Stille Nacht und das Geheimnis der Zauberflöte

von Reinhard Schwabenitzky 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Stille Nacht und das Geheimnis der Zauberflöte
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stille Nacht und das Geheimnis der Zauberflöte"

Eine Gitarre, eine weltberühmtes Lied – und eine wundersame Flöte
Die Zeitreise des 12-jährigen Lucas in den kalten Dezember 1818

Jahr für Jahr verzaubert das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ an Heiligabend Menschen rund um die ganze Welt. Kein Wunder, ging doch einiges recht geheimnisvoll zu, als es im Jahr 1818 erstmals in der St.-Nikolaus-Kirche von Oberndorf bei Salzburg erklungen ist.
Ein wie aus dem Nichts aufgetauchtes Pferd, eine unerwünschte Heirat, ein fremder Junge und eine wundersame Flöte brachten damals das Leben im bayrischen Laufen und in der beschaulichen Salzburger Gemeinde Oberndorf ordentlich durcheinander.
Eingebettet in die abenteuerliche Zeitreise des 12-jährigen Lucas vom Heute ins Jahr 1818 sind die LeserInnen hautnah dabei, wie der Lehrer Franz Xaver Gruber dem Gedicht „Stille Nacht“ von Hilfspriester Josef Mohr seine unsterbliche Melodie unterlegt.

Tipps:
Vor 200 Jahren, am 24. Dezember 1818, entstand das berühmteste Lied aller Zeiten, „Stille Nacht, heilige Nacht“
Eine spannende, berührende und mit Humor gewürzte Geschichte für die ganze Familie
Ein Film zum Buch ist geplant

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783702237073
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Tyrolia
Erscheinungsdatum:01.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rinas-Bücherblogs avatar
    Rinas-Bücherblogvor 6 Tagen
    Humorvoll , spannend - lesenswert

    Cover:

    Das Cover ist interessant, macht neugierig, vor allem was hat eine Zauberföte und eine Frau mit der Geschichte die sich um das weltberühmte Lied Stille Nacht dreht zu tun?

     

    Meine Meinung zur Geschichte:

    Dem Autor ist es sehr gut gelungen, geschichtliches mit Fikion zu mischen und daraus eine Geschichte entstehen zu lassen, der man mit Spannung folgen konnte. Die Mischung aus Spannung, Geschichte, Humor und der landschaftlichen Beschreibung waren sehr gekonnt in Szene gesetzt.

    Da ich aus der beschriebenen Umgebung komme, war es ein besonderes Erlebnis für mich , davon zu lesen. Salzburg, Hallein, Oberndorf waren Handlungsorte, die mir bei weitem nicht fremd sind. Somit tat ich mir auch nicht schwer, mich in die Handlungen zu versetzen.

    Der Humor hat mir sehr gut gefallen, vor allem wie es um Polizei, Hund und der lieben 13 ging. Die arme 13 hatte es ja auch nicht leicht, aufzupassen, dass da ja nix schief läuft mit den Zeitreisen.

    Mehr will ich aber nun nicht verraten – es lohnt sich die Geschichte selbst zu lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks