Reinhard K. Sprenger

 3,7 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Die Entscheidung liegt bei dir!, Magie des Konflikts und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Reinhard K. Sprenger

Reinhard K. Sprenger, geboren 1953 in Essen, hat in Bochum Geschichte, Philosophie, Psychologie, Betriebswirtschaft und Sport studiert. Als Deutschlands profiliertester Managementberater und einer der wichtigsten Vordenker der Wirtschaft berät Sprenger alle wichtigen Dax-100-Unternehmen. Seine Bücher wurden allesamt zu Bestsellern, sind in viele Sprachen übersetzt und haben die Wirklichkeit in den Unternehmen von Grund auf verändert.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Magie des Konflikts (ISBN: 9783570554555)

Magie des Konflikts

 (4)
Erscheint am 24.01.2022 als Taschenbuch bei Pantheon.

Alle Bücher von Reinhard K. Sprenger

Cover des Buches Die Entscheidung liegt bei dir! (ISBN: 9783593505374)

Die Entscheidung liegt bei dir!

 (23)
Erschienen am 07.01.2016
Cover des Buches Magie des Konflikts (ISBN: 9783570554555)

Magie des Konflikts

 (4)
Erscheint am 24.01.2022
Cover des Buches Mythos Motivation (ISBN: 9783593392004)

Mythos Motivation

 (3)
Erschienen am 01.02.2010
Cover des Buches Das anständige Unternehmen (ISBN: 9783570553589)

Das anständige Unternehmen

 (3)
Erschienen am 26.03.2018
Cover des Buches Radikal führen (ISBN: 9783593394626)

Radikal führen

 (3)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Das Prinzip Selbstverantwortung (ISBN: 9783593385013)

Das Prinzip Selbstverantwortung

 (3)
Erschienen am 01.08.2007
Cover des Buches Radikal digital (ISBN: 9783570554005)

Radikal digital

 (2)
Erschienen am 24.06.2019

Neue Rezensionen zu Reinhard K. Sprenger

Cover des Buches Radikal digital (ISBN: 9783570554005)M

Rezension zu "Radikal digital" von Reinhard K. Sprenger

Nicht nur für Führungskräfte
Meinbuecherregalvor einem Jahr

Radikal Digital von Reinhard K. Sprenger aus dem Pantheon Verlag

.

📱 Inhalt

.

Dieses Buch zeigt auf, wie eine Führungskraft in digitalen Zeiten führen könnte, sollte oder vielleicht müsste.

Aufgeteilt in drei Bereiche mit insgesamt 111 Führungsrezepten.

.

📱 Was hat mir gut gefallen?

.

Vorweg... ich bin keine Führungskraft und doch fand ich das Buch interessant.

.

Die drei Bereiche Kunden, Kooperation und Kreativität gehen uns alle an. Ich konnte hier einen guten Eindruck gewinnen. Einen guten Einblick, wie man in digitalen Zeiten führen sollte. Was diese Zeiten für eine Firma und ihre Angestellten bedeutet.

.

Die 111 „Rezepte“ sind kurz auf 1-3 Seiten beschrieben... und trotzdem kann man nicht durch dieses Buch rasen... es regt zum nachdenken und diskutieren ein.

.

📱 Was hat mir nicht so gut gefallen?

.

Der Bereich Digitalisierung und Management bietet die Möglichkeit von vielen interessanten Wörtern... ich bin aber ein Fan von einer einfachen und bildhaften Sprache. Das ist aber nicht die Schuld des Autors... sondern eher ein allgemeiner Wunsch für Sachbücher von mir.

.

Der Titel des Buches ... Radikal Digital hört sich so an, als ob die Führungskraft auf Teufel komm raus, die Digitalisierung im Unternehmen durchpeitschen muss. Das sagt das Buch aber gar nicht aus... im Buch geht es eher darum, dass wir schon in digitalen Zeiten leben... und nun bekommt die Führungskraft Rezepte an die Hand um sie zu unterstützen und aufzuzeigen...was bedeutet das für mich? Meine Mitarbeitenden und für mein Unternehmen?

.

📱 Fazit

.

Dieses Buch ist nicht nur für Führungskräfte. Es ist interessant zu lesen... und am Liebsten würde ich es in manchen Firmen zur Pflichtlektüre erklären oder einigen Menschen als Weihnachtsgeschenk schenken

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Magie des Konflikts (ISBN: 9783421048547)M

Rezension zu "Magie des Konflikts" von Reinhard K. Sprenger

Konflikte erkennen, verstehen und lösen
MargareteRosenvor einem Jahr

Ich habe ja ein Problem mit Konflikten und bin wirklich nicht konfliktfähig. Zumindest wünschte ich mir bisher eine Anleitung um Konflikte lösen zu können - friedlich und mit einem Ergebnis am Ende.

Deshalb habe ich mir das Buch zugelegt. 

Vom ersten Moment an hat es mich überzeugt. Reinhard K. Sprenger schafft es dieses komplexe Thema sachlich und verständlich aufzubereiten. Seine Sprache ist klar, auf den Punkt und so, dass ich ihm gut folgen konnte.

Die Aufteilung in verschiedene Schriftfarben bzw. dass einzelne Themen grau unterlegt sind und es immer wieder rote Überschriften gibt, erleichtern das Lesen und Verstehen.

Konflikten sollte man nicht aus dem Wege gehen, sondern sich ihnen stellen. Natürlich mit dem richtigen Rüstzeug und einem tiefergehenden Verständnis, wie so ein Konflikt aufgebaut ist und funktioniert.

Sehr fasziniert hat mich der Satz: Es gibt keine Sachkonflikte, nur Beziehungskonflikte.

Dieses Kapitel hat für mich einiges sehr anschaulich erklärt, was ich nicht greifen konnte. 

Wer mehr wissen möchte wie Konflikte entstehen, funktionieren und wie man sie lösen kann, dem lege ich dieses Buch wärmstens ans Herz.

Ein Sachbuch, dass ins Privatleben wirkt, das Berufsleben leichter machen kann und zwischenmenschliche Beziehungen erleichtert.

Es erhält von mir wohlverdiente 5 Sterne



Kommentare: 7
11
Teilen
Cover des Buches Magie des Konflikts (ISBN: 9783421048547)M

Rezension zu "Magie des Konflikts" von Reinhard K. Sprenger

Keine Angst vor Reibung!
michael_lehmann-papevor 2 Jahren

Keine Angst vor Reibung!

 

Niemand kann ihnen entkommen im Leben, so sehr man auch versuchen mag, sich „drum herum zu drücken“. Reibungen, Spannungen, Streit, mit einem Wort, Konflikte mit anderen Menschen gehören zu Leben dazu. Mag man es bedauern oder es sogar genießen, ändern lässt isch das kaum.

 

Die gute Nachricht aber ist, dass Konflikte zunächst überhaupt nichts Unnatürliches, schlimmes oder vernichtendes in sich tragen müssen. Im Gegenteil, mit der richtigen „Streitkultur“ und der Bereitschaft, Konflikte anzunehmen und, natürlich, auf die ein oder andere Art und Weise zu lösen oder für sich zumindest zu beenden, geschieht immer auch persönliches Wachstum durch Erfahrungen und gemeinschaftliches Wachstum durch ein einander austarieren bis hin zu einem „einander verlassen“, wenn Konflikte am Ende nur auf diese Art gelöst werden könnten. Was, auch das eine gute Nachricht, die man Reinhard Sprenger durchaus glaubt, nur höchst selten überhaupt der Fall sein wird. Wenn man Konflikte mit der passenden inneren Haltung angeht.

 

Dazu gehört, im Kern, eine innere Haltung, die dem Menschen zunächst auf natürlichem Weg wohl nicht unbedingt gegeben ist, wie die Geschichte der Konflikte bis hin zu Weltkriegen aufzeigt und wie es dem so oft beschworenen „gesunden Menschenverstand“ eben nicht eingängig ist.

 

Denn dieser geht, wie viele unbewusste Haltungen und Wertvorstellungen in der Persönlichkeit, zunächst mal automatisch und unbewusst nur von der eigenen Sicht der Dinge und deren Bewertung aus.

 

Dass aber, auch das ein Fakt, der mit rationalem Überlegen nicht wegzudiskutieren ist, die Welt und die Ereignisse jedes Lebens eben nicht eindeutig in schwarz und weiß unterteilt werden können (wobei weiß immer die eigene Meinung und Überzeugung betrifft), sondern Ereignisse immer „mehrdeutig“ interpretiert und bewertet werden können, das wäre die innere Grundalge für ein anderes Angehen von Konflikten. Denn, so erstanden, sind die „Gegner“, die „Anderen“ eben nicht „Feinde“, die bekämpft werden oder vor denen geflohen werden müsste, sondern zunächst einmal nur Personen, die aufgrund einer anderen Erfahrungswelt und eines anderen inneren- wie äußeren Lebensrahmens die Ereignisse des Lebens und dessen Ausrichtung aus ihrer Person heraus anders verstehen, bewerten und angehen, als es für die eigene Person mit Wohlwollen nachvollziehbar wäre.

 

Und daher gilt, auf die rechte Art betrachtet und gelebt: „Der Konflikt ist die Lösung“!

 

„Er wartet geradezu darauf, dass wir ihn mit Inhalten füllen“.

 

Dazu aber, und das verschweigt Sprenger nicht, sondern setzt es gar mit in den Mittelpunkt seiner Erläuterungen, dass natürlich zunächst mit und an der eigenen Person gearbeitet wird. Dass Konflikte nicht eine zu vermeidende Negativität darstellen und dass die eigene Haltung Konflikten gegenüber und in den Inhalten, die Konflikte hervorrufen, grundlegend überprüft und durchaus verändert werden muss. Was nicht leichtfällt aufgrund einer lebenslangen „Übung“ im „falschen“ Konfliktverständnis und Verhalten.

 

Dazu gehört zu Beginn, und Spenger wird nicht müde, das zu betonen, „dass der Konflikt verbindet, was getrennt wurde“.

 

Warum das so ist und wie das geht, Konflikte konstruktiv anzugehen und zu gestalten, dafür ist dieses Werk eine ganz hervorragende Schule.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks