Reinhard Febel Giftiger Fisch

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Giftiger Fisch“ von Reinhard Febel

Auf den Mount Everest führt nun eine Bergbahn, der ultimative Touristenkick in Schweizer Präzisionsarbeit. Dass die armen Leute sich gegen Reiche wehren, nennt man heute irrtümlich Terrorismus. Für den ist die Everestbahn sehr anfällig, muss die Panoramaverglasung doch den zum Atmen notwendigen Sauerstoff zusammenhalten. Wie Everestbahn handeln auch Reinhard Febels zehn andere Kurzgeschichten von Menschen in Grenzsituationen, die bis ins Groteske verzerrt und weder über Ort noch Zeit verankert sind. Spielerisch mischt Febel Krimi-Elemente und Filmtechniken mit dem Rahmen der phantastischen Erzählung. So entstehen flirrende, wie von einem Zenmeister verfertigte kosmopolitische Erzählungen. Die Titel lauten: Die Everestbahn/Fett/Blut vergießen/Er/Giftiger Fisch/Russische Puppe/Gott würfelt nicht mehr/Staffel/Welwitschia/Der Zenmeister/Das Reich des Bösen. Reinhard Febel, geboren 1952, stammt aus der Nähe von Stuttgart. Der Komponist zeitgenössischer E-Musik hat bisher Libretti und Hörspiele verfasst. Er lehrt als Professor für Komposition am Mozarteum in Salzburg. Sein Beruf hat ihm ermöglicht, überall in der Welt Vorträge, Konzerte und Kurse zu geben. Giftiger Fisch ist seine erste literarische Veröffentlichung.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen