Reinhard Winter Jungen brauchen klare Ansagen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jungen brauchen klare Ansagen“ von Reinhard Winter

Klare Ansagen helfen Jungen, einen guten Start ins Leben zu finden. Viele ihrer vermeintlichen Schwächen verwandeln sich in Stärken, wenn man ihnen angemessen begegnet, und so setzt Reinhard Winter dort an, wo Eltern in ihrer Rolle unsicher werden: Wie findet man klare Worte und Regeln? Was bedeutet Männlichsein heute? Dieses Buch bietet Lösungen für alle Themen, die Jungeneltern herausfordern. Freiheitsdrang und Grenzen • Erfolgs- und Leistungsdruck in Kindergarten und Schule • Chancen und Grenzen von Computer & Co. • Halt und Orientierung • Sexualität • Pubertät • Selbstsuche • Konsum • Familiäres Miteinander

Klasse Buch, liest sich gut, viele wichtige Informationen die man braucht, wenn man einen Sohn hat. Alltagsnah und praktisch

— Mikebrener
Mikebrener

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kleiner Ratgeber für Zwischendurch

    Jungen brauchen klare Ansagen
    Mone80

    Mone80

    09. April 2014 um 12:01

    Wenn man Eltern eines Jungen ist, wird einem schnell klar, dass es eine Herausforderung ist, diesen zu erziehen und ein guter Wegbegleiter zu sein. Eine Herausforderung, die nicht nur den Jungen stärkt, sondern auch die Eltern. Am besten klappt das, und da stimme ich dem Autor zu und merke es an meinen Jungs (aber auch an meiner Tochter;)), wenn man klar und deutlich ihnen gegenüber ist. Auf Augenhöhe mit ihnen in Kontakt tritt. Alles was schwammig ist, ist ein gefundenes Fressen, ein wenig aufzudrehen. Das Buch ist in zwei große Teile gegliedert. Zum einen wird der Begriff "Führung" wieder ins rechte Licht gerückt. Es geht dabei nicht darum, dass man im Kommandoton seinem Kind begegnet und absolutes Gehorsam verlangt, sondern, dass man eine Klarheit in seiner Beziehung zum Kind schafft. Dann geht es um die Entwicklung, die ein Junge durchmacht. Schon im ersten Teil werden Fallbeispiele und Tipps angerissen. Diese vertieft der Autor im zweiten Teil. Wobei hier gesagt sein muss, es kommt ersten auf den Jungen an, man muss einen gesunden Mittelweg finden und klare Ansagen haben überhaupt nichts mit autoritärer Erziehung zu tun. Es geht hier um Alltagssituationen, wie zum Beispiel eine entspannte Familienmahlzeit, wo man den ein oder anderen Tipp bekommt. Es geht darum, dass man Werte vermittelt, Regeln aufstellt und diese auch konsequent durchsetzt, in Kontakt tritt und ein respektvolles Miteinander. Reinhard Winter schreibt verständlich, wichtiges ist nochmals kurz zusammen gefasst und farblich unterlegt. Durch die "Klassiker des Familienlebens" verdeutlicht er sein geschriebenes mit Beispielen, die eigentlich fast jeder kennt.

    Mehr