Reiner Poppe Süskind,Patrick - Das Parfüm

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Süskind,Patrick - Das Parfüm“ von Reiner Poppe

Inhalt Vorbemerkung 1. Einleitende Orientierung: Patrick Süskind und der Erfolg seines Romans Das Parfüm "Literaturblock 1" "Aufgabenblock 1" 2. Das Parfüm - Roman der Postmoderne "Literaturblock 2" "Aufgabenblock 2" 3. Das Parfum - Blickpunkte 3.1 Handlungsverlauf. 15 3.2 Aufbaumerkmale, Sprache und Stil. 19 3.3 Personengruppierung. 22 3.4 Grenouille - Monster und Mörder. 25 3.5 Abschließende Wertung in Zitaten "Literaturblock 3" "Aufgabenblock 3" 4. Deutungsaspekte 4.1 Warnung vor der Allmacht der Vernunft? 4.2 Unterhaltsam-ironisches Verxierspiel mit Geschichte und Literatur? 4.3 Das Parfüm - eine Allegorie auf Massenwahn und Massenhypnose? 4.4 Sehnsüchte "Literaturblock 4" "Aufgabenblock 4" 5. Der Roman im Unterricht 6. Ergänzende Literatur Einleitende Orientierung Am 25. März 1999 ist Patrick Süskind 50 Jahre alt geworden, ganz unauffällig wie es seine Art ist, und nicht so, wie man es von einem inzwischen weltberühmten Bestseller-Autor eigentlich erwartet. Am 26. März 1949 in Ambach am Starnberger See geboren, folgte Patrick S. den Fußspuren seines Vaters Emanuel Süskind, der sich als Historiker und Schriftsteller u. a. durch seine Mitarbeit am Wörterbuch des Unmenschen einen Namen gemacht hatte. - Patrick Süskind studierte zunächst in den wilden Jahren zwischen 1968 und 1974, als die junge Generation mit dem gesellschaftlichen Establishment brach, in München und Aix-en-Provence Geschichte, ehe er sich der Schriftstellerei zuwandte und diese zu seinem Beruf machte. Mit Gelegenheitsarbeiten hielt er sich über Wasser, daneben widmete er sich dem Schreiben von Erzählungen und Filmskripten, für die er jedoch anfänglich keine Abnehmer fand. Mit dem Theaterstück Der Kontrabaß (1981) machte Patrick dann nachdrücklich auf sich aufmerksam. Seitdem fehlt dieses Stück in keinem Aufführungsrepertoire deutschsprachiger Bühnen. Dem breiten Publikum wurde er als Mit-Verfasser des Drehbuchs zu der Fernsehserie Monaco Franze (1983 ff.) bekannt. Vier Jahre später faszinierte er Leser und Kritik mit dem sensationellen Roman Das Parfüm - Die Geschichte eines Mörders (1985). Wiederum eine Fernsehserie war es, die Patrick Süskind nur ein Jahr später in die literarischen Schlagzeilen katapultierte, Kir Royal. Aus dem Leben eines Klatschreporters (1986 ff.) Die sechsteilige Serie, die im Pressemilieu spielt, hatte auch dank hervorragender Besetzung (Dieter Hildebrandt, Senta Berger) hohe Einschaltquoten. Mit Der Zwang zur Tiefe und Amnesie in litteris erschienen im selben Jahr weitere Prosatexte (1986), die später mit anderen Erzählungen in den Band Drei Geschichten und eine Betrachtung aufgenommen wurden (1995). Den erfolgreichen Fernsehserien folgten in knappen zeitlichen Abständen eine Erzählung, Die Taube (1990), und eine Novelle Die Geschichte von Herrn Sommer. Mit Bildern von Sempé (1991). Jüngstes Werk Patricks Süskinds war wiederum ein Drehbuch, diesmal zu dem Kinofilm Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief (1997). Ein kontinuierlich gewachsenes literarisches Werk, das nicht gerade Dimensionen sprengt, aber die jüngere deutsche Literatur auf eine interessante Weise bereichert - so könnte man das Schaffen Patrick Süskinds an dieser Steile zunächst einmal ausweisen.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks