Reinhard Gratzke

 4 Sterne bei 74 Bewertungen
Autor von Fawlty Towers.

Alle Bücher von Reinhard Gratzke

Cover des Buches The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (ISBN: 9783150197448)

The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

 (28)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches Monty Python's Flying Circus (ISBN: 9783150090237)

Monty Python's Flying Circus

 (7)
Erschienen am 01.01.1995
Cover des Buches Fawlty Towers (ISBN: 9783150090428)

Fawlty Towers

 (6)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Cross-Cultural Encounters (ISBN: 9783150197073)

Cross-Cultural Encounters

 (1)
Erschienen am 01.01.2006

Neue Rezensionen zu Reinhard Gratzke

Cover des Buches The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (ISBN: 9783150197448)
MintCandys avatar

Rezension zu "The Hitchhiker's Guide to the Galaxy" von Douglas Adams

"The Hitchhiker´s Guide to the Galaxy" von Douglas Adams
MintCandyvor 9 Jahren

Über das Universum und den Sinn des Lebens...

Arthur Dent wird eines Nachst aus dem Schlaf gerissen, als Bagger vor seinem Haus anfahren um es abzureißen. Aus dem Affekt heraus legt Arthur sich vor die Bagger - denn sie werden ja wohl unmöglich über ihn drüber fahren, um sein Haus abzureißen. Richtig?
Ford Prefect, ein als Mensch getarter Außerirdischer, überredet Arthur aufzustehen und den Baggern Platz zu machen. Denn was Arthur nicht weiß: Die Erde wird es in wenigen Minuten nicht mehr geben.
Ford rettet Arthur das Leben, indem er ihn ins Weltall entführt.

Damit beginnt für die beiden eine abenteurliche Reise durch das Weltall.
Arthur lernt das Universum und seine Geschöpfe kennen und wir erfahren alle die Antwort zu der Frage aller Fragen!

Fazit:

"The Hitchhikers Guide to the Galaxy" ist eine Geschichte voller skuriller Charaktere und surrealer Handlungen.
Mir gefiel die Handlung an sich sehr gut, dennoch fiel es mir, zum Ende hin, immer schwerer dem Buch zu folgen, was vor allem an der englischen Sprache liegt. Es gab zwar Vokabelerläuterungen, aber dennoch hatte ich meine Probleme es flüssig zu lesen.
Die Geschochte an sich ist wirklich gut durchdacht, aber wahrscheinlich wäre bei mir der Lesespaß größer gewesen, wenn ich das Buch auf Deutsch gelesen hätte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (ISBN: 9783150197448)
kampfsenfs avatar

Rezension zu "The Hitchhiker's Guide to the Galaxy" von Douglas Adams

Haben Sie an das Handtuch gedacht?
kampfsenfvor 9 Jahren

"Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams ist ein Kultbuch. Und das zurecht. Warum? Die Antwort ist 42. Weiß doch jeder. Selbst wenn man das Buch nicht gelesen hat bekommt man die essentiellen Dinge wie "42" oder das "Handtuch" mit, da diese running gags immer mal wieder gegenwärtig sind.
Arthur Dent, ein Erdenbürger, kämpft um sein Haus, dass einer Umgehungsstrasse weichen soll. Dagegen wehrt er sich mit allen Mitteln. Gleichzeitig muss aber auch die Erde einer Umgehungsstrasse für Außerirdische weichen. Diesem "Abriss" kann Arthur mit Hilfe seines Freundes Ford Prefect entgehen und die beiden retten sich auf ein Raumschiff. Hier gehen die Abendteuer weiter und der Leser kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Direkt von der ersten Seite an werden die Lachmuskeln strapaziert. Ein gelungener Mix aus Komödie mit viel schwarzem Humor und einem Science Fiction Roman, der zwar 1979 erschienen ist, aber doch immer noch "aktuell" ist.
Ich habe das Buch im Original gelesen. Es handelte sich um eine "Reclam Fremdsprachen" Ausgabe, bei der auf jeder Seite auch noch Vokabelhilfen gegeben werden. Auch wenn ich den größten Teil verstanden habe, werde ich das Buch trotzdem nochmal auf Deutsch lesen, um nicht doch noch einen Witz zu verpassen.
"Per Anhalter durch die Galaxis" ist der erste Teil der "vierbändigen Trilogie in 5 Teilen" (hahaha) und sollte in jedem Haushalt mindestens einmal vorhanden sein. Warum? 42 ist die Antwort".

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (ISBN: 9783150197448)
LaLectures avatar

Rezension zu "The Hitchhiker's Guide to the Galaxy" von Douglas Adams

Genialer Blödsinn ;)
LaLecturevor 9 Jahren


Inhalt

Es ist kein guter Tag für Arthur Dent: Zuerst wird sein Haus abgerissen und dann wird auch noch die Erde, sein Heimatplanet, zerstört, weil sie einer intergalaktischen Umgehungsstraße im Weg ist.
Glücklicherweise können Arthur und sein bester Freund Ford sich auf ein Raumschiff retten und ein aberwitziges Abenteuer in den Weiten der Galaxis beginnt.



Meinung

"Per Anhalter durch die Galaxis" ist ein Buch, auf das man sich erst einlassen muss, ohne Zweifel. Wer vollkommen ernste Literatur sucht, ist hiermit sicher schlecht beraten, doch nur weil es sehr schräg ist, heißt es nicht, dass dieses Buch keine Aussage hat. Und deshalb finde ich, sollte jeder diesen Roman wenigstens einmal gelesen haben.


Charakterzeichnungen oder die Komplexität der Handlung - Dinge, die mir sonst bei Büchern sehr wichtig sind, - sind hier nicht die ausschlaggebenden Gründe, warum ich dieses Buch so liebe. Stattdessen überzeugt "The Hitchhiker's Guide to the Galaxy" auf ganzer Linie durch Humor und Fantasie, was auch der Grund dafür sein könnte, dass es wirklich Geschmackssache ist.

Douglas Adams hat definitiv ein blühende Fantasie und schon alleine Erfindungen wie der Plapperkäfer von Traal, der so dumm ist, dass er glaubt, dich nicht zu sehen, wenn du ihn nicht siehst, unterhalten den Leser wunderbar. Angesichts dieser vollkommen ernsthaft (als wären sie eine allgemein anerkannte Tatsache) eingebrachten, verrückten Ideen konnte ich sogar vergessen, dass ich eigentlich kein Science Fiction-Fan bin.
Eine Handlung ist, gerade in der ersten Hälfte, eigentlich kaum vorhanden, aber das macht nichts, da die vielen Seiten dafür mit Exkursen in die Geschichte der Galaxis und diverser Planeten oder humorvollen Einträgen im "Hitchhiker's Guide to the Galaxy" gefüllt sind.
Für seinen Ideenreichtum verdient Adams definitiv einen Preis.

Doch das Buch besteht nicht einfach nur aus zusammengewürfelten, verrückten Ideen, sondern auch aus Anspielungen und Parodien auf alles mögliche, seien es Arthurs Interpretation eines vogonischen Gedichts (das einer Parodie einer echten, literaturwissenschaftlichen gleicht), Computer, die bekannte Lieder singen, die mittlerweile Kultstatus besitzende Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem Übrigen (und gleichzeitig ein Seitenhieb gegen die Philosophie) oder Anspielungen auf "Star Trek".
Einige davon habe ich verstanden, viele andere nicht, weil ich wohl zu jung dafür war oder mich in den Bereichen nicht auskannte, doch genau dafür gab es ja den detaillierten Anhang mit Verweisen auf mögliche Inspirationsquellen und sogar möglichen Erklärungen für die gewählten Fantasienamen. Falls man vorhat, das Buch im Original zu lesen, kann ich die Ausgabe aus der Roten Reihe von Reclam nur empfehlen. Gerade bei der Unterscheidung von echten und Fantasiewörtern, Vokabelhilfen, aber auch in Sachen Hintergrundwissen ist diese Ausgabe sehr hilfreich und interessant.



Fazit

Was soll ich sagen? Für mich ist "Per Anhalter durch die Galaxis" einfach ein Buch, das man gelesen haben sollte.
Es ist fantasievoll, humorvoll und steckt voller genialer Anspielungen und Ideen und auch, wenn es weder eine besonders ausgeklügelte Handlung noch herausragende Charaktere hat, macht es einfach immer wieder Spaß und egal wie oft man es liest - man entdeckt immer etwas neues darin.
4,5 Sterne von mir.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks