Reinhold Messner

(128)

Lovelybooks Bewertung

  • 165 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 25 Rezensionen
(36)
(52)
(28)
(10)
(2)

Lebenslauf von Reinhold Messner

Reinhold Messner, der heute in Südtirol (Italien) lebt, ist einer der bekanntesten Extrembergsteiger unserer Zeit. Er bestieg als erster Mensch der Welt alle Gipfel der 14 Achttausender, hat etwa 100 Erstbegehungen durchgeführt und durchwanderte zu Fuß die Antarktis, Tibet und die Wüste Gobi. Seine Selbstvermarktung und einige Äußerungen zum Tod seines Bruders Günther am Nanga Parbat brachten Messner immer wieder in die Schlagzeilen. Er hält Vorträge in ganz Europa, den USA, Japan und Südamerika über seine grenzgängerischen Erfahrungen, hat zahlreiche Dokumentarfilme gedreht und Artikel veröffentlicht (u.a. STERN, SPIEGEL, GEO, EPOCA, ESPRESSO, NATIONAL GEOGRAPHIC). Heute widmet sich Messner intensiv seinem "Messner Mountain Museum" (MMM), das sich dem Erhalt der Bergwelt, den Kulturen im Himalaya-Gebiet und der Geschichte Südtirols verschrieben hat.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • WILD - spannend und informativ zugleich

    Wild

    HEIDIZ

    26. January 2018 um 10:13 Rezension zu "Wild" von Reinhold Messner

    Kein Geringerer als Reinhold Messner erzählt von der legendären Shackleton-Expedition in der Antarktis. 1914 bricht der englische Abenteurer Frank Wild zusammen mit Polforscher Ernest Shackleton sowie 26 Männern gemeinsam zum »letzten Trip auf Erden« auf. Die Männer haben sich zum Ziel gesetzt, die Antarktis zu durchqueren. Ihr Schiff ist die Endurance, es wird während der Expedition vom Packeis zerstört, sodass die Männer drei Monate auf einer Eisscholle nordwärts driften, es aber glücklicherweise schaffen, sich auf eine Insel ...

    Mehr
  • Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub" von LovelyBooks

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub Herzlich willkommen bei unserem Lesewochenende im November! Vom 17. bis 19.11.2017 möchten wir gemeinsam die Gelegenheit nutzen, um uns zum Jahresende noch einmal intensiv mit den Büchern aus dem FISCHER Leseclub auseinanderzusetzen.Beim Lesen, Austauschen und Plaudern könnt ihr so sicherlich das ein oder andere Highlight aus dem FISCHER Leseclub entdecken, welches vielleicht ansonsten verborgen geblieben ist! Und das ist noch nicht alles! Ihr könnt zusätzlich ein ganz ...

    Mehr
    • 804
  • Die letzten großen Abenteurer

    Wild

    anushka

    11. November 2017 um 15:53 Rezension zu "Wild" von Reinhold Messner

    Das Meer, Anfang des 20. Jahrhunderts: Immer wieder sind Schiffe unterwegs. Hin und her zwischen England, Südgeorgien, Neuseeland und der Antarktis. Sie bringen ehrgeizige Männer ins ewige Eis. Der Wettlauf um den Südpol ist längst entbrannt. Wagemutig oder waghalsig? Unter ihnen ist Frank Wild, bald bester Freund von Ernest Shackleton, einem der bekannten Antarktis-Abenteurer. Zunächst reisen Wild und Shackleton noch unter dem legendären Robert Falcon Scott. Doch zwischen Scott und Shackleton entbrennt ein persönlicher Krieg und ...

    Mehr
  • Der schlimmste Trip auf Erden

    Wild

    Betsy

    04. November 2017 um 10:47 Rezension zu "Wild" von Reinhold Messner

    „Beide wissen: Nicht Heldentum und Selbstaufopferung sichern das Überleben in der Wildnis, sondern die Gabe, zu wagen, und Ausdauer bei der Umsetzung. Die Kunst besteht darin, nie aufzugeben.“Reinhold Messner widmet sich in seinem Buch der Geschichte von Frank Wild, aber auch seinem besten Freund und quasi Seelenverwandten Ernest Shackleton, die beide in der Antarktis mehr als einmal ums nackte Überleben kämpften. 2 unterschiedliche Männer, die um ihre Fähigkeiten wussten und das Vertrauen ineinander nie verloren, ermöglichten ...

    Mehr
  • Die Faszination des Bergs

    In eisige Höhen

    Igelmanu66

    Rezension zu "In eisige Höhen" von Jon Krakauer

    »Jeder, der einigermaßen bei Verstand war, hätte nein gesagt. Aber das konnte ich nicht. Denn etwas tief in meinem Herzen befahl mir zu gehen, und die Anziehungskraft des Everest wirkte auf mich stärker als irgendeine andere Kraft auf Erden.«   Der amerikanische Journalist Jon Krakauer nahm im Mai 1996 an einer organisierten Besteigung des Mount Everest teil. Diese Expedition endete in einer Katastrophe, am Ende waren zwölf Tote zu beklagen.   Mit dem Thema Bergsteigen habe ich mich bislang noch nie beschäftigt, kenne als Namen ...

    Mehr
    • 12
  • fragwürdig

    Der nackte Berg

    Peter_Waldbauer

    22. August 2017 um 21:06 Rezension zu "Der nackte Berg" von Reinhold Messner

    In der Talkshow "Nachtcafe" mit Moderator Wieland Backes wollte sich Messner einmal vor Jahren auf seine so typische Art in Szene setzen. Da Backes zu den (eher seltenen) Talkshow-Moderatoren gehört, die etwas im Kopf haben, war er nicht gewillt, sich von Messner sang- und klang- und kommentarlos zuschwallen zu lassen und stellte ihm eine Frage, die an der Psyche des Bergsteigers kratzen sollte: Ob es denn nicht sein könne, so Backes, dass Messner auch eine Mitschuld trage am Tod seines abgestürzten Bruders Günther, weil dieser ...

    Mehr
  • Die Eroberung des Nutzlosen

    Everest - Himmel, Hölle, Himalaja

    R_Manthey

    29. June 2015 um 11:26 Rezension zu "Everest - Himmel, Hölle, Himalaja" von Reinhold Messner

    Einer der französischen Bergsteiger, die an der ersten Besteigung eines Achttausenders teilnahmen, definierte so das Bergsteigen. Wenn man sich mit der Eroberungsgeschichte der Himalaja-Gipfel beschäftigt, dann findet man dort auch die ganze Bandbreite menschlicher Fähigkeiten und Schwächen, vom Heldentum bis zur Selbstüberschätzung und vom Mut bis zum Irrsinn. Reinhold Messner möchte sich in diesem Hörbuch auf den Everest fokussieren. Doch er schweift dabei auch gelegentlich ab. In einem rund zweistündigen Vortrag schildert er ...

    Mehr
  • ein Leben der Extreme

    Mein Leben am Limit

    Flatter

    12. March 2015 um 20:41 Rezension zu "Mein Leben am Limit" von Reinhold Messner

    Über den Autor: Reinhold Messner, Grenzgänger, Autor und Bergbauer, wurde am 17. September 1944 in Südtirol/Italien geboren. Bereits 1949 begann er mit dem Bergsteigen und hat seit 1969 mehr als hundert Reisen in die Gebirge und Wüsten dieser Erde unternommen. Dabei gelangen ihm viele Erstbegehungen, die Besteigung aller 14 Achttausender und eine Längsdurchquerung Grönlands. Zum Inhalt: (Klapptext) Das Haben ist langweilig. Die Herausforderung ist wichtig. Schon immer ist Reinhold Messner weiter gegangen als alle anderen. Früh ...

    Mehr
  • Bergwelten zerstört durch Größenwahn

    Über Leben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. January 2015 um 07:59 Rezension zu "Über Leben" von Reinhold Messner

    - Wir Menschen sind dazu "berufen", einem Beruf nachzugehen, wir haben eine "Aufgabe" im Rahmen unserer Familie, aber keine "Bestimmung", so wenig Pflanzen oder Tiere eine solche haben. - Aha. Ich wusste vor der Letküre dieses autobiographischen Buches recht wenig über die Person Messner. Da ich mich nun auch ein wenig in meiner Freizeit mit Bergen, wandern und klettern beschäftige, war ich sehr neugierig auf diese Lebensweisheiten. Es steht, glaube ich, ausser Frage, dass der Autor auf sehr bewegte 70 Jahre zurückblicken kann ...

    Mehr
  • Sieben Jahrzehnte für die Berge – ein ehrliches und mutiges Buch mit wertvollen Erfahrungen

    Über Leben

    Penelope1

    08. December 2014 um 17:39 Rezension zu "Über Leben" von Reinhold Messner

    Reinhold Messner feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag und schildert in seinem neuen Buch „Über Leben“ seinen ganz persönlichen Lebensweg, beginnend mit seiner Kindheit in den Südtiroler Bergen bis hin zu seinem 70. Geburtstag. Aufgeteilt in drei große Abschnitte und ingesamt 70 einzelne Kapitel und „Etappen“ lässt uns der inzwischen fast schon legendär gewordene Bergsteiger nicht nur an seinem Privatleben und seine ganz persönlichen An- und Einsichten über Themen wie z.B. Instinkt, Ehrgeiz, Schrecken, Vertrauen, Schicksal, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.