Reki Kawahara

 4.3 Sterne bei 109 Bewertungen

Neue Bücher

Sword Art Online - Novel 05
Erscheint am 15.11.2018 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.
Sword Art Online - Progressive 06
 (1)
Neu erschienen am 13.09.2018 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.
Accel World - Novel 14
Neu erschienen am 13.09.2018 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.
Accel World - Novel 16
Erscheint am 13.12.2018 als Taschenbuch bei TOKYOPOP.

Alle Bücher von Reki Kawahara

Sortieren:
Buchformat:
Reki KawaharaSword Art Online - Novel 01
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sword Art Online - Novel 01
Sword Art Online - Novel 01
 (13)
Erschienen am 16.11.2017
Reki KawaharaAccel World - Die Rückkehr des schwarzen Schneewittchens (Novel)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Accel World - Die Rückkehr des schwarzen Schneewittchens (Novel)
Reki KawaharaSword Art Online - Fairy Dance 01
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sword Art Online - Fairy Dance 01
Sword Art Online - Fairy Dance 01
 (8)
Erschienen am 14.09.2015
Reki KawaharaSword Art Online - Novel 02
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sword Art Online - Novel 02
Sword Art Online - Novel 02
 (6)
Erschienen am 08.02.2018
Reki KawaharaSword Art Online - Fairy Dance 02
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sword Art Online - Fairy Dance 02
Sword Art Online - Fairy Dance 02
 (6)
Erschienen am 14.09.2015
Reki KawaharaAccel World. Bd.1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Accel World. Bd.1
Accel World. Bd.1
 (6)
Erschienen am 09.03.2015
Reki KawaharaAccel World - Die rote Sturmprinzessin (Novel)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Accel World - Die rote Sturmprinzessin (Novel)
Reki KawaharaAccel World - Novel 03
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Accel World - Novel 03
Accel World - Novel 03
 (5)
Erschienen am 14.09.2015

Neue Rezensionen zu Reki Kawahara

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Accel World Starter Pack" von Reki Kawahara

Interessante Idee, aber zu viel Input auf einmal
Yoyomausvor 22 Tagen

Zum Inhalt:
Haruyuki ist das geborene Mobbing-Opfer: klein, dick und schüchtern. Sein Schulalltag ist die Hölle, bis ihn die charmante, atemberaubend schöne stellvertretende Schulsprecherin Kuroyukihime in die Welt des Massively-Multiplayer-Online-Games Brain Burst einführt. Dieses exklusive Spiel befähigt die Spieler, Burst Linker genannt, sich selbst zu "beschleunigen" und daraus auch in der realen Welt Vorteile zu ziehen. Um in den Genuss der "Beschleunigung" zu kommen, muss jeder Spieler in erbarmungslosen Kämpfen gegen die anderen Avatare antreten. Wird der vom Leben gebeutelte Haruyuki den Herausforderungen gewachsen sein?

Cover:

Das Cover fand ich ja ungemein ansprechend und auch niedlich. Durch die Figur im Hintergrund hat es schon etwas dynamisches an sich. Die Figur im Vordergrund wirkt magisch und geheimnisvoll durch ihre schwarze Kleidung und die Schmetterlingsflügel. Das hat mich persönlich neugierig gemacht und der Inhalt hat dann sein restliches getan.

Eigener Eindruck: 
Haruyuki - Haru - ist nicht wie alle anderen. Er ist ein Einzelgänger und liebt es, sich in den Netzwerken der Schule zu verstecken, damit niemand bemerkt, dass er arm ist und den anderen nicht zum Opfer werden kann. Doch scheinbar lassen seine Mitschüler keine Chance ungenutzt, um ihn zu piesacken. Als der Schüler sich wieder einmal in den Cyberspace verkrümelt, um die Pause zu überleben, schafft er es mit seinem kleinen Schweinchen-Avatar eine neue Rekordpunktzahl aufzustellen, was die Schulsprecherin Kuroyukihime auf ihn aufmerksam werden lässt. Es dauert nicht lange, bis sie ihn zu sich an den Tisch einlädt, was für allerhand Gesprächsstoff in der Schule sorgt. Via einer Privatkonferenz bietet sie ihm an in eine völlig neue Cyberwelt einzutauchen, jedoch soll er ihr dabei auch behilflich sein. Total von ihr begeistert  stimmt Haru zu, was ihm jedoch im Nachgang wieder neue Probleme bereitet. Doch das neue Programm, welches   Kuro ihm zur Verfügung gestellt hat, kann er auch in der Realität plötzlich ungeheuerliche Dinge anstellen. doch warum hat gerade Kuro ihn zu ihrem Helfer auserkoren? Und welche Geheimnisse verbergen sich rund um Kuro - selbst in seinem eigenen Freundeskreis?

"Accel World" ist ein Manga, der doch recht speziell ist. Man muss sich schon für Cyberwelten und sehr viele Fantasyelemente interessieren, sonst ist man hier definitiv fehl am Platz. Durch viel Text und detaillierte Zeichnungen entführt der Mangaka in eine völlig neue Welt, die man jedoch gut erklärt bekommt. Die Zeichnungen sind allesamt hübsch anzusehen und auch die Chibi-Elemente haben ihren Reiz. Einzig bei dem Protagonisten Haru finde ich, dass der Mangaka ganz schön übertrieben hat. Während dieser wirklich klein, tollpatschig, fettnäpfchenlastig und pummelig ist, sind alle anderen Charaktere scheinbar richtig "Durchschnittsnormal", was den kleinen Haru natürlich zum absoluten Außenseiter macht. Jedoch ist das alles so übertrieben, dass man manchmal nicht nur Mitleid mit Haru hat, sondern zeitweise auch ein bisschen genervt von ihm ist, weil er eben jeden Fettnapf mitnehmen muss, den man mitnehmen kann. Mit den Eintritt in die neue Cyberwelt beginnt der kleine Kerl aber langsam über sich hinaus zu wachsen - und mal ehrlich, ich habe seinen Avatar, das kleine süße Schweinchen echt vermisst. Die Geheimnisse rund um die Schulsprecherin, die Haru ab sofort erfährt und aufdeckt sind spannend und interessant. Jedoch beginnt man im Laufe der Geschichte die Echtheit von Kuro anzuzweifeln. ES bleibt also abzuwarten, wie sich die Geschichte entwickeln wird. Mir jedenfalls hat sie Spaß gemacht, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt gleich den nächsten Band kaufen muss. Das hat noch ein bisschen Zeit, denn Cyberwelten sind jetzt nicht so mein absolutes Interessengebiet.


Idee: 4/5
Lesespaß: 4/5
Charaktere: 4/5
Emotionen: 4/5
Zeichnungen: 5/5

Gesamt: 4/5

Daten:
Taschenbuch: 196 Seiten
Verlag: TOKYOPOP (9. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3842011717
ISBN-13: 978-3842011717
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,7 x 18,8 cm

Kommentieren0
5
Teilen
Cat_Lewiss avatar

Rezension zu "Sword Art Online - Novel 04" von Reki Kawahara

Es geht rasant weiter!
Cat_Lewisvor 2 Monaten

Inhalt:
Kirito und das Sylphen-Mädchen Leafa sind auf dem Weg zum Weltenbaum, um Kiritos Freundin Asuna aus den schmutzigenen Händen von König Oberon zu befreien. Dabei stellen sich ihnen zahlreiche mächtige Monster und Spieler in den Weg, sodass die beiden an ihre Grenzen stoßen müssen, um sich einen Weg zu bahnen. Und auch im Reallife läuft nicht alles so, wie es soll. Während Kazuto in Gedanken stets bei Asuna ist, droht seine Schwester Suguha auf sehr schmerzhafte Art und Weise ihr Herz zu verlieren.

Fazit:
Und schon geht es weiter mit dem vierten Band der „Sword Art Online“-Reihe von Reki Kawahara. Dieser umfasst den zweiten Teil des Fairy Dance-Arcs, der hauptsächlich in ALfheim Online spielt.
Direkt zu Beginn geht es sehr actionreich los, denn Kirito und Leafa hat es mehr oder weniger freiwillig nach Jötunheimr verschlagen, einer brandgefährlichen Eislandschaft voller starker Gottheiten, für die es weitaus mehr als zwei Spieler bedarf, um diese zu besiegen. Die Situation scheint ausweglos, doch es wäre nicht die SAO-Reihe, wenn Kirito und Leafa nicht auf spektakuläre Art und Weise jeder Gefahr trotzen würden. Fans des Animes werden auf jeden Fall ihre Freude damit haben, denn endlich erfährt man, was es mit Tonky aus dem Calibur-Arc auf sich hat.
Auch werden in der Romanvorlage einige Zusammenhänge klarer und wie immer auch für doofe Menschen wie mich verständlich erklärt, ohne ausschweifend oder gar zu technisch zu wirken.
Die Harmonie zwischen Kirito und Leafa ist sehr erfrischend, das Zusammenspiel zwischen ihm und Yui einfach bezaubernd. Ich denke, Reki Kawahara kann definitiv nicht abstreiten, selbst ein kleiner Yui-Fanatiker zu sein 😉
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Suguhas Gefühlschaos so manchem übel aufstoßen wird – auch ich habe mit der Thematik so meine Probleme. Allerdings hat mich das in „Fairy Dance“ überhaupt nicht gestört, da die Fronten zumindest einseitig sehr eindeutig geklärt sind.
Mit jedem weiteren Band von „Sword Art Online“ wird mir immer mehr bewusst, was für ein großartiger Autor Reki Kawahara vor allem im Bezug auf Character-Building ist. Ausnahmslos jeder Charakter ist mir wichtig geworden, es gibt keinen, den ich nicht sofort ins Herz geschlossen habe. Man mag diejenigem, die man mögen soll und man hasst diejenigen, die man hassen soll. Das hat Reki Kawahara recht simpel konstruiert und doch verfügt nicht jeder über dieses Talent. Dass ich Kirito bereits von der ersten Seite an verfallen bitte, dürfte keine Überraschung sein – welche Frau mag ihn nicht? 😛
Ich möchte außerdem noch einmal abecs wundervolle, liebevoll umgesetzte Illustrationen hervorheben, die dem Buch wieder sehr viel Leben eingehaucht haben. Die Art, wie er die Emotionen in seine Bilder verpackt, ist einfach grandios! Außerdem liebe ich das Cover des Buches abgöttisch ♥
Reki Kawahara schafft es mit dem vierten Band „Sword Art Online – Fairy Dance“ erneut, die Qualität konstant hoch zu halten. Es wird nie langweilig und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen – weiter so! 🙂

Kommentieren0
0
Teilen
Cat_Lewiss avatar

Rezension zu "Sword Art Online - Novel 02" von Reki Kawahara

Vier Kurzgeschichten aus dem SAO-Universum
Cat_Lewisvor 2 Monaten

Inhalt:
2022, Japan: Das von allen sehnsüchtig erwartete VRMMORPG Sword Art Online geht endlich an den Start. Dabei handelt es sich um ein virtuelles Onlinegame, bei dem die Spieler sich durch die 100 Ebenen von Aincrad, einem gigantischen schwebenden Schloss kämpfen müssen. Auch Silica und Lisbeth gehören zu den 10.000 glücklichen Spielern, die pünktlich zum Release in die Welt von SAO eintauchen können. Doch die Vorfreude hält nicht lange an – der Logout-Button ist nirgends zu finden und es gibt keine Möglichkeit, dem Spiel zu entkommen. 10.000 Spieler stecken in einer Welt voller Gefahren fest und es gibt kein Entrinnen – denn der Tod im Spiel bedeutet auch den Tod in der realen Welt.

Fazit:
Hierbei handelt es sich um den zweiten Band von „Sword Art Online – Aincrad“ von Reki Kawahara. Die Illustrationen stammen von dem japanischen Künstler abec.
Nachdem im ersten Band der Fokus hauptsächlich auf den beiden Helden Kirito und Asuna lag, umfasst der zweite Band vier Nebenstorys, die Parallel zu Band 1 laufen. Die einzige Parallele darin Kirito, der Protagonist der erfolgreichen Sword Art Online-Reihe.
In der ersten Geschichte lernen wir Silica kennen, eine noch recht junge Beast-Tamerin, die von Kirito aus einer lebensbedrohlichen Situation gerettet wird.
Die zweite Geschichte handelt von Lisbeth, einer erfolgreichen Schmiedmeisterin, die von Kirito den Auftrag erhält, ihm ein neues Schwert zu schmieden.
Die dritte Geschichte dreht sich um Yui, ein mysteriöses Mädchen ohne Erinnerungen, auf das Kirito und Asuna mitten im Wald auf Ebene 22 treffen.
In der vierten Geschichte geht es rückblickend um die Gilde, der Kirito sich einst angeschlossen hatte und deren Schicksal Kirito für immer verändern wird.
Während der erste Band ausschließlich den Werdegang des Schwertkämpfers Kirito und seiner tapferen Freundin Asuna behandelt, dreht sich im zweiten Band alles um die wichtigsten Side-Charaktere, denen Kirito im Laufe der zwei Jahre, die er in SAO verbringt, begegnet. Wer die Serie kennt, dürfte Silica, Lisbeth und Yui längst kennen- und liebengelernt haben. In der Romanvorlage bekommt man nun einen noch besseren Einblick in das Innenleben der Charaktere und es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Reki Kawahara versteht es, den Spannungsbogen konstant am Leben zu erhalten, Gefühle authentisch rüberzubringen und auch die lebhaftesten Kampfsequenzen wunderbar in Textform zu vermitteln.
Diese Reihe macht einfach richtig viel Spaß und ich freue mich schon sehr auf Band 3 😉

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks