Reinhard Haller

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(14)
(13)
(7)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Nie mehr süchtig sein

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Narzissmusfalle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Macht der Kränkung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Macht der Kränkung

Bei diesen Partnern bestellen:

Rauhnacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Natur- und Landschaft-Sagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ostereier aus Glas

Bei diesen Partnern bestellen:

Drogen - Sucht - Kriminalität

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Silberberg

Bei diesen Partnern bestellen:

Schnitzende Bauern

Bei diesen Partnern bestellen:

Totenbretter

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschundenes Glas

Bei diesen Partnern bestellen:

Baamlange Sogmandl

Bei diesen Partnern bestellen:

Prophezeiungen aus Bayern und Böhmen

Bei diesen Partnern bestellen:

Legenden aus dem Bayerischen Wald

Bei diesen Partnern bestellen:

Waldlersprüch' für 365 Tage

Bei diesen Partnern bestellen:

Armenseelentaferl

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilig, informativ und lesenswert für einen ersten Überblick

    Nie mehr süchtig sein

    Bücherfüllhorn-Blog

    19. November 2017 um 20:16 Rezension zu "Nie mehr süchtig sein" von Reinhard Haller

    Mich hat erstaunt, dass das Buch trotz verschiedener Fachausdrücke, die meist in Klammern oder Kursiv stehen, sehr unterhaltsam zu lesen war. Das hatte ich eigentlich nicht erwartet. Der Autor erklärt das Thema Abhängigkeiten mit Beispielen von verschiedenen Süchtigen anhand Erklärungen, historischem Bezug, Wirkung, Schäden, Folgen und medizinischen Effekten. In der ersten Hälfte des Buches liegt der Fokus auf der Alkoholsucht, aber viele Merkmale dieser Sucht kann man in Kontext mit anderen Abhängigkeiten setzen. Der Erzählton ...

    Mehr
  • Der Mensch als süchtiges Wesen

    Nie mehr süchtig sein

    Sikal

    08. June 2017 um 10:17 Rezension zu "Nie mehr süchtig sein" von Reinhard Haller

    „Sucht ist die einzige Krankheit, bei der letztlich nur ein einziger Arzt wirklich heilen kann: der Betroffene selbst.“ Reinhard Haller, Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit dem Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen, plaudert aus dem Nähkästchen. Er analysiert hier – ohne mahnend den Zeigefinger zu erheben – wie Süchte entstehen, welche Ausprägungen diese haben können und welche Wege wieder den jeweiligen Menschen aus der Sucht herausleiten. Er beschreibt z.B. den Beginn des Suchtprozesses, diese ...

    Mehr
    • 2
  • äußerst interessant und gut verständlich

    Nie mehr süchtig sein

    katze102

    23. May 2017 um 11:26 Rezension zu "Nie mehr süchtig sein" von Reinhard Haller

    Reinhard Haller, u. a. Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen, analysiert, selbst für den Laien gut verständlich, wie Sucht entsteht, welche verschiedenen Abstufungen oder Erscheinungsformen es gibt und welche möglichen Wege aus der Sucht führen können. Der Autor stellt Modelle und Hypothesen zu den jeweiligen Hintergründen , z.B. genetische Veranlagung, vor, beschreibt das Verhalten der Angehörigen als Co-Abhängige und veranschaulicht die vermittelten Erkenntnisse ...

    Mehr
  • Enttäuschung

    Die Seele des Verbrechers

    bensia1985

    26. July 2016 um 11:16 Rezension zu "Die Seele des Verbrechers" von Reinhard Haller

    Darum geht´s: Warum Menschen morden Jedes Verbrechen hat seinen eigenen Hintergrund, der sich nicht nur aus der «Sprache des Verbrechens», sondern auch aus der Persönlichkeit des Täters ergibt: Welche Motive beherrschen einen Sexualdelinquenten? Welchen Impulsen folgt ein pathologischer Brandstifter? Was treibt einen Serienmörder? Gibt es den «geborenen Verbrecher», oder sind soziale Einflüsse entscheidend? All diesen Fragen geht Reinhard Haller, einer der renommiertesten Gerichtsgutachter Europas, am Beispiel großer ...

    Mehr
  • Die Seele des Verbrechers

    Die Seele des Verbrechers

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2015 um 20:28 Rezension zu "Die Seele des Verbrechers" von Reinhard Haller

    Reinhard Haller schreibt auf seine unaufgeregte, konzentrierte Weise eine, wie er am Ende selbst zugesteht, doch unvollständige Geschichte zur Seele des Verbrechers. Er streift dabei aber zentrale Themen, die er vorwiegend anhand von Fallbeispielen und deren anschließender Analyse zur Darstellung bringt. Als Highlight dieses Buches ist meiner Meinung nach die ausführliche Falldarstellung zum Bombenattentäter Fuchs zu sehen, die aufgrund ihrer Genauigkeit und Ausführlichkeit aber auch daran erinnert, weshalb die vorangegangenen ...

    Mehr
  • Ein Buch, das betroffen macht

    Die Seele des Verbrechers: Wie Menschen zu Mördern werden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. June 2014 um 17:33 Rezension zu "Die Seele des Verbrechers: Wie Menschen zu Mördern werden" von Reinhard Haller

    Der Gerichtspsychiater Reinhard Haller hat mit diesem Sachbuch, welches 2006 im Residenz Verlag erschienen ist, eine umfassende Lektüre zum Thema Kriminologie und Psychiatrie vorgelegt. Er erzählt zunächst, völlig frei von Fachjargon und somit auch für den Laien gut lesbar, über den Tathergang verschiedener Verbrechen und Vergehen, anschließend lernt der Leser den Täter über die Kindheitsgeschichte und/oder den Lebenslauf von dessen persönlicher Seite kennen. Täter, die aufgrund Ihres Verbrechens oft als abscheuliche Monster ...

    Mehr
  • "Ich, Icher, am Ichsten" oder: "Ich weiß nicht immer, wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich recht

    Die Narzissmusfalle: Anleitung zur Menschen- und Selbstkenntnis

    HeikeG

    20. May 2013 um 15:21 Rezension zu "Die Narzissmusfalle: Anleitung zur Menschen- und Selbstkenntnis" von Reinhard Haller

    Wissen Sie eigentlich, wie viel Sie wert sind? Was für eine Frage! Als ob man ein Menschenleben mit Geld aufwiegen könnte, werden Sie entrüstet ausrufen. Doch der abscheulich-absurde materielle Wert, der wahrlich tagtäglich durch Rentenversicherungsanstalten, Krankenkassen oder der Börse "ermittelt" wird, soll nicht Gegenstand der Betrachtung sein. Lenken Sie Ihre Überlegungen also eher auf den ideellen und den inneren Wert. Allerdings lässt sich auch da keine spontane Antwort aus dem Ärmel schütteln, unterliegt dieser doch einer ...

    Mehr
  • Die Narzissmusfalle

    Die Narzissmusfalle: Anleitung zur Menschen- und Selbstkenntnis

    Zuellig

    17. May 2013 um 14:53 Rezension zu "Die Narzissmusfalle: Anleitung zur Menschen- und Selbstkenntnis" von Reinhard Haller

    Inhalt: Das Buch gibt einen vielschichtigen Überblick darüber, was Narzissmus ist, welche Ursachen (vielleicht) dahinter stecken, welche verschiedenen Ausprägungen es gibt und wie man diesen schwierigen Menschen begegnen kann.  Meine Meinung: Das erste Kapitel (Der Duft des Narziss) hat mir nicht gefallen. Fast war ich versucht, das Buch beiseite zu legen, weil allzu plakativ mit dem Begriff Narzissmus "herumgespielt" (so empfand ich es) wurde. Das häufige Aneinanderreihen von parallelen Satzteilen hat mich wenig angesprochen. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Seele des Verbrechers" von Reinhard Haller

    Die Seele des Verbrechers

    hproentgen

    08. March 2012 um 16:30 Rezension zu "Die Seele des Verbrechers" von Reinhard Haller

    Reinhard Haller berichtet über Verbrecher, keineswegs nur Mörder, wie der Untertitel vermuten lässt. Von der Kleptomanin bis hin zum eiskalten Serienmörder ist ihm nichts kriminelles fremd und über die Motive der Täter (und Täterinnen) berichtet er. Über den Bürgermeister, der langsam dem Alkohol verfällt, den Amokläufer, dem Pyromanen, die Taten im Affekt. Dass er sich nicht auf die "großen", "furchtbaren" Verbrechen beschränkt, das ist eindeutig die Stärke des Buches. Auch, dass er zwischendurch theoretische Kapitel einschiebt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das ganz normale Böse" von Reinhard Haller

    Das ganz normale Böse

    nana_what_else

    11. February 2012 um 14:17 Rezension zu "Das ganz normale Böse" von Reinhard Haller

    "So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element." Als ich in der Buchhandlung zu "Das ganz normale Böse" von Reinhar Haller griff, jagte mir der Titel schon eine leichte Gänsehaut über den Rücken. Da das Buch aus dem Hause ECOWIN kommt, und dieser Verlag ein absoluter Garant für hervorragend recherchierte, interessante und qualitativ hochwertige Sachbücher ist,war für mich bald klar: Dieses Buch zieht in mein Bücherregal ein. Wer aus seiner Schulzeit trockene, unliebsame, unhandliche ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks