Reinhard Kleist

 4,2 Sterne bei 137 Bewertungen
Autor von CASH - I see a darkness, Der Traum von Olympia und weiteren Büchern.
Autorenbild von Reinhard Kleist (©Anja Jung)

Lebenslauf

Kunst, die vielfach ausgezeichnet wurde: Reinhard Kleist, geboren 1970 in Hürth bei Köln, studierte Grafik und Design in Münster und lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin, wo er sich heute mit den Comic-Zeichnern Fil, Mawil, Andreas Michalke und Naomi Fearn ein Atelier teilt. Er veröffentlichte zahlreiche Comics, unter anderem bei den Verlagen Ehapa, Landpresse, Reprodukt, Edition 52 und Carlsen. Neben seinen Comicarbeiten schuf Reinhard Kleist Illustrationen für Bücher und Plattencover. Darüber hinaus war er als Artdirector für Trickfilme tätig. Reinhard Kleist wurde für seine Comics bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Max und Moritz-Preis für »Lovecraft« (Ehapa) und für »Cash – I see a darkness«. Für »Cash« erhielt er zudem den PENG!-Preis sowie den Sondermann-Preis und war mit dem Band sowohl für den »Eisner-Award« als auch für den »Harvey-Award« nominiert. Mit »Der Boxer« gewann der Berliner Künstler den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie »Sachbuch«. Vor der Biografie des jüdischen Boxers schuf Reinhard Kleist die Comic-Biografie »Castro« und brachte im Vorfeld dazu das Reisetagebuch »Havanna – eine kubanische Reise« heraus.

Alle Bücher von Reinhard Kleist

Cover des Buches Das Böse kommt auf leisen Sohlen (ISBN: 9783848920983)

Das Böse kommt auf leisen Sohlen

 (78)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches CASH - I see a darkness (ISBN: 9783551760005)

CASH - I see a darkness

 (33)
Erschienen am 29.08.2023
Cover des Buches Der Traum von Olympia (ISBN: 9783551713865)

Der Traum von Olympia

 (16)
Erschienen am 28.11.2017
Cover des Buches Castro (ISBN: 9783551713810)

Castro

 (14)
Erschienen am 30.05.2016
Cover des Buches Nick Cave (ISBN: 9783551764669)

Nick Cave

 (11)
Erschienen am 29.08.2017
Cover des Buches Der Boxer (ISBN: 9783551786975)

Der Boxer

 (8)
Erschienen am 29.05.2012
Cover des Buches Havanna (ISBN: 9783551734341)

Havanna

 (5)
Erschienen am 30.10.2008
Cover des Buches Berliner Mythen (ISBN: 9783551728159)

Berliner Mythen

 (5)
Erschienen am 26.04.2016

Neue Rezensionen zu Reinhard Kleist

Cover des Buches Nick Cave (ISBN: 9783551764669)
Soerens avatar

Rezension zu "Nick Cave" von Reinhard Kleist

Bemerkenswertes Werk
Soerenvor einem Monat

In seiner über 300 Seiten starken Graphic Novel beleuchtet Reinhard Kleist in beeindruckenden Schwarz-Weiß-Zeichnungen das Leben und die zum Teil ziemlich bizarre Gedankenwelt des australischen Ausnahmekünstlers. Von Nick Caves Anfängen als junger Punk in der Band The Birthday Party, die Übersiedelung nach London, die Zeit in Berlin und Brasilien, seine Drogensucht und wie er durch all diese Erfahrungen zu dem beeindruckenden Multitalent wurde, als den wir Cave heute kennen. Neben seiner Karriere werden zwischendurch auch ikonische Songs wie „The Mercy Seat“, „Where the wild Roses grow“ oder „Red, right Hand“ grafisch umgesetzt.
Fazit: Ein bemerkenswertes Werk von einem bemerkenswerten Künstler über einen anderen bemerkenswerten Künstler.

