im Sommer reife Früchte, so werden im Herbst buntes Laub oder etwa Pilze und im Winter Schneeflocken bzw. -kristalle dargestellt. Jede der Seiten ist ein wenig anders, während insgesamt alles miteinander harmoniert. Diesbezüglich meinte einer meiner Brüder, dass ein ganz einfacher Collegeblock es doch sicher genauso tut. Stimmt natürlich, doch muss ich gestehen, dass mir anhand der Gestaltung Einträge in Mein Garten-Eintragbuch mehr Spaß machen und unabhängig davon die stabile Buchbindung für mich ein glasklarer Vorteil gegenüber einer Collegeblock-Alternative ist. Abgesehen davon macht das Buch beim Verschenken natürlich mehr her.

Wenn dann die Umsetzung der in Garten-Tipps enthaltenen Anregungen und das eigene gärtnerische Bemühen Erfolg zeigen, kann man mithilfe des Thorbecke Verlags die Samen ordentlich eintüten, damit man auch im kommenden Jahr etwas davon hat. Je 5 gleiche Samentütchen aus gelacktem Papier zum Beschriften und Selbstbefüllen mit Blumen-, Kräuter- oder Gemüsesamen sind in einem Päckchen enthalten, die man für 3,99 € erwerben kann (ASIN: B00ADQDXV4, B00ADQDY18, B00ADQDYU4).

Egal ob Garten-Tipps, Mein Garten-Eintragbuch oder Samentütchen - alles wurde von Reglindis Rohringer auf verspielte Art illustriert. Alles ist liebevoll aufgemacht und passt sehr gut zueinander, wobei man alles für sich einzeln erwerben muss - ein richtiges Set gibt es nicht. Und obwohl etwa mein Vater gleich nach den Samentütchen griff und ein Päckchen für sich beanspruchte, werden sich insgesamt vermutlich eher Frauen als Männer von allem angesprochen fühlen.

Rohringer lebt heute, nach Grafikschule und Kunstakademie in Italien, wieder in Deutschland. Der Stall eines ehemaligen Bauernhauses wurde zu ihrem Wohnhaus umgebaut und ist von einem großen Garten umgeben.

Fazit:

Die ersten Seiten von meinem eigenen Mein Garten-Eintragbuch sind bereits mit Notizen versehen, während 3 Päckchen mit Samentütchen friedlich in einer Schublade verstaut auf ihre Befüllung hoffen. Ihre Chancen stehen gut, da ich einige Anregungen umzusetzen gedenke, die ich in Garten-Tipps gefunden habe. Und als Mitbringsel kam auch alles gut an. Einen die Bekannte, die ebenfalls gerne gärtnert, hat sich über verspielt-liebevolle Gestaltung der beiden Bücher sehr gefreut.

Copyright ©, 2013 Antje Jürgens (AJ)

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks