Reinhard Jirgl

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(7)
(8)
(3)
(3)
(2)
Reinhard Jirgl

Bekannteste Bücher

Oben das Feuer, unten der Berg

Bei diesen Partnern bestellen:

Oben das Feuer, unten der Berg

Bei diesen Partnern bestellen:

Land und Beute

Bei diesen Partnern bestellen:

Nichts von euch auf Erden

Bei diesen Partnern bestellen:

Mutter Vater Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Genealogie des Tötens (NA)

Bei diesen Partnern bestellen:

Im offenen Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Hundsnächte

Bei diesen Partnern bestellen:

Genealogie des Tötens

Bei diesen Partnern bestellen:

Abschied von den Feinden

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Unvollendeten

Bei diesen Partnern bestellen:

Abtrünnig

Bei diesen Partnern bestellen:

Die atlantische Mauer

Bei diesen Partnern bestellen:

Land und Beute

Bei diesen Partnern bestellen:

Im offenen Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

poet nr. 9

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Artifiziell, düster aber auch irgendwie fesselnd

    Nichts von euch auf Erden

    Phliege

    13. December 2014 um 12:34 Rezension zu "Nichts von euch auf Erden" von Reinhard Jirgl

    "Mensch wäre aber nicht-Mensch wüßt er sich nicht immer zu trösten." Gott sei dank, sonst wüsste ich auch gar nicht, wie ich dieses Buch verarbeiten sollte. Ein junger Erdbewohner mit unmerkbarem Namen, der auch noch absolut unwichtig ist, gehört der antriebslosen Menschheit an, deren höchstes Ziel die allmähliche Auslöschung der eigenen Rasse ist. Eine Gesellschaft ohne Kinder, ohne Körperkontakt und ohne Fragen. Der junge "Held" muss erleben, wie die vor hunderten Jahren geflüchteten Marsianer zurückkehren, seine Heimat ...

    Mehr
  • Wir werden alle sterben!

    Nichts von euch auf Erden

    Tree_Trunks

    07. September 2014 um 23:39 Rezension zu "Nichts von euch auf Erden" von Reinhard Jirgl

    In Reinhard Jirgls “Nichts von euch auf Erden” kehren die Menschen, die seit mehreren Generationen auf dem Mars leben zurück auf die Erde, denn das Terra-Forming Projekt muss nachgebessert werden. In ihrer Abwesenheit hat sich die Gesellschaft der Menschen jedoch stark  verändert. Die Ländergemeinschaften sind isoliert voneinander, jegliche Art von Konflikt ist beigelegt, die menschliche Natur ist durch einen Eingriff in das Erbgut völlig frei von Aggressionen, sexuellen Bedürfnissen und der Notwendigkeit von emotionalen ...

    Mehr
  • Deutscher Buchpreis 2013 - DIE SHORTLIST steht fest!

    sarah_elise

    Am 7. Oktober 2013 wird der Deutsche Buchpreis im Rahmen einer Gala zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen. Die 5 Bücher umfassende Shortlist für den Preis der Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der mit 25.000 Euro dotiert ist, wird am 11. September bekannt gegeben.  Doch nun zu den 20 Kandidaten auf der Longlist, die in dieser Woche bekannt gegeben wurde, und die alljährliche Frage: Habt ihr einen Favoriten? Und welche der Bücher habt ihr gelesen? Wen vermisst ihr auf der Liste und welche ...

    Mehr
    • 21
  • Zerstörung und ihre Folgen

    Nichts von euch auf Erden

    michael_lehmann-pape

    03. May 2013 um 14:40 Rezension zu "Nichts von euch auf Erden" von Reinhard Jirgl

      Auf der einen Seite verlegt Reinhard Jirgl die Handlung seines Romans in eine (noch) entfernte Zukunft, auf der andern Seite aber sind es aber durchaus aktuelle Themen des „gesellschaftlichen Seins“ (Gier, Lethargie der Masse, Experimente am Genmaterial, Aggressivität dem „Fremden“ gegenüber), welche Jirgl pointiert und logisch weiter entwickelt vorlegt, anderseits bereits mehrfach geschehene historische Prozesse (die britannische „Auslagerung“ unerwünschter Elemente nach Australien, der Exodus ganzer Volksgruppen nach Amerika ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stille" von Reinhard Jirgl

    Die Stille

    Ruth_liest

    07. July 2011 um 12:28 Rezension zu "Die Stille" von Reinhard Jirgl

    Genau mein Thema! Denkste. Das Buch „Die Stille“ spielt zur Zeit des Dritten Reiches und in der Nachkriegszeit. Es enthält alles, was das 20. Jahrhundert zu bieten hat. Vertreibung, Flucht, Weltkriege, Selbstzweifel, Schuld und Liebe. Und dennoch ist es unlesbar für mich. Des Inhalts wegen quäle ich mich fast 200 Seiten lang durch die Wortungetümer von Reinhard Jirgl. Warum behindert er die interessante und gefühlvolle Erzählung mit merkwürdigen Satzzeichen und Wortungetümern? Ist es ein Intelligenztest? Mist, dann habe ich nicht ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks