Reiko Momochi Suspicious Secrets. Bd.1

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Suspicious Secrets. Bd.1“ von Reiko Momochi

Kannst du deiner Verwandtschaft trauen? In Kanamis Familie jedenfalls scheint es ein dunkles Geheimnis zu geben. Wie kann es sonst sein, dass ihr jüngerer Bruder Toma eine andere Blutgruppe als beide Elternteile hat? Und warum bekommt ihre Großmutter einen Drohbrief, in dem auf das "Geheimnis vor 14 Jahren" angespielt wird? Kanami beginnt, Nachforschungen anzustellen - doch dann wird ihr Bruder von einem Unbekannten angegriffen und ihre Großmutter überfahren ...

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Suspicious Secrets. Bd.1" von Reiko Momochi

    Suspicious Secrets. Bd.1
    Dubhe

    Dubhe

    18. April 2012 um 21:05

    Kanami liebt ihren jüngeren Bruder Toma über alles. Alles scheint perfekt zu sein, doch dann wird Toma eines Tages auf der Straße angegriffen und die Großmutter erhält irgendeinen Drohbrief. Gibt es ein Geheimnis? Was hat es mit diesen Vorfällen auf sich? Kanami beginnt nachzuforschen und deckt langsam die Wahrheit auf. Doch ist die Wahrheit auch gut? Oder sollte sie besser die Finger davon lassen? . Mein erstes Drama als Manga und ich muss sagen, das kann wirklich depressiv enden, da man das geschriebene ja nicht so leicht von sich schieben kann, da man die Bilder ja sieht. Bei einem normalen Buch kann man sich eher distanzieren, was hier leider nicht so leicht der Fall ist. Der Zeichenstil könnte besser sein, doch ehrlich gesagt ist das Geschmackssache. Auf jeden Fall macht das Buch neugierig und man möchte dieses schreckliche Geheimnis wissen.

    Mehr