Reiner Dr. med. Jesse VON JENSEITS DER ZEIT - Eine Kindheit in Mitteldeutschland

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „VON JENSEITS DER ZEIT - Eine Kindheit in Mitteldeutschland“ von Reiner Dr. med. Jesse

Der Autor gestaltet in seinen autobiografischen Erinnerungen von 1943 bis 1954 in spannendem und unterhaltsamem Erzählton Ereignisse seiner Kindheit und in lyrischer Sprache Bilder seiner Thüringer Heimat. Als behüteter und verzärtelter Sohn einer vermögenden, alteingesessenen Familie in Oberhof erlebt er das Kriegsende, die Besetzung Thüringens durch die Amerikaner und nach deren Abzug durch die Rote Armee, die Jahre des Mangels, illegale Grenzübergänge von Thüringen nach Bayern zu den Großeltern mütterlicherseits nach Bad Kissingen, den Aufbau des Sozialismus nach sowjetischem Vorbild in der sowjetischen Zone mit allen Folgen für die Bevölkerung, die ersten Schuljahre, schließlich die Gründung der DDR 1949. Im Rückblick werden ihm diese Jahre, ungeachtet der politischen und sozialen Verwerfungen, zu romantisch verklärten, sonnenüberstrahlten Bildern einer Märchenwelt, in der das alte Oberhof wiederersteht. Enteignung und Zwangsübersiedlung 1950 nach Gößnitz werden als dramatischer Einschnitt und als leidvolle Zerstörung dieser Märchenwelt empunden. Als Spross einer zu Staatsfeinden erklärten und geächteten Kapitalistenfamilie gelingt ein Einleben in die fremde Umgebung nur schwer und fügt zunächst tiefe Wunden zu. Schließlich aber wird Gößnitz als neue Heimat erobert. Auch der verträumten Kleinstadt Gößnitz in Ostthüringen wird in romantische verklärten, poetischen Bildern liebevoll erinnert.

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Wenn man gerne das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln sieht und gerne in das Leben anderer Menschen schaut, ist es genau das Richtige.

Franzi100197

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

Die zwei Leben der Florence Grace

In der Mitte hat es sich etwas gezogen, aber das Ende hat mich echt überrascht :)

kirsch-mary

Kleine Stadt der großen Träume

Realistisch, gesellschaftskritisch und eine große Geschichte

MadameEve1210

Underground Railroad

Ein berührendes Werk, das ich in der Originalsprache empfehle

Caro_Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks