Reinhard Jirgl Gewitterlicht

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gewitterlicht“ von Reinhard Jirgl

Kranichsteiner Literatur Preis 2003. Maja Rettig. Neue Deutsche Literatur: " Überhaupt hat Jirgl keine Entsprechung im Querschnitt der aktuellen Produktion-nur im Längsschnitt der Literaturgeschichte, der die einsamen Gipfel in den Blick rückt." "Gewitterlicht - das ist die Geschichte eines Mannes im wendländischen Rundlingsdorf Schreyahn - der Gorleben Protest dringt in die alltäglichen Verrichtungen, die Industrialisierung der Landwirtschaft, ihre chemische Vergiftung zerstört jegliche Illusion einer Idylle und das abendliche Männerbiertrinken gerät zur Machtschau hierarchischer Verhältnisse im Dorf - das ist eine Gespensterfahrt durch die Provinz, die überall ist. Wer diese Prosa liest, wird vom Autor an jedes Wort, jeden Satz gefesselt, es gibt kein Weiterblättern, kein flüchtiges Überlesen, gar Überschlagen: dies ist Literatur, die ums Leben schreibt." Axel Kahrs

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen