Reiichi Hiiro Guns & Flowers

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guns & Flowers“ von Reiichi Hiiro

Haruhi verlor bereits als Kind seine Eltern bei einem Autounfall. Er wurde damals von Verwandten aufgenommen, fühlte aber sich aber immer einsam und ausgeschlossen. Jahre später sucht er nun nach einem unbekannten Wohltäter, der ihm monatlich Geld schickte und ihm immer wieder Briefe schrieb, die ihn ein Stück seiner Einsamkeit vergessen ließen. Als er den Mann namens Kaga findet, besteht er darauf, bei diesem einzuziehen und eine zeitlang sein Leben zu teilen. Doch Kaga ist dem so gar nicht aufgeschlossen, denn er ist eigentlich ein Auftragskiller...

Stöbern in Comic

Asterix 37 Luxusedition

Es ist einfach Asterix!

MitsukiNight

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Insgesamt möchte ich sagen, dass es ein gutes und nett zu lesendes Jugendbuch ist und tolle Illustrationen beinhaltet.

Cora_Urban

Monstress

großartiger, vielschichtiger Comic mit unglaublichem Artwork

DamonWilder

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Guns & Flowers" von Reiichi Hiiro

    Guns & Flowers

    denises-lesewelt

    31. May 2012 um 09:32

    Die Zeichnungen sind sehr detailliert und der Stil gefällt mir sehr gut. Nach einem typischen Boys Love Prinzip ist der erwachsenere, männlichere Part in dieser speziellen Beziehung kräftiger und kantiger dargestellt, während die Linien beim Anderen um Einiges weicher ausfallen. Die Szenen sind alle super dargestellt, man kann immer nachempfinden was geschieht und eine große Zeichnung, die sich über die ganze Seite ausbreitet gefällt mir sehr. Ich bin jetzt nicht der große Boys Love-Fan und ein bisschen Techtelmechtel reicht mir da schon vollkommen. Solch ausgefallene Szenen gibt es mittelmäßig viele, sehr detailliert gab es dann aber nur eine. Das ist in meinen Augen sehr positiv anzusehen, weil dadurch die eigentliche Story nicht so überschattet wurde. Was ich eigentlich überhaupt nicht mochte war die Tatsache, dass dort ALLE Protagonisten schwul waren. Das war dann doch ziemlich übertrieben. Weibliche Charaktere wurden kaum, ehrlich gesagt nur eine Einzige, eingeführt. Die Storyline war an sich nicht sonderlich originell und während des Lesens war ich mir erst gar nicht klar, ob ich sie mag oder nicht. Denn selbst die Spannung hat für mich ziemlich gefehlt, da es so vorhersehbar war was passiert. Die Charaktere hat man kaum richtig kennen lernen können, nur von dem jüngeren Protagonisten bekommt man einen guten Einblick in seine Gefühlswelt. Der Leser erfährt zwar zwischenzeitlich immer wieder neue Einzelheiten über die anderen Figuren, dies allerdings ziemlich oberflächlich. Fazit Die Story und Charaktere sind nicht sonderlich vielschichtig. Aber der Manga ist ganz schön anzusehen. Dem nach ist es für mich nur eine nette Boys Love-Story für Zwischendurch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks