Reinhard Michl , Tilde Michels Es klopft bei Wanja in der Nacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Reinhard Michl

Es klopft bei Wanja in der Nacht Dazu singt Karin Glanzmann Lieder: Mir Hase Fuchs heiss ich Bärebluus

Das schönste Winterkinderbuch das ich kenne <3

— Pukkelpop
Pukkelpop

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Winter-Kinder-Lieblingsbuch

    Es klopft bei Wanja in der Nacht
    Pukkelpop

    Pukkelpop

    07. December 2016 um 13:27

    Ich hab die Geschichte von Wanja, dem Hase, dem Fuchs und vom Bär als Kind unendlich mal vorgelesen bekommen und habe es jetzt dem Sohn meiner Freundin als Weihnachtsgeschenk gekauft. 
    Musste es natürlich zuerst selbst lesen <3

    Meiner Meinung nach das schönste Winter-Kinder-Buch!!!

  • Eine besondere Begegnung zu Weihnachten

    Der Wolf am Fenster
    Dreamworx

    Dreamworx

    Die New Yorker Journalistin Lindsay Griffin hofft, an Weihnachten endlich die Eltern ihres Verlobten Dan kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen die Feiertage zu verbringen. Aber Lindsays Welt stürzt ein, als Dan ganz plötzlich die Verlobung löst und sie eigene Pläne für Weihnachten machen muss. Kurzfristig bucht sie eine einsame Hütte in den Bergen von Montana, um an einem ihr vertrauten Ort ihr Herz, ihre Gedanken und ihre Seele zur Ruhe zu bringen. Bei ihrer Ankunft am Flughafen wird sie von dem Ranger Brian Johnson abgeholt, der sie in ihre abgeschieden liegende Hütte bringen soll. Lindsay gefällt dem zurückhaltenden Ranger sofort, so macht er sich fürsorglich Gedanken, wie er ein Auge auf sie halten kann während ihres Aufenthalts. In der Nähe der Hütte streift ein einsamer schwarzer Wolf herum auf der Suche nach Hilfe für seine weiße Wolfsgefährtin, die in einer Falle festsitzt. Nun erhofft er sich Hilfe von den Menschen, auch wenn er ihnen nicht über den Weg traut, da sie doch Schuld am Schicksal seiner Gefährtin sind. Wird der schwarze Wolf die nötige Hilfe bekommen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen? Elli H. Radinger hat mit ihrem Buch „Der Wolf am Fenster“ einen kleinen, aber sehr feinen Roman über die Beziehung von Mensch und Wolf geschrieben, der des Lesers Herz ganz tief berührt. Der Schreibstil ist einfühlsam, herrlich flüssig und wunderbar zu lesen. Man taucht direkt ab in die Geschichte und hat das Gefühl, den Protagonisten als stummer Beobachter zur Seite zu stehen und dem Verlauf zu folgen. Die Landschaftsbeschreibungen sind sehr detailliert und wunderschön in die Handlung eingearbeitet. Die Protagonisten lassen diese Geschichte wunderbar lebendig werden. Lindsey Griffin ist eine sympathische natürliche junge Frau, die tief verletzt flieht, um an einem einsamen Ort zur Ruhe zu kommen, ihre Wunden zu lecken und ihr Leben neu zu sortieren. Brian Johnson ist ebenfalls ein angenehmer, etwas rauer Charakter, fürsorglich und hilfsbereit, aber von einem Geheimnis umgeben. Auch die Geschichte um die Wölfe ist sehr spannend und wunderschön in die Handlung eingebaut und zeigt Parallelen zu den Menschen auf. Dieser Weihnachtsroman ist das Ergebnis von Elli H. Radingers Erfahrungen zum Thema Wölfe und ihre Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen, welches sie beides in diesem Buch wunderbar harmonisch miteinander kombiniert. Der Respekt der Autorin gegenüber diesen wunderschönen Tieren und der Liebe zur Natur spiegeln sich in der Geschichte auf jeder Seite wieder. Eine zauberhafte und verträumte Geschichte, die man eingekuschelt vor einem Kamin lesen sollte, während draußen der Schnee fällt. Absolute Leseempfehlung für ein Buch, das mitten ins Leserherz trifft! Einfach wunderschön.

    Mehr
    • 2