Reibun Ike

 4,3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor*in von Dick Fight Island 1, Dick Fight Island 2 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Reibun Ike

Cover des Buches Dick Fight Island 1 (ISBN: 9783551623287)

Dick Fight Island 1

 (5)
Erschienen am 28.03.2023
Cover des Buches Dick Fight Island 2 (ISBN: 9783551623294)

Dick Fight Island 2

 (2)
Erschienen am 30.05.2023
Cover des Buches Heiße Nächte, kalter Stahl 02 (ISBN: 9783770427253)

Heiße Nächte, kalter Stahl 02

 (2)
Erschienen am 03.02.2021
Cover des Buches Heiße Nächte, kalter Stahl 01 (ISBN: 9783770427246)

Heiße Nächte, kalter Stahl 01

 (2)
Erschienen am 03.12.2020
Cover des Buches Dick Fight Island, Vol. 1 (ISBN: 9781974717200)

Dick Fight Island, Vol. 1

 (1)
Erschienen am 25.05.2021

Neue Rezensionen zu Reibun Ike

Cover des Buches Dick Fight Island 1 (ISBN: 9783551623287)
heavyfuns avatar

Rezension zu "Dick Fight Island 1" von Reibun Ike

Wenn man es nicht ernst nimmt durchaus unterhaltsam
heavyfunvor einem Jahr

Wenn ich den Manga in einem Satz beschreiben würde, dann wohl mit: Der Titel ist hier Programm. Also hierbei handelt es sich um Trash auf höchstem Niveau, wobei ich betonen möchte das ich so etwas zwischendurch durchaus unterhaltsam finde und deswegen auch jede Menge Spaß beim Lesen hatte. Alleine wenn man das Cover näher betrachtet, dürfte einem klar sein, dass man keine Story voller Tiefgang und Charakterentwicklung erwarten dürfte und wenn man mit der richtigen Einstellung an dieses Werk heran geht, kann man sich meiner Meinung nach einfach berieseln lassen, sich entspannt zurücklehnen und sich auf die vielen skurrilen Ideen des Mangakas bedenkenlos einlassen. Denn eines kann man hier nicht ankreiden und das ist in meinen Augen die fehlende Kreativität oder der mangelnde Einfallsreichtum. Denn wer sich so eine Story und die dazu gehörigen Rüstungen ausgedacht hat, verdient durchaus Respekt, denn jeder andere hätte sich wohl selbst ausgelacht, den Entwurf mit Freunden bei einem alkoholgeschwängerten Abend gefeiert und danach nie wieder darüber gesprochen. Doch zu unserem Glück (oder Unglück wie man es sieht) bleibt uns dieser Kampf nicht erspart. Dafür das ich mit 0 Erwartungen an diesen Band heran gegangen bin war ich doch überrascht das es tatsächlich so etwas wie eine Story gibt (egal wie dünn diese auch scheinen mag) und fand die Ideen rund um die unterschiedlichen Clans weit ausgefeilter als erwartet. Die Erotik ist natürlich auf einem wahnsinnig hohen Level (wie man aufgrund des Klappentextes schon vermuten kann), weswegen ich diesen Zweiteiler Einsteigern wohl eher nicht empfehlen würde. Ich fand es erfrischend das nicht lange um den heißen Brei herumgeredet wird, sondern es gleich an die Wurst ähhh …. ans Eingemachte geht (okay es wird nicht besser). Ich fand das Ganze jedenfalls wahnsinnig amüsant und kann den Band allen empfehlen die vor einer heißen ungewöhnlichen Story nicht zurückschrecken und vor allem ihr Hirn ausschalten wollen sowie leichte Unterhaltung suchen.

Cover des Buches Heiße Nächte, kalter Stahl 02 (ISBN: 9783770427253)
heavyfuns avatar

Rezension zu "Heiße Nächte, kalter Stahl 02" von Reibun Ike

In den Tiefen der Welt der Yakuza
heavyfunvor einem Jahr

Bei diesem Zweiteiler begleiten wir die Protagonisten Kabu und Nirasawa in die Tiefen der Welt der Yakuza. Mir haben beide Bände wahnsinnig gut gefallen und ich kann diese allen Fans von Mafiageschichten weiterempfehlen, die mit einem gewissen Grad an Brutalität und Gewalt gut umgehen können. Denn die Story wird teilweise richtig heftig und ich war sehr überrascht, da Folter, Mord, Erpressung, etc. an der Tagesordnung stehen und es nicht nur bei Andeutungen bleibt. Natürlich kann mich nichts so schnell vom Hocker hauen, aber ich würde diese Bände in die eher heftigere Kategorie einordnen. Abwechslung kommt in Form von heißen Szenen zwischen Kabu und Nirasawa sowie durch interessante Rückblenden, die uns wertvolle Details liefern wie z.B. wie sich die beiden kennengelernt haben. Ich fand diese Informationen sehr interessant sowie aufschlussreich, da sich so ein Gesamtbild ergibt und man nie das Gefühl hatte etwas zu versäumen oder der Handlung nicht folgen zu können. Die Intrigen, welche hier um die Machtergreifung gesponnen werden, sind ebenfalls nicht zu verachten und diese empfand ich als wahnsinnig spannend. Ich persönlich habe keinerlei Kritikpunkte anzubringen und werde die Bände sicher nochmals zur Hand nehmen, wenn ich Lust auf eine derartige Story habe. Gegen Ende wurden alle wichtigen Fragen beantwortet und ich empfand den Abschluss als rund, weswegen ich mit keinem unguten Gefühl entlassen wurde. Die Cover sind zwar gewöhnungsbedürftig und entsprechen nicht so ganz meinem Geschmack, aber man sollte sich von diesen nicht abschrecken lassen, da wesentlich mehr dahintersteckt als man zunächst glaubt. In diesem Sinne gibt es von mir eine klare Empfehlung für diesen knallharten Schlagabtausch innerhalb der Familie und ich wünsche euch viel Spaß beim Abtauchen in diese Welt.

