Reinhard Kaiser Königskinder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Königskinder“ von Reinhard Kaiser

„Ich war nicht auf der Suche nach Geschichten, als ich die ersten Briefe von Rudolf Kaufmann an Ingeborg Magnusson fand, im Mai 1991, bei einer Briefmarkenauktion in Frankfurt. [Ich stiess] auf einen Stapel von ungefähr dreißig Umschlägen, alle vom gleichen Absender in Königsberg und einigen anderen deutschen Städten zwischen 1935 und 1939 aufgegeben, alle an die gleiche Empfängerin unter der stets gleichen Stockholmer Adresse gerichtet. In den Kuverts steckten noch die Briefe…“ Reinhard Kaiser entdeckt eine wahre Liebesgeschichte: der deutsche Jude Rudolf Kaufmann und die junge Schwedin Ingeborg Magnusson treffen sich das erste Mal 1935, verbringen einige wenige Tage miteinander und leben fortan ihre Liebe über Briefe – eine fünf Jahre andauernde Korrespondenz. Sie wissen nicht, daß sie sich niemals wiedersehen werden. Gepackt von dieser Geschichte beginnt eine jahrelange Recherche. Es gelingt Kaiser, Verwandte und Freunde des jungen Paares ausfindig zu machen und so die atemberaubende – und wahre – Ge schichte, die auch ein Teil unser aller Geschichte ist, zu erzählen. Deutscher Jugendliteraturpreis 1997

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Der Schreibstil ist erklassig, die Handlung aber erwartbar und die Entwicklung zunehmend unsympathisch.

MrsAmy

Töte mich

Ein herrlicher Spaß mit subtilen Anspielungen.

miss_mesmerized

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Königskinder" von Reinhard Kaiser

    Königskinder
    Justizia

    Justizia

    09. January 2011 um 11:33

    Eine wahre Liebesgeschichte zwischen der jungen Schwedin Ingeborg Magnusson und dem deutschen Juden Rudolf Kaufmann, die in der kritischen Zeit um 1935 beginnt. Sie verbringen nur ein paar wenige Tage miteinander und halten ihre Liebe über 5 Jahre durch Briefe aufrecht, doch da wissen sie noch nicht, dass sie sich nie wieder sehen werden. Reinhard Kaiser ist aus Zufall auf einer Auktion auf diese Briefe gestoßen, es gelingt ihm Verwandte und Freunde des jungen Paares ausfindig zu machen und so diese mitreißende, jedoch auch tragische Geschichte zuerzählen, die sogar 1997 den dt. Jugendliteraturpreis gewann. Es ist wirklich tragisch, welches Schicksal Menschen ereilen kann. Sehr lesenswert!

    Mehr