Cover des Buches CASH - I see a darkness (ISBN: 9783551760005)
Flaventuss avatar

Rezension zu "CASH - I see a darkness" von Reinhard Kleist

Reinhard Kleist gibt diesem Musiker mit seiner durchwachsenen Karriere ein besonderes Gesicht.
Flaventusvor 10 Monaten

Es ist erstaunlich, wie sehr sich so manche Musiker-Karrieren gleichen. Johnny Cash wird als eines von sieben Kindern in ärmlichen Verhältnissen geboren. Seine Familie kommt gerade so über die Runden und die Kinder sieht es bei Gelegenheit in die weite Welt hinaus. Dann folgen die ersten zaghaften Erfolge als Musiker, während er anderweitig Geld verdient oder aber beim Militär eingesetzt wird. Dann gehts es steil bergauf und mit der Karriere kommen die Drogen, Eheprobleme und der ewige Tourstress.


Reinhard Kleist gibt diesem Musiker mit seiner durchwachsenen Karriere ein besonderes Gesicht. Er beschreibt das Leben des Musikers in all seinen Facetten mit allen Höhen und Tiefen und vermutlich mit so mancher künstlerischen Freiheit, wenn Daten zum tatsächlichen Leben fehlten. Kleist zeichnet aber nicht nur das Leben, sondern auch dessen Lieder, was ich recht witzig und passend fand. Wie sonst bekommt man einen Song in eine Graphic Novel?


Ich habe während des Lesens ein paar der Songs und Konzerte gehört und gesehen und muss gestehen, dass es ein wenig wie bei Elvis ist. Nur wenige Songs sagen mir zu. Soll heißen, dass man kein Fan von Johnny Cash und seiner Musik sein muss, um Gefallen an dieser Umsetzung von Reinhard Kleist zu finden. Dieser zeigt in gewohnter Art und Weise mit seiner markanten Strichführung das Leben des Musikers. Ein Zeichenstil, den man mögen muss.


Fazit

Ich lese sehr gerne Graphic-Novel-Biografien, auch wenn mir die Werke der Künstler immer gefallen. Oder vielleicht gerade deshalb. Den Zeichenstil von Reinhard Kleist muss man natürlich im Guten gegenüberstehen, damit die Biografie mit ihrem kreativen Erzählstil beim Leser positiv wahrgenommen wird. Bei mir hat er das.


Cover des Buches Das Böse kommt auf leisen Sohlen (ISBN: 9783848920983)
-nicole-s avatar

Rezension zu "Das Böse kommt auf leisen Sohlen" von Ray Bradbury

Ein besonderer Roman mit einer gelungenen, unheimlichen Atmosphäre
-nicole-vor einem Jahr

Ein Jahrmarkt mit dunklen Geheimnissen…

Eines Nachts kommt heimlich und verstohlen ein Jahrmarkt in eine kleine Stadt in Illinois und schlägt seine Zelte auf. William „Bill“ Halloway und James „Jim“ Nightshade, zwei Jungs aus der Stadt, spüren als Erste, dass mit dem Jahrmarkt etwas nicht geheuer ist. Sie entdecken das dunkle Geheimnis eines Karussells, das auf zerstörerische Weise in das Leben der Fahrgäste eingreift. Ihre Entdeckung bleibt nicht unbemerkt: Auf leisen Sohlen, aber unerbittlich werden die Jungen vom Bösen verfolgt und in die Enge getrieben.
(Quelle: Inhaltsangabe – Diogenes Verlag)

Nachdem ich in den letzten Jahren Ray Bradburys Romane „Halloween“ und „Fahrenheit 451“ gelesen habe, war ich sehr gespannt auf „Das Böse kommt auf leisen Sohlen“. Diese Geschichte erschien erstmals im Jahr 1961, die deutsche Übersetzung folgte im Jahr 1969. Der klassische Roman ist im Diogenes Verlag erschienen, aktuell erhältlich als Taschenbuch und eBook, welches ich gelesen habe. Im September 2017 erschien noch eine illustrierte Ausgabe, die im Aladin Verlag veröffentlich wurde.

