Reiko Momochi , Teruhiro Kobayashi Daisy aus Fukushima

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Daisy aus Fukushima“ von Reiko Momochi

Pro verkauftem Band wird € 1,- an die "Hilfe für Japan" der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Dortmund für Kinder aus Fukushima gespendet. Anderthalb Monate nach dem verheerenden Erdbeben vom 11. März 2011 kehrt Fumi an ihre Schule in Fukushima zurück. Es war eine unfreiwillige Schulpause, in der sich so vieles verändert hat ... Die Strahlung und die damit verbundene Unsicherheit ist allgegenwärtig: Fumis kleiner Bruder darf nicht mehr draußen spielen und ein kleiner Regenschauer genügt, um die Schüler panikartig unter das Schuldach flüchten zu lassen. Fumi und ihre Freundinnen wollen sich davon aber nicht ihre Jugend kaputtmachen lassen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die Auswirkungen der Katastrophe ziehen immer weitere Kreise ... Eine gefühlvolle Geschichte, die die Sorgen der Menschen in Fukushima greifbar macht.

Eine unendlich berührende Geschichte über die Katastrophe von Fukushima und ihre auswirken einmal erzählt aus der Sicht der Bewohner.

— Laurasbuchwelt
Laurasbuchwelt

Ein wertvoller Manga, der die Sorgen, Ängste und Hoffnungen der Menschen in Fukushima aufgreift! Einfühlsam und gelungen!

— MissSnorkfraeulein
MissSnorkfraeulein

Ein einfühlsamer Manga zum Nachdenken

— KleinerVampir
KleinerVampir

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit
    Vucha

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Daisy aus Fukushima

    Daisy aus Fukushima
    KymLuca

    KymLuca

    29. September 2016 um 11:33

    Ein sehr schöner Manga mit Bezug zu einem sehr ernsten und realem Thema. An das Erdbeben, den Tsunami und den darauf folgenden Reaktorunfall im März 2011 in Fukushima kann sich wahrscheinlich jeder noch erinnern. In dieser Geschichte geht es darum, wie die Bevölkerung und besonders die Jugend nach dem Unglück weitergelebt haben. Der Manga erscheint mir sehr authentisch und ist ein wichtiges Werk, um an das Unglück und die Opfer und Überlebenden zu erinnern.

    Mehr
  • Daisy aus Fukushima

    Daisy aus Fukushima
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    Buchinhalt: Am 11. März 2011 verändern das Erdbeben, der Tsunami und die dadurch ausgelöste Havarie des Atomkraftwerks das Leben der Bewohner von Fukushima grundlegend. Tausende sterben, Zehntausende sind obdachlos. Fumi und ihre Freundinnen schließen einen Pakt: sie wollen sich nicht unterkriegen lassen. Doch dann ziehen zwei der Mädchen weg aus Fukushima und Fumis Leben und Zukunft liegt in Trümmern. Langsam aber sicher kristallisiert sich heraus: Fumi möchte um jeden Preis in Fukushima bleiben und ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen…   Persönlicher Eindruck: „Daisy aus Fukushima“ unterscheidet sich schon allein äußerlich von anderen Mangas. Das Buch ist ein Soloband, doppelt so dick und größer als herkömmliche Bücher dieses Genres. Und er enthält eine Geschichte, die berührt und zum Nachdenken anregt. Fumi als Hauptfigur ist nach dem Reaktorunglück nicht mehr unbeschwert. Die Menschen dürfen sich im Freien nicht mehr überall aufhalten, ein Regenschauer allein löst schon Panik aus und auch Lebensmittel der heimischen Bauern sind nicht mehr bedenkenlos essbar. Doch Fumi kämpft jeden Tag darum, wenigstens ein Stück Normalität aufrecht zu erhalten. Das Mädchen ist stark und das färbt auch auf ihre drei Freundinnen, mit denen sie eine Band gegründet hat, ab. Die Geschichte ist einfühlsam erzählt und man bekommt einen Eindruck, mit welchen Sorgen die Menschen in Fukushima zu tun haben. Erschreckend fand ich, als der Verlobte eines Mädchens die Beziehung beendet, weil er keine „verstrahlte Freundin“ haben möchte – oder auch der Selbstmord eines alten Mannes, nachdem sein Zuhause unbewohnbar geworden ist. Immer wieder kommt der Pakt ins Spiel, den die Mädchen schmieden. Egal, wohin es sie verschlagen sollte – einmal im Jahr wollen sie sich treffen, mit ihren Haarspangen, dem Zeichen ihrer Freundschaft. Und obwohl Fumi, aber auch Moe und Aya einen Traum haben, nämlich in Tokyo zur Uni zu gehen, fügt es sich, dass die Mädchen am Schluß alle beim Wiederaufbau ihrer Stadt helfen und in Fukushima bleiben wollen. Mit einfühlsamen Bildern, die die Katastrophe gut vermitteln, aber ohne Horror-Bilder vermittelt dieser nachdenklich Manga das Leben der einfachen Leute fernab von den Nachrichtenmeldungen, die um die Welt gingen. Der Zeichenstil ist toll und die gezeichneten Figuren individuell, mehrere Farbseiten mit Fakten und Zahlen zum Unglück runden das Buch am Ende ab. Absolut empfehlenswert – volle Punktzahl!   ► „Daisy aus Fukushima“ ist Teil einer Spendenaktion des Projekts „Hilfe für Japan“ der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Dortmund.  Von jedem verkauften Buch spendet Egmont einen Euro an Kinder aus Fukushima. Wer mehr darüber erfahren möchte, klicke hier:   http://www.egmont-manga.de/buch/daisy-aus-fukushima/  

    Mehr
    • 2
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    24. March 2016 um 20:35