Reiner Engelmann

 4.3 Sterne bei 81 Bewertungen

Neue Bücher

Anschlag von rechts

 (31)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei cbt.

Der Fotograf von Auschwitz

 (1)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei cbt.

Alle Bücher von Reiner Engelmann

Sortieren:
Buchformat:
Anschlag von rechts

Anschlag von rechts

 (31)
Erschienen am 10.09.2018
Der Buchhalter von Auschwitz

Der Buchhalter von Auschwitz

 (5)
Erschienen am 26.03.2018
Keiner hat was gesehen

Keiner hat was gesehen

 (2)
Erschienen am 05.03.2007
Der Fotograf von Auschwitz

Der Fotograf von Auschwitz

 (1)
Erschienen am 10.09.2018
aller menschen würde

aller menschen würde

 (1)
Erschienen am 01.01.1990

Neue Rezensionen zu Reiner Engelmann

Neu
xotils avatar

Rezension zu "Der Buchhalter von Auschwitz" von Reiner Engelmann

Informativ
xotilvor 3 Monaten

  

Kommentare: 1
1
Teilen
CarinaElenas avatar

Rezension zu "Der Fotograf von Auschwitz - Das Leben des Wilhelm Brasse" von Reiner Engelmann

Schonungslose Wahrheit
CarinaElenavor 3 Monaten

Warum? Mit diesen Worten beginnen seit Wilhelm Brasses Ankunft in Auschwitz alle Fragen. Warum dieses unfassbare Leid? Warum greift niemand ein? Als Häftling Nr. 3444 zum Erkennungsdienst abkommandiert, soll er die anderen KZ-Insassen fotografieren. Mit Mütze, ohne Mütze, im Profil. Menschen, denen die Todesangst ins Gesicht geschrieben steht. Menschen, die kurze Zeit später in den Gaskammern verschwinden. Als Brasse 1945 alle Fotos verbrennen soll, widersetzt er sich, um Zeugnis abzulegen von den unfassbaren Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆
Man fühlt sich schon richtig schlecht wenn man sagt das das Buch einem gefallen hat. Es ist sehr bedrückend und traurig. Ohne grosses "Tam-Tam" werden die brutalsten Umstände und Verbrechen in Auschwitz geschildert und mittendrin der Jude Wilhelm Brasse, der seinen Dienst im Auftrag der Verbrecher erfüllen muss. In ständiger Todesangst und in korrekter Pflichterfüllung! Den Menschen, die diese unsagbar brutale Zeit unter diesen unbeschreiblichen Umständen überlebt haben, gilt mein grosses Mitgefühl. Toll, wieviel Stärke viele Opfer doch beweisen konnten.

Kommentieren0
3
Teilen
CarinaElenas avatar

Rezension zu "Der Buchhalter von Auschwitz" von Reiner Engelmann

Bewegend und Grausam
CarinaElenavor 3 Monaten

»Auschwitz war ein Ort, an dem ich nicht hätte mitmachen dürfen«, so die späte Erkenntnis des Oskar Gröning. Oskar Gröning ist 21 Jahre alt, als er als überzeugter SS-Mann nach Auschwitz abkommandiert wird. Seine Aufgabe besteht darin, die Wertsachen der Häftlinge zu verwalten. Obwohl Gröning von der Ermordung der Menschen weiß, rechtfertigt er seine Arbeit damit, dass er nicht unmittelbar an den Tötungen beteiligt ist. In einem der letzten großen Auschwitz-Prozesse wurde Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord an 300.000 Juden verurteilt. Reiner Engelmann hat seine Lebensstationen anhand von Interviews und Gerichtsprotokollen aufgeschrieben – ein wichtiger Beitrag über eine verführte Jugend, versäumte Gewissensentscheidungen und ein Leben mit Schuld. ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆
Ende 2017 / Anfang 2018 war der Prozess und die Verurteilung von Oskar Gröning in allen Medien zu verfolgen. Im März 2018 verstarb er, bevor er seine Haftstrafe antreten konnte. Viele Diskussionen erhitzten die Gemüter.  Dem Autor Reiner Engelmann ist es gelungen ehrlich, schonungslos und doch behutsam die Geschichte des Buchhalters zu Papier zu bringen. Aber genauso wird Auschwitz betrachtet. Und den Opfern gedacht! Die Überlebenden erwähnt und ihnen Gehör geschenkt. Hintergründe beleuchtet. Aufgeteilt in: Erster Teil -Die Schuld des Oskar Gröning Dort lernt man den Menschen kennen. Aber auch Auschwitz und dortige Abläufe. Weiteres Personal der Todes Maschinerie... Zweiter Teil -Die Ungarn-Aktion Die Sicht einer Überlebenden (Êva Fahidi) macht nachdenklich... Dritter Teil - Prozess und Urteil Klasse,dass auch dies einen Platz im Buch fand! Da es ein Jugendbuch ist (aber auch absolut etwas für Erwachsene) fand ich die ruhige Schreibweise perfekt. Und auch die Erklärungen am Ende des Buches! Fazit: ein Buch gegen das Vergessen, sachlich und doch so nah ...

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 122 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks