Reinhild Solf Schattenfrauen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenfrauen“ von Reinhild Solf

Sieben Frauen, die sich nach Jahrzehnten wiedertreffen. Sie erinnern sich, sie bekennen, sie lügen. Denn nichts von alldem, was damals geschah, ist vergessen. Ein packender Roman über Schuld und Vergebung, Liebe und Hass im Strudel der deutsch-deutschen Geschichte. Sieben Frauen. Sieben Freundinnen? Vier Jahre hintereinander verbrachten sie ihren Sommer auf einem Campingplatz an der Ostsee, in einem Ferienlager der FDJ. Fünfzig Jahre später ist aus dem Campingplatz ein Feriendorf geworden. Hier treffen sie wieder aufeinander, vier Wessi- und drei Ossi-Frauen umarmen einander, lachen miteinander, erinnern sich, bekennen, lügen und verletzen. Sieben Frauen beobachten einander genau, kochen, lachen und saufen zusammen, kreischen und schwitzen in der Sauna. Es fängt an zu brodeln unter ihnen, nichts ist vergessen, altes Böses kommt wieder hoch. Eine von ihnen war politische Gefangene im Frauengefängnis und wurde dort grausam misshandelt. Es gibt offene Rechnungen unter den Sieben, nichts ist vergeben. Hart, packend und emotional, in einer unglaublich präzisen und knappen Sprache führt Reinhild Solf die sieben Frauen in ihre Vergangenheit zurück, die ihre Gegenwart auf dramatische Weise verändern wird.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schattenfrauen" von Reinhild Solf

    Schattenfrauen
    hexhex

    hexhex

    28. July 2012 um 13:32

    7 Frauen treffen sich nach Jahrzehnten wieder. Auf Rügen, wo sie als Jugendliche in einem FDJler Zeltlager Urlaub gemacht haben. Drei sind in der DDR geblieben, die anderen sind vor und nach dem Mauerbau in den Westen gekommen. Sie haben sich für eine Woche ein Ferienhaus gemietet und wollen über alte Zeiten reden. Von Tag zu Tag kommen mehr schreckliche Dinge ans Tageslicht bis die Lage sich am letzten Urlaubstag zuspitzt. Geschrieben aus der Sicht von Liese, die auf einem Fluchtversuch verhaftet wurde und ein Jahr im Frauengefängnis verbringen musste. Die Ereignisse dort waren so traumatisch, dass sie sich nie wieder davon erholt hat. Ein erschreckend realistisches Buch, in kurzen abgehackten Sätzen geschrieben. Zum Glück nur ein Roman!

    Mehr