Reinhard Köhrer

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Weg der Erde, Als die Gletscher schmolzen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Reinhard Köhrer

Reinhard KöhrerWeg der Erde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weg der Erde
Weg der Erde
 (2)
Erschienen am 06.07.2018
Reinhard KöhrerAls die Gletscher schmolzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als die Gletscher schmolzen
Als die Gletscher schmolzen
 (1)
Erschienen am 01.07.2004
Reinhard KöhrerMenschenspuren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Menschenspuren
Menschenspuren
 (0)
Erschienen am 15.07.2018

Neue Rezensionen zu Reinhard Köhrer

Neu
Wichellas avatar

Rezension zu "Als die Gletscher schmolzen" von Reinhard Köhrer

3,5 Sterne für den Scifi- Roman der in der Steinzeit spielt.
Wichellavor 3 Monaten

Die Zuordnung zu diesem Genre ist bedingt richtig. Aber so hat es der Autor selbst gesehen und dann soll es auch so sein.


Reinhard Köhrer ist freiberuflich in der Medienbranche tätig. Er lebt in Kissing bei Augsburg und ist verheiratet. Seine Bücher sind alle dem Science Fiction Bereich zugeordnet.


Inhaltsangabe im Buch

Im Mesolithikum Oberbayerns vor 9000 Jahren wird nach dem gewaltsamen Tod des Schamanen Karuno Hagun zu seinem Nachfolger ernannt. Da es dem schlaksigen jungen Mann an Erfahrung für das Erbe des Schamanen fehlt, schickt ihn das Dorfoberhaupt Kundar zum Zauberer des Nachbardorfes am gegenüberliegenden Ende des Großen Sees in die Lehre. Als Hagun nach tief greifenden Erfahrungen in sein Heimatdorf zurückkehrt, bringt er nicht nur einen Wolfsgeist, sondern auch ein blondhaariges Mädchen mit, das sich Gadil nennt und dem idealen Frauenbild entspricht. Dass sein Name eigentlich Jessica ist, es von einem anderen Planeten kommt, und es vor seiner Verwandlung ein Geschöpf mit runden Eulenaugen, Oktopusarmen und einem lindgrünen Chamäleonkörper war, verrät es natürlich niemandem. 

Als Fremde in das beschauliche Fischerdorf einfallen, die den 'Einsiedler', der seit vielen Jahren zur Dorfgemeinschaft gehört, suchen, weil er den 'Stein des Wissens' aus Chandor, einem Ort weit jenseits des Gebirges, gestohlen hat, kann Hagun nur durch eine List Schlimmeres verhindern ...


Meine Sicht der Dinge.


Bei diesem Titel und dem Genre denkt man leicht es ist ein Buch das in der Gegenwart oder näheren, eventuell auch ferneren Zukunft spielt. Die Steinzeit kam mir erst mal nicht in den Sinn.


Die Geschichte beginnt mit einer Szene in einem Raumschiff. Jessica unterhält sich mit dem Gehirn. Sie hat ihre Heimat verlassen und das Raumschiff entführt. Dieses ist nun derart beschädigt, dass es notlanden muss. Daraufhin wird es vernichtet, da eine Directive besagt, dass fremde primitive Kulturen geschützt werden müssen, vor fremden Einflüssen, die sie nicht begreifen können. Nach dieser Katastrophe, befindet sich die in einen menschlichen Körper transformierte Jessica auf der Erde. In Deutschland. In der Steinzeit.

Alles weitere spielt sich in dieser Zeit ab. In einem kleinen Fischerdorf an einem See. Man lernt das Leben und die Menschen dort kennen. Ihre Probleme, ihre Neigungen und Intrigen, ihr karges Leben.

Die Hauptperson ist Hagun, der Zauberer. Er hat es nicht leicht in diesem Dorf. Noch jung und unerfahren wird er weder respektiert noch gemocht. Nach einem peinlichen Behandlungsfehler bleibt ihm nur übrig in einem anderen Dorf, bei dessen Zauberer in die Lehre zu gehen. Nach kurzer Zeit geht er in sein Dorf zurück. Sein Wissen ist etwas angewachsen und sein neu erwachtes Selbstbewußtsein bewirken, dass er nun besser im Dorf zurecht kommt. Intuitiv und mit einer gewissen Bauernschläue gesegnet, überrascht er seine Leute im Fischerdorf positiv. Was nicht bedeutet, dass ihn alle mögen. Bei ihm ist Jessica, die sich nun Gadil nennt. Sie fügt sich recht schnell in das Leben dieser Zeit ein, lernt ruckzuck die Sprache soweit, dass sie sich verständigen kann. Integriert sich ohne Probleme in das ihr völlig unbekannte Leben.


Als eines Tages Fremde auf Pferden kommen, die einen ihnen Abtrünnigen suchen und wichtiger noch, einen besonderen Stein den er mitgenommen hat, zurück wollen, wird es turbulent. Die Fremden kommen von weit her und gehören einer weit höher entwickelten menschlichen Rasse an. Ihre Waffen und Möglichkeiten machen den Dorfbewohnern, zu recht, Angst. Trotz der Gefahren weiß Hagun Rat. Aber wer letztendlich der Sieger sein wird und wie sich alles weiter entwickelt ist nicht ganz so vorhersehbar, wie man zwischendurch denkt.


Die Idee des Romans ist irgendwo recht pfiffig. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte ist interessant und auch spannend genug, um einen bei der Stange zu halten. Die Charakter sind leider ein wenig blass. Nur über den Zauberer erfährt man etwas mehr. Seine Gefühlswelt kommt gut und realistisch rüber. Da dies ein SciFi- Roman ist, hätte ich erwartet, dass eher Gabil die Rolle der Protagonistin spielt. Doch dem ist nicht so. Als Nebencharakter ist sie meist mitten im Geschehen, aber doch nicht die Hauptfigur. Ihre Art, wie man sie im Raumschiff kennengelernt hat und wie sie sich in dem Fischerort gibt, passen auch nicht so ganz.

Mit der Bewertung habe ich mich nicht leicht getan. Ich denke gute 3,5 Sterne sind angemessen für dieses Buch.

Kommentieren0
18
Teilen
Schluffs avatar

Rezension zu "Weg der Erde" von Reinhard Köhrer

Weg der Erde
Schluffvor 3 Monaten

Eine einfallsreiche Geschichte die den Menschen als Krone der Schöpfung zu den Akten legt. AUSGESTORBEN. Es folgen zwangsläufig andere Arten die seine Stelle einnehmen um ebenfalls in den Nebeln der Zeit zu verschwinden. Aktuell haben gerade Vögel eine intelligente Variante hevorgebracht bei denen wir alle, uns so liebenswerten und bekannten, Macken des Menschseins wiederfinden. Wobei wir uns fragen könnten ob diese Eigenschaften nicht schon beim Urknall angelegt wurden und im gesamten Universum verbreitet sind. Die Figuren sind schlüssig, die Handlung fliesst und Langeweile kommt nicht auf. Ein leichtes Buch mit einem Hauch Nachdenklichkeit. Ich kann es empfehlen.

Kommentieren0
18
Teilen
ralluss avatar

Rezension zu "Weg der Erde" von Reinhard Köhrer

Rezension zu "Weg der Erde" von Reinhard Köhrer
rallusvor 8 Jahren

Die Menschen sind vom Antlitz der Erde verschwunden. Andere Arten stießen in die freigewordene ökologische Nische vor.
Die Amphibien brachten eine intelligente Rasse hervor, die eine technische Zivilisation aufbaute.
Doch auch sie zerfiel. Es folgte eine intelligente Insektenrasse, die sich über Jahrmillionen hielt, bevor auch sie verschwand.
Zwei Milliarden Jahre in der Zukunft sind es die Abkömmlinge der Vögel, die die Krone der Schöpfung bilden.
Sie leben in Stammesverbänden auf einem primitiven Zivilisationsniveau, haben ihre Flugfähigkeit längst eingebüßt und suchen ihre Nahrung in einer mutierten und völlig veränderten Pflanzenwelt, die ebenfalls allmählich Intelligenz herauszubilden beginnt.
Dies ist die Geschichte von Jok, dem Außenseiter. Während seine Stammesgenossen gedankenlos in den Tag hineinleben und am liebsten alles beim alten ließen, sinnt er auf Veränderung und Fortschritt.
Und als ein Meteor niedergeht und das komplexe System der untereinanderverbundenen, sensitiven Pflanzenwelt stört und zu vernichten droht, ist er der einzige, der die unverständlichen Verse, die seit vielen Generationen überliefert werden, richtig zu deuten weiß und Hilfe zu holen wagt, Hilfe aus ferner Vergangenheit: eine Art mobilen Computer, den die Menschheit einst zu Beobachtungszwecken in Richtung Zukunft geschickt hat.
Ein deutscher Science Fiction der sehr stimmig die Vogelrasse beschreibt und in einem originellen Buch den möglichen Verlauf der Geschichte schildert.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Reinhard Köhrer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks