Reinhard Czar

 4.1 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Karnische Hochzeit, Hausmann kocht und weiteren Büchern.
Reinhard Czar

Lebenslauf von Reinhard Czar

ermanistik und der klassischen Philologie wandte er sich der Medienbranche zu und arbeitet bis heute als Journalist und Autor. Neben satirischen Romanen und Krimis („Die Teufelsbrücke“, 2013) verfasst er Sachbücher mit Schwerpunkt Steiermark. Bei Styria erschienen: „Dunkle Geschichten aus der Alten Steiermark“ (2014) und der Krimi „Karnische Hochzeit“ (2015)

Alle Bücher von Reinhard Czar

Karnische Hochzeit

Karnische Hochzeit

 (15)
Erschienen am 16.02.2015
50 Dinge, die ein Steirer getan haben muss

50 Dinge, die ein Steirer getan haben muss

 (0)
Erschienen am 15.12.2016
Dunkle Geschichten aus der Alten Steiermark

Dunkle Geschichten aus der Alten Steiermark

 (0)
Erschienen am 29.09.2014
Die Teufelsbrücke

Die Teufelsbrücke

 (0)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Reinhard Czar

Neu
Blausterns avatar

Rezension zu "Karnische Hochzeit" von Reinhard Czar

Karnische Hochzeit
Blausternvor 3 Jahren

Die beiden Kommissare Claudio Camilieri und Giuseppe Forza sind Kollegen, und deren Partnerinnen haben sich ebenfalls bei ihrem letzten Fall kennengelernt. Nun wollen sie eine Doppelhochzeit feiern in dem ansprechenden Kurort Arta Terme im Friaul. Doch kurz davor wird eine Leiche in der Therme aufgefunden, und die beiden sind prompt parat und wieder in ihrem Arbeitsrausch. Sie ermitteln mit, obwohl es Sache der örtlichen Polizei ist. Sie bewegen sich sogar noch zu den römischen Ausgrabungsstätten nach Aquileia und Grado, ganz zum Verdruss ihrer Bräute. Wird es die Hochzeiten noch geben?
Dieser humorvolle Regionalkrimi spielt unter der Sonne Italiens, und die italienische Atmosphäre mit ihrer Stimmung kommt wunderbar zum Ausdruck. Sei es durch die gemächliche Art der Protagonisten und der italienischen Familie, allen voran Mamma Forza, der Darstellung der Umgegend und auch der kulinarischen Genüsse. Dabei bleibt der Krimi ganz unblutig, und man wird trotzdem gut unterhalten. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt, was zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist, ebenso der Schreibstil, aber dann liest es sich flott weg, und man kann auch oft über die sympathischen Figuren schmunzeln. Es bleibt spannend bis zum Schluss, ob denn diese Hochzeiten nun stattfinden.

Kommentieren0
1
Teilen
Ghostreaders avatar

Rezension zu "Karnische Hochzeit" von Reinhard Czar

Mein Eindruck
Ghostreadervor 4 Jahren

Nervöse Bräute, eine übereifrige Mutter, Regen, ein gebrochenes Bein und – Mord!

Eine spontane Doppelhochzeit ist für die Kriminalbeamten Claudio Camilieri und Guiseppe Forza der Anlass, um in den beschaulichen Kurort Arta Terme zu reisen. Als des Nachts in der Therme eine Leiche gefunden wird, nehmen die dramatischen Ereignisse ihren Lauf. Die Ermittlungen führen die beiden zu den römischen Ausgrabungen in Aquileia und nach Grado.

Doch der rasch verhaftete Täter entpuppt sich als Strohmann…


Obwohl mich das Cover des Buches nur wenig ansprach, wollte ich diesen Krimi schon allein wegen des Handlungsortes Italien lesen. Nun, das Buch war das, was ich erwartet hatte und es hat mich gut unterhalten.

Es ist ein Krimi, der eher gemächlich erzählt wird und ohne viel Blutvergießen und Action auskommt. Stattdessen lernen wir einen sympathischen Komissar Camilieri und seinen Kollegen Forza, mitsamt seiner leicht schrägen italienischen Familie kennen.


Mögen Sie solche Geschichten?

Kommentieren0
0
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Karnische Hochzeit" von Reinhard Czar

Wenn Kommissare heiraten wollen...
mabuerelevor 4 Jahren

„...Jeder kannte jemanden, der jemanden kannte...“

Als der Nachtwächter die Therme in Arta Terme betritt, riecht es eigenartig. Dann sieht er den Toten auf der Wasseroberfläche.

Commissario Claudio Camilieri und sein Kollege Giuseppe Forza aus dem Kommissariat von Cividale sind nach Arta Terme gekommen, weil beide in dem kleinen Bergkirchlein heiraten wollen. Da die Kollegen von Tolmezzo nicht zu erreichen sind, wird Camilieri von der örtlichen Polizei zum Tatort gerufen.

Der Autor hat einen fesselnden Krimi geschrieben. Die Spannung ergibt sich nicht nur aus der Frage, wer der Täter ist, sondern auch aus der Tatsache, dass die Hochzeit von Zeit zu Zeit auf Messers Schneide steht.

Das Besondere der Geschichte besteht darin, dass sie im engen Zeitrahmen spielt. Dementsprechend gibt es außer dem Prolog nur drei Abschnitte, die jeweils maximal einen Tag umfassen. Auch der örtliche Raum ist knapp bemessen, was schon obiges Zitat andeutet.

Das Buch lässt sich zügig lesen. Dazu beigetragen haben die in handliche Abschnitte eingeteilten Kapitel, die abwechslungsreiche Handlung und der angenehme Schriftstil. Sehr genau werden nicht nur die Protagonisten, sondern vor allem auch Land und Leute charakterisiert. Rückblicke in die ruhmreiche römische Vergangenheit von Arta Terme und seiner Umgebung haben mir als Leser neues Wissen vermittelt. Die detaillierte Beschreibung der Architektur und der Landschaft ließen ein Bild des Handlungsortes vor meinen Augen entstehen. Dabei beherrscht der Autor ausgezeichnet den Umgang mit Metaphern. Faktenwissen wurde so geschickt in die Handlung integriert, dass es der Spannung keinem Abbruch tat. Ganz nebenbei darf ich sämtliche Hochzeitsvorbereitungen verfolgen.

Die beiden Bräute sind von sehr unterschiedlichen Charakter. Eleonora, die Giuseppe ehelichen will, ist eine heißblütige Italienerin. Darin unterscheidet sie sich kaum von ihrer Schwiegermutter. Die Diskussion zwischen Mamma Forza und ihren Bruder bei der Anreise in den Ort gehört zu den sprachlichen Höhepunkten des Buches.

Lydia dagegen nimmt die Ermittlungen ihrer Zukünftigen relativ gelassen hin .

Das Cover zeigt eine entscheidende Momentaufnahme der Handlung und passt deshalb zum Thema.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Spannungsbogen zwischen Hochzeitsvorbereitung und Ermittlungen, der eher ruhige Schriftstil und die immer wieder neuen Überraschungen im Handlungsablauf machen das Lesen zum Vergnügen.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlagsgruppe_Styrias avatar

Liebe Leserinnen und Leser!

hiermit eröffnen wir eine weitere Leserunde mit einem unserer Krimis!

KARNISCHE HOCHZEIT - Commissario Camilieri ermittelt im Friaul von Reinhard M. Czar ist ein amüsant und rasant erzählter Krimi, der sowohl für Genre- als auch für Friaul-Fans ein wahres Highlight ist!

Zum Inhalt:
Nervöse Bräute, eine übereifrige Mutter, Regen, ein gebrochenes Bein und – Mord!
Eine spontane Doppelhochzeit ist für die Kriminalbeamten Claudio Camilieri und Giuseppe Forza der Anlass, um von Cividale nach Arta Terme zu reisen. In dem beschaulichen friulanischen Kurort wollen sie Lydia und Eleonora das Jawort geben. Die beiden ahnen noch nichts von den dramatischen Ereignissen, die vor ihnen liegen, als des Nachts in der Therme eine Leiche gefunden wird. Als Erste am Tatort, beginnen die beiden Bräutigame mit den Ermittlungen, die sie zu den römischen Ausgrabungen in Aquileia und nach Grado führen. Doch der rasch verhaftete Täter entpuppt sich als Strohmann.
Und zurück in Arta Terme wartet statt Hochzeitsromantik das pure Grauen.

Hier gehts zur Leseprobe

Über den Autor:
REINHARD M. CZAR, wurde 1964 in Graz geboren. Nach dem Studium der Germanistik und der klassischen Philologie wandte er sich der Medienbranche zu und arbeitet bis heute als Journalist und Autor. Neben satirischen Romanen und Krimis („Die Teufelsbrücke“, 2013) verfasst er Sachbücher mit Schwerpunkt Steiermark. Bei Styria erschienen: „Dunkle Geschichten aus der Alten Steiermark“ (2014) und der Krimi „Karnische Hochzeit“ (2015) .

Autor Reinhard Czar wird gerne bei der Leserunde dabei sein und eure Fragen beantworten!

Wir verlosen wieder 20 (Rezensions-)Exemplare.
Möchtet ihr zu den Gewinnern gehören? Dann schreibt uns in eurer Bewerbung warum ihr KARNISCHE HOCHZEIT gerne lesen wollt! Hat euch das Cover angesprochen oder der Klappentext? Oder kennt ihr den Autor schon und wisst, dass euch sein Stil gefällt?
Bitte schreibt dazu, in welcher Form ihr das Buch gern hättet: Print oder ebook (Format EPUB oder MOBI). 


Die Bewerbung für ein Exemplar endet am 18.3.2015. Die Gewinner geben wir am 19. März 2015 hier bekannt. Nach Erhalt der Bücher kann es mit der Leserunde losgehen!

Schon jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Meinungen und Anregungen, gerne auch in Form einer Rezension auf amazon.de oder in eurem Blog.


Liebe Grüße
euer Styriabooks Team

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 3 Jahren
Zur Leserunde
Verlagsgruppe_Styrias avatar

Liebe Leserinnen und Leser!

hiermit eröffnen wir eine weitere Leserunde mit einem unserer Krimis!

KARNISCHE HOCHZEIT - Commissario Camilieri ermittelt im Friaul von Reinhard M. Czar ist ein amüsant und rasant erzählter Krimi, der sowohl für Genre- als auch für Friaul-Fans ein wahres Highlight ist!

Zum Inhalt:
Nervöse Bräute, eine übereifrige Mutter, Regen, ein gebrochenes Bein und – Mord!
Eine spontane Doppelhochzeit ist für die Kriminalbeamten Claudio Camilieri und Giuseppe Forza der Anlass, um von Cividale nach Arta Terme zu reisen. In dem beschaulichen friulanischen Kurort wollen sie Lydia und Eleonora das Jawort geben. Die beiden ahnen noch nichts von den dramatischen Ereignissen, die vor ihnen liegen, als des Nachts in der Therme eine Leiche gefunden wird. Als Erste am Tatort, beginnen die beiden Bräutigame mit den Ermittlungen, die sie zu den römischen Ausgrabungen in Aquileia und nach Grado führen. Doch der rasch verhaftete Täter entpuppt sich als Strohmann.
Und zurück in Arta Terme wartet statt Hochzeitsromantik das pure Grauen.

Hier gehts zur Leseprobe

Über den Autor:
REINHARD M. CZAR, wurde 1964 in Graz geboren. Nach dem Studium der Germanistik und der klassischen Philologie wandte er sich der Medienbranche zu und arbeitet bis heute als Journalist und Autor. Neben satirischen Romanen und Krimis („Die Teufelsbrücke“, 2013) verfasst er Sachbücher mit Schwerpunkt Steiermark. Bei Styria erschienen: „Dunkle Geschichten aus der Alten Steiermark“ (2014) und der Krimi „Karnische Hochzeit“ (2015) .

Autor Reinhard Czar wird gerne bei der Leserunde dabei sein und eure Fragen beantworten!

Wir verlosen wieder 20 (Rezensions-)Exemplare.
Möchtet ihr zu den Gewinnern gehören? Dann schreibt uns in eurer Bewerbung warum ihr KARNISCHE HOCHZEIT gerne lesen wollt! Hat euch das Cover angesprochen oder der Klappentext? Oder kennt ihr den Autor schon und wisst, dass euch sein Stil gefällt?
Bitte schreibt dazu, in welcher Form ihr das Buch gern hättet: Print oder ebook (Format EPUB oder MOBI). 


Die Bewerbung für ein Exemplar endet am 18.3.2015. Die Gewinner geben wir am 19. März 2015 hier bekannt. Nach Erhalt der Bücher kann es mit der Leserunde losgehen!

Schon jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Meinungen und Anregungen, gerne auch in Form einer Rezension auf amazon.de oder in eurem Blog.


Liebe Grüße
euer Styriabooks Team

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks