Reiner Langenbach-Zidar Biegen oder Brechen-Sie nannten es Ordnung

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biegen oder Brechen-Sie nannten es Ordnung“ von Reiner Langenbach-Zidar

Er lebte unter uns, wie viele andere. Auch ein Opfer des Missbrauchs. Sein Weg begann mit fünfzehn Jahren nicht in theokratischen Heimen oder honorigen Internaten, sondern nach staatlicher Sanktion in Erziehungsheimen und Strafanstalten der sechziger Jahre. Gewalt und Missbrauch waren an der Tagesordnung, auch durch Wärter. Na und, könnte man fragen, es waren ja keine Internatsschüler, es waren Kriminelle. Eigentlich waren es Kinder des Krieges, Kinder von Kriegswitwen und "Trümmerfrauen", Kinder der "Onkel-Ehen", nachdem die Väter im Krieg gefallen oder vermisst waren. Das Buch zeichnet belletristisch in der Sprache eines jungen Mannes eine unausweichliche Biographie nach. Der Protagonist Rolf Kirst ist viel zu früh durch die Falltür gnadenloser staatlicher Erziehungsmacht gestürzt. Es führte ihn in die Kriminalität, in die Verzweiflung, in die Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Kalte Seele, dunkles Herz

Interessanter Einblick in eine psychisch gestörte Familie, aber mit Thriller hat das nicht viel zu tun!

ConnyKathsBooks

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

Die Party

Ein sehr lesenswertes Buch, fesselnd, ehrlich und auch sehr berührend

Lilofee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen