Reiner Strunk Verzehrende Flammen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verzehrende Flammen“ von Reiner Strunk

Eine Häufung rätselhafter Brandanschläge auf kirchliche Gebäude erregt heftige Irritationen. Wer mag dahinterstecken und worauf zielen die Attentate ab: auf bestimmte Personen oder auf die Kirche überhaupt? - Pfarrer Beermann wird mit der Sache befasst, weil er persönlich betroffen ist. Gemeinsam mit Hauptkommissar Parler entdeckt er bei seinen Nachforschungen Spuren, die sie in Kreise und Gruppierungen führen, die aus verschiedenen Gründen einer religiösen Radikalisierung verdächtig sind und davon träumen, eine von allen Lastern gereinigte Kirche errichten zu können.

Krimi in Kirchen Umfeld

— Mattder
Mattder

Selbst ein Mann der Kirche, kann Reiner Strunk seinen „Pater Braun“, nämlich Pfarrer Helmut Beermann, überaus authentisch wirken lassen.

— yesterday
yesterday

Ein Kirchenkrimi der ruhigen Art. Spannung, religiöse und tagesaktuelle Geschehnisse werden darin vereint.

— rewareni
rewareni

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pfaffer Beermann emittelt

    Verzehrende Flammen
    Mattder

    Mattder

    16. August 2017 um 16:52


    Habe das Buch hier gewonnen, danke dafür.


    In Pfarrei wird ein Brandanschlag verübet und dann wird ein seine Vikarin bei ein Brandschlag auf die Kirche verübt und sie kommt uns leben. Es wird sehr aus der Bild Rezeptiert und es ist gut schrieben das man gut lesen kann.   

  • Leserunde zu "Verzehrende Flammen" von Reiner Strunk

    Verzehrende Flammen
    NeukirchenerVerlagsgesellschaft

    NeukirchenerVerlagsgesellschaft

    Eine Häufung rätselhafter Brandanschläge auf kirchliche Gebäude erregt heftige Irritationen. Wer mag dahinterstecken und worauf zielen die Attentate ab: auf bestimmte Personen oder auf die Kirche überhaupt? - Pfarrer Beermann wird unfreiwillig mit der Sache befasst, weil er persönlich betroffen ist. Gemeinsam mit Hauptkommissar Parler entdeckt er bei seinen Nachforschungen Spuren, die sie in Kreise und Gruppierungen führen, die aus verschiedenen Gründen einer religiösen Radikalisierung verdächtig sind und davon träumen, eine von allen Lastern gereinigte Kirche errichten zu können.Wir verlosen für 5 Exemplare des mittlerweile dritten Band der Kirchenkrimi-Reihe rund um den sympathischen Amateurermittler Pfarrer Beermann. Wenn Ihr mitmachen möchtet, sagt uns einfach, warum Euch der Roman interessiert und Ihr gerne mitlesen möchtet.

    Mehr
    • 122
    orfe1975

    orfe1975

    02. August 2017 um 02:32
    yesterday schreibt Aber da ich die anderen Bücher nicht gelesen habe, weiß ich natürlich auch nicht, ob es da "Vorgeschichten" gibt und somit Gründe. Auf jeden Fall sind die Fusionen ja auch wichtige reale Themen, ...

    Also im 2. Band zumindest gibt es keinen Hinweis auf dieses Thema.

  • Kurzweiliger Krimi mit überaus aktueller (Kirchen-)Kritik

    Verzehrende Flammen
    yesterday

    yesterday

    31. July 2017 um 03:47

    Selbst ein Mann der Kirche, kann Reiner Strunk seinen „Pater Braun“, nämlich Pfarrer Helmut Beermann, überaus authentisch wirken lassen. Bereits zum dritten Mal wird er – natürlich ganz unfreiwillig – in einer polizeiliche Ermittlung hineingezogen und ist Hauptkommissar Parler dabei eine große Hilfe. Auch wenn Beermann schon einmal das eine oder andere Gespräch mit Zeugen oder Verdächtigen führt, ist er für die Polizei vielmehr dank seines Bibelwissens wichtig. Es ereignen sich unerklärbare Brandanschläge in Kirchen der Umgebung und auch in Beermanns eigener. Der oder die Täter schrecken auch nicht vor Kollateralschäden zurück. Trotz oder gerade wegen seiner Befangenheit und Verwicklung in die Umstände bleibt der Pfarrer hartnäckig und versucht in sehr launigen Gesprächen mit Kollegen, seiner Frau Bettina oder Parler, die Zusammenhänge aufzudecken. Da Kirchen die Schauplätze sind und auch ein paar der Verdächtigen etwas religiös-fanatisch erscheinen, ergeben sich auch immer wieder Gelegenheiten für die Protagonisten, über die Kirche als Institution zu philosophieren. Wie zeitgemäß sind gewissen Methoden, wie weit darf und soll „Kirche“ gehen? Und was genau ist „Radikalisierung?“ Auf sehr erfrischend ehrliche und analytische Weise geht hier der Autor mit Kirche, Glaube und vielem, das dazugehört, ins Gericht. Er ist weder übertrieben kritisch noch schmeichelnd, sondern stößt die „nur“ Gedanken des Lesers an. Die Auseinandersetzung mit Themen, die lange Zeit einfach ignoriert wurden, beginnt langsam und das bringen auch die Charaktere in diesem Krimi zum Ausdruck. „Verzehrende Flammen“ ist ein kurzweiliger, am Ende etwas schnell aufgelöster Krimi, der inhaltlich in vielen Facetten am Puls der Zeit ist und mit vielen interessanten, „echten“ Protagonisten sowie dem richtigen Maß an Humor punkten kann.

    Mehr
  • Kirchenkrimi

    Verzehrende Flammen
    irismaria

    irismaria

    30. July 2017 um 09:05

    ,,Verzehrende Flammen" ist ein Kirchenkrimi von Reiner Strunk ist und bereits der dritte Fall für den Hobbyermittler Pfarrer Beermann. Ich kenne die vorherigen Bände nicht, aber das Verständnis des Buches war nicht beeinträchtigt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Brandanschläge auf kirchliche Gebäude und Mitarbeiter. Zuerst entkommt ein Pfarrer nur knapp dem Feuertod, während die von ihm gestaltete Ausstellung zum Reformationsjubiläum ein Raub der Flammen wird. Dann brennt es in einer Kirche, in der ein Theaterstück aufgeführt werden soll. Macht sich hier ein Kritiker an diesen Aktionen mithilfe der Anschläge bemerkbar? Oder geht es um etwas Persönliches? Pfarrer Beermann und Hauptkommissar Perler machen sich auf die Suche nach Täter und Motiv. Daneben bewegen Beermann die Themen Gemeindefusion und der Umgang mit seiner neuen feministischen Vikarin. Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist kein Krimi, der von Spannung und Actionszenen dominiert wird, sondern Überlegungen und Gespräche stehen mehr im Vordergrund. Neben dem Fall geht es auch um theologische Themen, das hat mir auch gut gefallen. Mit 188 Seiten fand ich das Buch aber recht kurz und vor allem die Auflösung des Falls ging mir zu schnell. Insgesamt gesehen kann ich das Buch allen Krimifreunden empfehlen, die einen Bezug zur Kirche haben und freue mich auf einen weiteren Fall.

    Mehr
  • Flammende Leidenschaft

    Verzehrende Flammen
    rewareni

    rewareni

    15. July 2017 um 12:04

      ,, Verzehrende Flammen´´ von Reiner Strunk ist  bereits der dritte Fall des Pfarrer Beermann. Auch wenn man die beiden vorherigen Bände nicht kennt, kann man problemlos diesen Kirchenkrimi lesen. Rätselhafte Brandanschläge auf kirchliche Gebäude, bei dem sogar ein Menschenleben zum Opfer fällt, machen sprachlos und erschüttern. Da sich Pfarrer Beermann deswegen in gewisser Weise schuldig fühlt setzt er alles daran gemeinsam mit Hauptkommissar Perler den oder die Täter zu finden. Es gibt immer wieder neue Spuren, sei es ein möglicher Stalker oder die Gruppierung ASK – Aktion Saubere Kirche, die zu den Verdächtigen gehören, aber  die richtigen Hinweise lassen sich erst im Laufe der Zeit wie ein Puzzle zusammen setzen. Dabei erfährt Pfarrer Beermann erschütternde Details und merkt immer wieder, wie schwer es sein kann wenn Menschen scheinbar aus Liebe oder falschverstandener Ideologie handeln. Die Themen Feuer und Flammen ziehen sich wie ein roter Faden durch den Roman. Da der Autor Reiner Strunk ein ehemaliger Pfarrer ist, hat er immer wieder biblische Geschichten wie z.b Sodom und Gomorrha oder der biblische Prophet Elia, dazu eingebaut. Aber auch geschichtliche Ereignisse aus der Vergangenheit wie z.B Napoleon und die Flammenhölle von Smolensk  oder die Atombomben auf Japan. Er macht sich aber auch viele Gedanken über Themen der Gegenwart sei es Radikalisierung, Anschläge auf Flüchtlingsheimen oder Homosexualität. So werden Spannung und Alltagsgeschehnisse miteinander verbunden. Es ist ein eher ruhiger, mehr durch Gefühle und Gedanken geprägter Roman. Kommissar Perler fällt als Charakter eher wenig auf. Pfarrer Beermann hingegen wird nicht als Übermensch dargestellt, sondern als ein Mann, der seine Fehler, Vorurteile und Schwächen erkennt und mit seinen eigenen Dämonen kämpft. Ein angenehm zu lesender Roman, der sicherlich dazu beiträgt über gewisse Dinge nach zu denken, die das Zusammenleben von Menschen verschiedenster Herkunft, sexueller Ausrichtungen,  religiöser und ideologischer Ansichten betreffen.

    Mehr