Hauptfiguren sind hier die beiden 13-jährigen Jungen Will Halloway und Jim Nightshade, die in der kleinen Stadt Green Town aufwachsen. Sie sind fast auf den Tag genau gleich alt, Nachbarn und beste Freunde. Kurz vor Halloween ändert sich ihr bisher sorgloses Leben schlagartig.


„Das war jene Woche im Oktober, in der sie über Nacht erwachsen wurden, in der das Jungsein ihnen entglitt…“ – Seite 10, eBook


Eines Nachts im Oktober liegt plötzlich eine seltsame Stimmung in der Luft – kurz darauf zieht ein Jahrmarkt in die Stadt ein. Will und Jim merken schnell, dass dort etwas nicht in Ordnung ist und entdecken kurz darauf ein Karussell, dessen Fahrt dramatische Folgen für die Fahrgäste hat. Bald darauf gerät einiges aus den Fugen – was ist wahr und was nur Illusion? Die Neugier der beiden Freunde bleibt im Zirkus nicht unbemerkt und schon bald nähert sich ihnen das Böse auf leisen Sohlen…


„Voller Entsetzen sah er zu, wie das tote Karussell bebte und leblos im Gras stehenblieb, eine erstarrte Welt, die nichts – nicht ihre Herzen, nicht ihre Hände oder ihre Köpfe – jemals wieder zurückdrehen konnte.“ – Seite 103, eBook


Der Roman hat schon von der ersten Seite an eine besondere und unheimliche Atmosphäre, die auch bis zum Schluss erhalten bleibt. Hier fühlte ich mich etwas an Stephen King erinnert, der das Böse auch langsam und gekonnt in Kleinstädte einziehen lässt. Das Besondere ist, dass in Stephen Kings aktuellem Roman "Fairy Tale" dieses Buch immer wieder erwähnt wird und ein bestimmtes Element dort in ganz ähnlicher Weise vorkommt.

Ray Bradbury hat einen ganz eigenen Schreibstil, der in dieser Geschichte besonders hervorsticht. Manchmal sind einzelne Momente eher kurz beschrieben und nicht ganz greifbar, dann wieder klar, atmosphärisch und zeitweise auch etwas poetisch. Gerade hier kommt das Dunkle besonders gut zur Geltung.


„Schockiert standen sie nebeneinander, erschüttert von lautlosen Gesten, hin und hergerissen von Ereignissen, die nur noch betäubender waren, weil sie sich in der Nacht, im Unbekannten verloren.“
– Seite 81, eBook


Der Jahrmarkt ist mysteriös und es ist interessant zu verfolgen, was hinter all dem wirklich steckt. Von einem unheimlichen Irrgarten aus Spiegeln und einem Karussell dessen Fahrt Folgen hat bis hin zu den Zirkusleuten, die manchmal unheimlicher nicht sein können:


„Von dem dunklen, groben Anzug des Mannes fielen Schatten auf Jims Gesicht, krochen in seine Augen und ließen sie gewitterdunkel erscheinen und nicht so lebhaft grün, wie sie sonst immer blickten.“ – Seite 77, eBook


Nach und nach wird es immer spannender, die Handlung hält einige Überraschungen bereit.

Mein Fazit: Ein besonderer Roman, der einen mit seiner unheimlichen Atmosphäre in den Bann zieht. Ein geheimnisvoller Jahrmarkt mit dunklen Geheimnissen, unheimlichen Vorkommnisse und seltsamen Illusionen – nach und nach zieht das Böse in die kleine Stadt und zwei Freunde kommen ihm auf die Spur.
Der Schreibstil ist etwas speziell und außergewöhnlich, passt aber sehr gut zur gesamten Geschichte. Nach und nach wird es spannend, düster und natürlich auch gruselig. Sehr lesenswert.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Reinhard Kleist wurde am 11. Februar 1970 in Hürth (Deutschland) geboren.

Reinhard Kleist im Netz:

Community-Statistik

in 210 Bibliotheken

auf 32 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Listen mit dem Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks