Reiner Sahm Indien

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Indien“ von Reiner Sahm

Indien ist in vielerlei Hinsicht faszinierend und wird zu Recht als eines der vielseitigsten Länder der Erde bezeichnet. Es ist nicht nur der zweitbevölkerungsreichste Staat voller Gegensätze zwischen arm und reich, überlaufenen Megastädten und vernachlässigten Dörfern, moderner Technologie und traditionellen Lebenswelten. Der Subkontinent besitzt neben seiner überwältigenden Natur und einem vielfältigen Landschaftsmosaik insbesondere ein faszinierendes architektonisches Spektrum an Palästen, Prachtbauten und Tempeln, in denen eine Jahrtausende währende Geschichte und Tradition bewahrt werden. Seit Reiner Sahm der erste mal nach Rajasthan aufbrach und weitere ausgedehnte Reisen durch das ganze Land folgten, hat ihn die anziehende Atmosphäre Indiens nicht mehr losgelassen. Dabei ist es gerade die Vergangenheit, die ihn besonders interessiert, die sich in der Architektur, dem Brauchtum der Menschen und ihren Festen wiederspiegelt. Der nun vorliegende Band Indien zeigt beeindruckend komponierte Aufnahmen von Städte- und Landschaftspanoramen aus allen Landesteilen, die den unvergleichlichen kulturellen Reichtum des Landes vor Augen führen, in dem die Weltreligionen Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und Sikhismus gegründet wurden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Indien ist noch heute ein Märchen aus 1001 Nacht!"

    Indien

    R_Manthey

    03. July 2015 um 15:00

    Indien in einem Bildband gerecht zu werden, scheint unmöglich zu sein. Als zu groß erweist sich seine Ausdehnung. Zu extrem wirken die Unterschiede innerhalb der indischen Gesellschaft, zu riesig stellt sich die religiöse Bandbreite dar und zu komplex erscheint auch die indische Geschichte. Reiner Sahm war oft in Indien unterwegs, kennt seine Geschichte und die ungeheuere Dimension der gegenwärtigen Probleme. Doch davon findet man in diesem phänomenalen Bildband nur gelegentliche Andeutungen im Textteil. Vielmehr lernt der Betrachter der wunderbaren Bilder Indien als ein Land der Paläste, Tempel, historischen Befestigungsanlagen, gigantischer Landschaften und bunten Feste kennen. Aus dieser Perspektive habe ich dieses Land noch nie betrachten können. Mit Sicherheit tragen dazu auch die unglaublichen Fotos bei. Wenn sie über beide Buchseiten gehen, was meistens der Fall ist, dann haben sie eine Größe von gut 21 mal 72 cm. Bei einer solchen Panorama-Dimension glaubt man sich tatsächlich vor Ort, denn mehr könnte man im eigenen Sichtfeld auch nicht unterbringen. Der Autor ordnet sein Buch geografisch. Nach einer allgemeinen, sehr gut formulierten und konzentrierten Einleitung widmet er sich in dieser Reihenfolge dem Norden, dem Westen, dem Zentrum, dem Südwesten, dem Süden und dem Osten des Landes. Nur ganz selten findet man Szenen aus den übervölkerten Städten Indiens, und dies auch nur, wenn Feste dokumentiert werden sollen. Es dominieren Aufnahmen von geradezu märchenhaften Palast- und Tempelanlagen aus allen Teilen Indiens. Jedes Kapitel wird mit einem kurzen, aber sehr prägnanten Text eingeleitet. Das gesamte Buch ist durchgehend zweisprachig in Deutsch und Englisch gehalten. Kurz: Dies ist ein faszinierendes Buch, in dem der Betrachter Indien als ein Land wunderschöner architektonischer Zeugnisse einer langen und vielfältigen Geschichte kennenlernt. Die Aufnahmen sind nicht nur von ihren Ausmaßen gigantisch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks