Reinhard Wegner Deutsche Baukunst um 1800

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutsche Baukunst um 1800“ von Reinhard Wegner

Die europäische Baugeschichte erlebte um 1800 einen tiefgreifenden Wandel. Die epochalen Umwälzungen der Französischen Revolution fanden auch in der Baukunst ihren Niederschlag. Vor allem in Frankreich, aber auch in England und Deutschland suchten Künstler und Architekten nach neuen Formen und Ausdrucksmitteln frei von traditionellen Normen. Als "autonome Architektur" ist diese Kunstrichtung später in die Baugeschichte eingegangen.§Dem neuen Interesse an der deutschen Architektur im Zeitraum zwischen dem Tod Friedrichs II. und den Befreiungskriegen gilt dieser Band. Namhafte Fachkollegen, allesamt Experten für die Architektur zwischen Klassizismus und Romantik, widmen sich kunsttheoretischen Fragen, aber auch markanten Beispielen deutscher Baukunst. Darunter befinden sich so herausragende Gebäude wie das Weimarer Schloß, das Brandenburger Tor und die Leipziger Nikolaikirche.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen