Reinhard Haller Die Seele des Verbrechers

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Seele des Verbrechers“ von Reinhard Haller

Warum Menschen morden

Jedes Verbrechen hat seinen eigenen Hintergrund, der sich nicht nur aus der «Sprache des Verbrechens», sondern auch aus der Persönlichkeit des Täters ergibt: Welche Motive beherrschen einen Sexualdelinquenten? Welchen Impulsen folgt ein pathologischer Brandstifter? Was treibt einen Serienmörder? Gibt es den «geborenen Verbrecher», oder sind soziale Einflüsse entscheidend? All diesen Fragen geht Reinhard Haller, einer der renommiertesten Gerichtsgutachter Europas, am Beispiel großer Kriminalfälle nach; in beeindruckender Weise berichtet er von Verbrechen und vor allem von der Persönlichkeit derer, die sie begehen. Er versucht, die Motive der Täter verstehbar zu machen und einen Blick in die Seele des Verbrechers zu werfen. Dabei begibt sich der Leser mit Schaudern, aber auch mit Mitleid auf eine Reise in innere Welten, die uns sonst verborgen bleiben und Befremden und Erschrecken vor der Bestie Mensch auslösen.

«Ein vortreffliches Buch.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung

«Nichts für schwache Nerven!» Tiroler Tageszeitung

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttäuschung

    Die Seele des Verbrechers

    bensia1985

    26. July 2016 um 11:16

    Darum geht´s: Warum Menschen morden Jedes Verbrechen hat seinen eigenen Hintergrund, der sich nicht nur aus der «Sprache des Verbrechens», sondern auch aus der Persönlichkeit des Täters ergibt: Welche Motive beherrschen einen Sexualdelinquenten? Welchen Impulsen folgt ein pathologischer Brandstifter? Was treibt einen Serienmörder? Gibt es den «geborenen Verbrecher», oder sind soziale Einflüsse entscheidend? All diesen Fragen geht Reinhard Haller, einer der renommiertesten Gerichtsgutachter Europas, am Beispiel großer Kriminalfälle nach; in beeindruckender Weise berichtet er von Verbrechen und vor allem von der Persönlichkeit derer, die sie begehen. Er versucht, die Motive der Täter verstehbar zu machen und einen Blick in die Seele des Verbrechers zu werfen. Dabei begibt sich der Leser mit Schaudern, aber auch mit Mitleid auf eine Reise in innere Welten, die uns sonst verborgen bleiben und Befremden und Erschrecken vor der Bestie Mensch auslösen.     Fazit: Leider war der Schreibstil so langweilig aufgebaut, dass es mir schwer viel dem  Sachverhalt zu folgen. Es klang eher wie eine Berichterstattung als wie für Leser aufbereitetes Material, was leicht nachvollziehbar wäre.

    Mehr
  • Die Seele des Verbrechers

    Die Seele des Verbrechers

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2015 um 20:28

    Reinhard Haller schreibt auf seine unaufgeregte, konzentrierte Weise eine, wie er am Ende selbst zugesteht, doch unvollständige Geschichte zur Seele des Verbrechers. Er streift dabei aber zentrale Themen, die er vorwiegend anhand von Fallbeispielen und deren anschließender Analyse zur Darstellung bringt. Als Highlight dieses Buches ist meiner Meinung nach die ausführliche Falldarstellung zum Bombenattentäter Fuchs zu sehen, die aufgrund ihrer Genauigkeit und Ausführlichkeit aber auch daran erinnert, weshalb die vorangegangenen Kapitel einen mitunter ein wenig unzufrieden zurücklassen. Ich hätte mir von Herrn Haller mehr Ausführlichkeit gewünscht, was dann aber zugegebenermaßen auch auf Kosten der horizontalen Ausdehnung der Thematik gegangen wäre. Abgesehen davon aber ein gelungenes und ergiebiges Buch. Ich persönlich habe großen Gefallen am Duktus von Haller gefunden, der mir angesichts der Thematik auf den Punkt genau passend erscheint. Zuweilen meint man gar ein wenig Traurigkeit aus seinen Worten herauszulesen, eine tiefe Ernsthaftigkeit und tiefe Anteilnahme.  

    Mehr
  • Rezension zu "Die Seele des Verbrechers" von Reinhard Haller

    Die Seele des Verbrechers

    hproentgen

    08. March 2012 um 16:30

    Reinhard Haller berichtet über Verbrecher, keineswegs nur Mörder, wie der Untertitel vermuten lässt. Von der Kleptomanin bis hin zum eiskalten Serienmörder ist ihm nichts kriminelles fremd und über die Motive der Täter (und Täterinnen) berichtet er. Über den Bürgermeister, der langsam dem Alkohol verfällt, den Amokläufer, dem Pyromanen, die Taten im Affekt. Dass er sich nicht auf die "großen", "furchtbaren" Verbrechen beschränkt, das ist eindeutig die Stärke des Buches. Auch, dass er zwischendurch theoretische Kapitel einschiebt, etwa zur Frage, ob man zum Verbrecher geboren wird, zur schwierigen Grenze zwischen Recht und Unrecht oder zu den Typen von Verbrechern. Diese breite Spanne von Themen und Verbrechen ist die große Stärke des Buches. Reinhard Haller beschränkt sich nicht auf die spektakulären Fälle, er schildert die lebensgeschichtlichen Hintergründe der verschiedenen Fälle, leuchtet die Psychologie dahinter aus. Aber das ist oft auch die Schwäche des Buches. Auch wenn er einfach formuliert, wirkt das Buch auf Dauer eintönig und man hört den Sachverständigen, der eben sachlich formulieren will und damit oft auch trocken klingt. Lebendige Formulierungen sind nicht die Stärke des Autors. So ist das Buch zwar ein Kompendium, aber oft liest es sich einförmig und manches Mal denke ich mir beim Lesen: Das kenne ich doch alles schon. Leseprobe: http://www.etracker.de/lnkcnt.php?et=99xuYV&url=http://www.rowohlt.de/fm/131/HallerSeele.pdf&lnkname=PDFHaller_Seele.pdf Die Seele des Verbrechers, Sachbuch, Reinhard Haller, Rowohlt, Februar 2011 ISBN-13: 3499627795, Tb, 415 Seiten, Euro 9,99

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks