Reinhard Berk Missbraucht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Missbraucht“ von Reinhard Berk

Kommissar Mees stößt durch Zufall auf einen Fall von perfidem Missbrauch, der bis in die politische Elite des Landes reicht. Opfer ist der elfjährige Mathae. Die Täter sind über jeden Schritt des Ermittlers informiert und trachten dem Jungen mit der Erbarmungslosigkeit einer Horde von Soziopathen nach dem Leben. Es beginnt ein nervenzerfetzender Wettlauf, der dem Kommissar die schulterzuckend akzeptierte Wertlosigkeit eines Menschenlebens vor Augen führt. Kann er das Leben des Jungen retten?

Verschiedende Perspektiven mit ernsten Hintergrund. Gut geschrieben und flüssig.

— darkangel88
darkangel88
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch ohne Ende

    Missbraucht
    Lady-Katari

    Lady-Katari

    01. March 2017 um 09:41

    Durch zufall bin ich an das Buch gekommen. Am anfang hab ich die ganze Handlung nicht verstanden, Der Autor schrieb in der Vergangenheit dann wieder in der Gegenwart, das war ein durcheinander. Und dann diese etlichen Fehler, anstatt das er da zb an der Ecke war - stand er wahr an der Ecke. Teilweise fehlten Wörter, wo man dann nicht genau wußte was der Satz nun bedeutete. Doch ich war tapfer und las bis zum ende. Ja das ende, vielleicht hätte am Anfang  des Buches stehen sollen Teil 1, denn plötzlich bei 96 % , bei der Verfolgung der Rumänin, endete das Buch.

    Mehr
  • Verschiedende Perspektiven mit ernsten Hintergrund

    Missbraucht
    darkangel88

    darkangel88

    16. December 2016 um 14:24

    Von Anfang an spannend und aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wurden. Gut war das ein Stück Vergangenheit des Kindes Mathae reflektiert wurde. Man kann sich reinversetzen  und so die Story verstehen.  Die Charaktere sind super ausgearbeitet und auch die Szenen sind gut geschildert. Der Ausgang war etwas traurig. Ich kann das Buch nur empfehlen.