Reinhold Löffler Ins Bild geschlichen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ins Bild geschlichen“ von Reinhold Löffler

Die Karikaturen von Reinhold Löffler haben schon fast Kultcharakter. Mit ungeheurem Feinsinn spürt er nach Gemälden großer und alter Meister, um ihnen neue Köpfe aufzusetzen. Das Besondere an seinen kleinen Manipulationen besteht darin, dass das Original die spezifische Eigenart der karikierten Person in einer Weise verstärkt, was beim Betrachter zu Reaktionen von leisem Spott bis hin zu schallendem Gelächter führen kann - oder zu einer zweiten Erkenntnis. Wie auch immer das Ergebnis sein mag, amüsieren werden sich all jene, die die doppelte Optik lieben. Extra für unsere Nachbarn hat Löffler auch Berühmtheiten aus Österreich und der Schweiz ins Visier genommen, ebenso wie Vladimir Putin, George Bush, Prinz Charles oder Hillary Clinton, die alle eine geradezu ideale Inspirationsquelle boten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ins Bild geschlichen" von Reinhold Löffler

    Ins Bild geschlichen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    12. December 2012 um 12:40

    Nun schon zum dritten Mal haben der Cartoonist Reinhold Löffler und der Kunsthistoriker Ulrich Kühne mit ihren Fotomontagen es geschafft, prominente Persönlichkeiten so zu porträtieren, dass immer ein Stück auf normalen Fotos dieser Personen nicht sichtbare Wahrheit über sie deutlich wird. Dazu hat Löffler jeweils in Gemälde bekannter und unbekannter Maler die Köpfe bekannter Politiker aus dem In- und Ausland, aber auch anderer populärer Personen wie Florian Silbereisen und Sebastian Vettel hineinmontiert. Ulrich Kühne hat zu den Originalbildern die entsprechenden erklärenden Texte geliefert und mit satirischem Witz den Zusammenhang zu den Montagen hergestellt. Es ist ein lustiges Buch mit viel Hintersinn, geeignet für Freunde des politischen Humors und der bissigen Satire,

    Mehr