Reinhard Berk

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(1)
(2)

Bekannteste Bücher

Kinder, die zum Töten taugen

Bei diesen Partnern bestellen:

Deja-vu: Geschändet und gebrandmarkt

Bei diesen Partnern bestellen:

Missbraucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Kinder, die zum Töten taugen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kinder, die zum Töten taugen

Bei diesen Partnern bestellen:

Missbraucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Boxenstopp

Bei diesen Partnern bestellen:

Parabolica

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Bethlehem Verschwörung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ziemlich brutal....ziemlich gut.... sehr kurzweilig

    Déjà-vu: Geschändet und gebrandmarkt
    Marion0709

    Marion0709

    18. August 2017 um 11:31 Rezension zu "Déjà-vu: Geschändet und gebrandmarkt" von Reinhard Berk

    Das Team der Koblenzer Mordkommission stößt nach dem Fund einer weiblichen Leiche bei ihren Ermittlungen auf einen internationalen Mädchenhändlerring. Kommissar Mees und seine Kollegin bemerken recht schnell, dass es etwas mit einem ihrer Fälle aus der Vergangenheit (ersten Teil "Missbraucht") zu tun hat. Ihre Gegner sind jedoch skrupellos und brutal und ihnen immer einen Schritt voraus. Ich finde den Schreibstil von Reinhard Berk sehr flüssig, das Buch hat sich angenehm lesen lassen und war an keiner Stelle langweilig. Es geht ...

    Mehr
  • Mephisto

    Kinder, die zum Töten taugen
    MellieJo

    MellieJo

    23. June 2017 um 19:39 Rezension zu "Kinder, die zum Töten taugen" von Reinhard Berk

    Ihre ausgelassene Abiturfeier artet für drei Schüler zu einem Alptraum aus. Das leibhaftig gewordene Böse führt Regie. Es will ihre Seelen! Fast scheint der perfide Plan aufzugehen, aber einer der jungen Männer entzieht sich seinem Zugriff und wird Pfarrer. Neunzehn Jahre später präsentiert ihnen der Teufel die Quittung. Mit der gleichen tödlichen Konsequenz, die sie, in jener Sommernacht einem jungen Mädchen hatten zuteil werden lassen. Hinterhältig, verstörend und blutig!Als Nadja, 15 Jahre, ausgelassen mit den vier frisch ...

    Mehr
  • Ein Buch ohne Ende

    Missbraucht
    Lady-Katari

    Lady-Katari

    01. March 2017 um 09:41 Rezension zu "Missbraucht" von Reinhard Berk

    Durch zufall bin ich an das Buch gekommen. Am anfang hab ich die ganze Handlung nicht verstanden, Der Autor schrieb in der Vergangenheit dann wieder in der Gegenwart, das war ein durcheinander. Und dann diese etlichen Fehler, anstatt das er da zb an der Ecke war - stand er wahr an der Ecke. Teilweise fehlten Wörter, wo man dann nicht genau wußte was der Satz nun bedeutete. Doch ich war tapfer und las bis zum ende. Ja das ende, vielleicht hätte am Anfang  des Buches stehen sollen Teil 1, denn plötzlich bei 96 % , bei der ...

    Mehr
  • Verschiedende Perspektiven mit ernsten Hintergrund

    Missbraucht
    darkangel88

    darkangel88

    16. December 2016 um 14:24 Rezension zu "Missbraucht" von Reinhard Berk

    Von Anfang an spannend und aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wurden. Gut war das ein Stück Vergangenheit des Kindes Mathae reflektiert wurde. Man kann sich reinversetzen  und so die Story verstehen.  Die Charaktere sind super ausgearbeitet und auch die Szenen sind gut geschildert. Der Ausgang war etwas traurig. Ich kann das Buch nur empfehlen.

  • Rettet Weihnachten!

    Die Bethlehem Verschwörung
    Amselfeder

    Amselfeder

    02. May 2015 um 16:58 Rezension zu "Die Bethlehem Verschwörung" von Reinhard Berk

    Was tut die Politik und Regierung nicht alles für das Wählervolk. Sie aktivieren sogar wieder die Heiligen Drei Könige! Und alles nur, um ihre Machtpositionen, Pfründe und Pöstchen zu erhalten. Doch diese Drei, aus welchem Morgenland auch immer stammend, haben ihre Eigenheiten und setzen eine  unglaubliche Kette von Missverständnissen und Verwüstungen in Gang. Der Autor erzählt diese Geschichte in ziemlich überspitzer Weise. Für meinen Geschmack zuviel Ironie und Sarksasmus – obwohl – weiß man, ob es nicht in der Wirklichkeit ...

    Mehr