Cover des Buches Dick Fight Island 1 (ISBN: 9783551623287)
Annejas avatar

Rezension zu "Dick Fight Island 1" von Reibun Ike

Schräg, aber auch echt mal was anderes
Annejavor einem Jahr

Sagen wir es wie es ist, zu diesem Manga lockte mich vorallem das Cover. Doch wie hätte das auch anders sein können, immerhin war darauf ein Mann zu sehen, welcher einen gewaltigen Aufsatz auf seinen Geschlechtsteilen hatte. Die Kurzbeschreibung weckte dann aber vollends mein Interesse, da hier, stark zensiert, klargemacht wurde, dass dieser Aufsatz eine Rüstung war, die im Kampf um die Krone schützen soll. Zusammen mit dem Bild dieser einen Rüstung war klar, das muss ich einfach mal lesen. 


Wie man in der Kurzbeschreibung lesen kann, spielt die Handlung auf 8 Inseln, auf denen jeweils ein Clan wohnt. Sie agieren selbstständig und erfüllen die Aufgabe, die sie am besten können. Die einen sind zum Beispiel gute Fischer und Taucher, die anderen widerum mit Heilkunde vertraut. Am Ende agieren sie aber als Gemeinschaft. Da es aber selbst in der besten Gemeinschaft mal zu Streitigkeiten kommt, braucht es jemanden der regiert und wichtige Entscheidungen trifft. Und genau dieser jemand wird alle 4 Jahre durch den sogenannten Kampf der Pythons ernannt. Tja und da sind wir wieder bei den Rüstungen, denn diese dienen vorallem für eines, nämlich das der Träger nicht kommt. Das ist nämlich das Ziel des Kampfes, denn wer kommt, verliert.


Somit kann man sich auch denken, dass in diesem Band homoerotische Inhalte enthalten sind. Zwar werden Dinge wie der Penis samt Hoden nur angedeutet, aber man kann noch recht gut erkennen, was es darstellen soll. Um so interessanter fand ich es, dass es z.B. sehr wenig um den Akt an sich ging. Man versuchte erogene Zonen des Gegners auszumachen oder eben dessen Rüstung zu entfernen. Jedes Volk ging da anders vor.


Im Großen und Ganzen stehen die 8 Kämpfer der einzelnen Clans im Vordergrund, die aufgrund ihrer Herkunft zwar stets etwas verschiedenen sind, aber trotzdem eines gemeinsam hatten, nämlich eine unschuldige Art. Zwar zeigten sie öffentlich gerne was sie hatten und legten besonders viel Wert auf die Präsentation des Po´s, aber wenn es um Partnerschaften und somit um Dinge wie den ersten Kuss oder gar den Liebesakt ging, waren viele unglaublich schüchtern. Ich fand das einfach nur toll, denn hier fühlte man mit.


Allgemein bin ich von der Story immer noch beeindruckt, denn gerade der Kampf der Pythons und dessen Darstellung schwankte stets zwischen herzzerreißender Liebesstory und hocherotischen Ejakulierungsszenen. Doch auch sonst fand ich sehr spannend, die Clans kennenzulernen und einen Teil ihrer Geschichte zu erfahren. Besonders die Geschichte zur Entstehung vom Kampf der Python fand ich echt gut, da man hier merkte, dass dies eine Gemeinschaft war, in der das Allgemeinwohl im Vordergrund stand. Insgesamt bekam man hier einen tollen Mix aus Spannung, Erotik und Emotionen. Doch ein auch bisschen Humor mischte sich mit unter.


Als Zusatz möchte ich noch erwähnen, dass es einen Clan gibt, welcher matriarchalisch, also durch Frauen, geleitet wird. Sie sind vorallem Jägerinnen und haben wie die männlichen Inselbewohner kein Problem damit, ihre Körper zu verstecken. Ich hoffe, dass man hier noch ein paar mehr Einblicke bekommt, denn ich finde diesen Aspekt sehr wichtig.


Fazit: 


Der erste Band von „Dick Fight Island“ war ein wahres Erlebnis. Ich hatte ein durch und durch schräges Abenteuer erwartet, doch das blieb aus. Dafür bekam ich eine eigentlich sehr weltoffene Handlung, die die Liebe zwischen Männern im Vordergrund hatte und so ganz nebenbei Erotik, Humor und Emotionen mitbrachte. Ich freue mich tatsächlich auf den Nachfolger, denn ich will ehrlich gesagt mehr über diese Inselgruppe erfahren.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks