Reinold Krohm , Reinold Krohm Meine Wandlung vom Hitlerjungen zum mystischen Genie in zwei Heimaten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Wandlung vom Hitlerjungen zum mystischen Genie in zwei Heimaten“ von Reinold Krohm

Nachdem seine zweite Heimatstadt, Neubrandenburg in Mecklenburg, zum Ende des zweiten Weltkriegs im Mai 1945, trotz des absehbaren Zusammenbruchs der deutschen Wehrmacht an der Ostfront, urplötzlich noch zur Festung erklärt worden war, erlebte der damals dreizehnjährige Reinold Krohm als überzeugter Hitlerjunge zunächst die panische Flucht der Zivilbevölkerung mit erschütternden Tragödien, Massenselbstmorden junger Frauen und Mädchen, Exekutionen fahnenflüchtiger Soldaten und wie die schöne Altstadt Neubrandenburgs danach unter heldenhafter Verteidigung blutjunger deutscher Kampfeinheiten von der russischen Artillerie in Schutt und Asche geschossen worden war, bevor er mit einer zerriebenen deutschen Division in höchster Not vor den Russen die Flucht ergriff und sich im mecklenburgischen Schwerin in amerikanischer Gefangenschaft begab, von wo er als aussortierter Zivilist auf abenteuerlichster Weise nach West-Berlin floh und von dort Ende 1948 in seine erste und ursprüngliche Heimat nach Herne, der im Krieg unversehrten, goldenen Stadt in Westfalen zurückkehrte, wo aufgrund der miterlebten Grausamkeiten auf der Flucht sich seine Abkehr vom nationalsozialistischen Wahnsinn bereits vollzogen hatte und der Wandel vom Hitlerjungen zum mystischen Genie in einem außerordentlichen Reifeprozess zum Erfinder, Forscher, Mystiker und gläubigen Christen begann, wie in diesem Buch nachzulesen ist, das der zweiundachtzigjährige Autor, als eine seiner jüngsten Ideen, in einem neuartigen Schreibstil zur Vorbeugung gegen die Alzheimer-Erkrankung verfasst hat.

Stöbern in Klassiker

Effi Briest

Gute Grundidee, das Buch hat mich aber nicht wirklich berührt

LuLuLux

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen